Digital-Devices neuer Windows Treiber 2.6.3.132

PC-Karten, Mediacenter und Streamingserver für den Einbau oder als Stand-Alone Geräte von Digital-Devices mit Support/Moderator vom Hersteller direkt. Sat>IP / Cable>IP / Streaming in allen multimedialen Anwendungen (DVB-S2, DVB-C2, DVB-T2). Der Spezialist in Sachen Streams und Datenverbreitung per LAN/WLAN/DLAN. Auch unter Windows 10 und Linux !

Moderator: Digital Devices

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18411
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Digital-Devices neuer Windows Treiber 2.6.3.132

Ungelesener Beitragvon techno-com » 31. August 2016 13:21

Digital-Devices neuer Windows Treiber 2.6.3.132

Digital-Devices_Windows10_Support_Unterstuetzung_Treiber_Paket.png
Digital-Devices_Windows10_Support_Unterstuetzung_Treiber_Paket

Die Neuigkeiten im Windows Treiber 2.6.3.132
- Neu maxA8i (DVB-T2/C2 + ISDB-T 6 MHz)
- Setzen der CI Bitrate für OctopusCI und OctopusCI S2 Pro im DD Control Center

Mit dem neuen Treiber wird auch unser neues Produkt die Max A8i unterstützt (ISDB-T 6 MHz)

Für folgende Produkte:
Cine Serie
DuoFlex Serie
Octopus Serie
MAX Serie
Flex-CI Module

Falls die Sicherheitseinstellungen in ihrem Webbrowser den direkten Download einer ausführbaren Datei nicht erlauben, laden sie die .zip Datei herunter. Die Sicherheit ihres Systems ist dadurch nicht beinträchtigt, da Virenscanner auch den Inhalt von Archiven untersuchen. Wichtig ist allerdings, dass bei folgendem Warnhinweis unser Firmenname steht, und nicht etwa Unbekannt (Unknown).
Digital-Devices_Herausgeber_Security_Warnung_Windows_Installer_Package.png
Digital-Devices_Herausgeber_Security_Warnung_Windows_Installer_Package


Changelogs:

Code: Alles auswählen

Treiber Version 2.6.2.132

Neu 2.6.3.132
maxA8-C2T2I v0 (DVB-T2/C2 + ISDB-T 6 MHz)
Setzen der CI Bitrate für OctopusCI und OctopusCI S2 Pro im DDControlcenter

Neu 2.6.2.127
Neues SHA-2 Zertifikat. Windows Vista, Server 2008 wird nicht mehr unterstützt. Empfehlung: auf Windows 7 bzw Server 2008 R2 (oder neuer) upgraden.

Neu 2.6.2.126
maxA8-CT2, maxA8-C2T2, maxA8-ISDBT
DVB-S2 MIS Unterstützung für cineS2 V7, Octopus CI S2 Pro und DuoflexS2 v4

Neu 2.6.1.118
OctopusMini V2, OctopusCI V4, OctopusCI S2 Pro
DDControlCenter verbessert, insbesondere übersichtlichere CI Zuordnung. Unter Windows 8/8.1 ist es eventuell notwendig die CI Zurdnung neu vorzunehmen.


Neu 2.6.0.108
Einkabelbetrieb nach EN50607, bis zu 32 Teilnehmer und bis zu 4 Satelliten.
Neue DVB-S/S2 Karte maxS8-4/8
DD Control Center zur Verwaltung in Systemsteuerung.

Korrekturen und Verbesserungen 2.6.0.108
2.6.0.108: maxS8-4-8
2.6.0.108: DVBCineConfig durch DD Control Center ersetzt.
2.6.0.108: Fehler beim CAM Reset von schnell bootenden CAMs behoben. (SMIT Secure CAM)
2.6.0.108: Einkabelbetrieb nach EN50607, bis zu 32 Teilnehmer und bis zu 4 Satelliten.


Neu 2.3.0.47
neue Version der DuoFlex CT
OctopusCI Unterstützung

Neu 2.2.0.44
cineCT V6  Unterstützung

Neu 2.1.2.39
cineS2 V6  Unterstützung

Neu 2.1.1.33
OctopusLE Unterstützung

Neu 2.1.0.30
Cascadierung von CI's möglich, d.h. es kann einem Tuner mehr als ein CI zugewiesen werden. Funktioniert mit WMC und DVBViewer ab 4.6.0.1. Noch nicht funktioneren MP und eventuell DVBLink (Stand Januar 2011)

Neu 2.0.0.23
Benutzerdefinierte Transponder- und Kanallisten für Windows 7 Media Center
Signalqualität nach Nordig 2.2. (Achtung Windows Media Center betrachtet die Werte eventuell als nicht ausreichend obwohl sie OK sind)
Unterstützung von DVB-C und DVB-T
Bis zu 8 Tuner pro Karte (Octopus)
Bis zu 4 CI Module pro Karte (Octopus)
gemischter Betrieb von DVB-S/S2 und DVB-C/T an einer Karte (auch cineS2 V5.5)
Unterstützung von CAMs die nicht mit MTD kompatibel sind, Vorrausetzung nur ein Tuner wird dem CI zugewiesen.

Installations Hinweise
Windows Media Center: Installation von DVB-C muss manuell durchgeführt werden, dabei ist Satellite als Signalquelle auszuwählen.
CI: Tuner müssen einmalig nach Installation zugewiesen werden.
Wichtig: Stellen Sie unbedingt sicher dass die Systemzeit und Datum korrekt sind.
Wichtig: Intel HD Graphictreiber Version 15.17.9.2182 vom 22.7.2010 oder neurer erforderlich.
Bitte beenden Sie alle TV Programme bevor Sie die Installation fortsetzen.
Windows Media Center: Beim Update des Treibers kann es vorkommen, dass der Rechner neu gestartet werden muss.
Achtung: Nach Treiberupdate oder Neuinstallation muss die Tuner zu CI Zuordnung neu vorgenommen werden.
Achtung: Ab Version 1.4.6.59 wird einmalig ein Update der PCIex Initialisierung auf der Karte durchgeführt um die fälschlicherweise erkannte Seriennummer auf Intel Motherboards mit dem H55/57 Chipset zu entfernen. Diese hat dazu geführt dass bei Installation mehrerer Karten die Tunerzuordnung in MCE immer wieder durcheinander gekommen ist.  Eventuell sind auch Motherboards anderer Hersteller mit dem gleichem Chipsatz betroffen. Dieser Update führt dazu dass die Karte auf betroffenen Systemen von Windows7 neu erkannt wird, und daher Windows Media Center neu eingerichtet werden muss. Auch bei Wiederherstellung von einem Image oder anderen Datensicherung, muss Mediacenter neu eingerichtet werden.
Wenn Sie einen Treiber mit der Versionsnummer 1.2 auf Ihrem System installiert haben, ist es empfehlenswert diesen im Gerätemanager mit der Option Treiberdateien entfernen zu deinstallieren.
Wenn Sie einen Treiber mit der Versionsnummer 1.2.0 oder älter installiert haben, müssen Sie leider nach Installation Ihr TV Program neu einrichten. Wir bitten dafür um Entschuldigung

Common Interface Module
Getestete CAMs:
Mascom Alphacrypt Light mit Sky S02 und SRG (ab Firmware 1.16/3.16)
Mascom Easy TV mit Sky S02 und ORF (ab Firmware 1.16/3.16)
SMIT Irdeto/Cryptoworks mit ORF  (2 Tuner)
SMIT Viaccess mit SRG  (2 Tuner)
Technicrypt CW mit ORF (2 Tuner)
SCM Cryptoworks (1 Tuner)
Bei Mascom CAMs sollte für den Betrieb mit Sky die Jugendschutzfunktion ausgeschaltet werden.

DVB Treiber
Transparente Unterstützung für Einkabelsysteme nach DIN 50494

Tools
Konfigurationstool für Einkabelbetrieb nach DIN 50494, Common Interface Module, MediaCenter Transponderliste (nur Windows7).
LogReader zum Auslesen von Tunermessages aus dem Systemlog. (Vista + Windows 7)
Die Tools benötigen .NET Framework 3.5 oder neuer. Fehlt diese Version werden beide Tools nicht automatisch installiert. Das .NET Framework 3.5 gibt es über Windows Update.

Korrekturen und Verbesserungen
2.6.2.131: Lüftersteurung for neue maxA8, maxS8 Version.
2.6.2.130: Unterstützung für maxA8 C2T2I v0 mit ISDB-T 6 MHz.
2.6.2.129: Maximale TS Bitrate für DuoflexS2 V4 auf 108 MBit/s erhöht.
2.6.1.125: DuoflexS2 V4,Octopus CI S2 Pro , cineS2 V7 Auswertung Signalstärke, verbessertes Lockverhalten
2.6.1.124: Temperatur anzeigen für Karten mit Sensor.
2.6.1.123: DuoflexCI  an cineS2 V5.5 und alten Micronas Chipset basierten Bridges. (nur Single Mode)
2.6.1.122: DVB-S2 MIS Unterstützung für cineS2 V7,Octopus CI S2 Pro und DuoflexS2 v4
2.6.1.121: DuoflexS2 V4,Octopus CI S2 Pro , cineS2 V7 Fehlerkorrekturen
2.6.1.121: DuoflexS2 V4 an cineS2 V5.5 und alten Micronas Chipset basierten Bridges.
2.6.1.120: maxA8-CT2, maxA8-C2T2, maxA8-ISDBT
2.6.1.118: OctopusMini V2, OctopusCI V4, OctopusCI S2 Pro
2.6.1.118: DDControlCenter Bugfixes und Benutzbarkeit
2.6.1.118: DDControlCenter ExportXML, ExportXSD Commandline Parameter funktionieren wieder. 
2.6.1.118: DDControlCenter, DVBLogReader nach .Net 4.0 portiert.
2.6.0.108: Beta support für DuoflexCI
2.6.0.108: maxS8-4-8
2.6.0.108: DVBCineConfig durch DD Control Center ersetzt.
2.6.0.108: Fehler beim CAM Reset von schnell bootenden CAMs behoben. (SMIT Secure CAM)
2.6.0.108: Einkabelbetrieb nach EN50607, bis zu 32 Teilnehmer und bis zu 4 Satelliten.
2.5.3.92: cineCT2,cineC2T2: Problem mit S3/S4 behoben.
2.5.3.92: cineC2T2, DuoFlex C2T2: Bluescreenfehler mit Windows Media Center behoben.
2.5.2.90: DVB-T auf T2 Tunern mit Applikationen ohne T2 Support funktioniert wieder. (Bug in 2.5.1.xx)
2.5.1.89: Fehlerhafte CI Erkennung in 2.5.1.88 korrigiert.
2.5.1.88: cineCT2 V7, cineC2T2 V7
2.5.1.88: Vorläufige DVB-C2 Unterstützung für KDG Demo Kanal mit cineC2T2 und DuoFlex C2T2.
2.5.1.88: Entschlüsselung wenn mehrere Programme sich die PMT PID teilen (Polsat,Cyfra)
2.5.1.88: Programme mit vielen CA Systemen wurden nicht immer entschlüsselt (Bug in 2.5.0.80)
2.5.0.80: Support für DVB-T2 1.3.1
2.5.0.80: Vorläufiger Support für DVB-C2 und ISDB-T
2.5.0.80: Vorläufiger Support für DuoFlex S2 V4
2.5.0.80: Quality nach Nordig 2.4 unter Einbeziehung der Bitfehlerrate (Pre RS/BCH). (alle Karten ausser DuoFlex DVB-CT V1)
2.4.2.70: Octopus Classic V3
2.4.2.70: Stabilität des externen CI verbessert
2.4.1.68: CI Erkennung auf cineS2 v6.5 korrigiert
2.4.1.67: cineS2 v6.5
2.4.1.67: DVB-C WMC Emulation verbessert für 7 MHz kanäle. (Wird nicht mehr aus der Symbolrate abgeleitet) 
2.4.0.60: OctopusCI Single
2.4.0.60: CI 4ALL Funktion
2.4.0.60: CI Bugfixes (TV Vlaanderen)
2.4.0.60: Einstellbare CI Bitrate
2.4.0.60: Verbesserungen bei SAT Empfang im 24/7 Betrieb
2.3.0.47: OctopusCI
2.3.0.47: neue DuoFlex CT
2.3.0.47: Problem bei Initialisierung der CT V6 behoben
2.2.0.44: cineCT V6
2.2.0.44: Im Single Transponder Mode werden Nullpackete nicht länger unterdrückt.
2.1.2.39: NO DATA Problem bei cineS2 V5.x behoben
2.1.2.39: Gefixt: Änderungen bei Sky Optionskanälen konnten zum Abruch der Entschlüsselung regulärer Programme führen. (Betraf nur Transponder die gleichzeitig reguläre und options Kanäle haben)
2.1.2.39: 2 kleine Stabilitätsprobleme bei Micronas basierenden Karten gefixt.   
2.1.2.39: cineS2 V6 Support
2.1.1.33: DVB-C QAM32 und QAM128 für WMC
2.1.1.33: OctopusLE Support
2.1.1.33: Fehler in der Transponderlistgenerierung behoben.
2.1.1.33: Etwas geringerer Stromverbrauch bei Nichtbenutzung und andere Kleinigkeiten
2.1.0.30: Cascadierung von CI's.
2.1.0.30: Entschlüsseling mit DVBViewer sollte wieder gehen.
2.1.0.30: Sat Demod auf den neuesten Stand von ST Microelectronics gebracht.
2.1.0.30: Wenn ein CAM zu lange zum Antworten brauchte, konnte es passieren dass die Verbindung verloren gegangen ist.
2.1.0.30: Karte wenn es das CAM erlaubt im laufendem Betrieb austauschbar ohne Kanalwechsel.
2.1.0.30: CAM im laufendem Betrieb austauschbar ohne Kanalwechsel.
2.1.0.30: Automatischer CAM Reset bei Störungen.
2.1.0.30: Freischaltung von Prepaid Karten.
2.0.0.23: Release Version

Bekannte Probleme
Bei AMD Systemen mit AMD/ATI Chipsatz ist der x16 Slot auf Grund eines Chipsatz- oder BIOS-Bug nicht kompatibel (nur nGene Karten). Bitte wenden Sie sich an den Motherboardhersteller.



Quelle: Digital-Devices Newsletter vom 30.8.16

Linux-Treiber finden sie unter => https://www.digital-devices.eu/shop/de/ ... sCustom/80
Dateianhänge
DigitalDevices-DVB-Driver-2.6.3.132-x86.rar
Windows 32-Bit (XP mit SP2, Vista, 7, 8/8.1, 10)
Treiber Version 2.6.3.132 (vom 30.08.2016)
(867.84 KiB) 70-mal heruntergeladen
DigitalDevices-DVB-Driver-2.6.3.132-x64.rar
Windows 64-Bit (XP mit SP2, Vista, 7, 8/8.1, 10)
Treiber Version 2.6.3.132 (vom 30.08.2016)
(978.66 KiB) 83-mal heruntergeladen
Digital-Devices_ControlCenter_Deutsch.pdf
Beschreibung DD Control Center
Beschreibung des neuen DD Control Centers (ab Treiber Version 2.6.0.108)
(1.65 MiB) 142-mal heruntergeladen


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Digital-Devices“