Seite 1 von 1

Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 14. November 2016 11:45
von grauslich
Hallo,

zuerst muss ich ein bisschen schleimen. :1112 Die Information und, vor allem die Beratung, hier im Forum sucht seinesgleichen. :respekt: Vielen Dank für die Mühe. :thx

Nun aber zu meinem Anliegen:

Unser EFH ist nun fertig, jetzt ist die SAT Anlage an der Reihe. Ich habe bisher keine solche aufgebaut, daher habe ich viel gelesen und mir einen Warenkorb zusammengestellt, den ich gerne absegnen lassen würde.

Kurz zur Situation:

Die Antenne kommt an die Garagenmauer, die ans Haus angrenzt. Der Abstand zur Hausmauer beträgt unter 1,5 m (inkl Antennengröße) und mehr als 2 m zum Dach. Daher sind keine Blitzschutzmaßnahmen erforderlich.

Im Haus sind 5 Doppelantennendosen verbaut, also 10 Teilnehmer wenn alle mit Twin-Receiver ausgestattet wären. (Braucht vermutlich kein Mensch aber wenn dann gleich richtig.)

Die Kabel sind schon verlegt allerdings alle noch ohne Stecker.

Mein Warenkorb bisher:
Komplettpaket - Antenne Multischalter und LNB
Endwiderstand mal 2
18 Kompressionsstecker. 4 am LNB 4 am Multischaltereingang und 10 am -ausgang
Wandhalterung
Kompressionszange
Abisolierzange
Signalmessgerät

Sollte so funktionieren denke ich mir, aber für Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit sehr dankbar.

Vielen Dank im Voraus und eine schöne Woche

Dominik

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 14. November 2016 12:04
von techno-com
grauslich hat geschrieben:Hallo,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

grauslich hat geschrieben:Die Antenne kommt an die Garagenmauer, die ans Haus angrenzt. Der Abstand zur Hausmauer beträgt unter 1,5 m (inkl Antennengröße) und mehr als 2 m zum Dach. Daher sind keine Blitzschutzmaßnahmen erforderlich.

Der Potentialausgleich wird trotzdem immer "sehr nahe gelegt", den sollte man auf JEDEN FALL durchführen (rund um den Multischalter-Aufbau). Siehe dazu z.B. unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

grauslich hat geschrieben:Die Kabel sind schon verlegt allerdings alle noch ohne Stecker.

Im Außenbereich immer UV-beständige Koaxkabel verlegen/verwenden !

grauslich hat geschrieben:Endwiderstand mal 2

Da werden mind. 3 benötigt, der ggf. unbenutzte terrestrische Eingang vom Multischalter (CATV beschriftet) muss auch abgeschlossen werden.


Entsprechend dann eben mehr Stecker für den Potentialausgleich etc. !
Auch ggf. ein paar Stecker mehr nehmen um damit die Kabel von den Dosen zum Receiver selbst anzufertigen, nichts geht über solche Anschlusskabel (billiger + besser).

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 14. November 2016 12:31
von grauslich
Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Dann füge ich noch 4 Varistoren und einen Erdungsblock hinzu. Die Anzahl der Stecker muss ich mir dann nochmal in Ruhe überlegen.

Die Außenleitungen wurden vom Elektriker verlegt, ich hoffe er hat UV beständige benutzt. :1118

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 14. November 2016 12:56
von techno-com
grauslich hat geschrieben:Erstmal vielen Dank für die Antwort.

:1147

grauslich hat geschrieben:Dann füge ich noch 4 Varistoren und einen Erdungsblock hinzu. Die Anzahl der Stecker muss ich mir dann nochmal in Ruhe überlegen.

Der Erdungsblock müsste ein 17-fach sein (4x die Kabel vom LNB kommend + alle abgehenden Kabel in die Zimmer müssen darüber geführt werden).
Verbunden werden muss dieser Erdungsblock mit einem Potentialausgleichskabel 4mm² hin zum geerdeten Antennenmast (hoffen wir mal das dieser geerdet wurde, siehe oben verlinkte Beiträge dazu).

grauslich hat geschrieben:Die Außenleitungen wurden vom Elektriker verlegt, ich hoffe er hat UV beständige benutzt.

Kann man recht einfach ersehen, UV-beständige Koaxkabel sind schwarz ! Die Chance das solche dort verwendet werden geht aber aus Erfahrung gegen 0 !
Wäre aber auch egal, bei ihnen fällt eh der "Mast-nahe" Potentialausgleich an und da könnte man dann von dort aus neue, kurze UV-beständige Koaxkabel neu raus zum LNB legen. Siehe Referenzbeitrag dazu unter Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus der das alles ganz genau erklärt.

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 14. November 2016 13:17
von grauslich
Natürlich sind es keine schwarzen Kabel. :1162 Das werde ich bei der Bauabnahme auf jeden Fall noch ansprechen.

Ganz verstanden hab ich das mit der Erdung allerdings immer noch nicht. Die Antenne steht im geschützen Bereich des Hauses. Das heißt doch ich brauche keinen geerdeten Antennenmast bzw. mastnahen Potentialausgleich oder macht sonst der Erdungsblock um den Multischalter keinen Sinn?

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 14. November 2016 13:22
von techno-com
grauslich hat geschrieben:Natürlich sind es keine schwarzen Kabel. :1162 Das werde ich bei der Bauabnahme auf jeden Fall noch ansprechen.

Das ist ja keine Vorschrift das so zu machen, das ist nur ganz einfach eine Sache von "man macht es richtig" ! Aber das ist eben keine Vorschrift, sondern setzt einfach das Wissen und den Willen dazu voraus.

grauslich hat geschrieben:Ganz verstanden hab ich das mit der Erdung allerdings immer noch nicht. Die Antenne steht im geschützen Bereich des Hauses. Das heißt doch ich brauche keinen geerdeten Antennenmast bzw. mastnahen Potentialausgleich oder macht sonst der Erdungsblock um den Multischalter keinen Sinn?

Sorry, Fehler von mir ! Bei ihnen wird ja nur der Potentialausgleich dann rund um den Multischalter notwendig und der wird dann verbunden mit der Haupterdungsschiene (HES) vom Haus wenn die Antenne im geschützten Bereich steht.

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 14. November 2016 13:33
von grauslich
Alles klar, dann sind (im Moment) alle Fragen geklärt und der Warenkorb gut gefüllt. :thx

Ich muss nur noch nachsehen ob ich noch Antennenkabel zuhause habe und evtl. ein paar Stecker hinzufügen dann geb ich die Bestellung auf. :1140

Wegen den UV Kabeln kann ich ja wenigstens mal meckern. :1131

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 16. November 2016 09:16
von grauslich
Bestellung ist raus. Mal sehen ob ich an alles gedacht habe. :1132 :1128

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 16. November 2016 09:46
von techno-com
Vielen Dank für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier noch ein Screenshot davon
Bestellung_User_grauslich.PNG
Bestellung User grauslich


Wenn sie das fertig montiert auf einer Lochblechplatte / im abschließbaren Schaltschrank erhalten möchten (siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ) würde noch fehlen:

Lochblechplatte 40x40cm
oder
Schaltschrank 40x40cm

Weiterhin:
- "Mast-naher Potentialausgleich" ?
- UV-beständige Koaxkabel ?

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 19. Dezember 2016 09:23
von grauslich
Zur Vollständigkeit:

An diesem Wochenende habe ich die Anlage aufgebaut und es funktioniert alles. :1140

Fazit:
Die Kompressionsstecker montieren macht Blasen an den Fingern. :1118
Bei den Patchkabeln muss man aufpassen dass man den Innenleiter nicht verbiegt. :1118

Das Ausrichten der Antenne ging erstaunlich einfach.

Nochmals vielen Dank für die Beratung und schnelle Lieferung! :thx

Re: Absegnung Sat Anlage Neubau

Verfasst: 19. Dezember 2016 10:43
von techno-com
Vielen Dank für die Rückmeldung und jetzt weitehin

gutenempfang