HBO-Vizepräsident:3D ist tot, 4K wird sich nicht durchsetzen

Neues zum Thema 3D TV - dreidimensionales Fernsehen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

HBO-Vizepräsident:3D ist tot, 4K wird sich nicht durchsetzen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. März 2013 08:07

HBO-Vizepräsident: "3D ist tot, 4K wird sich nicht durchsetzen"

Bob Zitter, Executive Vice-President des Pay-TV-Anbieters HBO, ist in Bezug auf den Erfolg von 4K skeptisch. So sei es fraglich, ob sich viele Zuschauer dafür interessieren würden. Auch 3D fürs Wohnzimmer ist seiner Meinung nach gescheitert.

Während sich Europas Pay-TV-Anbieter wie BSkyB oder Sky Deutschland zuletzt optimistisch über die TV-Zukunft in Ultra HD (auch als 4K bezeichnet) geäußert hatten, ist Bob Zitter, Executive Vice-President beim US-amerikanischen Anbieter HBO, wesentlich skeptischer, was die Durchsetzungsfähigkeit neuer Bildtechnologien beim Zuschauer angeht. Auf dem Connected-TV-Kongress in London sprach Zitter jedoch am Donnerstag nicht nur über 4K, sondern auch über die 3D-Technologie, die seiner Meinung nach beim Fernsehzuschauer klar durchgefallen ist.

Bei HBO sei man dabei von vorn herein skeptisch gewesen, was den Erfolg von 3D-Brillen im Wohnzimmer anbelangt. So habe sich bereits früh abgezeichnet, dass die Zuschauer nicht bereit sind, beim Fernsehen in den eigenen vier Wänden eine 3D-Brille zu tragen. Dem entgegen sei allerdings auch nicht zu erwarten, dass sich 3D-TVs mit autostereoskopischer, also brillenloser, 3D-Darstellung am Markt durchsetzen würden.

Auch in Bezug auf Ultra HD äußerte Zitter in London starke Zweifel, ob diese Bildtechnologie überhaupt das Potential habe, sich in den Wohnzimmern durchzusetzen. So hätten in den US nur 25 bis 30 Prozent der Haushalte ausreichend Platz, um ein TV-Gerät aufzustellen, das groß genug sei, um vom Unterschied zwischen Full HD und Ultra HD zu profitieren. Diese maximal 30 Prozent seien für die Programmveranstalter jedoch eine zu kleine Zielgruppe, um auf eine Ausstrahlung in 4K umzusteigen.

Sinn machen würde eine Ultra-HD-Auflösung für Zitter jedoch dann, wenn man sie mit autostereoskopischem 3D für eine Full-HD-3D-Darstellung verbinden könnte. Diese Technologie macht sich beispielsweise der Fernseher 55ZL2G von Toshiba zu nutze, der bereits 2012 auf den Markt gekommen ist. In diesem Jahr verzichtet der Hersteller jedoch auf eine brillenlose 3D-Darstellung bei seiner neuen Ultra-HD-Serie.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 22.03.2013, 09:48 Uhr, ps


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „3D TV- News“