Seite 1 von 1

Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 31. Dezember 2016 13:21
von wolle_elsen
Hallo liebes Forum!

Es existiert:
* 1 Multischalter zur Verteilung von 1 Quad-LNB an Spiegel A (Astra) auf 2 Koax-Kabeln zum Endpunkt WZ.
* 1 Single-LNB an Spiegel B (Hotbird) mit einem 3. Koax-Kabeln zum gleichen Endpunkt WZ.

Ziel:
* Gleichzeitig 2 Astra-Programme aufnehmen und ein 3. Astra-Programm live anschauen und zusätzlich
* ein Hotbird-Programm live sehen oder aufzeichnen.

Ich möchte das nicht nur via Netzwerk relisieren. Deshalb hatte ich auch schon einmal an eine Set-Top-Box a la VU+ Duo 2
mit 4 HD-geeigneten Tunern gedacht.
Mag sein, dass ich das nicht alles richtig überblicke, aber das schien mir bislang die sinnvollste bzw. praktikabelste Möglichkeit.

Den LAN-Zugang vom Router (Fritz!Box) zum Endpunkt WZ (dort soll auch die Set-Top-Box und die HDD eingerichtet werden), wird per Powerline-Adapter ralisiert, da ich kein weiteres Netzwerkkabel verlegen möchte/kann (HbbTV möchte ich schon nutzen).

M.E.müsste es auch bei der Auswahl der richtigen Powerline-Adapter auch dann durch deren genügend grosse Bandbreite nicht zu Konflikten beim Empfang/Aufnahme kommen ...

Frage(n):

* Habe ich hier irgendwo Denkfehler gemacht oder lässt sich das so auch sinnvoll realisieren?
* Ist die VU+ Duo2 die "richtige" Set-Top-Box oder gäbe es hierzu Alternativen?
* Gäbe es auch eine völlig andere sinnvolle/praktikabele Lösung zur Erreichung meiner Zielvorstellungen?

Wolle

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 12:22
von techno-com
Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Ich haben diesen Beitrag jetzt vom einen auf den anderen Tag weiter voran geschoben, habe ihn zig-mal gelesen ... aber, ich komme auf keinen grünen Zweig wo ich hier überhaupt ansetzen soll in einer Erklärung.

Angefangen habe ich jetzt mal mit dem verschieben vom Beitrag in eine passendere Rubrik und dann werde ich ein paar Links setzten um mal einen Anfang zu finden, diesen Anfang sehe ich zuerst einmal überhaupt in der Versorgung zum Receiver für das was sie planen - bringt ja nichts den Receiver mit einem oder 2 Kabeln per Standard-Multischalter-Versorgung (Legacy) zu speisen wenn man so viel an Aufnahmen parallel durchführen möchte.

Beiträge dazu für die "Versorgung vom Receiver":
Kaufberatung JESS Unicable für Solo4K mit FBC Tuner
Umrüstung auf JESS als Vorbereitung für VU+ 4K
Planung Satanlage mit Unicable-LNB für VU+ Solo 4k
Verkabelung Dur-Line DPC-32 K

Alternativen zur VU+ Duo2:
VU+ Solo 4k UHD (FBC-Tuner)
VU+ Ultimo 4k UHD (FBC-Tuner)

Und, vor allem wegen ihrem Wunsch des 2-Satelliten-Empfangs, hier die neue Jultec a²CSS-Technologie in ihren ersten Planungen und Umsetzungen hier im Forum:
Erweiterung SAT-Anlage für drei Haushalte
Unicable Planung (Jultec JPS Breitband-LNB Versorgung 2 Satelliten)
Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Was sie mit den Netzwerk-Erkärungen genau gemeint haben verstehe ich akt. nicht, haben sie da ggf. den Remote Channel Stream Converter gemeint ?
https://youtu.be/qIlfQHr0nYw


Bitte mal lesen, das wird auf jeden Fall die ersten und wichtigsten Fragen alle beantworten + viel aufzeigen was alles möglich ist (und das in den unterschiedlichsten Varianten der Umsetzung). Bitte nicht nur überfliegen, davon haben sie dann nichts im Verständnis der Sache.

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 15:39
von wolle_elsen
Hallo Tristan Uhde,
zuallerst einmal recht herzlichen Dank für die sehr kompetente und ausführliche Antwort! :1137

Ich habe gemerkt, dass ich mich doch nicht so ausdrückte, wie es hätte sein müssen ... pardon.

Ich versuche zu vereinfachen und zu kürzen:

Vorweg:
Am Heimkino kommen 3 Sat-Koax-Kabel an und zwar
* zwei Astra-Tx-Signale High- und Low-Band vertikal und horizontal und
* ein Hotbird Tx-Signal High- und Low-Band vertikal und horizontal.

Derzeitiger Stand:
ad 1
Am Astra-Spiegel ist ein Uni-Quattro LNB für Multischalter-Betrieb montiert, dessen 4 Koax-Ableitungen in einen Multischalter 5/4 einmünden. Dieses Verteilungssystem hat also vier Sat-Ein- und vier Ausgänge.
Davon werden b.a.w. nur 2 Ausgänge genutzt und deshalb sind die zwei nichtbelegten mit einem Abschlusswiderstand versehen.
Also kommen am jetzigen Twin-Receiver A zwei Astra-Signale an, die damit jeweils einen herkömmlichen Tuner mit vollständigem (High/Low bzw. V- und H-Polarisation) Empfangssignal bedienen.

ad 2
Der Hotbird-Spiegel besitzt einen Single-LNB und dessen Koaxkabel bedient einen zweiten Single-Sat-Receiver B.

ad 3
Beide Sat-Tx versorgen das Heimkino via HDMI mit den Sat-Signalen, so dass beispielsweise max. 2 Astra-Programme aufgenommen/gesehen werden können und lediglich dann Hotbird zusätzlich auch mittels Nutzung des anderen HDMI-Einganges (mittels HDMI-Umschalters) live gesehen werden kann.

Nach Lesen der Links denke ich, dass ich mittels der richtigen Signalverteilung vom Astra-Spiegel durchaus die zwei im Haus verlegten Astra-Koax-Kabel doppelt nutzen könnte, so dass ich dann 4 Astra-Nutzsignale zur Verfügung hätte für live oder record (Wunschvorstellung).

Hotbird ist nur ein Anhängsel und das 3. im Haus verlegtem Kabel muss auch nur einen Tuner versorgen, so dass hier immer nur live oder record praktiziert wird. Über Hotbird empfange ich nämlich nur 5 ungar. Sender und alles andere ist uninteressant. Deshalb muss/soll hier kabelmäßig nichts geändert werden, aber die jetzige Sat-Box sollte wegfallen.

Streaming ist nicht vorgsehen und auch keine Übertragung im Haus an andere TV-Empfänger.

Ich denke, dass ich zweierlei machen muss:
a)
Das Sat-Signal vom Spiegel so verändern, dass maximal vier Tx angesteuert werden können, weil 2 Ableitungen ausreichen würden (die am Endpunkt wieder auf vier Tx verteilt werden können, so dass alle Pol-Ebenen und Low- & Highband in jedem Tx unbeeinflusst ankommen.

b)
Das Hotbird-Signal müsste einen weiteren Tx ansteuern, so dass damit ein 5. Tx in der neuen Sat-Box angesteuert werden kann.

Ist das jetzt verständlicher?

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 16:11
von techno-com
wolle_elsen hat geschrieben:Ist das jetzt verständlicher?

Ich verstehe immer weniger :1122

Verstehe ich das richtig das sie, egal wie auch immer und möglich oder gar ganz unmöglich, ihr Single-LNB weiter verwenden möchten ? Wie möchten sie das dann in eine Unicable-/JESS-Versorgung mit einbringen bzw. dem Receiver sagen auf welchem Weg das Single-LNB in diese Versorgung eingespeist ist ?

Man kann hier nicht einfach so mal ein Single-LNB für diese Wünsche verwenden ..... lesen sie mal die verlinkten Beiträge, dann werden sie schon viel viel mehr wissen von was ich spreche und wie so ein Einkabel-Versorgungs-Aufbau komplett aussehen müsste.

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 17:08
von wolle_elsen
Hallo und dankeschön für die prompte Antwort.

Vorweg:
Ja, ich habe gelsen und ganz einfach war es nicht.
Ich gehe bis jetzt davon aus, dass ich bei der Nutzung von nur 2(!) Sat Unicable anwenden kann, da ich b.a.w. JESS nicht ausnutzen kann. Das sähe natürlich anders aus, wenn es sich um den Empfang von mehr als zwei Sat handeln würde - dann bitte JESS, oder?

Ich gehe auch davon aus, das Unicable nicht das komplette Frequenzband überträgt, sondern jedem Receiver nur eine bestimmte Frequenz, das UserBand, zur Verfügung stellt.
Ich habe es auch so verstanden, dass mittels spezieller DiSEqC-Signale jeder Receiver der Verteileinheit (hier der Multischalter/LNB) Ebene und Transponder des gewünschten Programmes übermittelt.
Das hiesse dann auch, dass der jeweilige Transponder dann auf das UserBand des jeweiligen Receivers umsetzt.
Da es sich ja hier auch nur um Sat-Signale handelt (nichts a la DVB-T oder "Kabelfernsehen") werden zum Ansteuern des Unicable-LNBs die ganz speziellen Sat-DiSEqC-Schaltsignale benutzt. Ich habe dies so zum ersten Mal 2005 gesehen und meine, dass das noch immer so ist oder irre ich mich da?


Ich gehe mal Schritt für Schritt vor:

Verstehe ich das richtig das sie, egal wie auch immer und möglich oder gar ganz unmöglich, ihr Single-LNB weiter verwenden möchten ? Wie möchten sie das dann in eine Unicable-/JESS-Versorgung mit einbringen bzw. dem Receiver sagen auf welchem Weg das Single-LNB in diese Versorgung eingespeist ist ?


Nein; das Hotbird-Signal wird in keinem Fall in eine Unicable-/Jess-Versorgung eingebracht.
Warum?
Der Hotbird-Spiegel steht an einer ganz anderen Stelle als der Astra-Spiegel. Die Kabel beider Spiegel nutzen daher zwangsläufig auch völlig andere Verlegungswege und könnten überhaupt nicht sinnvoll zusammengefügt werden.
Denn lange Kabelwege führen nach meiner Erfahrung auch bei besten Kabeln immer nur zu hohen Dämpfungen und anderem Ungemach.

Ich gehe davon aus, dass
    es einem Tuner egal ist, welches Signal er von welchem Sat bekommt und
    dass sich die Tuner nicht gegenseitig beeinflussen/stören/etc.

Wenn das natürlich nicht so wäre, dann hätte ich ein Problem und müsste bei meiner bisherigen HDMI-Switch-Lösung bleiben und 2 Receiver statt - wie ich mir wünsche - einem einzigen Receiver benutzen.

Ich gehe auch davon aus (s. oben), dass es technisch möglich ist, mittels fq-Aufbereitung (Stw. UserBand)etc. zwei komplette Sat-HF-Signale auf einer Ableitung dem System zuzuführen und vor dem Receiver wieder zu trennen. Denn auch bei der klassischen LNB-Lösung wird ja das gesamte fq-Spectrum dem Empfänger zugeführt, der dann das rausmischt, was der Zuschauer sehen/empfangen will.

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 17:15
von techno-com
Siehe unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? , warum sollte bei Unicable EN50494 nicht das volle komplette Frequenzband übertragen werden, dann wäre das ja sinnlos (siehe auch Jultec- Teilnehmergesteuertes Einkabelsystem) ?

Ich glaube da wird akt. sehr viel durcheinander geworfen von wegen Unicable (EN50494) und JESS (EN50607) ... hier ist Unicable vollkommen ausreichend WENN nicht mehr als 8 User-Band-Frequenzen (UBs) auf einem Kabel benötigt würden. Aber, siehe Link dazu oben.

Was das mit der gewünschten Hotbird-Einspeisung angeht verstehe ich immer noch nicht was hier genau geändert werden soll zu vorher .... Natürlich kann man einen der Tuner einer VU+ Box mit einem extra Kabel für das Hotbird-LNB extra ansteuern und entsprechend das Gerät einstellen, ist das aber sinnvoll dann nur eine Versorgung für Hotbird zu haben (Single-LNB) ? Das sollte doch alles auf den Multischalter drauf kommen das der dann komplett Astra + Hotbird verteilt und nicht nur ein Versorgungsssignal ? So wie in den verlinkten Beiträgen beschrieben.

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 18:39
von wolle_elsen
Hallo,

.... Natürlich kann man einen der Tuner einer VU+ Box mit einem extra Kabel für das Hotbird-LNB extra ansteuern und entsprechend das Gerät einstellen, ist das aber sinnvoll dann nur eine Versorgung für Hotbird zu haben (Single-LNB) ? Das sollte doch alles auf den Multischalter drauf kommen das der dann komplett Astra + Hotbird verteilt und nicht nur ein Versorgungsssignal ?


Deshalb (siehe oben):
Nein; das Hotbird-Signal wird in keinem Fall in eine Unicable-/Jess-Versorgung eingebracht.
Warum?
Der Hotbird-Spiegel steht an einer ganz anderen Stelle als der Astra-Spiegel. Die Kabel beider Spiegel nutzen daher zwangsläufig auch völlig andere Verlegungswege und könnten überhaupt nicht sinnvoll zusammengefügt werden.

Denn lange Kabelwege führen nach meiner Erfahrung auch bei besten Kabeln immer nur zu hohen Dämpfungen und anderem Ungemach.


Dann werde ich wohl Unicable für den Astra-Zweig einrichten und gut ist es mit der Signalübertragung.

Nun zum Sat-Receiver:

Zur Auswahl stünde:

* VU+ Duo² Full HD mit DVB-S2 FBC Tuner

* VU+ Solo 4K mit DVB-S2 FBC Tuner

* OCTAGON SF4008 Triple 4K E2 (2 x DUAL Twin DVB-S2X) 3x SAT Eingänge?

Das müsste sich doch mit dieser Sat-Anlage vertragen, oder?

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 18:48
von techno-com
Auch wenn sie es bei der Duo2 dazu schreiben, einen FBC-Tuner haben nur die neuen UHD 4K Boxen von VU+. Auch der Octagon (ein 200€ Gerät... noch billiger als die AX HD 51 die schon Ramsch-Niveau hat.. warum erkennt man wen man sie mal aufmacht und einen Tuner einbauen möchte ...) kennt diese Technik noch nicht, setzt mehr auf billigen Preis als auf verfügbare, modernste Technik wohl.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 2. Januar 2017 18:54
von wolle_elsen
Danke - die Antwort ist sehr hilfreich!

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 3. Januar 2017 15:11
von wolle_elsen
So - ich denke, dass ich im Prinzip die ganze Angelegenheit einfach lösen kann, wenn ich als Set-Top-Box die VU+ Solo 4K mit bereits eingebauten 2 x FBC-Tunern (Astra) und zusätzlich einen weiteren DVB-S2 Tuner (Hotbird) anschaffe.

Dass ich bei einigen wenigen Sendern im Astra-Bereich vielleicht mal nicht jede Transponderkombination verwenden könnte, nehme ich einfach mal vorläufig in Kauf. :1118

Sollte sich herausstellen, dass ich damit leben kann, ist es auch gut. Und im Übrigen ist momentan einfach keine Antennenbauzeit, weil zu kalt ... :1128
Ansonsten werde ich dann bei besserem Wetter aufrüsten.

Erst mal vielen Dank für die nette & sehr gute Unterstützung - ich wandere mal in den Shop ab und überlege mir, was ich bestelle, wenn ich wieder in Deutschland bin. :1137

Re: Welcher Sat-Receiver für gleichzeige Aufnahme/Live-TV von 3 oder 4 Sendern

Verfasst: 3. Januar 2017 16:20
von wolle_elsen
Geht auch prima aus dem Ausland ...

Bestellt und schon die eMail mit der Bestätigung erhalten. Warum bei A... kaufen, wenn hier so sehr die Leistung und fachmännische Individualberatung stimmt?

Danke!!