Moderne SAT-Neuanlage auf neustem Stand

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
Matthias Günther
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 13. Juli 2007 17:41
Wohnort: Genthin

Moderne SAT-Neuanlage auf neustem Stand

Ungelesener Beitragvon Matthias Günther » 13. Juli 2007 19:05

Hallo,

ich möchte für ein Haus mit drei Wohneinheiten eine SAT-Anlage beschaffen und installieren. Bisher hatte ich noch nie eine SAT-Anlage, etwas hab ich mich schon in ihrem Forum belesen können.

Aber nun zu den Anforderungen:

- jede der drei WE sollte 3 Receiver-Zugänge bekommen können
- es sollten so viele Satelliten empfangen werden können, wie gerade "in" sind (Astra...?), alle Bewohner sind Deutsche
- es sollten eher moderne, narrensichere, stabile und hochwertige Komponenten eingeplant werden

Rahmenbedingungen:
- die Schüssel kann ruhig größer sein, Platz ist da
- Standort: bei Berlin
- die WE sind in Kabellänge ca. 10m und nochmal ca. 30m auseinander

Fragen:
- Was können Sie mir empfehlen?
Schüssel, LNB´s, Kabel, Multischalter, Receiver etc.
- gibt es Koaxialkabel, die gleich z.B. vier Leitungen beinhalten?
- könnte ich sg. Quad-LNB´s verwenden und zum Einen direkt einen Receiver versorgen und zum Anderen mit den restlichen Kabeln zu einem weiter entfernten Multischalter (im Keller geplant) weitergehen
- oder von einem LNB gleich an mehrere Multischalter (nicht in Reihe) gleichzeitig?

Vielen Dank
Matthias Günther



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18245
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Juli 2007 19:39

Vorab dazu eine ganz wichtige Frage:

Wie liegen die Kabel zu den jeweiligen Anschlusspunkten wo die TV´s stehen ?

1. Von einem zentralen Verteilpunkt zu JEDEM Gerät ein EXTRA Kabel (wo wäre dieser zentrale Verteilpunkt dann) ?

oder

2. Verkabelung von einem Anschluss zum nächsten in Reihe hintereinander ?


Das ist wichtig das ich ihnen sagen kann wie sie verkabeln müssen !
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Matthias Günther
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 13. Juli 2007 17:41
Wohnort: Genthin

Verkabelung

Ungelesener Beitragvon Matthias Günther » 14. Juli 2007 12:03

derzeit ist die vorhandene Verkabelung wie folgt:
- im Keller liegt das Kabelfernsehen an
- an der Telekomdose habe ich diverse Verteiler, die in die Whgen gehen, teilweise auch später wieder aufgeteilt

ABER, ich bin auf die vorhandenen Kabel nicht angewiesen, da ich jeden Raum über Blindrohre erreichen kann.

D.h. alles wird neu, auf vorhandene Kabel muß nicht zurückgegriffen werden, ich weis eh nicht, ob diese den Anforderungen für SAT-Anlagen genügen würden.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18245
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Juli 2007 12:38

OK, das ist gut.

Vorab gleich der Hinweis das ALLE deutschen Programme über Astra 1 auf 19.2 Grad Ost kommen, sie benötigen also nicht wirklich andere Satelliten noch dazu (da kommen dann mehr die ausländischen Programme bzw. die "Hardcore-Programme").

Empfehlen würde ich die Antenne auf dem mittleren Haus zu bauen, denn nur so vermeiden sie Überlängen in den Kabeln (heisst wenn sie die Antenne auf bzw. an einem der äusseren Häuser bauen würden dann wäre der Weg zum letzten Haus sehr lange !).

Wenn sie die Antenne auf dem Dach montieren möchten geht das am besten mit einem "Dachsparrenhalter" (bei dem müssen sie kein Rohr DURCH das Dach hindurch montieren), an der Wand wäre es dann eine "Wandhalterung".

Antennengrösse würde ich die 88cm empfehlen. Das ist die grösste Antenne die auch in Aluminium (das rostet ihnen nicht in ein paar Jahren vom Dach runter wie Antennen aus Stahl !) erhältich ist. Die 110cm ist überproportiniert für Astra 19.2 Grad Ost und auch nur in Stahl erhältich !

Für 3 Wohneinheiten a 3 Anschlüsse wären das dann 9 Gesamtanschlüsse wobei ich empfehlen würde "Reserven" freizulassen (z.B. wird für einen Twin-Receiver - das ist ein Receiver mit 2 Tunern mit dem sie an einem Platz ein Programm anschauen können und parallel dazu ein Programm auf einem anderen Programm aufnehmen können- immer eine Verkabelung mit 2 Kabeln zu diesem Gerät benötigt !).

Also z.B. diese Anlage für 12 Anschlüsse (siehe unter https://www.satshop-heilbronn.de/d_SAT_ ... B_1163.php ) oder die nächst grössere (siehe unter https://www.satshop-heilbronn.de/d_SAT_ ... NB_640.php ). Bei jeder Anlage im Shop finden sie ganz unten ein "Dropdownfeld" wo sie verschiedene Ausführungen aussuchen können. Also die Auswahl ob die Antenne in "Stahl" oder in "Alu" (vorher schon beschrieben !) und die Auswahl welches LNB sie haben möchten. Bei den LNB´s ist eine reine Qualitätssache, das Titanium- LNB ist aber sicher das beste das dort zur Auswahl steht.

Wenn sie Kabel legen müssen und das so einfach ist dann schauen sie sich mal das "Koaxialkabel 120db" an, das ist aktuell das beste. Hier aber darauf achten das sie F-Stecker mit einem Durchmesser von 7.5mm benötigen (die "normalen" haben nur 7mm !).


P.S. Quad-LNB`s sind bei einer solchen Anlage nicht zu verwenden !
Einen Multischalter in jedem Haus zu setzen ist auch nicht sinnvoll das sie auch dafür zu jedem der Multischalter vom LNB her (bei ihrer Anlage wäre es ein "Quattro-LNB") 4 Kabel legen müssten !
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“