Stammdosen, Stichdosen, Enddosen, Durchgangsdosen?

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
syberstef
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 5. Juni 2013 00:00

Stammdosen, Stichdosen, Enddosen, Durchgangsdosen?

Ungelesener Beitragvon syberstef » 9. März 2015 23:16

Hallo,

ich habe mal ein paar Fragen, die ich mir bisher leider nirgends erlesen konnte.

Was genau wird bei SAT als Stammleitung bezeichnet?
Alles nach dem Multischalter??? (quasi jeder Ausgang)???

Ist auch eine Verteilung OHNE Multischalter vom LNB zum Receiver eine Stammleitung?

Muss auch eine Dose gesetzt werden wenn ich OHNE Multischalter direkt vom LNB zum Receiver gehe?
Wenn ja, wieso???

Wo genau ist jetzt der Unterschied zwischen einer Enddose, Durchgangsdose, Stammdose!?

HERZLICHEN Dank für die Hilfe! :-)



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18155
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stammdosen, Stichdosen, Enddosen, Durchgangsdosen?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. März 2015 10:39

syberstef hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :1117

syberstef hat geschrieben:Was genau wird bei SAT als Stammleitung bezeichnet?

Mit dieser Frage haben sie einen wunden Punkt erwischt :1112
Mit Begriffen allgemein wird sehr viel durcheinander geworfen, eine genaue "Definition" gibt es aber trotzdem ..... die ist aber nur sehr schwer zu erklären ! Ich versuche es einmal und habe mir vor meinem Beitrag jetzt auch ein paar Zweitmeinungen/-erklärungen eingeholt.
"Stammleitung" ist alles, was durchgeschliffen wird.
Also wenn du Geräte (z.B. Multischalter) "kaskadierst" die Leitungen zwischen den Geräten.
Auch eine Teilnehmerableitung, wenn Dosen durchgeschliffen sind (eine Reihenschaltung damit aufgebaut wird).
Stammleitungen sind die Leitungen, die unbedingt terminiert werden müssen.
Leitungen, die entkoppelt sind, sind Stich-Leitungen, in die kann man (nicht entkoppelte) Stichdosen einbauen.

Man könnte auch sagen: Jede Leitung, die an einem Abschlusswiderstand (ersatzweise nur "echte" Enddose) enden muss, ist eine Stammleitung.
Das können die Sat-ZF-Durchführungen in einem Kaskadensystem sein, aber auch Teilnehmerstränge mit Durchgangsdosen.


Der "Gegensatz" zu einer Stammleitung ist dann übrigens eine Stichleitung ......

Es gibt aber auch hier ganz große Unterschiede wieder .... z.B. bei Einkabel-Schaltern von Jultec !
Ausgänge von Jultec Einkabelschaltern sind entkoppelt, da darfst du also EINE Stichdose anschließen.... so lange ist es eine Stichleitung
Du kannst ja aber auch mehrere Antennendosen anschließen (weil ein "Einkabelsystem"). Die Leitung ist dann zwar noch von der Signalzuführung entkoppelt, du hast aber, weil mehrere Dosen, aus der Stichleitung eine Stammleitung gemacht. Du würdest die anderen Dosen nämlich beeinflussen, wenn du deren Stammleitung nicht abschließt
Ich meine natürlich die anderen Dosen im gleichen Strang. Verschiedene Stränge sind ja entkoppelt, weil es für sich ja Stichleitungen sind.


syberstef hat geschrieben:Muss auch eine Dose gesetzt werden wenn ich OHNE Multischalter direkt vom LNB zum Receiver gehe?
Wenn ja, wieso???

Da kommt es darauf an was das für ein Multischalter ist und auch wie die Signalpegel sind....
Es gibt ja Standard Legacy-Multischalter (ein Ausgang pro Gerät/Leitung) und es gibt ja auch Einkabel-Multischalter (statische Einkabelsysteme, Unicable-Multischalter oder JESS-Multischalter).
Bei einem Standard-Multischalter müssen "Stichdosen" (oft total falsch auch "Enddosen" bezeichnet !!!) eingesetzt werden, bei einem Einkabelsystem müssen Enddosen eingesetzt werden.
Eine Antennendose übernimmt nicht nur z.B. die Aufgabe einer Entkopplung, sondern dient diese auch dazu die Signalpegel vor einem Receiver anzupassen.

syberstef hat geschrieben:Wo genau ist jetzt der Unterschied zwischen einer Enddose, Durchgangsdose, Stammdose!?

Das was sie als "Stammdose" bezeichnen ist eine "Stichdose" !
Durchgangsdosen werden eigentlich nur für Einkabelsysteme (statisch/Unicable/JESS) benötigt, sind also die Dosen bei denen ein Kabel kommt und dann eines zur nächsten Antennendose weiter geht. In einem Einkabelstrang muss dann am Ende immer eine Enddose (was nichts anderes ist als eine "Durchgangsdose" die intern mit einem Endwiderstand abgeschlossen ist) eingesetzt werden um die Entkopplung zwischen den Anschlüssen herzustellen (diese Entkopplung nimmt z.B. eine Stichdose nicht vor, das ist der Unterschied dann zwischen Stichdose und Enddose).

Kurzum gesagt .... ob oder was für eine Antennendose GENAU eingesetzt werden muss hängt immer vom versorgenden Baustein ab (LNB direkt, vom Legacy-Multischalter oder Einkabelsystem und dann weiterhin auch davon wie viele Dosen in einem Strang verbaut sind und auch noch zusätzlich wie die Signalpegel vor den Antennendosen sind)....
Eine Pegelberechnung für eine Unicable-Anlage und die Bestimmung der dafür benötigten Antennendosen können sie z.B. unter Unicable System in bestehende Sat-Anlage einbinden finden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18155
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stammdosen, Stichdosen, Enddosen, Durchgangsdosen?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. März 2015 10:55

Jultec - Fachbegriffe (Erklärung)

Hier noch mehr "Fachbegriffe" , diese werden aber tlw. ausschließlich von Jultec verwendet (da die "eigentlichen" Begriffe dafür wohl zu sehr wild durcheinander geworfen wurden und keine eindeutigen Bezeichnungen mehr sind/waren).

Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“