Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
anli
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dezember 2016 17:45

Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon anli » 10. Dezember 2016 18:41

Hallo zusammen!

Überwältigt von dem riesigen Fachwissen hier und den vielen Dingen die bei einer Umstellung beachtet werden müssen haben sich bei mir einige Fragen bezüglich der Umstellung meiner bestehenden SAT-Verkabelung auf eine Verkabelung mit einer DUR-Line DPC-32 K ergeben:

Die bestehende Empfangssituation war folgende (jeweils vom LNB/Antenne kommend beschrieben):

  • Kathrein UAS 484 Quattro LNB
  • terrestrische UKW-Dipol-Antenne
  • Multischalter Kathrein EXR 508. Die acht Ausgänge sind per Sternverkabelung wie folgt vergeben: 2x Wohnzimmer 4-Loch-Dose, Rest 3-Loch-Dosen in jeweils anderen Zimmern

Im Zuge der Anschaffung einer Vu+ SOLO 4K habe ich jetzt eine DUR-Line DPC-32 K wie folgt ergänzt:

  • Kathrein UAS 484 Quattro LNB
  • terrestrische UKW-Dipol-Antenne
  • DUR-Line DPC-32 K, an den Unicable-Ausgang ist ein DUR-line D2FV angeschlossen, an diesen wiederrum die 2 Kabel der 4-Loch-Dose im Wohnzimmer; hiervon gehen die beiden SAT-Kabel in die Vu+ SOLO 4K und an die Radio-Buchse ist das Antennenkabel des AV-Receivers angeschlossen. Der bestehende Multischalter Kathrein EXR 508 ist an den Durchschleif-Ausgängen des DUR-Line DPC-32K angeschlossen.
  • Multischalter Kathrein EXR 508. Zwei Ausgänge frei, die restlichen Ausgänge sind wie folgt vergeben: Rest 3-Loch-Dosen in jeweils anderen Zimmern

Folgendes Problem habe ich: Der UKW-Empfang des AV-Receivers im Wohnzimmer funktioniert nicht mehr. Hier muss wahrscheinlich die Dose getauscht werden. Meine Frage ist: Welche 4-Loch-Dose kann ich hier verwenden? Die zu dieser Dose führenden Kabel sind ca. 16m lang, es sind Kathrein LCD 95 (Innenleiter: 1,13 mm Cu; Außenmantel: 6,9 mm PVC weiß; Schirmungsmaß: 100 dB; 17,4 dB/100 m (860 MHz)).

Welche Endwiderstände brauche ich: Normalerweise würden doch DIESEN ausreichen, da der Multischalter spannungsversorgt ist oder benötige ich DIESEN mit DC-Entkopplung ?

Vielen Dank für Eure Hilfe! Ich wünsche allen einen schönen 3. Advent!



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. Dezember 2016 09:18

anli hat geschrieben:Hallo zusammen!

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

anli hat geschrieben:Im Zuge der Anschaffung einer Vu+ SOLO 4K habe ich jetzt eine DUR-Line DPC-32 K wie folgt ergänzt:

Welche der Komponenten (Kathrein, Dur-LIne DPC-32K, VU+ Gerät, ....) haben sie bei uns erworben wo sie jetzt After-Sales-Support anfordern ?
Was sagt ihr Verkäufer des Vertrauens zu ihrer technischen Anfrage wenn sie das andersowo bezogen haben ?

anli hat geschrieben:[*]DUR-Line DPC-32 K, an den Unicable-Ausgang ist ein DUR-line D2FV angeschlossen, an diesen wiederrum die 2 Kabel der 4-Loch-Dose im Wohnzimmer; hiervon gehen die beiden SAT-Kabel in die Vu+ SOLO 4K und an die Radio-Buchse ist das Antennenkabel des AV-Receivers angeschlossen.

Den Dur-Line DPC-32K kann man auf 2x16 programmieren, also das der CSS-Ausgang UND auch der Legacy-Ausgang jeweils 16 Umsetzungen raus geben, das wäre hier der richtige Weg und würde riesen Vorteile mit sich bringen .....
1. kein Verteiler (= z.B. Dämpfung) notwendig
2. 2x 16 gleiche IDs und Frequenzen an jedem der beiden Ausgänge
3. keine sehr hohen Frequnzen in Nutzung (=mehr Dämpfung auf dem Kabel)
4. keine Entkopplung notwendig über spezielle Verteiler bzw. Antennendosen wenn 2 getrennte Ausgänge für 2 Dosen (Dosenanschlüsse) verwendet werden
..... uvm.

anli hat geschrieben:Folgendes Problem habe ich: Der UKW-Empfang des AV-Receivers im Wohnzimmer funktioniert nicht mehr. Hier muss wahrscheinlich die Dose getauscht werden. Meine Frage ist: Welche 4-Loch-Dose kann ich hier verwenden?

Das hat mit der Antennendose gar nichts zu tun, da fehlt jetzt einfach ein Antennenverstärker für UKW ....
Warum überhaupt eine 4-Loch Antennendose verwendet wird versteh ich übrigens schon erst gar nicht !!! Dort gehört normal eine Jultec JAD3xx Antennendose rein... vom Einkabelumsetzer zur VU+ Solo 4k reicht ja bei einer Einkabelversorgung ein Kabel an TunerA vollkommen aus und TunerB (wie alle weiteren virtuellen Tuner) werden intern geloopt/-brückt.

anli hat geschrieben:Welche Endwiderstände brauche ich: Normalerweise würden doch DIESEN ausreichen, da der Multischalter spannungsversorgt ist oder benötige ich DIESEN mit DC-Entkopplung ?

Warum nicht einfach den DC-entkoppelten nehmen, der kostet nicht die Welt mehr und geht bei allen Anschlüssen ... ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

anli
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dezember 2016 17:45

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon anli » 11. Dezember 2016 18:46

techno-com hat geschrieben:Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Vielen Dank! :thx

techno-com hat geschrieben:Welche der Komponenten (Kathrein, Dur-LIne DPC-32K, VU+ Gerät, ....) haben sie bei uns erworben wo sie jetzt After-Sales-Support anfordern ?

Leider keine. Ich verstand meine Anfrage jedoch auch nicht als "Forderung" nach After-Sales-Service sondern als freundliche Anfrage in einem öffentlichen Forum. Ich wusste nicht, dass dieses Forum nur für After-Sales-Anfragen für Ihren Shop gedacht ist.

techno-com hat geschrieben:Den Dur-Line DPC-32K kann man auf 2x16 programmieren, also das der CSS-Ausgang UND auch der Legacy-Ausgang jeweils 16 Umsetzungen raus geben, das wäre hier der richtige Weg und würde riesen Vorteile mit sich bringen .....

Vielen Dank für die Erklärung! Dann werde ich bei Ihnen einen entsprechend programmierten oder das Programmiergerät bestellen ;-)

techno-com hat geschrieben:Das hat mit der Antennendose gar nichts zu tun, da fehlt jetzt einfach ein Antennenverstärker für UKW ....

Welchen empfehlen Sie? Dann kann ich den gleich mitbestellen ;-) Habe mir den Jultex JMA111-3AN angesehen, der gefällt mir aufgrund der späteren Erweiterbarkeit hinsichtlich DAB+ und DVB-T2 gut.

techno-com hat geschrieben:Warum überhaupt eine 4-Loch Antennendose verwendet wird versteh ich übrigens schon erst gar nicht !!!

Weil sie da war und weil ich immer noch nicht verstehe, wie die Umstellung vom alten Twin-Receiver auf einen zweifach-FBC-Tuner mit dann nur einem Kabel funktioniert :1132 Für mein Verständnis galt immer - je mehr Kabel desto besser. Aber ich glaube während des Schreibens dieser Zeilen habe ich es verstanden. Ist ja frequenzmoduliert... :1162

techno-com hat geschrieben:Dort gehört normal eine Jultec JAD3xx Antennendose rein...

Etwa diese Enddose?

techno-com hat geschrieben:Warum nicht einfach den DC-entkoppelten nehmen, der kostet nicht die Welt mehr und geht bei allen Anschlüssen ... ?

Ja, ähnliches war auch mein Gedanke. Ich wusste nur nicht, ob der bei nicht spannungsführenden Systemen Nachteile bringt ;-)

P.S. Eine Merkfunktion im Shop wäre klasse! Seit gestern sammle ich viele Links (F-Kompressionsstecker, Montagewerkzeug...) um die später mitzubestellen :1114

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Dezember 2016 12:57

anli hat geschrieben:Vielen Dank!

:1147

anli hat geschrieben:Vielen Dank für die Erklärung! Dann werde ich bei Ihnen einen entsprechend programmierten oder das Programmiergerät bestellen

Wenn der hier programmiert werden soll dann muss natürlich der Schalter her zu uns für diese Programmierung/Dienstleistung, kostet 20€
Machen wir normal nur bei Geräten die bei uns gekauft sind, da sie aber noch mehr benötigen hier eine Ausnahme.

anli hat geschrieben:Welchen empfehlen Sie? Dann kann ich den gleich mitbestellen ;-) Habe mir den Jultex JMA111-3AN angesehen, der gefällt mir aufgrund der späteren Erweiterbarkeit hinsichtlich DAB+ und DVB-T2 gut.

Das wäre der passende terrestrische Verstärker für UKW, DAB+ und/oder DVB-T/T2, alle Eingänge regelbar und somit für die Anpassung der Pegel bestens vorbereitet ("selektive Verstärkung" genannt). Den würden sie aber mit Netzteil (den "AN" also) dann benötigen. Zwischen Netzteil und dem JMA-Verstärker kommt ein normales Koaxkabel mit je F-Stecker beidseitig.

anli hat geschrieben:Weil sie da war und weil ich immer noch nicht verstehe, wie die Umstellung vom alten Twin-Receiver auf einen zweifach-FBC-Tuner mit dann nur einem Kabel funktioniert :1132 Für mein Verständnis galt immer - je mehr Kabel desto besser. Aber ich glaube während des Schreibens dieser Zeilen habe ich es verstanden. Ist ja frequenzmoduliert...

:1147 genau richtig ! Ein Kabel reicht bei einem FBC-Tuner aus für 8 volle Tuner-Versorgungen.

anli hat geschrieben:Etwa diese Enddose?

Genau gesagt ist die Enddose die "JAD307TRS", alles andere aus der JAD-Serie sind Durchgangsdosen bzw. eine Stichdose.

anli hat geschrieben:Ja, ähnliches war auch mein Gedanke. Ich wusste nur nicht, ob der bei nicht spannungsführenden Systemen Nachteile bringt

Nein, der DC-entkoppelte geht "immer".

anli hat geschrieben:P.S. Eine Merkfunktion im Shop wäre klasse! Seit gestern sammle ich viele Links (F-Kompressionsstecker, Montagewerkzeug...) um die später mitzubestellen

Der Shop hat einen Warenkorb Export/Import, siehe auch z.B. im Beitrag unter Beratung Neubau Haus Astra/Eutelsat für 8 Teilnehmer gesucht
Dateianhänge
Warenkorb_Export_Import_Satshop-Heilbronn_Shopseite.PNG
Warenkorb_Export_Import_Satshop-Heilbronn_Shopseite
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

anli
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dezember 2016 17:45

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon anli » 12. Dezember 2016 14:59

techno-com hat geschrieben:Wenn der hier programmiert werden soll dann muss natürlich der Schalter her zu uns für diese Programmierung/Dienstleistung, kostet 20€
Machen wir normal nur bei Geräten die bei uns gekauft sind, da sie aber noch mehr benötigen hier eine Ausnahme.

Vielen Dank :respekt: :thx Ich habe mich trotzdem dazu entschlossen den Programmer zu bestellen - ich programmiere einfach zu gerne selbst :1128

techno-com hat geschrieben:Das wäre der passende terrestrische Verstärker für UKW, DAB+ und/oder DVB-T/T2, alle Eingänge regelbar und somit für die Anpassung der Pegel bestens vorbereitet ("selektive Verstärkung" genannt). Den würden sie aber mit Netzteil (den "AN" also) dann benötigen. Zwischen Netzteil und dem JMA-Verstärker kommt ein normales Koaxkabel mit je F-Stecker beidseitig.

Ist im Warenkorb :1131

techno-com hat geschrieben: :1147 genau richtig ! Ein Kabel reicht bei einem FBC-Tuner aus für 8 volle Tuner-Versorgungen.

:1114

techno-com hat geschrieben:Genau gesagt ist die Enddose die "JAD307TRS", alles andere aus der JAD-Serie sind Durchgangsdosen bzw. eine Stichdose.

Auch die ist im Warenkorb :1131

techno-com hat geschrieben:Nein, der DC-entkoppelte geht "immer".

Auch im Warenkorb :1131

techno-com hat geschrieben:Der Shop hat einen Warenkorb Export/Import, siehe auch z.B. im Beitrag unter Beratung Neubau Haus Astra/Eutelsat für 8 Teilnehmer gesucht

Ja, gerade gefunden. Es sprang mich nach drei Artikeln im Warenkorb auch die E-Mail-Speicherung an :1114
Schnappschuss_121216_021426_PM.jpg

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Dezember 2016 15:04

anli hat geschrieben:Vielen Dank .... Ich habe mich trotzdem dazu entschlossen den Programmer zu bestellen - ich programmiere einfach zu gerne selbst

Da werde ich ihnen dann aber meine fertigen Konfig-Files für 1x32 + 2x16 (mit meiner ID-/Frequenz-Belegung) noch extra per Email zukommen lassen dann.... spart ihnen die Erstellung von diesen Files.
Edit: brauche ich ja gar nicht, die können sie schon unter Dur-Line DPC-32K Unicable2/JESS Multischalter programmierbar direkt runter laden.

anli hat geschrieben:Ja, gerade gefunden. Es sprang mich nach drei Artikeln im Warenkorb auch die E-Mail-Speicherung an

Das ist aber nicht die Funktion die ich verlinkt und im Bild gezeigt hatte .....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

anli
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dezember 2016 17:45

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon anli » 12. Dezember 2016 15:35

techno-com hat geschrieben:Da werde ich ihnen dann aber meine fertigen Konfig-Files für 1x32 + 2x16 (mit meiner ID-/Frequenz-Belegung) noch extra per Email zukommen lassen dann.... spart ihnen die Erstellung von diesen Files.
Edit: brauche ich ja gar nicht, die können sie schon unter Dur-Line DPC-32K Unicable2/JESS Multischalter programmierbar direkt runter laden.

Super, vielen Dank!

techno-com hat geschrieben:Das ist aber nicht die Funktion die ich verlinkt und im Bild gezeigt hatte .....

Nee, richtig. Das Popup erschien, als ich drei Artikel in den Warenkorb gelegt hatte. Vielleicht hilft es anderen Kunden, einen "virtuellen" merken-Button in den Shop einzubauen der mit einem Link auf eine Hilfe-Seite die Speicher-Funktion erklärt :1110

Was ich mich hinsichtlich des Jultec-JMA111-3AN gerade frage: Auf welchen Wert stelle ich die Verstärkung idealerweise ein? Einfach voll aufdrehen würde evtl. zu viel Störungen verursachen, oder? Dann vielleicht auf einen empirisch ermittelten Wert der "gerade noch" ein gutes Signal an den Dosen ankommen lässt?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Dezember 2016 19:13

anli hat geschrieben:Super, vielen Dank!

:1147

anli hat geschrieben:Vielleicht hilft es anderen Kunden, einen "virtuellen" merken-Button in den Shop einzubauen der mit einem Link auf eine Hilfe-Seite die Speicher-Funktion erklärt

Bisher gab es damit noch nie Probleme ... ganz einfach weil eh alle in den Warenkorb gehen müssen um sich die Gesamt-Übersicht anzeigen zu lassen und in diesem ganz oben schon die Export/Import Funktion zu sehen ist, recht groß sogar.

anli hat geschrieben:Was ich mich hinsichtlich des Jultec-JMA111-3AN gerade frage: Auf welchen Wert stelle ich die Verstärkung idealerweise ein? Einfach voll aufdrehen würde evtl. zu viel Störungen verursachen, oder?

Dafür wird ein Messgerät benötigt um das richtig einzustellen, "einfach so auf gut Glück" ist das mehr als Loto spielen (=Glücksspiel).

anli hat geschrieben:Dann vielleicht auf einen empirisch ermittelten Wert der "gerade noch" ein gutes Signal an den Dosen ankommen lässt?

Welchen Wert, wie ermittelt meinen sie ?
UKW-Radios haben noch nicht einmal eine Anzeige, und Receiver-Anzeigen sind "Schätzeisen" ......
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

anli
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10. Dezember 2016 17:45

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon anli » 13. Dezember 2016 09:22

techno-com hat geschrieben:Bisher gab es damit noch nie Probleme ... ganz einfach weil eh alle in den Warenkorb gehen müssen um sich die Gesamt-Übersicht anzeigen zu lassen und in diesem ganz oben schon die Export/Import Funktion zu sehen ist, recht groß sogar.

Ja, nur so weit war ich noch gar nicht - ich wollte ja erstmal nur zusammenstellen, daher habe ich gar nicht auf "Warenkorb" geklickt :1112

techno-com hat geschrieben:Dafür wird ein Messgerät benötigt um das richtig einzustellen, "einfach so auf gut Glück" ist das mehr als Loto spielen (=Glücksspiel).

OK. Welches Messgerät würde sich dafür eignen? Gibt es diese auch bei Ihnen zur Ausleihe?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung bestehender Verkabelung mit DUR-Line DPC-32 K

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Dezember 2016 09:28

anli hat geschrieben:OK. Welches Messgerät würde sich dafür eignen? Gibt es diese auch bei Ihnen zur Ausleihe?

Dafür würde ich jemanden vor Ort holen der das 100%ig macht, so ein Messgerät kostet tlw. bis zu einem 5-stelligen Euro-Bereich, muss bedient werden können (welche Werte würden sie sonst als "gut" bezeichnen ? Da gibt es Schulungen dafür die mal 2 Tage dauern können und die ein Monteur auch besucht haben sollte das er das Gerät auch bedienen kann) und das man es ausleihen kann bei dem Wert denke ich wird unmöglich sein.
Messgeräte-Einsatz kostet z.B. bei uns für so etwas 30-50€ (50€ wenn eine Optik im Spiel ist, bei ihnen nicht so !) und das mit einer Arbeitszeit berechnet so das es komplett unter 100€ kommen sollte. Das ist es immer wert, sonst hat man da nur eine "Ca-Einstellung" hinterher.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“