Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Fragen zu Unicable EN50494-/JESS EN50607-Einkabel LNB´s (z.B. Inverto/Dur-Line/Kathrein/GT-Sat) oder zum Technisat DisiCon System.
Akt. können mit Unicable-LNBs max. 1 Satelliten + max. 5-7 Tuner versorgt werden. Für größere Anlagen muss daher auf Unicable-/JESS-Multischalter zurückgegriffen werden, diese werden hier im Forum in einer extra Rubrik "Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsytstemen" weiter oben besprochen.
JESS-LNBs (dhello / dCSS) können mittlerweile bis 32 Tuner versorgen.
keinBild_keinTon
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. April 2015 13:36

Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Ungelesener Beitragvon keinBild_keinTon » 30. April 2015 15:58

Hallo liebe Forummitglieder,

ich habe vor einigen Woche bei meiner Freundin eine Unicable Satanlage montiert.

Leider funktioniert das ganze System nicht, und ich möchte hier im Forum nachfragen, ob jemand einen Lösungsansatz hat, weil ich da "irgendwie" weiterkommen möchte.

Wahrscheinlich bin ich einer von vielen oder ein "typischer Sat Hobbyinstallateur" der sich das mit seinem Halbwissen mal wieder zu einfach vorgestellt hat, aber ok, zugegegeben: Ich habe mir den Anschluss einer 3 Teilnehmer LNB Unicable Anlage etwas leichter vorgestellt.
Bisher hatte ich nur Erfahrung mit einfachen Single LNB Satanlagen, was ja eigentlich ziemlich easy ist.

Zur Info mal kurz zum Hintergrund:
In dem zweistöckigen, mehrteiligen Haus war bisher eine Kabelfernsehanlage installiert. Aus Kostengründen und wegen der besseren Programmvielfalt wollten wir auf Satellitenempfang umstellen, dabei aber den Montage und Installationsaufwand möglichst gering halten. Eine herkömmliche Dachantenne mit Sternverteilung und unter Putz Verkabelung an jedes Empfangsgerät war zu aufwendig.
Es galt 3 Empfangsgeräte in unmittelbarer Nähe zu versorgen. Da die Verkabelung innerhalb der Räume gelegt wurde, entschieden wir uns für eine Unicable Anlage, da wir aus optischen Gründen nicht 3 Kabel für jedes Gerät (nach herkömmlicher Sternverteilung) übereinander durch die Räume legen wollten.

Trotz intensiver Suche fanden wir hier im Umkreis (Raum Ludwigshafen/Mannheim) kein Sat Fachgeschäft, dass uns beim Aufbau und bei der Auswahl der Technik kompetent beraten konnte oder wollte. Manchmal wurde uns auch einfach abgeraten, „da das Unicable System wohl noch nicht so ausgereift sei.“ Einzig bei einem Elektronik Händler mit den großen „C“ wurden uns nach einer kurzen Beratung die Teile in die Hand gelegt mit der knappen Auskunft „das funktioniert so.“

Die Satschüssel habe ich im ersten Stock auf dem Balkongeländer montiert und ausgerichtet. Das Satkabel geht dann im ersten Stock nach ca. 12-15 Meter Kabellänge an das erste Empfangsgerät im Schlafzimmer. Als Anschluss habe ich eine Unicable Sat Durchgangsdose gelegt. Von dort geht es weiter durch eine Bohrung in der Wand in das Wohnzimmer im ersten Stock. Dort habe ich wieder eine Durchgangsdose als Anschluss gelegt.
Vom Wohnzimmer aus habe ich an den Ausgang der Durchgangsdose das Satkabel angeschlossen und durch eine Bohrung in der Decke nach unten in das Wohnzimmer im EG gelegt. Da dort der letzte Unicable Receiver angeschlossen wird, habe ich da eine Unicable Stichdose gelegt, und alles verkabelt.

Ich habe dann an den ersten Anschluß im 1.OG im Schlafzimmer einen Unicable Receiver angeschlossen, und die Frequenz entsprechend den Angaben des LNB´s eingegeben. Leider kein Empfang, nichts. Auch als ich Probeweise einen zweiter Unicable fähigen Receiver angeschlossen hatte (anderes Modell, aber gleicher Hersteller), ging nichts. Daraufhin habe ich dann die Verkabelung an der ersten Durchgangsdose entfernt und den Receiver direkt am Kabel angeschlossen, dabei auch am LNB den normalen Lecacy Anschluss benutzt, und ich hatte sofort ein gutes Bild mit guter Empfang.

Eine fehlerhafte Programmierung der Frequenzen im Receicer halte ich für unwahrscheinlich. Ich habe dies gemäß den Anleitungen und Beschreibungen mehrfach versucht. Eine fehlerhafter Anschluß an den Dosen oder unterbrechung der Verkabelung ist auch ziemlich unwahrscheinlich.

Ich liste mal hier die verwendete Hardware auf. Vielleicht erkennt ein Fachmann ob da ein mögliches Problem bestehen könnte:

- Koax Kabel: Typ Kathrein LCD 111
- LNB: Schwaiger SPS 6942 Universal Unicable LNB
- 2x Sat Durchgangsdosen 3 Loch Smart SEA3-10DCB Nr: 96170952
- 1x Sat Stichdose 3 Loch Smart SEA3B Nr. 96170952
- Receiver: Boca HD+ 160

Bleibt noch anzumerken: Uns wurde eine 80er Satschüssel empfohlen, wegen dem besseren Empfang.
Da ich aber noch eine 60-65 er Schüssel hier hatte, habe ich es erst mal mit dieser 60-65 cm Schüssel getestet.

Ich habe keine Ahnung woran es liegen könnte. Ist vielleicht die Schüssel zu kein, um über Unicable ein ausreichendes Signal zu liefern? Stimmt was mit den Dosen nicht? Hat der LNB vielleicht am Unicable Anschluß einen Fehler, oder ist mein Receiver nicht kompatibel zu dem LNB? Wäre es mal einen Versuch wert, testweite anstatt den Dosen einen Unicable Splitter zu verwenden, und wenn es geht, für die weitere Verteilung anstatt den Dosen einfach zwei Splitter zu verwenden?

Ich bin um jeden Lösungsansatz dankbar, und suche deshalb fachlichen Rat, da ich es vermeiden möchte, auf gut Glück alle möglichen Komponenten auszuwechseln.
:1132 :1132 :1132



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. April 2015 16:20

keinBild_keinTon hat geschrieben:Hallo liebe Forummitglieder,

Hallo :1117

keinBild_keinTon hat geschrieben:ich habe vor einigen Woche bei meiner Freundin eine Unicable Satanlage montiert.

Leider funktioniert das ganze System nicht, und ich möchte hier im Forum nachfragen, ob jemand einen Lösungsansatz hat, weil ich da "irgendwie" weiterkommen möchte.

Was sagt ihr Verkäufer zu ihrem technischen Problem jetzt ? Dieser ist normal für ihren After-Sales-Support zuständig !

keinBild_keinTon hat geschrieben:Einzig bei einem Elektronik Händler mit den großen „C“ wurden uns nach einer kurzen Beratung die Teile in die Hand gelegt mit der knappen Auskunft „das funktioniert so.“

Da haben sie aber wohl erst jetzt gesucht als sie ein Problem haben, den sonst hätten sie so etwas nicht im Edeka der Unicable-Technik gekauft .....
Übrigens, weder:
keinBild_keinTon hat geschrieben:- 2x Sat Durchgangsdosen 3 Loch Smart SEA3-10DCB Nr: 96170952
- 1x Sat Stichdose 3 Loch Smart SEA3B Nr. 96170952

noch:
keinBild_keinTon hat geschrieben:- LNB: Schwaiger SPS 6942 Universal Unicable LNB

Kann ich dort überhaupt im Sortiment finden (weder über Typenbezeichnung noch über die Art. Nr. die sie da oben angegeben haben), noch nicht einmal Google weißt darüber nur annähernd darüber etwas (Typenbezeichnung + Art. Nr.) !

keinBild_keinTon hat geschrieben:Als Anschluss habe ich eine Unicable Sat Durchgangsdose gelegt. Von dort geht es weiter durch eine Bohrung in der Wand in das Wohnzimmer im ersten Stock. Dort habe ich wieder eine Durchgangsdose als Anschluss gelegt.
Vom Wohnzimmer aus habe ich an den Ausgang der Durchgangsdose das Satkabel angeschlossen und durch eine Bohrung in der Decke nach unten in das Wohnzimmer im EG gelegt. Da dort der letzte Unicable Receiver angeschlossen wird, habe ich da eine Unicable Stichdose gelegt, und alles verkabelt.

1. bei einem Unicable-Aufbau werden ganz spezielle Antennendosen benötigt (vor allem "diodenentkoppelte" Antennendosen die man dann noch in ihrer Auskoppeldämpfung anpassen muss - siehe z.B. unter Umbau Kathrein UFOmicro auf Einkabel-System Unicable )
2. darf man bei einer Stammverteilung (mehrere Receiver hintereinander, auch "Reihenschaltung" genannt) keine Stichdose ans Ende setzen, dorthin gehört eine "Enddose" - z.B. Jultec JAD307TRS

keinBild_keinTon hat geschrieben:Ich habe dann an den ersten Anschluß im 1.OG im Schlafzimmer einen Unicable Receiver angeschlossen, und die Frequenz entsprechend den Angaben des LNB´s eingegeben. Leider kein Empfang, nichts. Auch als ich Probeweise einen zweiter Unicable fähigen Receiver angeschlossen hatte (anderes Modell, aber gleicher Hersteller), ging nichts. Daraufhin habe ich dann die Verkabelung an der ersten Durchgangsdose entfernt und den Receiver direkt am Kabel angeschlossen, dabei auch am LNB den normalen Lecacy Anschluss benutzt, und ich hatte sofort ein gutes Bild mit guter Empfang.

keinBild_keinTon hat geschrieben:- Receiver: Boca HD+ 160

Boca = Billigsthersteller ! Vorsicht, nicht überall wo "unicable-tauglich" drauf steht ist auch Unicable drin - siehe unter Xtrend 4000 HD an Jultec JPS0501-8TN (Unicable/Einkabel)

keinBild_keinTon hat geschrieben:Eine fehlerhafte Programmierung der Frequenzen im Receicer halte ich für unwahrscheinlich. Ich habe dies gemäß den Anleitungen und Beschreibungen mehrfach versucht. Eine fehlerhafter Anschluß an den Dosen oder unterbrechung der Verkabelung ist auch ziemlich unwahrscheinlich.

Sie sagen hier viel, aber nichts zur Programmierung vom Receiver :1145
Wie es gemacht wird finden sie in der Anleitung unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver

keinBild_keinTon hat geschrieben:Bleibt noch anzumerken: Uns wurde eine 80er Satschüssel empfohlen, wegen dem besseren Empfang.
Da ich aber noch eine 60-65 er Schüssel hier hatte, habe ich es erst mal mit dieser 60-65 cm Schüssel getestet.

Da über den Legacy-Ausgang der Empfang ja da ist kann es daran nicht groß liegen, außer sie haben natürlich irgendwo eine Antennendose falsch angeschlossen hinter der Test-Dose die sie für den Legacy-Test herangezogen haben (Ein/Ausgang vertauscht, Kabel falsch angeschlossen, Kurzschluss eingebaut).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

keinBild_keinTon
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. April 2015 13:36

Re: Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Ungelesener Beitragvon keinBild_keinTon » 30. April 2015 18:21

Hi techno-com,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ok, gut, wahrscheinlich haben die gekauften Komponenten nicht die klangvollsten Namen in der Satellitentechnik.
Die Teile und die Beratung bekamen wir direkt beim Kauf vom Edeka der Elektronikbranche.
Für mich als Laie war nicht abzuschätzen, welche Komponenten benötigt werden, und ich habe mich auf die Empfehlungen bzw. Vorgaben des Verkäufers vom Edeka verlassen. Bei einer Anlage für einen 20 Personen Wohngemeinschaft wäre ich wohl auch zum Profi gegangen, aber ich habe mir (wie gesagt) so eine 3 Personen Unicable System halt einfacher vorgestellt. Teilweise gibt es 4 Teilnehmer Anlagen von namhaften Herstellern ja schon im Fertigpaket.(was ich wohl besser gemacht hätte)
Zu meiner Ehrenrettung muss ich auch sagen, dass ich hier im Umkreis auch bei mehreren Radio/Fernseh- und Satellitengeschäften auch im Bereich des kleinen und mittleren Einzelhandels war. -ich möchte hier aber keine Namen nennen-.Dort wurde mir (vielleicht auch mangels Fachwissen) von einer Unicable Anlage komplett abgeraten. Zitat: Wir machen nur herkömmlichen Satanlagenaufbau. Entsprechend war auch die Beratung bzw. der Verkauf

Es stimmt schon der erste Weg, wäre zum Händler. Beim Kauf bei einem Elektronikgroßhandel hat man halt in erste Linie mit Verkäufern zu tun. Ob da jeder so der absolute Profi in seinem Verkaufsgebiet ist, ist auch nicht sicher. Solange ich die Fehlerursache bzw. das Problem nicht kenne, will ich auch nicht vorschnell urteilen. Vielleicht liegt der Fehler ja auch irgendwie bei mir. Aus der Ferne eine Fehlerdiagnose zu machen, ist generell schwer. Im Zweifelsfall wird auch niemand gerne dazu neigen, seine eigens verkauften Produkte vorrangig als Fehlerquelle zu sehen.

In der Kürze der Zeit konnte ich jetzt nicht alle Ihre Einwendungen überprüfen. Soviel konnte ich aber schon mal recherchieren:

- Das Beste an dem Aufbau dürfte wohl das Kabel sein. Da haben wir nicht an den Kosten gespart, weil wir es im Zweifelsfall auch nicht nocheinmal verlegen wollten.
- Den LNB gibt es beim C nicht mehr im Programm, beim bei Googeln habe ich ihn aber auf einer Seite von Schwaiger gefunden. Dies ist ein 4 Teilnehmer fähiger Unicable LNB mit 2 zusätzlichen Legacy Anschlüssen.
- Gut, der Receiver von Boca ist schon sehr günstig, funktioniert aber an meinem Single LNB einwandfrei. Wenn die Industrie "Unicable Fähigkeiten" nach irgendwelchen Normen verspricht, sollte das meiner Meinung nach auch funktioniere. Offensichtlich scheint das wohl nicht immer so zu sein. Das ist dann aber von Herstellerseite eher Betrug am Kunden, und nicht dem Verbraucher anzulasten.
- die Dosen wurden vor einigen wenigen Monaten beim C. gekauft. Mittlerweile sehe ich diese Dosen auch dort nicht mehr im online Programm. Vielleicht waren es vereinzelte Restposten im Laden. Nachdem es nicht ging, habe ich auch tiefer recherchiert, dabei habe ich dann auch gesehen, dass die Fa. Smart mit den SatDosen ja nicht zu den High End Anbietern der Branche gehört.
Wenn ich mich recht erinnere, wurde uns gesagt, dass man die 2 Satdurchgangsdosen zur Weiterleitung nimmt, und die Stichdose als Enddose (letzte Dose genommen werden soll.) Gut, dass die Unicable Dosen diodenentkoppelt sein müssen, wusste ich schon, dass man aber bei 3 Geräte schon mit Dämpfungswerten bei den Dosen mitrechnen muss, wusste ich nicht.
Wenn es hilfreich ist, werde ich noch einmal weiter googlen, ob ich mehr über die Dosen an Infos rausfinden kann.

Aber zwischendurch mal noch eine blöde Frage:
Bei einer 3 Teilnehmer Anlage brauche ich doch wohl nicht die ultimaltive High End Profi Technik (dachte ich zumindest).
Geht es denn nicht einfach, wenn man bei dieser Reihenschaltung anstelle der Dosen 2 Unicable T-Stück Splitter (Verteiler) nimmt. (Teilweise habe ich schon bei manchen Fertigpaketen soche T-Verteiler gesehen, allerdings in einer Art Parallelschaltung.)Die Kosten ja nicht die Welt und vielleicht hätte ich dann schon die erste mögliche Fehlerquelle weg?

Die Programmierung des Receivers habe ich lt. der Anleitung gemacht. Auch die Frequenzplätze habe ich mit und ohne Berücksichtigung von 0 und 1 als ersten Programmplatz versucht. Eine fehlerhafte, vertauschte, oder unterbrochene Verkabelung schließe ich weitgehend aus. Bringt es mich weiter, wenn ich ich erst mal den LNB an den Legacy Anschluss schraube, und dann an allen Dosen mal einen Receiver herkömmlich ohne Unicable Frequenzprogrammierung anschließe, um zu sehen, ob ich überhaupt Durchgang bzw. ein eingehenden Signal habe? Das ich so nicht überall alle Sender bekomme, ist mir schon klar, aber einfach zum Testen, ob ein Signal so vom LNB ankommt.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. Mai 2015 06:58

keinBild_keinTon hat geschrieben:Hi techno-com,

Guten Morgen :1121

keinBild_keinTon hat geschrieben:vielen Dank für die schnelle Antwort.

:1147 schnell und direkt meine Meinung :1112

keinBild_keinTon hat geschrieben:Ok, gut, wahrscheinlich haben die gekauften Komponenten nicht die klangvollsten Namen in der Satellitentechnik.
Die Teile und die Beratung bekamen wir direkt beim Kauf vom Edeka der Elektronikbranche.
Für mich als Laie war nicht abzuschätzen, welche Komponenten benötigt werden, und ich habe mich auf die Empfehlungen bzw. Vorgaben des Verkäufers vom Edeka verlassen.

Wenn wie sie unten erklären der "Fachhandel" über Unicable nichts weiß und ihnen sogar davon abrät, wie soll dann ein Verkäufer vom C das wissen ??
Aus dem Prospekt das raus gesucht was den Namen "Unicable" beinhaltet und das verkauft, fertig ! Aber alles was bisher genannt wurde an den Antennendosen ist schon einmal absolut falsch ..... den Hersteller der 80cm Antenne habe ich erst gar nicht erfragt übrigens weil ich "Angst" davor habe auch diesen Stahl-Billig-Zeugs noch beim Namen zu lesen.
"Baumarkt-Qualität" = ziehen sie 20-40% der effektiven Durchmesser Angabe der Antenne ab um den wahren Wirkungsgrad im Empfang der Antenne zu haben .... nach ein paar Jahren kann man dann meist 50-75% abziehen da bei den billigen Stahl-Teilen schon tlw. die Empfangsfläche verrostet ist ..... Stahl natürlich nicht galvanisiert, Aluminium ist dort noch mehr unbekannt als Material für ein im Außenbereich eingesetztes Teil.

keinBild_keinTon hat geschrieben:Bei einer Anlage für einen 20 Personen Wohngemeinschaft wäre ich wohl auch zum Profi gegangen, aber ich habe mir (wie gesagt) so eine 3 Personen Unicable System halt einfacher vorgestellt.

Was dabei raus kommt sehen sie gerade am eigenen Projekt .....

keinBild_keinTon hat geschrieben:Teilweise gibt es 4 Teilnehmer Anlagen von namhaften Herstellern ja schon im Fertigpaket.(was ich wohl besser gemacht hätte)

Ich kenne kein "Fertigpaket", das kann man ja auch gar nicht zusammenstellen da (wie oben erklärt) die Dosen in einer Anlage berechnet werden müssen in ihrer Auskoppeldämpfung.

keinBild_keinTon hat geschrieben:Zu meiner Ehrenrettung muss ich auch sagen, dass ich hier im Umkreis auch bei mehreren Radio/Fernseh- und Satellitengeschäften auch im Bereich des kleinen und mittleren Einzelhandels war. -ich möchte hier aber keine Namen nennen-.Dort wurde mir (vielleicht auch mangels Fachwissen) von einer Unicable Anlage komplett abgeraten. Zitat: Wir machen nur herkömmlichen Satanlagenaufbau. Entsprechend war auch die Beratung bzw. der Verkauf

Alter Spruch: "Was der Bauer nicht kennt....." ! Wenn man Unicable richtig plant und aufbaut ist das eine einwandfrei laufende Sache, tlw. sogar besser als eine Standard Multischalter Anlage da bei einer Unicable-Übertragung viel tiefere Frequenzbereich verwendet werden als bei einer Multischalter-Übertragung (im Altbau ggf. bei einer Umstellung wichtig wenn dort ältere Kabel liegen sollten die man weiter verwenden möchte ..... Kabel neu ziehen ? Wer möchte das und wie sieht das Auf-Putz dann aus ? ).

keinBild_keinTon hat geschrieben:- Das Beste an dem Aufbau dürfte wohl das Kabel sein. Da haben wir nicht an den Kosten gespart, weil wir es im Zweifelsfall auch nicht nocheinmal verlegen wollten.

Das aber hier wohl unwichtigste Element :1112 Da hätte ein ganz normales 2-fach geschirmtes Voll-Kupfer Koaxkabel ausgereicht ..... weiterhin nicht UV-beständig für die Verlegung im Außenbereich (den ersten Teil vom LNB bis zur ersten Dose wird so ein UV-beständiges Kabel benötigt).

keinBild_keinTon hat geschrieben:- Den LNB gibt es beim C nicht mehr im Programm, beim bei Googeln habe ich ihn aber auf einer Seite von Schwaiger gefunden. Dies ist ein 4 Teilnehmer fähiger Unicable LNB mit 2 zusätzlichen Legacy Anschlüssen.

Noch nicht einmal dort kann ich ihn finden ! Nur bei Ebay-Kleinanzeigen wird mir ein uraltes LNB von diesem Typ gebraucht angeboten .....

keinBild_keinTon hat geschrieben:- die Dosen wurden vor einigen wenigen Monaten beim C. gekauft. Mittlerweile sehe ich diese Dosen auch dort nicht mehr im online Programm. Vielleicht waren es vereinzelte Restposten im Laden. Nachdem es nicht ging, habe ich auch tiefer recherchiert, dabei habe ich dann auch gesehen, dass die Fa. Smart mit den SatDosen ja nicht zu den High End Anbietern der Branche gehört.

LNB kennt noch nicht einmal Google !
"Smart Electronic" sind übrigens pleite => Vorläufiges Prüfverfahren zur Insolvenz bei Smart Electronic

keinBild_keinTon hat geschrieben:Wenn ich mich recht erinnere, wurde uns gesagt, dass man die 2 Satdurchgangsdosen zur Weiterleitung nimmt, und die Stichdose als Enddose (letzte Dose genommen werden soll.) Gut, dass die Unicable Dosen diodenentkoppelt sein müssen, wusste ich schon, dass man aber bei 3 Geräte schon mit Dämpfungswerten bei den Dosen mitrechnen muss, wusste ich nicht.

Es muss alles stimmen an einer solchen Anlage .....
Stichdose = total falsch am Platz (ans Ende einer Stammleitung muss eine "Enddose")
Durchgangsdosen = finde dazu eben keine Daten die aussagen würden ob die Dosen diodenentkoppelt sind oder wie deren Auskoppeldämpfung ist ...

keinBild_keinTon hat geschrieben:- Gut, der Receiver von Boca ist schon sehr günstig, funktioniert aber an meinem Single LNB einwandfrei. Wenn die Industrie "Unicable Fähigkeiten" nach irgendwelchen Normen verspricht, sollte das meiner Meinung nach auch funktioniere. Offensichtlich scheint das wohl nicht immer so zu sein. Das ist dann aber von Herstellerseite eher Betrug am Kunden, und nicht dem Verbraucher anzulasten.

Boca = Billighersteller, programmiert in Fernost wo die sicher noch nicht einmal wissen was Unicable ist ! Sell-and-forget Manieren .... und das ein Gerät mit einem Single-LNB funktioniert bringt ihnen bei Wunsch einer Unicable-Anlage recht wenig. Ich tippe hier auf den Boca als "Fehler" an der ganzen Sache wobei immer noch kein Wort über IDs/Frequenzen + Einstellungen geschrieben wurde.

keinBild_keinTon hat geschrieben:Aber zwischendurch mal noch eine blöde Frage:
Bei einer 3 Teilnehmer Anlage brauche ich doch wohl nicht die ultimaltive High End Profi Technik (dachte ich zumindest).

Was bei so einem Aufbau raus kommt sehen sie gerade ...... und "ultimativ" wäre z.B. Kathrein wo alleine eine Antenne mal >200€ kostet !

keinBild_keinTon hat geschrieben:Geht es denn nicht einfach, wenn man bei dieser Reihenschaltung anstelle der Dosen 2 Unicable T-Stück Splitter (Verteiler) nimmt. (Teilweise habe ich schon bei manchen Fertigpaketen soche T-Verteiler gesehen, allerdings in einer Art Parallelschaltung.)

1. nein, T-Stücke gibt es in der Sat-Technik nicht ....... und ein Verteiler wird bei einem Strang nicht benötigt !
2. Fertigpakete gibt es sicherlich nicht (auf jeden Fall keine "seriösen") da jede Anlage einzeln ihrem Aufbau nach geplant und verbaut werden muss ... jede Anlage ist anders (wenn man es richtig macht) !

keinBild_keinTon hat geschrieben:Die Kosten ja nicht die Welt und vielleicht hätte ich dann schon die erste mögliche Fehlerquelle weg?

Ich höre wirklich hier immer nur "Kosten" ! Wie lange machen sie jetzt rum ohne das etwas funktioniert mit den Billig-Bauteilen ?

keinBild_keinTon hat geschrieben:Bringt es mich weiter, wenn ich ich erst mal den LNB an den Legacy Anschluss schraube, und dann an allen Dosen mal einen Receiver herkömmlich ohne Unicable Frequenzprogrammierung anschließe, um zu sehen, ob ich überhaupt Durchgang bzw. ein eingehenden Signal habe?

Ja, klar .... alle Dosen anschließen und den Stamm über den Leagcy-Ausgang vom LNB versorgen .... geht dann der Receiver auf "Universall LNB" einstellt (also nicht auf "Unicable") sollte die Verkabelung schon einmal OK zu sein, also z.B. kein Kurzschluss bei der Antennendosen-Montage entstanden sein.


Obligatorischer Hinweis auf die Erdungsvorschriften => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

keinBild_keinTon
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. April 2015 13:36

Re: Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Ungelesener Beitragvon keinBild_keinTon » 1. Mai 2015 12:45

Hi techno-com,

danke für die Antwort.
Offensichtlich kann das Problem auch mehrere Ursachen haben.

Nachdem, was ich so rausgelesen habe, wäre es wohl angebracht, die Hardware, speziell die Antennendosen und vorrangig die Enddose mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ich versuche mal möglichst viele Infos und Fakten über die ganzen Komponenten (sofern verfügbar) zusammen zu bekommen.

Ich melde mich, sobald ich mehr darüber weiß, oder rausgefunden habe, sonst dreht es sich weiter im Kreis.

Gruß

F.Sch.

keinBild_keinTon
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. April 2015 13:36

Re: Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Ungelesener Beitragvon keinBild_keinTon » 2. Mai 2015 13:17

Hallo techno-com,

so, nachdem ich mich nun dafür rechtfertigen musste, dass ich alles falsch gemacht habe, kommt hier auch mal Kritik zurück.
Außer 90% Vorhaltungen, habe ich von Ihnen keine oder kaum brauchbare Lösungswege bekommen. Gut, vielleicht waren meine Info´s zu den verbauten Komponenten nicht detailliert genug. Das werde ich jetzt noch nachholen. Ob aber allgemein bei der Hausgemeinschaft noch der Wille an einer Sat Umrüstung besteht, oder ob jetzt doch noch weiterhin das Kabelfernsehen benutzt wird, wird sich zeigen.

Wie gesagt, es ist keine 20 Personen Anlage und als Laie stellt man es sich halt man einfacher vor, eine 3 Teilnehmer Unicable LNB Anlage zu verdrahten.

Aber ich muss auch feststellen, in Ihrer Branche wird ganze Arbeit geleistet, um es den Hobbyinstallateuren so schwer wie möglich zu machen.
Ganz nach dem Motto, wenn es zu einfach wäre, da könnte es ja jeder.

Je mehr ich in Foren gelesen habe, desto weniger habe ich durchgeblickt .

- Ich lese von günstigen Sat-Receivern, die lt. Beschreibung Unicable können, aber die Norm vielleicht doch nicht 100% umsetzen, und faktisch dann eben doch kein Unicable können.
(Aber ok, für Billiggeräte aus Fernost kann man keine deutschen Hersteller verantwortlich machen.)

- Bei den LNB´s ist es ähnlich: Es gibt wohl eine Hand LNB´s, von denen bei Fachleuten bekannt ist, das diese erfahrungsgemäß gut funktionieren, und die diese dann bevorzugt verwenden.

- Genauso mit den Satdosen

- Dazu kommt bei der Frequenzzuordnung eine Zählweise und Programmierung , wo der Programmplatz bei manchen Receivern um 1 runtergezählt werden muss, und der erste Frequenzplatz dann eben bei 0 anfängt.

- Um die ganze Verwirrung perfekt zu machen, habe ich auch noch in Foren gelesen, dass viele Sat Shops und Hersteller den Begriff der Stichdose mit der Enddose vermischen. Es wird was von „echten Enddosen“ geschrieben.

- Dazu kommen noch die technischen Dinge mit denen man sich zwangsläufig auseinandersetzen muss, wie: DC Durchlass oder Entkoppelung, Dämpfungswerte, Dioden und Widerstände zum Terminieren.

Beim heutigen Stand der Technik kann ich jedem Hobby Installateur nur raten, von einer (scheinbar einfachen) Mehrteilnehmen Unicable LNB Anlage die Finger zu lassen, wenn er nicht über ausreichendes Fachwissen in dieser Branche verfügt. Was eigentlich einfach erscheint, ist im Detail doch oft komplizierter. Insiderwissen, teilweise nicht normgerechte Implementierungen von Standards helfen leider nur den Sat Profi Installateuren für Ihr Geschäft. Die Kabelfernsehleute wird es freuen, dass davon der eine oder andere abgeschreckt ist, und lieber noch eine Weile bei Ihnen bleibt.
Auch wenn ich hier auf keine einfachere Lösung mehr hoffe, habe ich der Vollständigkeit halber ein paar Links und detaillierte Informationen zu der verbauten Hardware.

- LNB Schwaiger SPS6942
http://shop.schwaiger.de/sat/unicable-q ... -2-tn.html

- 1x Smart Sat Stichdose 3 Loch SEA3B (oder Enddose oder was auch immer das jetzt ist)
Mit Artikelnummer 942 062 ggfs . über Suchfunktion beim C. eingeben
Oder Link: Link in Fremdshop gelöscht

- 2x Smart Durchgangsdose 3-Loch SEA3-10DCB
Artikelnummer: 942063
Oder Link: Link in Fremdshop gelöscht

Und hier noch ein paar Infos von Firmen, die fertig zusammengestellte Unicable LNB Sat Pakete anbieten: (obwohl es das ja nicht geben soll-ob seriös weiß ich nicht)
Bei Link in Fremdshop gelöscht gibt es im Menü Sat-Anlagen& Sets die Auswahl Einkabel/Unicable Sets. Dort gibt es eine Komplettanlage inkl. Dosen für 125.- Euronen
Bei Link in Fremdshop gelöscht gibt es im Menü bei kplt. Satanlagen die Auswahl Einkabellösungen Satanlagen: Dort gibt es kplt. 2-5 Teilnehmer Anlagen zwischen 210 und 380 Euronen.

MfG
Zuletzt geändert von techno-com am 2. Mai 2015 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Links zu Fremdshops gelöscht

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Help! Unicable LNB Anlage funzt nicht

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Mai 2015 07:16

keinBild_keinTon hat geschrieben:so, nachdem ich mich nun dafür rechtfertigen musste, dass ich alles falsch gemacht habe, kommt hier auch mal Kritik zurück.
Außer 90% Vorhaltungen, habe ich von Ihnen keine oder kaum brauchbare Lösungswege bekommen. Gut, vielleicht waren meine Info´s zu den verbauten Komponenten nicht detailliert genug. Das werde ich jetzt noch nachholen. Ob aber allgemein bei der Hausgemeinschaft noch der Wille an einer Sat Umrüstung besteht, oder ob jetzt doch noch weiterhin das Kabelfernsehen benutzt wird, wird sich zeigen.

Das was sie "Vorhaltungen" nennen würde ich als "Erklärung" bezeichnen .... die von ihnen aber weiterhin größtenteils einfach ignoriert werden, sonst hätten sie sicherlich schon einen anderen Receiver getestet (oder hatte ich nicht oben zu der Billig-Büchse geschrieben ".... den ich als Problem hier bei der Sache sehe ..")
Was sie als "kaum brauchbaren Lösungsweg" bezeichnen sehe ich als einen Kauf günstiger, wirr zusammen gewürftelter Reste-Materialen die raus mussten dort und die ggf. noch einmal richtig zusammen passen ..... ggf. noch ein Problem das sie das nicht zum Laufen bekommen, ihr Verkäufer als Service-Leister dafür ihnen aber nicht helfen kann / will !?
Ganz verstehen kann ich auch nicht was an ihrer privat gebauten Sat-Versorgung jetzt auf einmal die Hausgemeinschaft mit zu tun hat ?

keinBild_keinTon hat geschrieben:Wie gesagt, es ist keine 20 Personen Anlage und als Laie stellt man es sich halt man einfacher vor, eine 3 Teilnehmer Unicable LNB Anlage zu verdrahten.

Funktioniert ihre Anlage ?
Was hat es damit zu tun ob die Anlage 20 oder nur 3 Teilnehmer versorgt ?
Ist ein Auto dann besser zu wählen wenn ich 5 Personen damit befördere und nicht nur immer zu dritt fahre ?
Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ..... Ein "Laie" darf jetzt hinterher auch nicht mit "ich bin nur Laie" kommen, wenn man etwas aufbauen möchte (egal um was es geht) und das nicht von Anfang an einem Fachbetrieb überlässt dann ist man für sein Handeln verantwortlich ! Um eine Anlage zu planen lese ich vorab, scheint ja hier gefunden zu werden das Forum (allerdings erst nach der Suche als das Problem schon da war und nicht vorher zum "planen"). Übrigens: hier spricht jemand der den Beruf gelernt hat und nicht vom Metzger ggf. zum "Fach"berater im Elektromarkt wurde ...... oder denken sie wirklich beim C werden sie von anderen Leuten beraten oder das diese durch die Bank wirklich eine Ausbildung in der Materie erhalten haben in welcher sie beraten (Bewertungen = braucht man keine Hilfe, sondern nur billiges Zeug ist man gut aufgehoben, aber wehe wenn mal mehr sein sollte oder nur eine Frage aufkommt - ist das richtig den Bewertungen so zugewiesen) ??

keinBild_keinTon hat geschrieben:Aber ich muss auch feststellen, in Ihrer Branche wird ganze Arbeit geleistet, um es den Hobbyinstallateuren so schwer wie möglich zu machen.
Ganz nach dem Motto, wenn es zu einfach wäre, da könnte es ja jeder.

Hier hat es bisher jeder verstanden der vor einer Wild-Installation gefragt hat und sich eine Anlage hat planen lassen !
Übrigens.... ich lege z.B. an Sachen rund ums Auto keine Hand an ! Warum ? Weil ich davon absolut keine Ahnung habe.

keinBild_keinTon hat geschrieben:Je mehr ich in Foren gelesen habe, desto weniger habe ich durchgeblickt .

Dann wurden aber die falschen Beiträge gelesen ....

keinBild_keinTon hat geschrieben:- Um die ganze Verwirrung perfekt zu machen, habe ich auch noch in Foren gelesen, dass viele Sat Shops und Hersteller den Begriff der Stichdose mit der Enddose vermischen. Es wird was von „echten Enddosen“ geschrieben.

"Sat-Shop" muss/darf nicht mit "Fach"handel gleich gestellt werden ! Einen Sat-Shop machen tlw. die Leute auf die mal der Tante eine Antenne ans Mauerwerk genagelt haben die dann wirklich auch Empfang hatte .... wow, klappt doch !!! Also machen wir das mal beruflich ...... eine Erdung ? Quatsch, die macht doch kein Bild besser und kostet nur Geld ! Brauchen wir nicht..... Stichdose, Enddosen, Durchgangsdose mit Endwiderstand ? Egal, da wird rein gehauen was gerade weg muss ..... und so bekommt man dann beim gr0ßen "C" alte Ware die nicht ganz genau passt .....

keinBild_keinTon hat geschrieben:- Dazu kommen noch die technischen Dinge mit denen man sich zwangsläufig auseinandersetzen muss, wie: DC Durchlass oder Entkoppelung, Dämpfungswerte, Dioden und Widerstände zum Terminieren.

Na klar, auch Hobbyinstallateure müssen sich das aneignen für eine Installation ...... ich glaube nicht das Mercedes ab jetzt in ihrer Elektronik den "I²C-Bus" weg lässt nur das Hobby-Bastler weiterhin ihr Auto reparieren können.
Wer dazu Fragen hatte stellte diese vor seinem Kauf und seiner Installation => Stammdosen, Stichdosen, Enddosen, Durchgangsdosen?

keinBild_keinTon hat geschrieben:Beim heutigen Stand der Technik kann ich jedem Hobby Installateur nur raten, von einer (scheinbar einfachen) Mehrteilnehmen Unicable LNB Anlage die Finger zu lassen, wenn er nicht über ausreichendes Fachwissen in dieser Branche verfügt. Was eigentlich einfach erscheint, ist im Detail doch oft komplizierter. Insiderwissen, teilweise nicht normgerechte Implementierungen von Standards helfen leider nur den Sat Profi Installateuren für Ihr Geschäft. Die Kabelfernsehleute wird es freuen, dass davon der eine oder andere abgeschreckt ist, und lieber noch eine Weile bei Ihnen bleibt.
Auch wenn ich hier auf keine einfachere Lösung mehr hoffe, habe ich der Vollständigkeit halber ein paar Links und detaillierte Informationen zu der verbauten Hardware.

Ich würde jedem raten der so etwas vor hat sich VOR dem Kauf von wild zusammengestellten Komponenten beraten zu lassen, vom Fachhandel ! Wer das macht, auf die Schnauze fällt dabei, der spricht natürlich anders ! Es gibt hier aber auch Leute die machen einen Umbau ganz einfach, die machen das sogar so gut/schön das sie ihre Umbauten hier präsentieren .... Umbau Kathrein UFOmicro auf Einkabel-System Unicable => das läuft hier gerade parallel und wurde auch gerade abgeschlossen .... ist auch mehr als nur eine 3 Teilnehmer-Unicable-Anlage ! Und das ist nur eines von hunderten Beispielen hier.

keinBild_keinTon hat geschrieben:- LNB Schwaiger SPS6942
http://shop.schwaiger.de/sat/unicable-q ... -2-tn.html

Scheint im "Original" (Schwaiger baut keine Sachen, Schwaiger kauft nur zu und verpackt das in andere Kartons und vergibt andere Namen) ein Inverto Unicable LNB mit 2x Legacy zu sein .... ein Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP ? Auf den zweiten Blick sieht es dann ganz anders aus und erfüllt nicht diese Qualität.... wird wohl ein billigerer Zukauf sein .... da aber absolut keine technischen Daten zu den verwendeten Unicalbe-Frequenzen in der Produktbeschreibung dabei stehen kann man nicht viel mehr sagen.

keinBild_keinTon hat geschrieben:- 1x Smart Sat Stichdose 3 Loch SEA3B (oder Enddose oder was auch immer das jetzt ist)
Mit Artikelnummer 942 062 ggfs . über Suchfunktion beim C. eingeben
Oder Link: Link in Fremdshop gelöscht

Verarschung am Kunden ....
Beschreibung/Überschrift:
Smart Enddose

Beschreibung im Text:
Smart SAT Stichdose für DPA 51

Technische Daten
Bauart Enddose
Frequenzbereich 5 - 2400 MHz
Anschlussdämpfung TV 1.5 dB
Anschlüsse TV/R/SAT
Entkopplung (H/V) 20 - 40 dB

Ist es jetzt eine Enddose (wäre richtig) oder ist es eine Stichdose (absolut unpassend in diesem Aufbau) ?
Hm... ich weiß es ! Bei 1.5db Auskoppeldämpfung (Anschlussdämpfung hier genannt) kann es nur eine Stichdose sein ..... und die angegebene Entkopplung ? Die passt wieder zu einer Enddose ..... Hier der Anhang zu der Antennendose, dort unter "Downloads" zu finden ..... der zeigt wahrscheinlich das auf was auf der Dose drauf steht, da fehlen die hier tlw. rein interpretierten Sachen wie "Diodenentkoppelt + Entkopplung" (was nur zu einer Enddose passen würde).
Smart_Stichdose_Antennendose.JPG
Smart_Stichdose_Antennendose


keinBild_keinTon hat geschrieben:- 2x Smart Durchgangsdose 3-Loch SEA3-10DCB
Artikelnummer: 942063
Oder Link: Link in Fremdshop gelöscht

Diodenentkoppelte Sat-Durchgangsdose mit jeweils immer gleich 10db Auskoppeldämpfung für 10.43€ !
Die genau passende Antennendose (Planung/Aufklärung vor dem Kauf notwendig) hätte 9.50€ gekostet (Jultec JAD-Serie). Qualitativ besser als diese Rest Altware von dem insolventen Unternehmen.
Sogar beim großen "C" gibt es diese Jultec JAD-Dose (Jultec = original Dose) .... dort unter dem Label "Axing" (z.B. Axing SSD 5-07 als "Enddose") ! Kosten dann aber dort wieder 15€/Stk. (orig. Jultec = 9,50€) ..... musste wohl beim Beratungsgespräch nicht "abverkauft" werden oder wusste der "Fach"berater einfach nichts davon !? Bleibt wohl für immer offen und fraglich.

keinBild_keinTon hat geschrieben:Und hier noch ein paar Infos von Firmen, die fertig zusammengestellte Unicable LNB Sat Pakete anbieten: (obwohl es das ja nicht geben soll-ob seriös weiß ich nicht)
Bei Link in Fremdshop gelöscht gibt es im Menü Sat-Anlagen& Sets die Auswahl Einkabel/Unicable Sets. Dort gibt es eine Komplettanlage inkl. Dosen für 125.- Euronen
Bei Link in Fremdshop gelöscht gibt es im Menü bei kplt. Satanlagen die Auswahl Einkabellösungen Satanlagen: Dort gibt es kplt. 2-5 Teilnehmer Anlagen zwischen 210 und 380 Euronen.

Mindestens einer von den hier mal verlinkten betreibt mittlerweile seinen 4., 5. oder sogar 6. Onlineshop ! Der Rest "ging die Bach runter" .....
Wer seine Billig-LNBs dick und fett mit "0.1db Rauschmass" bewirbt (wohl gemessen am Nordpolarmeer bei -50 Grad Celsius !) der stellt auch Komplett-Pakete für Unicable zusammen ... die wissen ja vorher auch schon die Art ihres Anlagen-Aufbaus incl. allen Verteilungen und allen Kabelwegen !
Aber ich glaube ich habe jetzt mehr als genug erklärt warum das nicht möglich ist so etwas pauschal zu kaufen ......
Was für Shops das sind habe ich oben verlinkt => mal eine Anlage aufgebaut die Empfang hatte und dann das zum Beruf gemacht !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unicable- / Einkabel- LNB´s“