Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
mairan01
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 26. August 2020 13:35

Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Ungelesener Beitrag von mairan01 »

Hallo und schönen Tag!

Ich plane die Erneuerung meiner vor 18 Jahren installierten und inzwischen veralteten SAT-Anlage, die inzwischen ziemlich 'angeschlagen' wirkt.
20200826_174354[1].jpg
Die SAT-Anlage wurde vom Elektro-Fachmann beim Hausbau installiert.
20200826_174411[1].jpg
20200826_174444[1].jpg
Vom Anschluss am Dach führen 4 Kabel vom LNB (+1 Kabel terrestrisch) in den Technikraum (Kabellänge ca. 10m) zum Multischalter. Vom Multischalter werden per Stern-Verkabelung 6 Räume versorgt (je 1 Anschluss), davon wird derzeit nur das Wohnzimmer aktiv mit einer VU+ Duo 4k (also FBC-Frontend) genützt. Zukünftig sollen auch die restlichen 5 Räume jeweils mit einem FBC-Frontend ausgestattet werden.

Beabsichtigt wäre nun die Umstellung vom derzeitigen 1-Satelliten-System auf 2 Satelliten:
Wenn ich diese Thematik mittels jeder Menge Forums-Beiträge richtig verstanden habe, dann würde ich dazu (per Unicable / EN50494) kein JESS benötigen. Die bestehenden 4 Kabel müssten für die erforderlichen 2x Breitband-LNB (2 SAT's) ausreichen.

Was benötige ich jetzt konkret dazu:
1 neue SAT-Schüssel - gibt's da eine Empfehlung?
2x Breitband-LNB: GT-Sat Breitband-LNB GT-WB1 (Wideband / Whole Band)
neuer Multischalter: JRS0506-4M (sollte ausreichen?)
Vorprogrammierung Jultec JPS/JRS Multischalter auf Breitband-LNB-Versorgung (a²CSS Technologie).

Ist das korrekt so? Was benötige ich darüber hinaus?

Schöne Grüße
AM


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20512
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 439 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Ungelesener Beitrag von techno-com »

mairan01 hat geschrieben: 31. August 2020 17:33Hallo und schönen Tag!
Hallo und herlich-willkommen

Stehe kurz vor dem Urlaub (nur von morgen bis incl. Samstag, muss aber mal raus ....), heute Großkampftag. Daher mal nur kurz umschnitten, sollte aber ausreichend sein da sie sich hier nachdem wie ich das lese gut eingearbeitet hatten :respekt:
mairan01 hat geschrieben: 31. August 2020 17:33Ich plane die Erneuerung meiner vor 18 Jahren installierten und inzwischen veralteten SAT-Anlage, die inzwischen ziemlich 'angeschlagen' wirkt.
.....
Die SAT-Anlage wurde vom Elektro-Fachmann beim Hausbau installiert.
Was fällt mir hier auf ?
1. keine UV-beständigen Koaxkabel im Außenbereich => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
2. eine DVB-T/T2 Antenne hier noch mit im Spiel ... muss die wirklich weiter mit integriert werden ? Das wären nur notwendige Verstärker (was ist da ggf. schon vorhanden ? Genauer Hersteller + Typ vom Verstärker dafür !?) und geht das akt. dort überhaupt ? DVB-T2 was es jetzt nur noch gibt ist zwar kostenlos, aber das nur für die ÖR-Programme (ARD, ZDF ..), nicht aber für die privaten Programme (RTL, Sat1...). Und dann werden natürlich Geräte benötigt die DVB-T2 h.265 unterstützen... aber wofür den das weiterhin ? Runter mit dieser Antenne, bei einem guten Sat-Empfang wären das nur unnötige weitere Strom-Fresser im Dauerbetrieb (365 Tage, 24 Std.).
3. hier sehe ich eine Blitzschutzanlage an der Antenne, eine Fangstange ! Da müssen wirklich sehr viele Sachen genau beachtet werden, z.B. muss der Antennenmast dann mit in den Potentialausgleich intetriert werden => tag/Fangstange
4. was ist das für eine Antenne (Hersteller + Typ + Durchmesser) ? Wenn hier jetzt 2 Satelliten im Multifeed-Empfang geplant sind müsste eine Antenne mind. 80-85cm haben und für diese Antennen die da jetzt vorhanden ist, wenn sie da passend ist, müsste ein spezieller Halter verfügbar sein um überhaupt 2 LNBs aufnehmen zu können.
mairan01 hat geschrieben: 31. August 2020 17:33Vom Anschluss am Dach führen 4 Kabel vom LNB (+1 Kabel terrestrisch) in den Technikraum (Kabellänge ca. 10m) zum Multischalter. Vom Multischalter werden per Stern-Verkabelung 6 Räume versorgt (je 1 Anschluss), davon wird derzeit nur das Wohnzimmer aktiv mit einer VU+ Duo 4k (also FBC-Frontend) genützt. Zukünftig sollen auch die restlichen 5 Räume jeweils mit einem FBC-Frontend ausgestattet werden.

Beabsichtigt wäre nun die Umstellung vom derzeitigen 1-Satelliten-System auf 2 Satelliten:
Wenn ich diese Thematik mittels jeder Menge Forums-Beiträge richtig verstanden habe, dann würde ich dazu (per Unicable / EN50494) kein JESS benötigen. Die bestehenden 4 Kabel müssten für die erforderlichen 2x Breitband-LNB (2 SAT's) ausreichen.
Das haben sie richtig verstanden, siehe auch unter Breitband-Sat-Zuführung (Wideband LNBs) (Post by techno-com #25955) (dort finden sie auch zusammengefasst viele Beiträge hier aus dem Forum die das genau erklären, von A-Z). HInweis aber gleich vorab, mit Breitband-LNB-Versorgung ist dann KEIN Legacy-Betrieb mehr möglich (wird aber in allen diesen Beiträgen auch noch einmal erklärt...).
ACHTUNG ! Auch hier prüfen ob der Fachmann einen Mast-nahen Potentialausgleich erstellt hat, also einen PA direkt nach dem ersten Eindringen der Kabel ins Haus => tag/Mast-naher-Potentialausgleich
mairan01 hat geschrieben: 31. August 2020 17:33Was benötige ich jetzt konkret dazu:
1 neue SAT-Schüssel - gibt's da eine Empfehlung?
2x Breitband-LNB: GT-Sat Breitband-LNB GT-WB1 (Wideband / Whole Band)
neuer Multischalter: JRS0506-4M (sollte ausreichen?)
Vorprogrammierung Jultec JPS/JRS Multischalter auf Breitband-LNB-Versorgung (a²CSS Technologie).

Ist das korrekt so? Was benötige ich darüber hinaus?
Das und eigentlich immer auch alles/vieles von dem was ich hier von über Such-TAGs geschrieben/verlinkte hatte finden sie in vielen Beiträgen hier, bitte sie mal was davon zu lesen für den ersten Überblick (auch welche Antenne, Multifeedhalterung etc. etc. wird dort erklärt):
Siehe unter:
tag/JultecJRS0506-4M (der Schalter mit 6x4UBs, voll receivergespeist ohne Netzteil)
oder auch
tag/JultecJPS0506-8M (der Schalter mit 6x8 UBs, Netzteil wird hier benötigt)

Gleich vorab ... hier werden Dämpfungsglieder jeweils notwendig, ggf. sogar ein Austausch der Antennendosen.
Dazu bitte folgendes mal lesen: tag/Daempfungsglied

Ich werde jetzt ein paar Tage hier nicht immer was schnell schreiben können, aber für "Lektüre" (Erklärung zu allem) habe ich ja hier genug geschrieben und verlinkt. So etwas muss 100%ig geplant werden, es wäre daher gut ihre erste Planung mal per Skizze unterzubringen. Auch dazu finden sie in sicher fast jedem Beitrag Vorlagen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
guba
Foren-As
Beiträge: 608
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Ungelesener Beitrag von guba »

techno-com hat geschrieben: 1. September 2020 11:17 was ist das für eine Antenne (Hersteller + Typ + Durchmesser)
Könnte anhand der Aufhängung und der LNB-Halterung eine ASCI-OFA 860 sein.
OFA_Befestigung.jpg
Bei einer 860er wären die Masse 85x75cm. Da gibt es auch eine Multifeedhalterung ... Metallstreifen mit 2. LNB-Halterung, der zwischen Arm und 1. LNB-Halterung geklemmt wird

Es steht aber auch:
mairan01 hat geschrieben: 31. August 2020 17:33Was benötige ich jetzt konkret dazu:
1 neue SAT-Schüssel - gibt's da eine Empfehlung?
Vielleicht existiert ja noch die Rechnung des Elektrikers mit den entsprechenden Angaben ...

Gruss
Guido
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20512
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 439 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Seit dem Beitrag nie wieder eingeloggt hier ins Forum bisher .....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
mairan01
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 26. August 2020 13:35

Re: Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Ungelesener Beitrag von mairan01 »

Hallo und danke für die Rückmeldung,

hat jetzt etwas gedauert, da ich selbst einige Tage weg war... konnte aber zwischenzeitlich auch die verlinkten Beiträge gelesen

also:
Was fällt mir hier auf ?
1. keine UV-beständigen Koaxkabel im Außenbereich => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
ad 1) ja, das ist mir auch aufgefallen, die Kabel dürften nicht UV-beständig sein, allerdings waren sie bislang in einem separaten Kabelschlauch untergebracht, den ich mittlerweile entfernt habe, da so ramponiert - würde die Kabel also wieder in so einem Schlauch unterbringen

2. eine DVB-T/T2 Antenne hier noch mit im Spiel ... muss die wirklich weiter mit integriert werden ? Das wären nur notwendige Verstärker (was ist da ggf. schon vorhanden ? Genauer Hersteller + Typ vom Verstärker dafür !?) und geht das akt. dort überhaupt ? DVB-T2 was es jetzt nur noch gibt ist zwar kostenlos, aber das nur für die ÖR-Programme (ARD, ZDF ..), nicht aber für die privaten Programme (RTL, Sat1...). Und dann werden natürlich Geräte benötigt die DVB-T2 h.265 unterstützen... aber wofür den das weiterhin ? Runter mit dieser Antenne, bei einem guten Sat-Empfang wären das nur unnötige weitere Strom-Fresser im Dauerbetrieb (365 Tage, 24 Std.).
ad 2) die DBT-Antenne war bislang nur als UKW-Empfänger dienlich, hat aber nie für separaten TV-Empfang genützt (habe ich auch zukünftig nicht vor),
die Frage ist, ob das überhaupt weiterhin sinnvoll ist, wenn ja auch die Radio-Sender über SAT empfangen werden können.

ad 3) Nach Rücksprache mit dem Elektriker sei der Blitzschutz jedenfalls vorschriftskonform durchgeführt

4. was ist das für eine Antenne (Hersteller + Typ + Durchmesser) ? Wenn hier jetzt 2 Satelliten im Multifeed-Empfang geplant sind müsste eine Antenne mind. 80-85cm haben und für diese Antennen die da jetzt vorhanden ist, wenn sie da passend ist, müsste ein spezieller Halter verfügbar sein um überhaupt 2 LNBs aufnehmen zu können.
ad 4) Den Hersteller/Typ der SAT-Antenne konnte ich nicht mehr eruieren, die Maße betragen jedenfalls 85x75 cm, und dem Aussehen nach entspricht die Schüssel genau dem Foto das 'guba' hier dargestellt hat (Danke Guido!)
Ist es besser gleich eine neue SAT-Antenne zu nehmen, die von vornherein auf 2 Satelliten ausgelegt ist, oder genügt die Erweiterung der bestehenden Antenne mit einer separaten Halterung (Umrüstung auf 2 Breitband-LNB beabsichtigt)?

Gleich vorab ... hier werden Dämpfungsglieder jeweils notwendig, ggf. sogar ein Austausch der Antennendosen.
Dazu bitte folgendes mal lesen: tag/Daempfungsglied
Die bestehenden Dosen wären folgenden Typs:
20200906_174314[1].jpg
20200906_174830[1].jpg

Kann ich die so belassen, oder müssen die getauscht werden?

Den ursprünglich geplanten Multischalter (JRS0506-4M) kommt mir jetzt etwas überdimensioniert vor, da bei 4 von den 6 insgesamt zu versorgenden Räumen auch Legacy genügen würde (in 2 Räumen ein FBC-Frontend würde genügen). - Somit würde doch auch der Schalter Jultec JRS0502-4+4T genügen und der wäre auch voll receivergespeist (inkl. LNB), oder?

Vielen Dank vorab für Rückmeldungen,
Schöne Grüße
Andreas
Dateianhänge
20200826_172652[1].jpg
guba
Foren-As
Beiträge: 608
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Ungelesener Beitrag von guba »

Eine Dose mal lösen und schauen, ob auf der Rückseite eine Bezeichnung draufsteht

Edit: Mit Breitband-LNBs funktioniert kein Legacy
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20512
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 439 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung veralteter SAT-Anlage

Ungelesener Beitrag von techno-com »

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38Hallo und danke für die Rückmeldung,
Hallo zurück :1119

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38hat jetzt etwas gedauert, da ich selbst einige Tage weg war... konnte aber zwischenzeitlich auch die verlinkten Beiträge gelesen
Da fehlt aber noch einiges .... und einiges ist unvollständig bzw. nicht richtig bis zum Ende überdacht ... ich fange mal an:

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38ad 1) ja, das ist mir auch aufgefallen, die Kabel dürften nicht UV-beständig sein, allerdings waren sie bislang in einem separaten Kabelschlauch untergebracht, den ich mittlerweile entfernt habe, da so ramponiert - würde die Kabel also wieder in so einem Schlauch unterbringen
Auch wenn Kabel on einem Wellrohr ("Kabelschlauch") drin sind ist immer ein Stück da nicht mit abgedeckt... Sehen sie ja an ihren hier eingestellten Bildern selbst. Vor allem zum LNB hin die Kabelstücke können nie durch eine Verrohrung geschützt werden .. und dafür gibt es dann die UV-beständigen Koaxkabel die ein Wellrohr (das sehr teuer ist wenn es UV-beständig ist) unnötig machen.
Man sieht an ihrem LNB was passiert wenn Plastik längere Zeit der Sonne ausgesetzt wird, das geht kaputt ....

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38ad 2) die DBT-Antenne war bislang nur als UKW-Empfänger dienlich, hat aber nie für separaten TV-Empfang genützt (habe ich auch zukünftig nicht vor),
die Frage ist, ob das überhaupt weiterhin sinnvoll ist, wenn ja auch die Radio-Sender über SAT empfangen werden können.
Eine DVB-T/T2 Antenne kann niemals für einen UKW-Empfang herangezogen werden ..... was sie da an UKW ggf. empfangen sind Eintrahlungen dirket in das Koaxkabel (was nicht gut wäre und darauf hin deutet das die Stecker nicht richtig montiert sind ggf.) oder sogar direkt in die Antennenbuchse vom UKW-Empfänger. Und für so etwas reicht dann in einem solchen Fall immer eine UKW-Wurfantenne aus die keinen extra Verstärker benötigt der ein Stromfresser wäre.

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38ad 3) Nach Rücksprache mit dem Elektriker sei der Blitzschutz jedenfalls vorschriftskonform durchgeführt
Haben sie da mal geschaut ob vom Antennenmast ein PA-Kabel weg geht (mind. 4mm²) ?
Haben sie mal geschaut ob da ein Erdungsblock mit ggf. sogar noch Überspannungsschützen vorhanden ist ? Das wäre ein absolutes MUSS für den Potentialausgleich der auch ein Teil der kompletten Erdungsvorschriften ist ... eine Fangstange wie das bei ihnen installiert ist reicht dazu nicht alleine aus.
Ihr Bildausschnitt vom Multischalter-Aufbau zeigt dazu leider nichts ... aber dort sehe ich minderwertige, alte F-Stecker und sogar noch ein fertiges China-Anschlusskabel das dort mit verwendet wurde.

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38ad 4) Den Hersteller/Typ der SAT-Antenne konnte ich nicht mehr eruieren, die Maße betragen jedenfalls 85x75 cm, und dem Aussehen nach entspricht die Schüssel genau dem Foto das 'guba' hier dargestellt hat (Danke Guido!)
Ist es besser gleich eine neue SAT-Antenne zu nehmen, die von vornherein auf 2 Satelliten ausgelegt ist, oder genügt die Erweiterung der bestehenden Antenne mit einer separaten Halterung (Umrüstung auf 2 Breitband-LNB beabsichtigt)?
Ohne den GENAUEN Hersteller der Antenne kann man dazu nichts sagen ....

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38Die bestehenden Dosen wären folgenden Typs:

20200906_174314[1].jpg

20200906_174830[1].jpg

Kann ich die so belassen, oder müssen die getauscht werden?
Mit diesen Bildern kann man nicht erkennen was das für Antennendosen sind und daher auch nichts dazu sagen... welche Antennendosen passend wären finden sie erklärt in den Beiträgen die ich verlinkt habe. Das muss GENAU stimmen (Stichwort z.B. auch "Dämpfungsglied" wozu ich oben einen Such-TAG gesetzt hatte).

mairan01 hat geschrieben: 7. September 2020 15:38Den ursprünglich geplanten Multischalter (JRS0506-4M) kommt mir jetzt etwas überdimensioniert vor, da bei 4 von den 6 insgesamt zu versorgenden Räumen auch Legacy genügen würde (in 2 Räumen ein FBC-Frontend würde genügen). - Somit würde doch auch der Schalter Jultec JRS0502-4+4T genügen und der wäre auch voll receivergespeist (inkl. LNB), oder?
Wie schon von @guba vorab gesagt, es geht kein Legacy bei der Breitband-LNB-Versorgung ! Dazu hatte ich oben auch schon geschrieben:
techno-com hat geschrieben: 1. September 2020 11:17Das haben sie richtig verstanden, siehe auch unter Breitband-Sat-Zuführung (Wideband LNBs) (Post by techno-com #25955) (dort finden sie auch zusammengefasst viele Beiträge hier aus dem Forum die das genau erklären, von A-Z). HInweis aber gleich vorab, mit Breitband-LNB-Versorgung ist dann KEIN Legacy-Betrieb mehr möglich (wird aber in allen diesen Beiträgen auch noch einmal erklärt...).


Bitte lesen sie noch einmal aufmerksam die Beiträge die ich verlinkt hatte und das was ich zuvor alles geschrieben hatte .... so ein Aufbau muss GENAU erfolgen, und um etwas mehr dazu sagen zu können werden per Forum auch genaue Aussagen/Angaben dann benötigt. Vieles hier ist nicht zu bearbeiten aktuell.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“