Seite 1 von 1

Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 1. Januar 2017 17:45
von drwff
Hallo und ein Gutes Neues Jahr zunächst einmal. Ich bin neu hier im Forum und bedanke mich für die freundliche Aufnahme.

Ich möchte eine Sat-Anlage (für 1 Satelliten / Astra 19,2) kaufen/installieren, dazu habe ich mich im Forum informiert und meine Vorstellungen nun skizziert, trotzdem bleiben Fragen offen.

Zu den Häusern:
Eines ist vorhanden, das andere wird gerade direkt daneben neu gebaut. Alle Wohnungen werden zur Zeit von einer Familie genutzt, der Neubau (3 Wohnungen) wäre aber in Zukunft auch vermietbar.
Es besteht eine Leerrohrverbindung im DG zwischen den Häusern. Dort befindet sich jeweils ein nutzbarer Anschlusskasten. Im vorhandenen Wohnhaus geht von dort eine bestehende sternförmige Verkabelung (grau gezeichnet) in die Etagen.
Im Neubau sollte je Etage zwei Twinreceiver per Unicable angeschlossen werden können. Im Altbau ist ein Twinreceiver an zwei Stellen im OG anzuschließen, alle anderen Receiver sollen „normal“ (Legacy) angeschlossen werden.

Zu meinen Fragen:
1. Es existiert ein äußerer Blitzschutz für das Haus, die Anlage muss nun erweitert werden. Ist es sinnvoll und zulässig, die Antenne/Halterung daran anzuschließen (und wenn, ist dann auch der Potenzialausgleich darüber zu verbinden)?
2. ODER ist es sinnvoller die gesamte Anlage (Antenne, Halterung, Potenzialausgleichschienen) an den existierenden 16mm² Erdungsdraht (massiv), der zum HES führt anzuschließen?
3. Eine Potenzialausgleichschiene soll VOR und HINTER dem Multischalter eingebaut werden, wie sähe dies bei zwei Multischaltern aus, die durch Kabel verbunden sind? (Vor dem Ersten und hinter dem Zweiten, oder auch dazwischen?)
4. Ist es besser die beiden zu kaskadierenden Multischalter in EINEM Anschlusskasten zusammenzuführen, oder besser je Haus einer? Das Leerrohr hat genügend Kapazität für beide Varianten (50mm Durchmesser).
5. Wenn alles im Anschlusskasten des neuen Hauses untergebracht würde, müsste ich die (grau gezeichneten) Kabel verlängern. Mit welchem Bauteil? Oder geht hier Signalqualität verloren?
6. Macht es Sinn, statt einem konventionellen Quattro LNB ein Glasfaser LNB zu nehmen? (nur ein Kabel bis zum Multischalter / Qualität)
7. Ich habe keine Ahnung welches Fabrikat Antenne und LNB (Quattro) und Kabel ich nehmen soll? Und welche Stecker (Kompressionsstecker?) …und welches Werkzeug notwendig wäre für die Stecker?
8. Ich hätte gerne eine extrem stabile Halterung auf dem 30° Dach (Herkules? Welche Ausführung?) Kann ich an diese Halterung gleichzeitig auch eine UKW Ringdipol Antenne montieren?
9. Würden sie mir bitte ein komplettes Angebot zu allen benötigten Teilen machen? (incl. der Vormontage der Multischalter auf eine Montageplatte.)

Meine Wahl der Multischalter wäre:

1x JRS 0504-4 M / 1x JRM 0508T
ODER:
1x JRS 0504-4 M / 1x JRS 0502-4+4T (damit hätte ich mehr CSS Optionen)
ODER:
Gibt es auch hier eine bessere Lösung?

Freue mich auf Ihre Antwort und hoffe es war nicht zu dilettantisch formuliert,
Viele Grüße

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 2. Januar 2017 11:07
von techno-com
Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Ihre Anfrage ist nicht leicht zu beantworten, vor allem die Fragen zur Erdung die eigentlich dem überlassen sein sollten der das bei ihnen vor Ort mit der Haus-Blitzschutzanlage dann auch umsetzt (siehe meine Fussnote). Grundlegend ist ihre Anfrage aber hier im Forum mit den verschiedenen Arten der Umsetzung schon ein paar mal erklärt, vor allem auch die Umsetzung über eine Fangstange was den optimalen Schutz nach akt. Stand darstellen würde.

Bilder dazu, entnommen dem Beitrag unter Erdung bzw. Potentialausgleich (aber noch in vielen mehr Beiträgen hier im Forum verwendet und erklärt).
blitzschutz-erdung-und-potenzialausgleich_517395.jpg
blitzschutz-erdung-und-potenzialausgleich_517395
blitzschutz-erdung-und-potenzialausgleich_517414.jpg
blitzschutz-erdung-und-potenzialausgleich_517414

Einmal dort der Aufbau einer solchen Anlage mit direkten Anschluss und einmal mit einer Fangstange.

Was die Frage zum Dachsparrenhalter angeht, gerade auch parallel war diese Frage .... siehe unter Plannungshilfe/Kaufberatung KabelTV, Astra/Hotbird (Neubau) !

Dort der Beitrag Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus wird ihnen auch noch viel mehr erklären zum kompletten Aufbau, die Anlage dort kommt ihrem Vorhaben sehr sehr nahe und erklärt auch alles andere wie UV-beständige Koaxkabel im Außenbereich, Dachsparrenhalter-Aufbau, Mastkappe mit Kabeldurchführung etc.

Was die Vormontage auf Lochblech bzw. im Schaltschrank angeht gibt es hier den Beitrag unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich !

Ein komplettes Angebot können wir im Forum nicht erstellen, da müssen sie einfach alles was sie benötigen in den Warenkorb legen und der rechnet dann den Gesamtbetrag am Ende aus.

Einfach mal die oben verlinkten Beiträge lesen, das wird schon sicherlich über 80% ihrer Fragen beantworten ... und wenn dann noch was offen sein sollte einfach melden.

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 2. Januar 2017 13:09
von drwff
Hallo und vielen Dank für die schnelle Rückmeldung... ich lese zunächst, überprüfe meine Planung und stelle mir dann meine Auswahl zusammen, bis später... :thx

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 2. Januar 2017 17:38
von drwff
Da wir gerade über unsere neue Satanlage diskutieren, drei Zwischenfragen:

- Wir sind der Meinung, dass (wo es möglich ist) eine sternförmige Verkablung einer Ringverkablung vozuziehen ist, da wir dadurch mehr Optionen haben (z.B. Unicable, aber auch Legacy verkabeln können)... Stimmen sie dem zu?

- Nun kam die Überlegung, im Neubau jeweils ein Doppelkabel zu den Anschlüssen zu führen, damit wir einen Twinreceiver legacy anschließen können. Wäre das aus ihrer Sicht (hinsichtlich Multischalter etc.) sinnvoller als die bisher geplante Variante?

- Habe ich das richtig verstanden, dass ich an einen "CSS" Anschluß ein Kabel als "Unicable" anschließen und daran einen Mehrfachverteiler setze, der mir die Möglichkeit gibt mehrere Receiver anzuschließen?

:1110

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 3. Januar 2017 15:16
von techno-com
drwff hat geschrieben:- Wir sind der Meinung, dass (wo es möglich ist) eine sternförmige Verkablung einer Ringverkablung vozuziehen ist, da wir dadurch mehr Optionen haben (z.B. Unicable, aber auch Legacy verkabeln können)... Stimmen sie dem zu?

Jein .... heute sind die meisten (fast alle) neuen, guten Geräte Unicable-tauglich (EN50494) und sehr viele sogar schon JESS-tauglich (EN50607). So kann man diese auf sehr einfachem Weg auch immer per Einkabel versorgen. Vor allem bei den neuen Geräten mit FBC-Tuner (bis zu 8 Tuner-Versorgungen mit nur einem Kabel und nur einem FBC-Tuner im Gerät) ist dies dann sogar der einzige Weg dieser Versorgung da man bei einer Legacy-Versorgung bei diesen Geräten einen Tuner pro Kabel das ankommt benötigt.
Wo aber auf immer und ewig nur ein Tuner (oder auch 2 - wobei man da auch bedenken muss das dort ggf. ein Twin-Receiver mal steht und dann noch ein TV mit eingebautem Tuner, ggf. sogar da ein Twin-Tuner ?) in Betrieb sein soll reicht auch ein Kabel aus.
Bei einem JRS0504-4T (nur ein Beispiel von allen Geräten mit mehr Ausgängen und mehr Tuner-Versorgungen... es gibt da z.B. noch den JRS0502-4+4T bzw. auch den JPS0502-8+4T Kombi-Schalter ... uvm.) kann man aber auch gleich 4 Ausgänge schaffen und an JEDEM der Ausgänge wäre eine 4-Tuner Nutzung möglich (Einkabelbetrieb Unicable/JESS) ODER auch an jedem Ausgang der Legacy-Betrieb ... warum ? Wegen der Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion.

drwff hat geschrieben:- Nun kam die Überlegung, im Neubau jeweils ein Doppelkabel zu den Anschlüssen zu führen, damit wir einen Twinreceiver legacy anschließen können. Wäre das aus ihrer Sicht (hinsichtlich Multischalter etc.) sinnvoller als die bisher geplante Variante?

Siehe Erklärung dazu vorab zur Legacy-/CSS-Kombifunktion ... patentiert / geschützt (leider nur in Deutschland dran gedacht :1112 ) von Jultec.... in anderen Ländern leider schon kopiert.
Weitere Beiträge die dazu mehr aussagen werden:
Umrüstung auf Satellit
Umruestung/Erweiterung SAT (Quad-LNB) auf Unicable
Sat-Anlage in Mehrfamilienhaus erweitern

drwff hat geschrieben:- Habe ich das richtig verstanden, dass ich an einen "CSS" Anschluß ein Kabel als "Unicable" anschließen und daran einen Mehrfachverteiler setze, der mir die Möglichkeit gibt mehrere Receiver anzuschließen?

Ja, aber dann greift die Legacy-/CSS-Kombifunktion nicht mehr ..... da kann man ja nur ein Legacy-Gerät dann pro Ausgang vom Schalter anschließen, eine "Kombifunktion" aus CSS und Legacy an einem Ausgang ist nicht möglich.
Weiterhin auch viel besser mehrere Ausgänge zu haben, dann hat man an diesen immer die gleiche ID und UB-Frequenz, diese wird dann auch nicht so "hoch" (je höher die Frequenz der UB-Frequenz, desto höher die Dämpfung auf dem Kabel).


P.S. unter 1/8 Unicable + 8 Legacy-Anschlüsse finden sie einen Beitrag der einen gemischen Aufbau von Legacy-Multischalter (JRM-Serie) und Einkabel-Multischalter (JPS-/JRS-Serie) zeigt.
Der unter Ferienhaus mit einer Dose pro Zimmer ---> erweitern und unter Unicable Legacy Mischbetrieb Kabel- und Dosenwahl sollte auch recht gut passen und vieles erklären.

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 5. Januar 2017 18:31
von drwff
Satanlage_3.jpg

Hallo Herr Uhde,
zunächst noch einmal ein Lob für Ihr Forum. Zwar ist es sehr zeitaufwändig und ich möchte ja auch kein Elektrik/Elektronikprofi werden. Aber gerade Ihre Hinweise auf Blitzschutz / Überspannungsschutz haben mich veranlasst zunächst Gespräche mit Blitzschutzfirmen und meinem Elektriker zu führen. Nicht nur um den Neubau, sondern auch um die bestehende Elektrik des Bestands zu überprüfen und zu verbessern (nicht nur bei der Satanlage)! Irgendwie bekommt man das Gefühl, jahrelang „Glück gehabt“ zu haben. :thx

Nun habe ich die Anlage überarbeitet und möchte im Neubau komplett doppelt Legacy verkabeln. (die Möglichkeit dazu habe ich durch entsprechend verlegte Leerrohre. Im bestehenden Haus nutze ich die vorhandenen Kabel, ziehe lediglich zwei neue (blau).

Meine Überlegungen sind wie folgt:
- Die Blitzschutzfirma wird die Schüssel (sowie den neuen Kamin und die Solarthermiepanels) durch Fangstäbe sichern.
- Der Mast wird am Fuß an den vorhandenen PA (16mm²) der bis zur HES im Keller führt angeschlossen. Alle Erdungsblocks werden an den Mastfuß angeschlossen.
- Vom Eintritt in das Dach bis zum neuen Anschlusskasten sind es ca. 3-4m… deshalb gehe ich davon aus, dass ich einen mastnahen Potenzialausgleich installieren muss?
- Den zweiten Multischalter setze ich in den Anschlusskasten des bestehenden Hauses (Entfernung ca. 3m). Alternative wäre, beide Multischalter im neuen Anschlusskasten direkt zu koppeln, dann müsste ich aber die „alten“ Kabel verlängern. Was wäre besser?
- Wo setze ich im Fall 1 oder 2 die zusätzlichen Erdungsschienen? Ich habe drei Stück rot markiert und mit Fragezeichen versehen.
- An den CCS Anschlüssen des JRS0502-4+4T habe ich jeweils 2-fach Verteiler KATHREIN EBC110 ohne Diodenentkopplung vorgesehen… ist die Aufsplittung so möglich? Ich habe die angeschlossenen Geräte in der Skizze (nur der Panasonic ist ein Twintuner, den ich per Unicable nutzen möchte)
- Bei den Anschlussdosen weiß ich nicht weiter! Sind die Dur-Line DSA 62700 4-Loch Sat-Stichleitungsdosen die Richtigen für den Neubau (und für die Doppel-Stichdose im Altbau)? Oder gibt es von Jultec bessere Alternativen (ich habe keine „herauslesen“ können).

Nun habe ich mal einen Wunschzettel / Warenkorb (konnte ich leider nicht exportieren) angelegt. Die Mengen muss ich bestimmt noch anpassen… Daraus ergeben sich noch weitere Fragen:

1. Sind die gewählten Koax-Kabel ok, oder empfehlen Sie eine bessere Alternative?
2. Sind die Kompressionsstecker Schwaiger für das LNB die beste Wahl?
3. Sind die Selfinstall-F Stecker die Richtigen?
4. Wäre bei 90cm Mastlänge des Hercules auch eine UKW Antenne über der Schüssel möglich, oder besser die 1,80m Variante wählen und abschneiden?
5. Müssen die Kabeldurchführungen durch die Alu Dachpfanne nochmals abgedichtet werden? Eignet sich die gewählte Gummimastmanschette dafür, oder besser mit Gummitüllen durch den Elektriker?
6. Sind die Kathrein 2fach Verteiler ohne Diodenwiderstand die Richtigen zur Aufteilung der CCS/Legacy Leitung


Ich hoffe, dass ich nun auf dem richtigen Weg bin, freue mich auf Ihre Antworten!

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 5. Januar 2017 19:23
von drwff
hier der "Test" Warenkorb

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 6. Januar 2017 13:57
von techno-com
drwff hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde

Sehr schöne Planung, sie haben das alles verstanden .... sogar das mit der Fangstange ist hier richtig eingezeichnet, auch wenn ich da genau in der kleinen Zeichnung nachsehen musste wo Striche/Verbindungen sind und so nicht :1147

drwff hat geschrieben:zunächst noch einmal ein Lob für Ihr Forum. Zwar ist es sehr zeitaufwändig und ich möchte ja auch kein Elektrik/Elektronikprofi werden. Aber gerade Ihre Hinweise auf Blitzschutz / Überspannungsschutz haben mich veranlasst zunächst Gespräche mit Blitzschutzfirmen und meinem Elektriker zu führen.....
.....
Meine Überlegungen sind wie folgt:
- Die Blitzschutzfirma wird die Schüssel (sowie den neuen Kamin und die Solarthermiepanels) durch Fangstäbe sichern.
- Der Mast wird am Fuß an den vorhandenen PA (16mm²) der bis zur HES im Keller führt angeschlossen. Alle Erdungsblocks werden an den Mastfuß angeschlossen.
- Vom Eintritt in das Dach bis zum neuen Anschlusskasten sind es ca. 3-4m… deshalb gehe ich davon aus, dass ich einen mastnahen Potenzialausgleich installieren muss?

drwff hat geschrieben:- Wo setze ich im Fall 1 oder 2 die zusätzlichen Erdungsschienen? Ich habe drei Stück rot markiert und mit Fragezeichen versehen.

Alles Sache der qualifizierten Blitzschutz-Fachkraft vor Ort die auch die Haus-Blitzschutzanlage vom alten Haus errichtet hat bzw. vom neuen Haus errichten wird + die Fangstange setzen wird.

drwff hat geschrieben:- Den zweiten Multischalter setze ich in den Anschlusskasten des bestehenden Hauses (Entfernung ca. 3m). Alternative wäre, beide Multischalter im neuen Anschlusskasten direkt zu koppeln, dann müsste ich aber die „alten“ Kabel verlängern. Was wäre besser?

Wo man diese setzt ist nicht relevant, ich würde das einfach alles an einem zentralen Platz machen .... "verlängern" / "verbinden" kann man Kabel z.B. über einen Erdungsblock der ja nichts anderes ist als diverse Verbinder auf einem Blech zusammen montiert .. diesen würde ich auch mit einem 4mm² mit in den PA mit einbeziehen.

drwff hat geschrieben:- An den CCS Anschlüssen des JRS0502-4+4T habe ich jeweils 2-fach Verteiler KATHREIN EBC110 ohne Diodenentkopplung vorgesehen… ist die Aufsplittung so möglich? Ich habe die angeschlossenen Geräte in der Skizze (nur der Panasonic ist ein Twintuner, den ich per Unicable nutzen möchte)

drwff hat geschrieben:6. Sind die Kathrein 2fach Verteiler ohne Diodenwiderstand die Richtigen zur Aufteilung der CCS/Legacy Leitung

Nein, das geht so nicht wegen der notwendigen Entkopplung ..... Lesen sie dazu mal den Beitrag unter Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage der gerade parallel läuft .... da wird das Thema behandelt mit "der Diode" / "der Diodenentkopplung" für die Entkopplung der Anschlüsse.
Ich würde auch nicht auf eine 4-Loch Dose mit 2 Kabeln fahren und dann an dieser 2 Geräte anschließen, ich würde da enifach zu einer 3-Loch Enddose (Jultec JAD307TRS) direkt fahren und dann HINTER dieser Dose mit einem diodenentkoppelten 2-fach Verteiler aufsplitten auf die beiden dort stehenden Geräte.

drwff hat geschrieben:- Bei den Anschlussdosen weiß ich nicht weiter! Sind die Dur-Line DSA 62700 4-Loch Sat-Stichleitungsdosen die Richtigen für den Neubau (und für die Doppel-Stichdose im Altbau)? Oder gibt es von Jultec bessere Alternativen (ich habe keine „herauslesen“ können).

Welche Dosen müssen da GENAU neu gesetzt werden ?

drwff hat geschrieben:1. Sind die gewählten Koax-Kabel ok, oder empfehlen Sie eine bessere Alternative?
drwff hat geschrieben:2. Sind die Kompressionsstecker Schwaiger für das LNB die beste Wahl?
drwff hat geschrieben:3. Sind die Selfinstall-F Stecker die Richtigen?

Welche "gewählten" Koax-Kabel ? Stehe da ggf. gerade auf dem Schlauch !?
Aber wenn sie die Kabel für den Außenbereich meinen und die dazu gehörigen Stecker wird das auch in dem oben verlinkten Beitrag unter Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage ganz genau erklärt.

drwff hat geschrieben:4. Wäre bei 90cm Mastlänge des Hercules auch eine UKW Antenne über der Schüssel möglich, oder besser die 1,80m Variante wählen und abschneiden?

Warum überhaupt der XXL von Herkules ?? Absolut übertrieben :1112
Für Montage von Satantenne + UKW/DVB-T/DAB+ Antenne (oder was auch immer noch dazu) den hier nehmen => Herkules Dachsparrenhalterung S48/130 (130cm Mastlänge)

drwff hat geschrieben:5. Müssen die Kabeldurchführungen durch die Alu Dachpfanne nochmals abgedichtet werden? Eignet sich die gewählte Gummimastmanschette dafür, oder besser mit Gummitüllen durch den Elektriker?

Es gibt keine Kabeldurchführungen mehr bei so einem Antennenmast wenn es es richtig macht über die "Mastkappe mit Kabeldurchführung" !
Mastkappe mit Kabeldurchführung Dur-Line MaKa 50 (Aluminium-Druckguss)
Mastkappe mit Kabeldurchführung (Version 2)
Sollte alles an Material etc. in dem oben verlinkten Beitrag unter Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus erklärt sein, aber auch hier noch z.B. unter Dachsparrenhalter HERKULES S48-90 (super stabil/komfortabel) + Montageanleitung für Dachziegel mit Mastdurchführung

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 6. Januar 2017 17:14
von drwff
Danke für die schnelle Beantwortung!

techno-com hat geschrieben: Alles Sache der qualifizierten Blitzschutz-Fachkraft vor Ort

Ja, klar, aber mir geht es um die erforderlichen Bestellungen... deshalb die Frage, ob zwischen den Multischaltern AUCH eine Erdungsschiene mit PA sitzen muss, wenn ich sie mit 3m Kabel verbinde? oder nur "dahinter"?

techno-com hat geschrieben: Welche Dosen müssen da GENAU neu gesetzt werden ?

Es geht um den Neubau, äh, es sind Dosen, an die die Geräte angeschlossen werden. Wenn ich richtig verstanden habe sind es ... ENDdosen?

techno-com hat geschrieben: Welche "gewählten" Koax-Kabel ? Stehe da ggf. gerade auf dem Schlauch !?

Ich hatte meinen Warenkorb im letzten Beitrag veröffentlicht, (SAT-Koaxialkabel ESD 90.128 A-S Vollkupfer (7,0mm/ >90db/ 2-fach geschirmt) ArtikelNr.: Koax90-1CU

Letzte Frage: Ich kann die Liste aus dem Warenkorb nicht exportieren, habe immer eine leere .txt Datei... ???

Bitte um kurze Info, dann kann ich weiter planen und dann auch bestellen... btw: Ist die Gibertini Schüssel in Athrazith denn bald wieder vorrätig (da im Shop der Hinweis kam, das es länger dauern könnte?

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 6. Januar 2017 22:15
von techno-com
drwff hat geschrieben:Danke für die schnelle Beantwortung!

:1147

drwff hat geschrieben:Ja, klar, aber mir geht es um die erforderlichen Bestellungen... deshalb die Frage, ob zwischen den Multischaltern AUCH eine Erdungsschiene mit PA sitzen muss, wenn ich sie mit 3m Kabel verbinde? oder nur "dahinter"?

ALLE kommenden und abgehenden Kabel ... das ist aber eine sehr "dehnbare" Aussage das ich das direkt dem eh vor Ort kommenden Blitzschutz-Fachunternehmen überlassen würde das ja ehr dann vor Ort sein wird.

drwff hat geschrieben:Es geht um den Neubau, äh, es sind Dosen, an die die Geräte angeschlossen werden. Wenn ich richtig verstanden habe sind es ... ENDdosen?

Siehe verlinkten Beitrag dazu der das GENAU erklärt ... dafür gibt es KEINE pauschale Aussage !

drwff hat geschrieben:Ich hatte meinen Warenkorb im letzten Beitrag veröffentlicht, (SAT-Koaxialkabel ESD 90.128 A-S Vollkupfer (7,0mm/ >90db/ 2-fach geschirmt) ArtikelNr.: Koax90-1CU

Absolut kein Problem mit diesem Kabel, aber siehe auch dazu in dem verlinkten Beitrag.

drwff hat geschrieben:Letzte Frage: Ich kann die Liste aus dem Warenkorb nicht exportieren, habe immer eine leere .txt Datei... ???

Mehrmals versuche, da ist akt. wohl der Wurm drin ...... bei mir klappte es gerade beim 3. Export (per Firefox Browser).

drwff hat geschrieben: btw: Ist die Gibertini Schüssel in Athrazith denn bald wieder vorrätig (da im Shop der Hinweis kam, das es länger dauern könnte?

Im Shop steht nicht das es "längern" dauern wird, da steht nur "muss bestellt werden". Und das dauert dann ca. 0-2 Tage länger als im Direktversand von hier aus da wir das direkt auch vom Großhändler aus versenden lassen können.

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 7. Januar 2017 11:00
von drwff
:thx
dann rede ich nochmal mi dem Blitzschutzmann, versuche den Export weiterhin... lese noch etwas und bevor ich bestelle sende ich Ihnen nochmal einen Warenkorb-Export, damit ich alles richtig bestelle...
vielen Dank zunächst! :1114

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 13:56
von drwff
Hallo Herr Uhde,

ich habe die Planung nochmals überarbeitet:

1. Beide Jultec Schalter in EINEN Anschlusskasten gelegt
2. Eine UKW Antenne ergänzt (die Signal-Übertragung erfolgt doch durch die Jultecs hindurch über die Koaxkabel zu den Dosen, oder?)
3. Den Antennenmast auf Grundlage ihrer Empfehlung geändert
4. Einen Verteiler mit Diodenentkopplung HINTER der Anschlussdose der CSS/Legacy Ltg. vorgesehen

SIEHE NEUER PLAN

Bitte schauen Sie mal, ob so alles anhand des Warenkorbes und der Zeichnung funktionieren würde, damit ich bestellen kann.

Zur Zeit prüfe ich, ob der Elektriker, der alles montiert auch die Kabel und die Dosen (Gira) liefert, sowie der Dachdecker die
passende Durchgangspfanne mit Zubehör. Ansonsten würde ich diese Teile nachbestellen.

NICHT berücksichtigt habe ich die Kabelverbindungen (Patchkabel) auf dem Montageblech (bis zu den Erdungsblocks) da ich nicht weiss,
welche Längen sie benötigen etc. Ich habe ein Montageblech im Warenkorb, ist dort die Dienstleistung (Konfektionierung/Montage)
enthalten, da ich sie separat nicht anwählen konnte, oder wie verfahren sie da?

zunächst einmal :thx und freue mich auf Ihre Antwort! :1140

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 14:18
von techno-com
drwff hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde

drwff hat geschrieben:ich habe die Planung nochmals überarbeitet:
drwff hat geschrieben:SIEHE NEUER PLAN

Professionell :1147 :1147 :1147 :1147

drwff hat geschrieben:1. Beide Jultec Schalter in EINEN Anschlusskasten gelegt

60x40cm würden ggf. reichen, das muss ich aber bei so einem gewachsenen Aufbau dann selbst erst mal GENAU anschauen (bzw. die Komponenten nehmen und entsprechend mal auf das Blech legen ...). Ihr "Anschlusskasten" ist in ihrem Fall der Bestellung auch nur die Lochblechplatte, also ohne "Kasten" (i.d.R. der Schaltschrank außenrum).
Warenkorb_Screenshot.PNG
Warenkorb_Screenshot


drwff hat geschrieben:2. Eine UKW Antenne ergänzt (die Signal-Übertragung erfolgt doch durch die Jultecs hindurch über die Koaxkabel zu den Dosen, oder?)

Da fehlt ein UKW-Verstärker + Netzteil dazu !!
Jultec JFA110 + Jultec JNT19-2000
Siehe im gerade eben erstellten Beitrag z.B. unter Umbau einer alten SAT Anlage (im Bild dort mit aufgebaut).
Der ist notwendig da sonst vom UKW-Signal durch die Multischalter-Durchleit-Verluste + Kabel-Verluste + Antennendosen-Verluste nichts mehr am UKW-Radio ankommen würde.

drwff hat geschrieben:4. Einen Verteiler mit Diodenentkopplung HINTER der Anschlussdose der CSS/Legacy Ltg. vorgesehen

Leider akt. nicht lieferbar der von Kathrein (der EBC10), aber ich habe äquivalenten "Ersatz" da (2-fach Verteiler mit Diodenentkopplung)

drwff hat geschrieben:Bitte schauen Sie mal, ob so alles anhand des Warenkorbes und der Zeichnung funktionieren würde, damit ich bestellen kann.

Kann jetzt wirklich nichts finden außer dem UKW-Verstärker der fehlt und ggf. noch fehlende Überspannungs-Schütze (5 Stk. dann für die 4 Kabel vom Quattro-LNB + der UKW-Antenne kommend).

drwff hat geschrieben:NICHT berücksichtigt habe ich die Kabelverbindungen (Patchkabel) auf dem Montageblech (bis zu den Erdungsblocks) da ich nicht weiss,
welche Längen sie benötigen etc. Ich habe ein Montageblech im Warenkorb, ist dort die Dienstleistung (Konfektionierung/Montage)
enthalten, da ich sie separat nicht anwählen konnte, oder wie verfahren sie da?

Die Montage werde ich auf Grund ihrer Zeichnung hier schon hin bekommen, im Zweifelsfall das etwas fehlen sollte werde ich mich dann nochmal vorab melden.
Der oben verlinkte Beitrag hilft ihnen ggf. auch bei der Zusammenstellung von dem allem.

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 14:59
von drwff
wow, das war schnell... :respekt:

technokom hat geschrieben: 60x40cm würden ggf. reichen, das muss ich aber bei so einem gewachsenen Aufbau dann selbst erst mal GENAU anschauen (bzw. die Komponenten nehmen und entsprechend mal auf das Blech legen ...).
Ihr "Anschlusskasten" ist in ihrem Fall der Bestellung auch nur die Lochblechplatte, also ohne "Kasten" (i.d.R. der Schaltschrank außenrum).
Warenkorb_Screenshot.PNG

60x40 wäre super, ein Blech ist auch gewollt, der bauseitige Anschlußkasten (Mauernische) ist 75x75cm, dann müsste ich nix verändern, denn die Kabel könnten ja etwas übers Blech hinaus stehen... bräuchte die Info nur bis nächste Woche, da dann die Maurer am Werk sind :oops: :oops: :oops:

technokom hat geschrieben: Da fehlt ein UKW-Verstärker + Netzteil dazu !!
Jultec JFA110 + Jultec JNT19-2000
Siehe im gerade eben erstellten Beitrag z.B. unter Umbau einer alten SAT Anlage (im Bild dort mit aufgebaut).
Der ist notwendig da sonst vom UKW-Signal durch die Multischalter-Durchleit-Verluste + Kabel-Verluste + Antennendosen-Verluste nichts mehr am UKW-Radio ankommen würde.

OK, schaue ich mir an und ergänze den Warenkorb

technokom hat geschrieben: Leider akt. nicht lieferbar der von Kathrein (der EBC10), aber ich habe äquivalenten "Ersatz" da (2-fach Verteiler mit Diodenentkopplung)

Ist der im Shop zu finden, oder ersetzen sie ihn dann "automatisch" in meiner Bestellung?

technokom hat geschrieben: Kann jetzt wirklich nichts finden außer dem UKW-Verstärker der fehlt und ggf. noch fehlende Überspannungs-Schütze (5 Stk. dann für die 4 Kabel vom Quattro-LNB + der UKW-Antenne kommend).

Die Schütze 5x hatte ich im Warenkorb :1132 check ich nochmal (der Export klappt leider immer noch nicht)

technokom hat geschrieben: Die Montage werde ich auf Grund ihrer Zeichnung hier schon hin bekommen, im Zweifelsfall das etwas fehlen sollte werde ich mich dann nochmal vorab melden.

coolthumb :1140 :thx
Dann prüfe ich die UKW Sache, warte auf Ihre Antwort und bestelle...

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 15:22
von drwff
... Ergänzung: Würden Sie mir die 5 Eingangskabel konfektionieren und mit den 5 F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight
verpressen? Und wie kommuniziere ich das und die Längen im Warenkorb ???

Da ich die selfinstall Stecker gewählt habe, brauche ich dafür ja kein werkzeug, nur den Abisolierer Cabelcon Cable Stripper RG6/59

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 15:35
von techno-com
drwff hat geschrieben:wow, das war schnell...

Gebe mein Bestes :superman:

drwff hat geschrieben:60x40 wäre super, ein Blech ist auch gewollt,

Im Warenkorb ist ein 7er Erdungsblock, ein 11er Erdungsblock und zwei 17er Erdungsblöcke.
Der 7er => Mast-naher PA :1147
1x 11er + 17er auf den Voraufbau der Montageplatte und der zweite 17er im 2. Haus
ODER
2x 17er auf den Voraufbau und der 11er im 2. Haus ?
Ich zähle 27 Kabel auf dem Voraufbau (Lochblechplatte) und 9 im "alten" Haus ... würde also beides gehen ! Wie waren da ihre Vorstellungen genau ?

Ich würde das ggf. so machen das ich:
Einen 5er Erdungsblock (ist nicht im Shop, einfach da den 4er nehmen und ich verwende den 5er --- gleiches wäre auch beim Mast-nahen PA möglich da dort nur 5 Kabel benötigt werden zum darüber führen) nehmen für nur die Eingänge.
Blieben dann 22 Kabel übrig die noch auf die Lochblechplatte über einen Erdungsblock drüber müssten ... da einfach 2x 11er nehmen und das aufteilen, würde schöner aussehen und man könnte das vom Platz her so richtig gut anornden - habe mal Bild beigefügt (Grundaufbau-Demo auch noch mit einem JRM0516T da der "A" nicht da ist - bestellt in einem Tag, sind noch 4 an Lager bei Jultec, schon angefragt).
Jultec_JRS0502-4+4T_JRM0516A_JFA110_JNT19-2000_kaskadierter_Multischalter-Aufbau_Potentialausgleich.JPG
Jultec_JRS0502-4+4T_JRM0516A_JFA110_JNT19-2000_kaskadierter_Multischalter-Aufbau_Potentialausgleich

Fehlen noch die ganzen Patchkabel und etwas "Kleinmaterial", zeigt aber auf das es auf die Lochblechplatte 60x40cm genau passen würde (sogar mit dem Netzteil für den Jultec JFA110 UKW-Verstärker der hier über Jultec JFQ1 Schnellverbinder (2x / 1x davon ein besonderer zum schrauben --- gleiche Bestellnummer) montiert wird).

drwff hat geschrieben:Ist der im Shop zu finden, oder ersetzen sie ihn dann "automatisch" in meiner Bestellung?

"automatisch" :Laughinglol:

drwff hat geschrieben:Die Schütze 5x hatte ich im Warenkorb

Ja, hatte ICH erst übersehen coolthumb

drwff hat geschrieben:(der Export klappt leider immer noch nicht)

Schon einmal einen anderen Browser getestet ? Ggf. ein Browser-PlugIn (welches auch immer ?) das dafür notwendig ist nicht aktiv ? Sonst keine Idee leider.

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 16:08
von techno-com
drwff hat geschrieben:... Ergänzung: Würden Sie mir die 5 Eingangskabel konfektionieren und mit den 5 F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight
verpressen? Und wie kommuniziere ich das und die Längen im Warenkorb ???

Stop ! Das geht mit dem Sytronic-Koaxkabel dann nicht was sie im Warenkorb haben !!!
Das geht nur mit dem Hirschmann KoKa-Kabel dann .... das sind 20m, reicht das dann 4x5m Stücke vom LNB (4x) + der UKW-Antenne zum Mast-nahen Potentialausgleich ? Dann einfach noch 4x den Aqua-Stecker mit in den Warenkorb legen und im Ablauf der Bestellung vermerken "Hirschmann Koaxkabel teilen in 4x5m und die Aqua-Stecker montieren".

drwff hat geschrieben:Da ich die selfinstall Stecker gewählt habe, brauche ich dafür ja kein werkzeug, nur den Abisolierer Cabelcon Cable Stripper RG6/59

Richtig ! Da passen dann auf das Koka-Kabel die Self-Install 5.1er Stecker drauf .... auf dem Sytronic-Kabel wären das die 4.9er gewesen (die "gelben" Self-Install Stecker).

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 16:49
von drwff
techno-com hat geschrieben:Ich würde das ggf. so machen das ich:
Einen 5er Erdungsblock (ist nicht im Shop, einfach da den 4er nehmen und ich verwende den 5er --- gleiches wäre auch beim Mast-nahen PA möglich da dort nur 5 Kabel benötigt werden zum darüber führen) nehmen für nur die Eingänge.
Blieben dann 22 Kabel übrig die noch auf die Lochblechplatte über einen Erdungsblock drüber müssten ... da einfach 2x 11er nehmen und das aufteilen, würde schöner aussehen und man könnte das vom Platz her so richtig gut anornden - habe mal Bild beigefügt (Grundaufbau-Demo auch noch mit einem JRM0516T da der "A" nicht da ist - bestellt in einem Tag, sind noch 4 an Lager bei Jultec, schon angefragt).
Jultec_JRS0502-4+4T_JRM0516A_JFA110_JNT19-2000_kaskadierter_Multischalter-Aufbau_Potentialausgleich.JPG
Fehlen noch die ganzen Patchkabel und etwas "Kleinmaterial", zeigt aber auf das es auf die Lochblechplatte 60x40cm genau passen würde (sogar mit dem Netzteil für den Jultec JFA110 UKW-Verstärker der hier über Jultec JFQ1 Schnellverbinder (2x / 1x davon ein besonderer zum schrauben --- gleiche Bestellnummer) montiert wird).

JA! so machen wir das, schließe mich ihrem Vorschlag an und ändere die Bestellung. :1147
Und im alten Haus dann auch ein 11er Erdungsblock!

FRAGEN
- zu den Patchkabeln: Geben sie die vor und berechnen sie mir dann? ich wüsste nicht was ich da nehmen sollte :1145

- Würden Sie mir die 5 Eingangskabel von den Antennen konfektionieren und mit den 5 F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight
verpressen? Und wie kommuniziere ich das und die Längen im Warenkorb ???

- Da ich die selfinstall Stecker gewählt habe, brauche ich dafür ja kein werkzeug, nur den Abisolierer Cabelcon Cable Stripper RG6/59

techno-com hat geschrieben:Schon einmal einen anderen Browser getestet ? Ggf. ein Browser-PlugIn (welches auch immer ?) das dafür notwendig ist nicht aktiv ? Sonst keine Idee leider.

jo, auch mit internet explorer kein erfolg... :1145

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 16:56
von techno-com
drwff hat geschrieben:Und im alten Haus dann auch ein 11er Erdungsblock!

Da würde sogar der 9er ausreichen .... aber 2 mehr für Reserve schaden auch nicht :1112

drwff hat geschrieben:- zu den Patchkabeln: Geben sie die vor und berechnen sie mir dann? ich wüsste nicht was ich da nehmen sollte

Ich rechne mal kurz zusammen (nur das was dann incl. dem UKW-Verstärker schon - ohne diese 2x Jultec JFQ1 Schnellerverbinder wie oben erklärt - auf das Lochblech drauf kommt):
6x Patchkabel 30cm (für die "Eingänge" zum Multischalter + Kabel für Stromanschluss JFA-Verstärker)
22x Patchkabel 50cm (für alle "Ausgänge")
Ob das dann 50cm oder 40cm Kabel werden ist egal, die kosten gleich viel ...

drwff hat geschrieben:- Würden Sie mir die 5 Eingangskabel von den Antennen konfektionieren und mit den 5 F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight
verpressen? Und wie kommuniziere ich das und die Längen im Warenkorb ???

- Da ich die selfinstall Stecker gewählt habe, brauche ich dafür ja kein werkzeug, nur den Abisolierer Cabelcon Cable Stripper RG6/59

Das hatte ich oben schon beantwortet !

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 17:09
von drwff
:thx :1119
Dann aktualisiere ich die Zusammenstellung und sende ihnen eine letzte Übersicht vor der Bestellung, bitte reservieren sie schon mal den Jultec JRM0516 A !
Haben sie für das UKW Kabel noch einen UV beständigen "Rest" ca. 4m sollten ausreichen? :1110 Oder welche Lösung haben Sie dafür?

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 17:51
von techno-com
drwff hat geschrieben:..., bitte reservieren sie schon mal den Jultec JRM0516 A !

Ist schon bestellt :1147

drwff hat geschrieben:Haben sie für das UKW Kabel noch einen UV beständigen "Rest" ca. 4m sollten ausreichen?

Vermerken sie bei der Bestellung extra das sie 4x5 Meter (wie oben erklärt) vom Hirschmann Koka Kabel benötigen + ich ihnen 4 Meter extra beilegen soll mit einem entsprechenden Stecker drauf (ohne Berechnung).

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 10. Januar 2017 17:54
von drwff
coolthumb :1140 :thx ...ein echter :superman:

:1119 dann gehe ich mal an die Arbeit und stelle alles zusammen!

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 11. Januar 2017 00:02
von drwff
So! nun sollte es geschafft sein, bitte prüfen Sie nochmals den Warenkorb, dann kann ich morgen auf den Knopf drücken :1140
Hier nochmals die aktualisierte Zeichnung und der Warenkorb... Mit der Bemerkung:

"4x5 Meter vom Hirschmann Koka Kabel mit Steckern konfektionieren plus ein extra 4 Meter Hirschmann Koka Kabel (mit einem entsprechenden Stecker drauf (ohne Berechnung)."
:thx :1114

:1111 und vielen Dank für die sehr gute Beratung! :1147 :respekt:

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 11. Januar 2017 05:51
von techno-com
Das sieht jetzt vollständig aus ....

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 11. Januar 2017 20:13
von drwff
Hallo Herr Uhde,

die Bestellung ist raus, hoffe, dass alles komplett ist. Die Anmerkung wg. dem 5. Kabel für die UKW Antenne hab ich vermerkt, ich denke alles andere sehen Sie beim konfektionieren des Blechs... Wg. Kabel und Satdosen melde ich mich nochmals, bestelle dann separat!

Vielen Dank für die gute Beratung!!! :1147 :1140

Beste Grüße
drwff

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 12. Januar 2017 12:54
von techno-com
Vielen Dank für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit hier noch ein Screenshot der Bestellung und des fertiggestellten Aufbaus auf der Lochblechplatte (ging wirklich gerade so drauf :1111 )


Und jetzt wünsche ich dann gutenempfang


P.S. ein Großteil der Bestellung ist bereits verpackt und wurde vor jetzt schon 20 Minuten von DHL auch schon abgeholt, sie haben für alle heute versendeten Pakete auch schon die Versandbenachrichtigung incl. DHL-Trackingnummer erhalten.

Re: Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage

Verfasst: 12. Januar 2017 13:34
von drwff
:thx :superman:

Das ging ja superfix..! und die Montageplatte sieht professionellaus... Klasse!
:1140 ich werde mal ein paar Fotos machen, dauaert aber noch ein paar Wochen, da Sie schneller als unsere Bauarbeiter sind :1118

Bis bald!