Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Haben sie Fragen zur Self-SAT Antenne (H10D, H10D2, H21D1, H21D2, H21D4, H21D8, H21D16, H30D1, H30D2, H30D4, H30D8, H30D16 oder zur Snipe) oder benötigen sie Hilfe beim Aufbau ?
ingrid22
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 16. April 2011 19:50

Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon ingrid22 » 16. April 2011 20:04

Hallo,

ich will mir eine Selfsat 30D4 zulegen. Für Astra 19,2 müsste diese auch im Harz ausreichend sein (hoffe ich).

Nun meine Fragen:
Ich meine, bei einer Cubsat gelesen zu haben, dass diese nicht geerdet werden müsste, weil sie "gekapselt" wäre. Wie sieht es bei der Selfsat aus? Die ist doch auch "zu".

Aus optischen Gründen möchte ich die Selfsat "hochkant" anbringen. Geht das ohne Weiteres?

Schon jetzt besten Dank für Antworten.

ingrid22



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. April 2011 10:40

Tja, das mit der Erdung (Blitzschutz) sollte bei der Selfsat auch nicht greifen wie bei der Cubsat da sie im Plastikgehäuse voll drin ist. Dieses "muss" einer Erdung greift ja aber eh nur wenn die Antenne an bestimmten Positionen verbaut ist, daher mal hier schauen ob das bei ihnen überhaupt notwendig wäre !

Und um 90 Grad drehen geht, dann muss man aber den Satreceiver entsprechend auch umprogrammieren bzw. bei der Programmsuche alle Polarisationen ändern von "vertikal" auf "horizontal" und umgekehr (einfach weil die Antenne ja um 90 Grad gedreht wurde). Habe ich aber schon ein paar mal gesehen auf Bildern in Internetforen (und jetzt wo ich danach gesucht habe finde ich keines auf Anhieb).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

ingrid22
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 16. April 2011 19:50

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon ingrid22 » 17. April 2011 10:55

Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich habe vorhin bei astra.de gesehen, dass bei meinem Standort eine 60-cm Schüssel empfohlen wird.
Meinen Sie, dass die Selfsat (ich will die mit 4 Anschlüssen, also werde ich auf die H30D4 zurückgreifen) bei meinem Standort (Nordharz) ausreichen wird ?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. April 2011 12:31

Es ist egal ob die Anlagen Hamburg oder München installiert wird und weiterhin ist es auch egal ob die Anlage im EG oder im 11. OG installiert wird da die Ausleuchtzone des Satelliten in "fast" ganz Europa gleich stark ist. Und ob EG oder 11. OG ist auch egal da der Satellit eh in ca. 39000km Entfernung steht und dann dieser Höhenunterschied nicht mehr relevant ist.

Es muss "nur" freie Sicht zum Satelliten vorhanden sein, schauen sie dafür mal unter https://www.satshop-heilbronn.de/Dishpointer.html !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Dipol
Foren-As
Beiträge: 125
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon Dipol » 29. August 2013 15:30

Da ich den alten Fred zufällig endeckt habe, begehe ich Leichenschändung.

Nach der für die Antennensicherheit maßgeblichen DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) werden die Antennenträger von in Plastikgehäusen eingedosten Planarantennen und der PA der Kabel nicht anders als Sat.-Antennen aus Metall behandelt. Auch in Planarantenne hat die Elektronik eine galvanische Verbindung zum Antennenträger und dem Koaxkabel. Ein Blitz der es von der Wolke bis zur Erde geschafft hat, lässt sich von ein paar Millimeter Kunststoff nicht aufhalten.

Der horizontale Öffnungswinkel einer PFA-, Offset- oder auch Planarantenne wird von der Breite der Apertur, der vertikale von deren Höhe bestimmt. Die Hersteller von SELFSAT und Co geben lieber keine Halbwertsbreiten an. Wer die Selfsat hochkant stellt empfängt über den dann sperrangelweiten horizontalen Öffnungswinkel mehrere Satelliten gleichzeitig, die daraus resultierenden Glichkanalstörungen werden niemand wirklich Freude machen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. August 2013 15:56

Das ist keine Leichenschändung, das ist notwendig diesen Fehler zu berichtigen... Danke dafür !

Es war einmal eine Cubsat-Antenne die beschrieben wurde (orig. Hersteller-Beschreibung) mit:
-Blitzschlagsicher
Die isolierende Hülle von CubSat, schützt Ihre wertvollen , elektronischen Geräte vor Beschädigungen durch Blitzschlag.

Aus dieser Beschreibung heraus kam diese Aussage hier im Beitrag (ist ja bei der Selfsat von dieser Aussage her gesehen nichts anderes).
Heute, nach vielen Leerstunden, ist das aber mehr als klar, so habe ich mittlerweile auch diesen Passus der Beschreibung geändert in:
-Blitzschlagsicher
Die isolierende Hülle von CubSat, schützt Ihre wertvollen , elektronischen Geräte vor Beschädigungen durch Blitzschlag. Dies entbindet allerdings nicht vor den DIN-Vorschriften zur Erdung


Und dann vergisst man eben viele Beiträge wo man wirklich Quatsch geschrieben hat, bei der Anzahl der Beiträge hier auch nicht schwer (ich finde selbst oft Beiträge die ich für die Nachwelt korrigieren muss :1113 :1118

Übrigens.... eine von mir montierte Selfsat-Antenne mit Wandüberstand von mehr als 1.5m !
Selfsat Geländermontage
Dort habe ich das Geländer mit in den Blitzschutz einbezogen und direkt nach dem "in die Wand gehen" (ca. 4-5m) den PA gesetzt ....


P.S. übrigens habe ich neulich gerade (wirklich nicht lange her) eine Anfrage genau zu der Sache "muss ich die Selfsat/Cubsat erden weil sie ja im Plastikgehäuse ist" auch beantwortet mit "die paar Millimeter Plastik stören den Blitz nicht bzw. halten ihn fern" ... leider finde ich das jetzt in den Weiten des Netzes aber gerade nicht, wäre schön gewesen das jetzt hier noch zu verlinken.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jakal
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 24. Oktober 2013 19:28

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon Jakal » 24. Oktober 2013 20:04

Hallo,

nun, auch ich beschäftige mich derweil mit der Anschaffung einer "getarnten" Sat-Anlage und habe dabei speziell eine Selfsat ins Auge gefasst. Nachdem ich über dishpointer.com und etwaige Handy-Helfer ausgelotet habe, wie die Position zu Astra 19.2 ist (Bild 1), stellt sich mir jetzt nur noch die Frage der Umsetzung des Aufstellens der Anlage auf dem Balkon und vor allem ob eben eine Erdung notwendig ist, oder nicht - denn die wäre mir wohl nicht möglich ...

... und da sich dieser Thread hier für die Frage anbietet, verwende ich ihn ebenfalls einmal weiter.

Der Balkon selbst ist innenliegend und befindet sich im dritten und letzten Geschoss eines Flachdach-Gebäudes. Anliegend (90° versetzt zu sehen in Bild 2) befindet sich zudem ein Gebäude mit fünf Geschossen. Der Plan sieht vor, die Selfsat an einem Ständer mit 1 Meter Mast in eine Ecke des Balkons zu stellen, da das "Geländer" selbst gemauert ist und ich soweit keine andere Möglichkeit sehe (Bild 3, wobei der Besenstiel ca. den Mast des Ständers abbilden soll). Ich frage mich, wie es sich hier mit dem Blitzschutz verhält. Der angeführte Außenabstand von 1,5 Meter ist durch die innenliegende Montage wohl unproblematisch. Nur wie sieht es mit dem Abstand zur "Dachrinne" aus? Sofern man die sichtbare Verkleidung (Bild 4) am Dach als "Rinne" betrachten kann ... habe ich mit ca 10° Neigung (... um die Oberkante des Balkons herum) einen Abstand von 2,30m zur Oberkante dieser Verkleidung gemessen. Die Unterkante der Dachverkleidung wäre bei Aufstellung ca 2 Meter entfernt. Die Aufstellposition selbst wäre jedoch aus meiner Sicht ja völlig "innerhalb" der Gebäudemauern ... gilt das ganze daher überhaupt ... oder sollte ich den Gedanken lieber schnell wieder verwerfen?

Ich hoffe Sie können mir A folgen und B etwas Licht ins Dunkel bringen.

Grüße
Dateianhänge
dish.jpg
Position des Balkons
IMG_20131024_194507_694.jpg
Bild der "Hausecke" des 5-Stock-Gebäudes
sat-Aufstellung.jpg
Mastatrappe für den Balkonständer auf der Aufstellposition
sat-Abstand.jpg
Blick auf die Dachverkleidung

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. Oktober 2013 08:53

Ich würde mir dort keinen Kopf machen, klingt alles nach "nicht gefährdeter Bereich" was sie schreiben und damit wird kein äußerer Blitzschutz fällig !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jakal
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 24. Oktober 2013 19:28

Re: Erdung erforderlich, Drehung um 90° möglich?

Ungelesener Beitragvon Jakal » 25. Oktober 2013 09:26

Bedanke mich für die rasche Antwort!

Möchte Ihnen zudem ein Lob für dieses klasse Forum aussprechen, hier ist man als Anfänger wirklich gut aufgehoben, obgleich man durch die Fülle an Themen erstmal etwas erschlagen wird.
... aber das ist bei solch einem komplexen Thema wohl nicht zu verhindern.

Grüße


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zur Selfsat- Antenne“