SAT Anlage auf Garage

Änderungsvorschläge / Diskussionen / einfach alles was keine technische Anfrage ist.
Haben sie Wünsche für Änderungen oder Neuerungen ?
MrAgain
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mai 2023 13:15

SAT Anlage auf Garage

Ungelesener Beitrag von MrAgain »

Hallo liebe Foren-Gemeinde,

bei unserem Neubau Einfamilienhaus wird die Sat Schüssel an die Rückwand der Garage kommen. Die Garage steht einen Meter neben dem Haus und etwas nach hinten versetzt.
Vom HWR des Hauses gehen 2 KG 100 Leerrohre zur Garage. Angehängte Skizze dient der Visualisierung der Situation.
Das Haus verfügt im HWR über eine Potentialausgleichsschiene, die Garage hat hier keine zusätzliche Installation.

Die Installation der Sat Anlage habe ich mir wie folgt vorgestellt:
Sat Schüssel an die Rückwand der Garage, die Schüssel wird über die Garagenwand hinaus schauen.
Potentialausgleichsschiene in Form eines Erdungsblocks für die 4 Kabel vom Quattro-LNB wird an der Innenwand der Garage direkt unter der Kabeldurchführung angebracht.
Verbindung der Erdungsschelle von der Befestigung der Sat Schüssel über ein 16qmm Kupfer Kabel an der Potentialausgleichsschiene des Hauses im HWR.
Weiterer Erdungsblock im HWR des Hauses vor dem Multischalter für die 4 Kabel vom Quattro-LNB und ein weiterer dann nach dem Multischalter für die Kabel zur Verteilung im Haus zu den einzelnen Räumen.

In den beiden 100er Leerrohren vom HWR zur Garage müssen also insgesamt folgende Kabel verlaufen:
1) Stromkabel vom HWR in die Garage für eine separate Unterverteilung in der Garage
2) Duplex Lan-Kabel vom HWR in die Garage
3) Stringkabel der PV Module vom Garagendach in den HWR (PV Module auf der Garage, Wechselrichter dafür im HWR)
4) 4 Koax-Kabel vom Quattro-LNB
5) Potentialausgleichsleitung 4qmm (mm²) vom Erdungsblock der Garageninnenwand zum HWR im Haus
6) Erdungsleiter 16qmm (mm²) von der Erdungsschelle zur Potentialausgleichsschiene im HWR des Hauses

Meine Fragen hierzu:
Habe ich Potentialausgleich und Erdung hier korrekt berücksichtigt? -> Vorlage war die Skizze aus dem entsprechendem Thread hier im Forum.
Wie würdet ihr die Kabel auf die beiden Rohre verteilen?
Meinem Verständnis nach könnte ich alle Kabel in ein Rohr packen, ausser die 16qmm Erdungsleitung. Welches der anderen Kabel kann ich im selben Rohr verlegen, wie die Erdungsleitung?

Ich hoffe mein Vorhaben ist soweit verständlich. Vielen Dank vorab für Hinweise, Tipps und auch Kritik hierzu!

P.S.: Eine Montage der Sat Schüssel an anderer Stelle (bspw. direkt am/auf dem Haus) ist Stand jetzt keine Option und die Garage verfügt über keine eigene Erdung (bspw. Fundamenterder) und somit auch über keine eigene Erdungsfahne.

Freundliche Grüße!!!
Dateianhänge
SAT Anlage Garage - Skizze.png
Zuletzt geändert von techno-com am 8. Mai 2023 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in Rubrik "Foren-Talk" + Formatierungen angepasst (Leerzeilen eingefügt etc.)


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT Anlage auf Garage

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo und herlich-willkommen

auch hier gilt für diese Art der Anfragen das was in jeder meiner Fussnoten steht:
Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).
Quelle für alles was hier zur Erdung/dem Blitzschutz erklärt wird: Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Und dazu gehört eben auch die Planung des Blitzschutz-Systems, das unterliegt der Planung VOR ORT durch eine Blitzschutz-Fachkraft.
techno-com hat geschrieben: 19. November 2010 17:10 Blitzschutz bei SAT-Anlagen DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2019-02
Änderungen bis zur Normausgabe 2019 berücksichtigt !!! Edit by @Dipol vom 03.07.2019
...
...
WER DARF DIESE ARBEITEN DURCHFÜHREN ? Edit 13.10.2017 nach Email von @Dipol
Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Link zum finden von diesen bzw. zum prüfen ob die Arbeitskraft qualitifziert ist die ihnen etwas anbietet und oft sagt das sie qualifiziert dafür sei:
https://www.vde.com/de/blitzschutz/fachkraefte (wer hier eingetragen ist hat eine Qualifikation/Zulassung dafür !!!)

In der Blitzschutznormenreihe IEC 62305, die aber nur für Gebäude mit Blitzschutzanlagen relevant ist, wird wie folgt gegliedert:

ÄUßERER BLITZSCHUTZ:
Fangleitungen, Fangstangen, Ableitungen und Erdungsanlage (=> tag/Fangstange )

INNERER BLITZSCHUTZ:
(Blitz-)Schutzpotenzialausgleich und Überspannungsschutz (bitte Änderungen/Neuerungen beachten => http://www.kleiske-it.de/fachartikel.html )

Innerer Blitzschutz setzt nach NAV § 13 immer einen Eintrag im Installateurverzeichnis eines VNB voraus, das erfüllen aber nur wenige Blitzschutzbauer die auch konzessionierte Elektrofachkräfte sind.

Nach DIN 18014 dürfen für Fundament- und Ringerder von Neubauten - mit wie ohne Blitzschutzanlage - nur von Elektro- oder Blitzschutzfachkräften mit einem Eintrag in einem Installateurverzeichnis verlegt werden und für diese muss ein Übergabe-/Messprotokoll erstellt und dem Kunden übergeben werden.

Eine Zusatzqualifikation als Blitzschutzfachkraft ist somit nur bei Direkterdungen an Blitzschutzanlagen oder Montagen getrennter Fangstangen gefordert, jedoch nicht für konventionelle Antennenerdungen ohne Blitzschutzanlage.
Weitere Daten dazu .... Quelle: Google-Suche - Wer Erdungsanlagen einbauen darf
Für die Planung, Errichtung und Wartung von Blitzschutzsystemen sind deshalb speziell geschulte Blitzschutz-Fachkräfte zuständig.
Wer errichtet den Fundamenterder? Nach DIN 18014 ist ein Fundamenterder Bestandteil der elektrischen Anlage. Der Fundamenterder darf daher nur von Fachkräften oder unter deren Aufsicht errichtet werden, die die Anforderungen der DIN VDE 1000-10 oder DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3) erfüllen.
Beitrag von @Dipol dazu (Quelle: KLICK):
Dipol hat geschrieben:Die Reihe DIN 18015 wird aus flächendeckender Unkenntnis der Baubeteiligen ebenso oft missachtet wie die DIN 18014:2014-03 für Erdungsanlagen. Aktuell gibt es dazu in anderen Foren immer noch und wieder wegen normwidrig von Maurern ohne Dokumentation eingebaute Anlagen Threads und es wäre verwunderlich, wenn es beim TE anders als nach dem Motto "Das haben wir schon immer so gemacht" gelaufen wäre. Zu unerheblichen Mehrkosten vorsorglich mitverlegte Anschlussfahnen für ein Blitzschutzsystem oder auch nur eine Fahne für außen ohne gefährliche Näherung abgeführte Antennenerdung, wären.
Thema Prüfprotokol => Kaufberatung/Planung einer Satanlage Neubau EFH + Jultec JPS0504-8M plus JRS0502-4+4T - Hardware für Umbau Einkabelsystem plus Legacy (bitte aufmerksam diese Beiträge lesen ... :1126 )

Mehr Beiträge dazu findet man über folgende Such-TAGs:
tag/Fundamenterder
tag/Anschlussfahne
tag/Fangstange
tag/Mast-naher-Potentialausgleich
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Forum Talk“