Unikabel-Versorgung

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
legro
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 12. Januar 2014 18:37

Re: Unikabel-Versorgung

Ungelesener Beitragvon legro » 24. Juli 2014 09:54

techno-com hat geschrieben:.... und das erklärt alles ganz genau !
Anders geht das nicht einzustellen und anders ist es nicht machbar..... Ein Shopsystem erkennt keine "Kleinteile die mit ins Paket passen".
..
Stichdose oder Enddose hat mit "Reflektionen" überhaupt gar nichts zu tun da sie beide am Ausgang terminiert sind .... da geht es einzig nur um die "Entkopplung" wo bestimmte Werte einzuhalten sind.


Die Versandkosten sollten das geringste Problem darstellen. ;-)

Ich habe jetzt eine Dose ausgebaut, um Typ und Hersteller zu bestimmen. Vermutlich stammen sie von der Firma Gira, da wir unsere gesamte Elektroinstallation hiervon bezogen haben. Leider kann man nach all den Jahren den Aufkleber nicht mehr entziffern. In einem Punkt habe ich mich geirrt: Die Dosen stammen nicht aus 1990 sondern sind rund zehn Jahre jünger. Ich hatte zuvor ja einen Kabelanschluss. Die Busverteilung hatte ich zwischen den Jahren 1998 und 2000 durch eine Sternverteilung ersetzt. Die ggf. fehlende Entkopplung sollte eigentlich nichts ausmachen, da an der Leitung/Dose ja nur ein Gerät angeschlossen wird und die Entkopplung doch in den Verteilern stattfinden sollte.

Wie dem auch sei, an den paar Dosen soll das Ganze nicht scheitern. Bei der zu erwartenden Gesamtsumme fallen ein paar Dosen ohnehin nicht mehr ins Gewicht. Ich werde die Dosen, an denen (ggf.) einmal ein Unikabel-Tuner angeschlossen wird, ersetzen.

Somit benötige ich also vier Enddosen. Ich gehe allerdings davon aus, dass die vorhandenen Abdeckungen passen. Denn in den Zimmern habe ich je eine Netzwerk- und eine SAT-Dose direkt nebeneinander verbaut. Da würde es scheußlich aussehen, wären die Abdeckungen verschieden.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unikabel-Versorgung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. Juli 2014 16:52

legro hat geschrieben:Ich habe jetzt eine Dose ausgebaut, um Typ und Hersteller zu bestimmen. Vermutlich stammen sie von der Firma Gira, da wir unsere gesamte Elektroinstallation hiervon bezogen haben. Leider kann man nach all den Jahren den Aufkleber nicht mehr entziffern.

"Gira" ist ein Hersteller von Schalter-Rahmen, nicht aber von elektronischen Komponenten. Kann natürlich sein das die andersweitig Ware einkaufen/eingekauft haben und diese einfach gelabelt haben (also ihren Namen drauf geschrieben und so dann verkauft haben).

legro hat geschrieben:In einem Punkt habe ich mich geirrt: Die Dosen stammen nicht aus 1990 sondern sind rund zehn Jahre jünger. Ich hatte zuvor ja einen Kabelanschluss. Die Busverteilung hatte ich zwischen den Jahren 1998 und 2000 durch eine Sternverteilung ersetzt.

Das ändert aber nichts daran das sie akt. eine Multischalter-Anlage haben und dort immer Stichdosen zum Einsatz kommen, alleine deshalb sind es schon jetzt keine Enddosen.

legro hat geschrieben:Die ggf. fehlende Entkopplung sollte eigentlich nichts ausmachen, da an der Leitung/Dose ja nur ein Gerät angeschlossen wird und die Entkopplung doch in den Verteilern stattfinden sollte.
Wie dem auch sei, an den paar Dosen soll das Ganze nicht scheitern. Bei der zu erwartenden Gesamtsumme fallen ein paar Dosen ohnehin nicht mehr ins Gewicht. Ich werde die Dosen, an denen (ggf.) einmal ein Unikabel-Tuner angeschlossen wird, ersetzen.

Jein.... sie haben recht das der Multischalter an seinen 2 Ausgängen schon eine Entkopplung macht und man auch eine diodenentkoppelten Verteiler einsetzen könnte welcher ausreichend Entkopplung hätte... man baut aber richtig, gerade weil es nicht um riesen Beträge geht (Antennendose Jultec JAD3xxTRS = 9.50€).
Wie sie ggf. später mal mehr als 2 Stränge in Betrieb nehmen möchten kann auch mal an einem Strang mehr als eine Dose zum Einsatz kommen, und dann muss man mit diodenentkoppelten Dosen arbeiten und dann auch auf jeden Fall mit einer Enddose am Ende des Stranges statt einer Stichdose.

legro hat geschrieben:Somit benötige ich also vier Enddosen.

2 Enddosen würden ihnen reichen.
Anschlüsse die per Multischalter (Standard-Multischalter) versorgt werden müssen auch die Stichdosen die jetzt verbaut sind behalten. Enddosen bei Standard-Multischalter Verteilung ist ebenso falsch wie eine Stichdose bei einer Einkabel-Verteilung.

legro hat geschrieben:Ich gehe allerdings davon aus, dass die vorhandenen Abdeckungen passen. Denn in den Zimmern habe ich je eine Netzwerk- und eine SAT-Dose direkt nebeneinander verbaut. Da würde es scheußlich aussehen, wären die Abdeckungen verschieden.

3-Loch Dosen haben genormte Abmessungen !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

legro
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 12. Januar 2014 18:37

Re: Unikabel-Versorgung

Ungelesener Beitragvon legro » 24. Juli 2014 17:27

techno-com hat geschrieben:..
2 Enddosen würden ihnen reichen.
Anschlüsse die per Multischalter (Standard-Multischalter) versorgt werden müssen auch die Stichdosen die jetzt verbaut sind behalten. Enddosen bei Standard-Multischalter Verteilung ist ebenso falsch wie eine Stichdose bei einer Einkabel-Verteilung.
...
3-Loch Dosen haben genormte Abmessungen !


Vielen Dank für die klärenden Antworten. Also dann bleibt's bei zwei Enddosen und ich kann endlich die Bestellung auf den Weg bringen. ;-)

Darf ich also davon ausgehen, dass Sie mir den Bündle-Preis auch für meine Netzteil/Schalterkombination gewähren und mir für die Kleinteile nicht noch extra Versandkosten berechnet werden? Ich möchte per Vorkasse zahlen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unikabel-Versorgung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. Juli 2014 17:33

Das Set JPS-Schalter in der "A-Variante" + Jultec Netzteil bekommen sie zum Preis wie die TN-Variante (also 10€ günstiger für das Netzteil das hier extra bestellt werden muss), das kann ich aber dann nach Eingang der Bestellung hier nur manuell dann umstellen.

Die Versandkosten haben wir oben schon durchgesprochen....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“