Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 10. September 2013 22:50

Hallo Zusammen,

ich bin gerade am Bauen und frage mich ob mein Elektriker meine SAT Anlage korrekt und sicher installiert. Ich habe schon einiges im Forum gelesen, bin aber immer noch nicht ganz schlau daraus geworden.

Ausgangssituation:
- SAT Antenne soll auf Flachdach aufgestellt werden.
- Elektriker hat 4 Antennenkabel und ein 16qmm Kabel vom Keller HT Raum bis aufs Dach verlegt.
- Die Verteilung in die Hausanlage soll im Haustechnikraum erfolgen (hier muss auch der Multischalter hin)

Wenn ich es richtig verstehe muss das 16qmm Kabel direkt an die HES angeschlossen werden (im gleichen Raum). Aber wie wird jetzt der PA realisiert. In vielen Skizzen sehe ich eine extra 4qmm Leitung die vom Erdungsblock bis zum Antennenmast geht. Eine solche extra Leitung aufs Dach ist bei mir aber nicht vorhanden.

Wäre toll wenn mir jemand erklären könnte wie bzw. ob das gemacht werden kann (im Hinblick auf meine Verkabelung).

Vielen Dank!



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. September 2013 07:31

lubu4711 hat geschrieben:Aber wie wird jetzt der PA realisiert. In vielen Skizzen sehe ich eine extra 4qmm Leitung die vom Erdungsblock bis zum Antennenmast geht. Eine solche extra Leitung aufs Dach ist bei mir aber nicht vorhanden.

Wäre toll wenn mir jemand erklären könnte wie bzw. ob das gemacht werden kann (im Hinblick auf meine Verkabelung).

Das ist recht einfach erklärt.... den Elektriker der das vergessen hat das Kabel noch verlegen lassen !
Ausführung des Blitzschutzes incl. Bildern dazu finden sie unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

lubu4711 hat geschrieben:- SAT Antenne soll auf Flachdach aufgestellt werden.
.........
- Die Verteilung in die Hausanlage soll im Haustechnikraum erfolgen (hier muss auch der Multischalter hin)

In diesem Fall müssen 2 Potentialausgleiche erstellt werden ......
1. die 4 Kabel vom LNB kommend Mast-nah oben auf dem Dach
2. unten am Multischalter die 4 vom LNB kommenden Kabel noch einmal + zusätzlich alle Kabel die in die Zimmer abgehen
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 11. September 2013 09:08

Das Problem ist das der Estricht jetzt drin ist und der E-Schacht zu ist und der Innenputz fertig. Es gibt praktisch keine Möglichkeit mehr das Kabel für den PA vom Keller bis übers 2 OG nachzuziehen. Da der Elektriker mir immer eine fachgerechte Ausführung zugesichert hatte, wurde mir das Problem erst bewusst als er den PA nur an den Multischalter anschließen wollte (ohne Erdungsblöcke).

Gibt es irgendeine dennoch sichere Alternative für den PA?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. September 2013 09:19

Es gibt KEINE "Alternativen" ....

Diese wären dann auch in der Erklärung beschrieben.... alles was die DIN/VDE vorgibt ist im verlinkten Beitrag erklärt.
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 11. September 2013 09:25

techno-com hat geschrieben:Es gibt KEINE "Alternativen" ....

Diese wären dann auch in der Erklärung beschrieben.... alles was die DIN/VDE vorgibt ist im verlinkten Beitrag erklärt.


Erst mal vielen Dank für die Antworten.

Mir fehlt noch etwas das technische Verständnis für das Thema. Was ist das Problem wenn die Schirmung der Kabel nur an den PA im Keller angeschlossen wird?

lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 11. September 2013 09:30

Noch eine Frage. Wenn ich es richtig verstehe macht es auch Sinn Varistoren vor den Multischalter zu setzen. Ist das korrekt?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. September 2013 09:47

lubu4711 hat geschrieben:Mir fehlt noch etwas das technische Verständnis für das Thema. Was ist das Problem wenn die Schirmung der Kabel nur an den PA im Keller angeschlossen wird?

Dadurch werden Potentialunterschiede erzeugt die störend einwirken können.

lubu4711 hat geschrieben:Noch eine Frage. Wenn ich es richtig verstehe macht es auch Sinn Varistoren vor den Multischalter zu setzen. Ist das korrekt?

Genauer gesagt "vor den ersten Mast-nahen Potentialausgleich", also ganz "an den Anfang" der Hausverkabelung im Haus.
Das ist keine Vorschrift nach DIN/VDE, aber sehr ratsam da eine Vielzahl der Überspannungsschäden nicht durch direkte "Treffer" kommen, sondern durch statische Überspannungen (Blitzeinschläge im Umkreis, und der kann weit/groß sein).
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 11. September 2013 10:05

Was wäre wenn ich nur mastnah einen PA für die Antennenleitungen durchführe (mit den Varistoren) und mit dem Anschlusspunkt der Erdleitung am Mast verbinde.
Im Keller könnte ich den PA dann nur noch an die HES anschließen oder ganz weglassen.
Wäre das denkbar?

Der Elektriker hat das 16qmm CU Kabel zusammen mit den Sat Kabeln in ein paar 25er Leerrohren im E-Schacht innen bis in den Keller verlegt. Ist dies für die Erdung so verwendbar?

Sorry für die vielen Fragen, aber das Thema ist für nicht Elektriker nur schwer zu durchschauen und es gibt hierzu ja tausend Meinungen im Netz.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. September 2013 10:26

lubu4711 hat geschrieben:Wäre das denkbar?

Dann wäre das eine "Alternative", eine solche gibt es aber wie oben schon gesagt NICHT !

lubu4711 hat geschrieben:Der Elektriker hat das 16qmm CU Kabel zusammen mit den Sat Kabeln in ein paar 25er Leerrohren im E-Schacht innen bis in den Keller verlegt.

Dann hat er das Blitzschutz-/Erdungskabel also parallel zu den Koaxkabeln geführt, alleine das ist schon unzulässig da hier ein Trennungsabstand zwischen den Koaxkabel und dem Erdungskabel eingehalten werden muss ....
Siehe Erdung bei Kabelverlegung im nicht-geschützten Bereich ? (übrigens auch im Beitrag unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich verlinkt).

lubu4711 hat geschrieben:Ist dies für die Erdung so verwendbar?

Das ist die Erdung ......
Wenn dort noch Platz ist (das 16mm² Kabel darf da eh wie oben erklärt nicht rein) darf darin das Potenzialausgleichskabel parallel zu den Koaxkabeln geführt/verlegt werden.

lubu4711 hat geschrieben:Sorry für die vielen Fragen, aber das Thema ist für nicht Elektriker nur schwer zu durchschauen und es gibt hierzu ja tausend Meinungen im Netz.

Kein Wunder das Erdungsarbeiten nur qualifizierten Fachleuten mit Zulassung dafür auferlegt ist wenn man tlw. von den Durchführungen liest und da jeder einfach sein Süppchen macht ohne auf die Durchführungsvorschriften zu achten ....
Es gibt auch keine "Meinungen", es gibt nur feste Vorschriften die in den entsprechenden DIN/VDE Vorschriften ganz klar definiert sind.
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 11. September 2013 11:18

OK, ich fasse das nochmal zusammen um sicher zu gehen, dass ich es richtig verstanden habe.

1. Alle Antennenkabel werden mastnah auf einen Erdungsblock aufgelegt der mit dem Erdungspunkt am Mast verbunden ist. Das muss ich außen auf dem Flachdach machen, ich hoffe es gibt hierfür eine wetterfeste Lösungsmöglichkeit.

2. Den Erdungsblock auf dem Dach verbinde ich über das gemeinsam mit den Koax-Kabeln verlegte 16qmm CU Kabel mit den zwei Erdungsblöcken im Keller (vor und hinter dem Multischalter)

3. Für die eigentliche Erdung lasse ich mir außen am Haus einen massiven Leiter runter legen. Habe gerade gerade mit einem Blitzschutzunternehmen gesprochen. Die würden eine Fangstange installieren und die Sat Schüssel in den Schutzbereich stellen. Jetzt ist nur noch die Frage ob ich den Mast erden soll oder die Variante mit der Fangstange und dafür keine Erdung am Mast.

Das mit den Meinungen war auf all die ganzen Experten und Möchtegern-Experten Beiträge in den diversen Elektroforen bezogen. Da ist es für den Laien schwierig nachzuvollziehen was korrekt ist und Einblick in offizielle DIN/VDE normen habe ich ja selbst nicht.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. September 2013 12:11

Ich drehe das von Punkt 1-3 mal etwas um da es auch hier wieder "Abhängigkeiten" gibt (die aber eine Blitzschutz-Fachfirma auch kennt/kennen muss).

lubu4711 hat geschrieben:3. Für die eigentliche Erdung lasse ich mir außen am Haus einen massiven Leiter runter legen. Habe gerade gerade mit einem Blitzschutzunternehmen gesprochen. Die würden eine Fangstange installieren und die Sat Schüssel in den Schutzbereich stellen. Jetzt ist nur noch die Frage ob ich den Mast erden soll oder die Variante mit der Fangstange und dafür keine Erdung am Mast.

Möglichkeit 1 = Direkterdung Antennenmast
Antennenmast mit einem NYY-J 1x16mm Blitzschutzkabel/Erdungskabel (massive Ausführung Kupfer bzw. alternativ 25mm² Alu bzw. 50mm² Stahl) auf kürzestem Weg und mit Trennungsabstand (diese Formel ist hoch komplex -*1-) direkt mit der Haupterdungsschiene (HES) verbinden.

Möglichkeit 2 = Indirekte Erdung Antennenmast per Schutzbereich-Erstellung
Gleich wie oben nur das oben der Mast über eine Fangstange gesichert wird welche galvanisch getrennt (nicht "leitend") mit dem Mast verbunden ist (natürlich auch Möglich mit Fangstangen rund um den Mast herum etc. etc. etc.) und das Blitzschutzkabel/Erdungskabel an die Fangstange angeschlossen wird.

Beide Möglichkeiten sind zugelassen, die "Fangstangen-Methode" ist die bessere Lösung.

Ausnahmen mit gesonderten Regelungen = wenn das Gebäude über eine eigene Haus-Blitzschutzanlage verfügt .... das ist ja aber hier nicht der Fall.

lubu4711 hat geschrieben:1. Alle Antennenkabel werden mastnah auf einen Erdungsblock aufgelegt der mit dem Erdungspunkt am Mast verbunden ist. Das muss ich außen auf dem Flachdach machen, ich hoffe es gibt hierfür eine wetterfeste Lösungsmöglichkeit.

Der Mast-nahe Potentialausgleich ist immer durchzuführen....
Bei oben genannter "Möglichkeit 1" muss der Erdungsblock über ein mind. 4mm² Kabel (massiv Kupfer) mit dem Punkt verbunden werden wo das Erdungskabel (16mm²) am Antennenmast befestigt ist ....
Bei oben genannter "Möglichkeit 2" muss der Erdungsblock über ein mind. 4mm² Kabel (masive Kupfer) mit der HES verbunden werden UND dann auch noch der Mast mit in den Potentialausgleich aufgenommen werden (d.h. der Mast muss mit diesem 4mm² Kabel noch verbunden werden)

Eine "wetterfeste" Lösung sind F-Kompressionsstecker !

lubu4711 hat geschrieben:2. Den Erdungsblock auf dem Dach verbinde ich über das gemeinsam mit den Koax-Kabeln verlegte 16qmm CU Kabel mit den zwei Erdungsblöcken im Keller (vor und hinter dem Multischalter)

Nein .....
Siehe ein Beitrag zuvor und "gemeinsam mit den Koax-Kabeln verlegt" ist hier auf Grund des einzuhaltenen Trennungsabstandes für das 16mm² Erdungskabel auch immer noch falsch.

Die Erdungsblöcke bzw. der Erdungsblock (es reicht einer für Ein- und Ausgänge gemeinsam) wird wie im Beitrag zuvor angeschlossen.....

lubu4711 hat geschrieben:Das mit den Meinungen war auf all die ganzen Experten und Möchtegern-Experten Beiträge in den diversen Elektroforen bezogen. Da ist es für den Laien schwierig nachzuvollziehen was korrekt ist und Einblick in offizielle DIN/VDE normen habe ich ja selbst nicht.

Es gibt wirklich nur sehr sehr wenige die ich jetzt kenne, und ich bin in vielen Foren unterwegs.....
Es gibt hier z.B. die User "Dipol", "Discone", "Raceroad" und "KlausAmSee" die mir jetzt auf Anhieb einfallen (verzeit mir wenn ich einen vergessen haben sollte) ... hier liegt konformes Wissen vor.
Der Einblick in die Normen würde eh nichts bringen da die Kurzbeschreibungen oft ausreichen und die Arbeiten eh, wie schon gesagt, nur von zugelassenen Firmen durchgeführt werden dürfen....


-*1-
und soll trotzdem nicht unerwähnt bleiben ... ich zitiere hier mal den User "Dipol" der wohl in dieser Sache in Foren am aktivsten ist und die größte Erfahrung damit hat (auch hier im Forum ja tlw. vertreten)
Zuerst die schon mehrfach zitierte vereinfachte Faustformel für Blitzschutzklasse 3 gegen einen einzelnen Erdleiter und damit verbundene leitende Teile:

Trennungsabstand "s" = Länge bis PA-Ebene "l" * 0,04 in Luft bzw. 0,08 durch und über feste Stoffe.

Gegen ungeerdete leitende Hausteile in Blitzschutzklasse 3 orientiere ich mich inoffiziell an der bis 2006 gültigen Formel mit Bezug auf die Höhe über Grund und 25 % höheren Koeffizienten, woraus sich diese Faustformel ableitet:

Trennungsabstand "s" = Höhe über Grund "h" * 0,05 in Luft bzw. 0,1 durch und über feste Stoffe.
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 11. September 2013 12:51

techno-com hat geschrieben:Der Mast-nahe Potentialausgleich ist immer durchzuführen....
Bei oben genannter "Möglichkeit 2" muss der Erdungsblock über ein mind. 4mm² Kabel (masive Kupfer) mit der HES verbunden werden UND dann auch noch der Mast mit in den Potentialausgleich aufgenommen werden (d.h. der Mast muss mit diesem 4mm² Kabel noch verbunden werden)

Das wäre ja dann mein im Haus verlegtes 16qmm Kabel für den PA (ich denke dicker schadet ja nicht)? Die Erdung der Fangstange würde extra außen am Haus herunter geführt werden.

lubu4711 hat geschrieben:2. Den Erdungsblock auf dem Dach verbinde ich über das gemeinsam mit den Koax-Kabeln verlegte 16qmm CU Kabel mit den zwei Erdungsblöcken im Keller (vor und hinter dem Multischalter)

techno-com hat geschrieben:Nein .....
Siehe ein Beitrag zuvor und "gemeinsam mit den Koax-Kabeln verlegt" ist hier auf Grund des einzuhaltenen Trennungsabstandes für das 16mm² Erdungskabel auch immer noch falsch.

Ich dachte das Potentialausgleichskabel dürfte mit den anderen Leitungen zusammen verlegt werden?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. September 2013 13:04

lubu4711 hat geschrieben:Das wäre ja dann mein im Haus verlegtes 16qmm Kabel für den PA (ich denke dicker schadet ja nicht)? Die Erdung der Fangstange würde extra außen am Haus herunter geführt werden.

Ok, das geht natürlich .... dicker (größerer Querschnitt) ist immer erlaubt !

lubu4711 hat geschrieben:Ich dachte das Potentialausgleichskabel dürfte mit den anderen Leitungen zusammen verlegt werden?

Wenn das 16mm² als PA-Kabel verwendet wird ja, nicht aber wenn es als Erdungskabel für den äußeren Blitzschutz eingesetzt werden würde.
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lubu4711
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. September 2013 22:34

Re: Wie SAT Antenne korrekt erden und PA verkabeln

Ungelesener Beitragvon lubu4711 » 11. September 2013 16:02

Danke für die Infos!! :thx


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“