Hersteller wollen bei Media-Markt-Aktion nicht mitziehen

Aktuelle Meldungen im Bereich Digitalfernsehen / Sat-TV / Kabel-TV / DVB-T und vieles mehr
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Hersteller wollen bei Media-Markt-Aktion nicht mitziehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Mai 2006 11:52

[fr] Mit dem Slogan "10 Euro geschenkt pro Deutschland-Tor" fährt Media Markt für die WM wieder einmal eine aggressive Werbestrategie. Jetzt sieht alles so aus, als ob sich das Ingolstädter Unternehmen damit ein Eigentor geschossen hat.

Die Media-Markt-Kette scheint mit ihrer WM-Strategie etwas voreilig gewesen zu sein, denn die Hersteller weigern sich, die entstehenden Kosten mitzutragen.

Nach Angaben des Informations-dienstleisters Marktintern wollen die Unternehmen den von Media Markt geforderten Anteil von 50 Prozent nicht übernehmen. Das Argument der Hersteller: Sie hätten an die Metro-Tochter schon einen einmaligen Betrag für das WM-Marketing bezahlt, von weiteren finanziellen Unterstützungen sei nie die Rede gewesen. Nach unternehmensinternen Informationen, die Marktintern vorliegen, kalkuliert man bei Media Markt mit 15 Toren der deutschen Nationalmannschaft. Das wären dann 150 Euro pro Fernseher und Kunde - kein Wunder, dass die Filialen angewiesen worden sind, vor allem die hochpreisigen Geräte zu verkaufen.

Wer zwischen dem 2. und 13. Mai bei Media Markt ein TV-Empfangsgerät (LCD, Plasma oder Beamer) im Wert von mindestens 500 Euro kauft, bekommt pro Tor der deutschen Nationalmannschaft zehn Euro vom Kaufpreis zurückerstattet. Dabei zählen nur die Tore, die in den regulären 90 Minuten und der Nachspielzeit fallen, den möglichen Geldregen eines Elfmeterschießens hat Media Markt ausgeschlossen.

Sollten die Stürmer der Nationalmannschaft richtig zulangen, dann kann das für den Elektronikdiscounter recht teuer werden. Aber genau da liegt auch der Reiz solcher aggressiver Werbestrategien, die vor allem von ihrem Wettcharakter leben. Fliegt die deutsche Mannschaft schon sehr früh aus dem Turnier, dann hat sich das Risiko für Media Markt wieder einmal gelohnt.

Schon zur EM 2004 in Portugal hat Media-Markt mit einer spektakulären Kampagne großen Erfolg gehabt. Damals hätte der Elektroartikelanbieter den vollen Kaufpreis der Fernseher zurückerstattet, wenn Deutschland Europameister geworden wäre.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 10.5.06


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „News“