Pansonic SAT-IP Konfiguration

PC-Karten, Mediacenter und Streamingserver für den Einbau oder als Stand-Alone Geräte von Digital-Devices mit Support/Moderator vom Hersteller direkt. Sat>IP / Cable>IP / Streaming in allen multimedialen Anwendungen (DVB-S2, DVB-C2, DVB-T2). Der Spezialist in Sachen Streams und Datenverbreitung per LAN/WLAN/DLAN. Auch unter Windows 10 und Linux !

Moderator: Digital Devices

prostream
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Februar 2016 10:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Pansonic SAT-IP Konfiguration

Ungelesener Beitragvon prostream » 29. Februar 2016 11:23

Hi zusammen,

wir betreiben ein kleines Hotel mit ca. 20 Zimmern. Als TV Lösung haben wir uns für eine SAT-IP Anlage entschieden. Als Server dient ein DD Octopus NET V2 S2 Max. Als Clients hängen in den Zimmern Panasonic Fernseher (TX-40CSN638). Beim Einrichten der Fernseher ist mir folgendes aufgefallen:

Wir betreiben den Sat-IP Server im Multicast. Das bedeutet der Server sendet dauerhaft 12 Streams raus. Die Fernseher werden mit einer Senderliste über USB bespielt. Im Setup werden diese dann eingelesen. Merkwürdig ist, dass anscheinend nicht immer alle Sender korrekt eingelesen werden. Häufiger kam es dazu, dass die Fernseher bei unterschiedlichsten Sendern "Kein Sender vorhanden" anzeigten. Nur das zurücksetzten des Fernsehers auf Werkseinstellungen und das erneute bespielen der Senderlisten verschafft Abhilfe.
Hat jemand damit Erfahrung oder weiß woran das liegen kann? Mehrere andere USB Sticks habe ich ebenfalls schon versucht. Es hängt definitiv mit den Fernsehern zusammen.

Hier meine m3u Datei mit welcher die TVs per USB Stick bespielt werden:

Code: Alles auswählen

#EXTM3U
#EXTINF:0,1.HotelTV
rtp://239.5.2.13:6670
#EXTINF:0,2.Das Erste HD
rtp://239.5.2.1:6670
#EXTINF:0,3.ZDF HD
rtp://239.5.2.2:6670
#EXTINF:0,4.WDR HD Münster
rtp://239.5.2.4:6670
#EXTINF:0,5.RTL HD
rtp://239.5.2.7:6670
#EXTINF:0,6.SAT.1 HD
rtp://239.5.2.12:6670
#EXTINF:0,7.ProSieben HD
rtp://239.5.2.11:6670
#EXTINF:0,8.RTLII HD
rtp://239.5.2.8:6670
#EXTINF:0,9.VOX HD
rtp://239.5.2.9:6670
#EXTINF:0,10.kabel eins HD
rtp://239.5.2.10:6670
#EXTINF:0,11.n-tv HD
rtp://239.5.2.6:6670
#EXTINF:0,12.tagesschau24 HD
rtp://239.5.2.5:6670
#EXTINF:0,13.zdf_neo HD
rtp://239.5.2.3:6670


Weiter möchte ich gerne einen eigenen Sender streamen, der die Gäste in den Zimmern begrüßt (nicht individuell). Das habe ich derzeit mit VLC gelöst, welcher ein bestimmtes Video per Multicast ins Netzwerk streamt. Diese Multicast Adresse habe ich einfach mit in die M3U Datei gepackt. So funktioniert die Wiedergabe des Streams auf den Panasonic Fernsehern schon.

Jetzt das Problem:
Stoppt der Stream bspw., weil VLC abschmiert oder der Server kein Netzwerk mehr hat etc. und der Stream wieder startet bekommen die Fernseher kein Signal mehr. Sprich: Egal ob ich die Fernseher dann neustarte, stromlos mache oder was auch immer der Stream kommt nicht wieder. An einem PC funktioniert das wunderbar.
Starte ich den Sat-IP Server neu kommen alle Streams sofort wieder. Das bedeutet ich muss noch irgendeine Einstellung machen, damit mein eigener Stream wieder auf den Fernsehern startet.
Das einzige was derzeit hilft ist das neu einspielen der Senderliste, was wie oben beschrieben recht nervig ist, wenn Sender teilweise fehlerhaft eingespielt werden.
Zuletzt geändert von techno-com am 29. Februar 2016 11:31, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben von "News zu Sat>IP" in Rubrik "Fragen zu Sat>IP" + Rubrik für Digital-Devices Anfragen



Benutzeravatar
Digital Devices
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Februar 2016 14:45
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Pansonic SAT-IP Konfiguration

Ungelesener Beitragvon Digital Devices » 29. Februar 2016 16:09

Hi,

grundsätzlich sollte dazu VLC den Stream immer gleich bauen, dazu ist es notwendig die Video und Audio PIDs zu definieren.

Im VLC kann dazu in der Konfiguration bei der Auswahl des Profiles, ein Profil im Transportstream (TS) gewählt werden. Im Abschluss bei der Konfiguration des Streams gibt es noch die Möglichkeit zusätzliche Parameter zu definieren. Hier den Haken setzen für "Alle Elementarstreams streamen" und hinter dem Parameter

Code: Alles auswählen

mux=ts

die Werte
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.

ergänzen

Dies gesamte Zeile könnte also z.B. so aussehen:
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.


Es sollten für Video und Audio die PIDs größer als 100 verwendet werde um Kollisionen mit reservierten PIDs zu vermeiden.

So wird sichergestellt das immer die gleichen Audio und Video PIDs genommen werden, auch die TSID sollte sich dann nicht mehr ändern. Sind diese Werte nicht definiert, generiert der VLC Player die automatisch bei jedem start des Streams neu, was dann nicht mehr in den Senderlisten die wahrscheinlich vom Panasonic erstellt werden stimmen.


Greetz DD
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Digital Devices für den Beitrag (Insgesamt 2):
techno-com (29. Februar 2016 17:07) • prostream (29. Februar 2016 17:13)
Bewertung: 67%
Digital Devices GmbH Support

prostream
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Februar 2016 10:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Pansonic SAT-IP Konfiguration

Ungelesener Beitragvon prostream » 29. Februar 2016 16:30

Genau so ist es, danke! Das hatte ich soeben mit dem Digital-Devices Kundensupport auch schon herausgefunden!

Die TSID muss ich allerdings trotzdem mit übertragen, da sonst der Stream nach komplettem beenden des VLC Players am Pansonic Fernseher wieder nicht öffnet.
Mein Problem ist nun, dass ich die PIDs vom derzeitigen Stream nicht auslesen kann, da mir dazu Software fehlt. Wüsste ich die Audio, Video und TSID könnte ich den Stream ganz einfach mit diesen Parametern neustarten, sollte mal etwas passieren und alle TVs laufen wieder.

Hat jemand eine Software mit der ich die PIDs auslesen kann? Das würde mir das aufspielen von ca. 20 Senderlisten ersparen!

prostream
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Februar 2016 10:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Pansonic SAT-IP Konfiguration

Ungelesener Beitragvon prostream » 2. März 2016 11:26

Habe es mit dem Tool TransEdit von DVBViewer hinbekommen! Außerdem konnte ich in Erfahrung bringen, dass in diesem Fall nur die TSID entscheidend war.

pplatzer
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 9. März 2016 16:38

Re: Pansonic SAT-IP Konfiguration

Ungelesener Beitragvon pplatzer » 14. März 2016 20:57

Wie kann man die Senderliste auf den Panasonic Fernseher laden?
Wie muss der Filename für die Senderliste lauten?
Beim Multicast Setup erkennt der Fernseher den USB Stick nicht oder die Datei nicht.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen.Danke

prostream
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Februar 2016 10:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Pansonic SAT-IP Konfiguration

Ungelesener Beitragvon prostream » 24. August 2017 10:44

Auch wenn es schon länger her ist: Der vollständigkeitshalber.

Es ist egal wie die Datei benannt ist, hauptsache es sind keine Leerzeichen oder Umlaute drin und es ist eine .m3u Datei. Sie kann also bspw. satip.m3u heißen.
Wichtig ist, dass der USB Stick im FAT32 Format formatiert ist und nicht größer als 16GB Ist.


Zurück zu „Digital-Devices“