Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Mo77
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 2. Juni 2019 09:38

Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon Mo77 » 2. Juni 2019 12:24

Hallo Forum,

Jetzt habe ich den letzten Tagen fleißig gelesen, die hälfte verstanden und stehe demnach immer noch auf dem Schlauch und weiß nicht was die Lösung ist, da für mich das Bild noch nicht so recht zusammen passt.

Zu meiner Anlage:
Schüssel mit 80cm
LNB: ASCI Quattro Universal LNB
IMG_20190512_122130_1.JPG
LNB Typ

IMG_20190512_122203.JPG
LNB Anschlüsse

IMG_20190602_081811.JPG
Kabel LNB - DES411


ASCI DES 411 Aktives Digitales Einkabelsystem
IMG_20190510_201843.JPG
DES411


6-Way Splitter 5-2450Mhz
IMG_20190528_220302.JPG
Splitter 6fach


Sternförmig in 5 Zimmer:
mit folgneden Kabel:
IMG_20190528_220341.JPG
Kabel in die Zimmer


Kind_1:
IMG_20190602_075907.JPG
Dose Typ 1: Kind_1, Kind_2

Kind_2: wie Kind_1
Wohnzimmer:
IMG_20190602_080859.JPG
Dose Typ 2: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Gästezimmer (Keller)

Schlafzimmer: wie Wohnzimmer
Gästezimmer (Keller): wie Wohnzimmer

Habe noch mal eine kleine Skizze gemacht:
IMG_20190602_103835.JPG
Skizze


Bislang hatte ich nur im Wohnzimmer einen Receiver (Topfield TF4000PVR Plus) betrieben.
Hier konnte ich zwei Kanäle gleichzeitig gucken/aufnehmen…
Da das alles nur SD-TV war, war auch alles ok.

Es ist vielleicht noch interessant zu erwähnen, dass das Haus ursprünglich eine Installation für Kabelfernsehen hatte und 2007 auf die Einkabellösung umgebaut wurde.

Jetzt habe ich mir einen LG C8 LLA für das Wohnzimmer zugelegt… und da fingen die Probleme an

Um den zweiten Sat-Eingang vom TV zu verwenden habe ich mir einen weiteren Splitter besorgt.
IMG_20190602_113119.JPG
Splitter 2fach Wohnzimmer

Ein Programm gucken, zweites Aufnehmen … alles prima.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich das Thema SD und HD noch nicht hinterfragt.

Der LG Fernseher hat allerdings beim Senderwechsel immer eine Fehlermeldung gebracht.
„kein Bild, Kurzschluss am LNB erkannt“
Kein Bild stimmte schon mal nicht. Die Hotline von LG sagte dann, dass das ein bekanntes Problem sein. Ein Techniker wird vorbeikommen und ggf. die Platine wechseln.
Der Techniker war da und hat die Platine gewechselt.

Dann einen neuen Sendersuchlauf gestartet. Dieses mal aber mit der Astra vorprogrammierten Sender Liste. Ich hatte beim ersten Mal eine vollständige Suche durchgeführt.

Der Fehler mit dem Kurzschluss am LNB ging aber nicht weg. Der Techniker meinte, jetzt könne es ja nur noch an meinem Haus liegen.
Darüber hinaus ist aufgefallen, dass die HD Programme nicht „mehr“ da waren. Der Techniker hat für Das Erste-HD und ZDF-HD 48dB gemessen. Das wäre zu wenig! Auch das würde an meiner Installation liegen.
Jetzt war ich ja zunächst mal verwirrt, da ich ja vorher ARD und ZDF am neuen Fernseher gucken konnte. Ich meine mich auch daran erinnern zu können, dass ich das HD Symbol neben dem ARD Symbol gesehen habe. Und jetzt geht das auf einmal nicht mehr?

Ein Austauschgerät (Samsung) empfängt auch keine HD Programme. Hat aber sonst keine Probleme mit der Installation. Sprich keine Fehlermeldung hinsichtlich LNB.

Jetzt haben die den LG Fernseher mitgenommen, um den in einer anderen Umbebung zu prüfen.
Das Ergebnis steht noch aus.

Jetzt habe ich wie gesagt einiges gelesen. Angeblich ist der DES411 nicht in der Lage die HD Programme weiter zu geben. Wieso das so sein soll habe ich nicht verstanden. Ist das wirklich so?
Und ich soll mich wirklich geirrt und mir das HD Symbol nur eingebildet haben?
Wie kann der Techniker 48dB messen wenn da eigentlich gar nichts sein dürfte?
Was kann das ganze mit der LNB Fehlermeldung zu tun haben? Bzw. hat das überhaupt was miteinander zu tun?

Momentan (wenn er wieder da ist) habe ich nur einen Fernseher (den LG C8) im Wohnzimmer. Vielleicht kommt der alte ins Schlafzimmer mit Topfield Receiver. Die Kinder haben noch keine Fernseher. Wird wohl auch noch ein paar Jahre so bleiben (mal gucken wie lange noch). Im Keller (Gästezimmer) haben wir momentan nichts.

Bin auf Eure Fragen/Antworten/Lösungsvorschläge/Empfehlungen gespannt ...

Gruß
Mo77



guba
Foren-As
Beiträge: 432
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon guba » 3. Juni 2019 02:11

Hallo Mo77

herlich-willkommen hier im Forum

Anhand der Bilder habe ich mal kurz die Pegel bis zur Wohnzimmerdose überschlagsmässig gerechnet.

Laut Techniker stehen hier 48 dbµV an. Wo hat er gemessen, an der Dose oder am Splitterausgang?

Wenn ich jetzt zurückrechne:
Pegeldämpfungen:
Splitter 2F 4,5 dB
Dose WZ 14 dB
15 m Kabel 4,5 db (Preisner SK2000 hat bei 2150 MHz 30 dB Dämpfung auf 100 m)
Spltter 6F 14 dB
7 m Kabel ca 3 dB
Total Dämpfung 40 dB
Da müsste der ASCI DES411 ungefähr 88 dbµV am Ausgang liefern.

Mo77 hat geschrieben:Wie kann der Techniker 48dB messen wenn da eigentlich gar nichts sein dürfte?

Das ist schon richtig, es ist schon ein Signal da.
Nur ist es für den TV-Tuner zu schwach. Nicht jeder Tuner ist «hochempfindlich».
Vorgeschriebene Normpegel an den Dosen sind min. 47, max. 77 dBµV. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte er mindestens 50dBµV sein.

Du hast nicht geschrieben, ob der LG zuerst mit (beide Tuner) oder ohne Verteiler (1 Tuner) lief.
Ich denke, dass der Samsung direkt an der Dose angeschlossen laufen könnte (Pegel hier 52 dBµV)

Betreffend Kurzschluss am LNB: wurde dies beim Wechsel nur auf bestimmte Programme oder bei allen Programmen angezeigt?
Auch ein Kabel im Wohnzimmer kann einen Kurzschluss verursachen, da reicht schon ein Drähtchen des Geflechts, das Kontakt mit dem Innenleiter macht.
Weiter kann es ein Feuchtigkeitsschaden am LNB sein. Der 4. Anschluss ist zum Beispiel offen, da kann Feuchtigkeit gut eindringen.

Den Aufdrehstecker am Eingang des Splitters durch einen anderen wie z.B. am 6F-Splitter ersetzen, ebenfalls diejenigen des LNBs und am Ausgang des ASCI.

Was mir weiter aufgefallen ist:
Dazumal wurden beim Umbau die alten BK-Dosen weiterverwendet. Deren Frequenzbereich geht bei beiden Typen nur bis 1000 MHz (F2-14 U). Satdosen gehen bis 2400 MHz. Dazu fehlen wahrscheinlich überall die Abschlusswiderstände an den Ausgängen.
Hier wären alle Dosen zu ersetzen.

Die Preisner-Kabel der Inhouse-Verkabelung sind ok. Die Kabel zum LNB durch schwarze, d.h. wetterfeste, ersetzen.

Zum ASCI DES411:
Das ist ein sogenanntes statisches Einkabelsystem. Gegenüber dem Wikibeispiel sind es hier drei Ebenen.

Wiki:
Bei einem Einzelband-Einkabelsystem wird eines der vier je Satellit ausgestrahlten Frequenzbänder/Ebenen vorausgewählt und als Gesamtes (zum Beispiel Astra 11,7 GHz – 12,75 GHz, horizontal) über ein beliebig stern- oder baumförmig strukturiertes Koaxialverteilnetz an mehrere Teilnehmer einer Gemeinschaftsantennenanlage weitergeleitet. Als LNB wird ein Quatro-LNB genutzt, der entsprechende Ausgang wird verwendet, die anderen bleiben frei.

Alternativen:
Statische Sat-Einkabelsysteme können durch eine vollwertige konventionelle Satblock-Verteilung mittels Multischaltern oder durch moderne Unicable-Systeme (= teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme) ersetzt werden. Insbesondere der neue Einkabelstandard JESS, welcher seit 2014 die gültige Europanorm (EN 50607) für teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme ist, ermöglicht es, bis zu 32 Empfangsgeräte unabhängig voneinander und ohne jegliche Programmbeschränkung (auch Mehrsatellitenempfang) über eine einzige Leitung zu versorgen.


Also wäre es hier überlegenswert, das ASCI durch ein zukunftsicher aufgebautes Unicable-System zu ersetzen. Vor allem in Hinsicht auf spätere Anschaffung weiterer Fernsehgeräte.

Noch etwas zum Schluss: Die Bilder jeweils vor dem Hochladen umbenennen, z.B. wie die Legenden, also nicht img_xxy. Google lässt grüssen.

Grüsse
Guido
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor guba für den Beitrag:
techno-com (3. Juni 2019 11:40)
Bewertung: 33%

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19135
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Juni 2019 11:39

Mo77 hat geschrieben:Hallo Forum,

Hallo und herlich-willkommen auch von mir

Zusätzlich zu dem von @guba schreibe ich auch mal was mir aufgefallen ist :superman:

Mo77 hat geschrieben:Jetzt habe ich den letzten Tagen fleißig gelesen, die hälfte verstanden und stehe demnach immer noch auf dem Schlauch und weiß nicht was die Lösung ist, da für mich das Bild noch nicht so recht zusammen passt.

Unter Einkabelsystem von ASCI DES411 auf unicable umbauen finden sie hier schon einen Beitrag dazu, incl. einem Umbau auf Unicable EN50494.

Mo77 hat geschrieben:ASCI DES 411 Aktives Digitales Einkabelsystem
IMG_20190510_201843.JPG

Ein uraltes "statisches Einkabelsystem" (mehr Beiträge dazu hier im Forum => KLICK)
Das ASCI DES 411 verbindet eine kostengünstige Einkabellösung mit der Flexibilität einer ZF/ZF-Lösung.

Die meisten deutschsprachigen Programme sind auf Astra-Transpondern im horizontalen High-Band untergebracht. Deshalb wird dieses gesamte ZF-Band beim DES 411 ab 1100 MHz eingespeist, die Frequenzen werden dabei nicht verändert, die Oszillatorfrequenz für Low + High-Band muß auf 10600 MHz eingestellt werden.

Zusätzlich lassen sich mit dem DES 411 in Verbindung mit einem Steckmodul je 1 Transponder aus dem vertikalen Astra High-Band und dem horizontalen Low-Band in die Frequenzen 960 MHz und 1055 MHz umsetzen. 1 Steckmodul mit folgender Programmierung befindet sich im Lieferumfang:
Transponder 51 + 104


Mo77 hat geschrieben:Darüber hinaus ist aufgefallen, dass die HD Programme nicht „mehr“ da waren. Der Techniker hat für Das Erste-HD und ZDF-HD 48dB gemessen. Das wäre zu wenig! Auch das würde an meiner Installation liegen.
Jetzt war ich ja zunächst mal verwirrt, da ich ja vorher ARD und ZDF am neuen Fernseher gucken konnte. Ich meine mich auch daran erinnern zu können, dass ich das HD Symbol neben dem ARD Symbol gesehen habe. Und jetzt geht das auf einmal nicht mehr?

Mo77 hat geschrieben:Jetzt habe ich wie gesagt einiges gelesen. Angeblich ist der DES411 nicht in der Lage die HD Programme weiter zu geben. Wieso das so sein soll habe ich nicht verstanden. Ist das wirklich so?
Und ich soll mich wirklich geirrt und mir das HD Symbol nur eingebildet haben?
...

ARD HD und ZDF HD hatten sie vorher also nicht, den die TP 51 + TP104 die zusätzlich mit eingespeist werden über die HL-Ebene sind ganz andere Programme:
TP51 - Arte, One, Phoenix, Tagesschau24 (Satellit: Astra 19.2° Ost, Transponder 51 von 106, Art: DVB-S, Modulation: QPSK
» Frequenz: 10744 MHz, Polarisation H, Symbolrate 22000, FEC 5/6, Roll 0,35)
TP104 - DMAX, Sport1, Tele5, AstroTV, HSE, HSE24 .... (Satellit: Astra 19.2° Ost, Transponder 104 von 106, Art: DVB-S, Modulation: QPSK
» Frequenz: 12480 MHz, Polarisation V, Symbolrate 27500, FEC 3/4, Roll 0,35)
MEHR GEHT MIT DEM SYSTEM NICHT !

Mo77 hat geschrieben:Wie kann der Techniker 48dB messen wenn da eigentlich gar nichts sein dürfte?

Jemand der in "dB" misst kann nicht richtig messen :1137 dB von was ? Volumen, Liter ? Eine Messung eines Sat-Signals erfolgt in dbµV, und dann muss man auch auf dem passenden Sender/Transponder stehen und diesen als Referenz angeben ... wenn man Sat1 eingestellt hat und diesen Transponder misst heißt das noch lange nicht das auch alle anderen Sender gehen. Aber die Pegelberechnung von @guba erklärt dazu ja einiges.

Mo77 hat geschrieben:Jetzt habe ich mir einen LG C8 LLA für das Wohnzimmer zugelegt… und da fingen die Probleme an
....
Der LG Fernseher hat allerdings beim Senderwechsel immer eine Fehlermeldung gebracht.
„kein Bild, Kurzschluss am LNB erkannt“

LG ist nicht der TV-Hersteller meiner Wahl, schon viel zu viel Probleme gehabt damit und gerade "Unicable" ist bei deren TV-Geräten meist (meistens) noch ein Fremdwort, können die meist gar nicht ... bei C8 LLA konnte ich dazu auch keine Angaben finden, wird der also gar nicht unterstützen.

Mo77 hat geschrieben:Kein Bild stimmte schon mal nicht. Die Hotline von LG sagte dann, dass das ein bekanntes Problem sein. Ein Techniker wird vorbeikommen und ggf. die Platine wechseln.
Der Techniker war da und hat die Platine gewechselt.

"Bekanntes Problem" .... :1162 sollte man doch dann wenn es bekannt ist vor der Auslieferung prüfen und ggf. schon instandsetzen.

Mo77 hat geschrieben:Was kann das ganze mit der LNB Fehlermeldung zu tun haben? Bzw. hat das überhaupt was miteinander zu tun?
Mo77 hat geschrieben:Der Fehler mit dem Kurzschluss am LNB ging aber nicht weg. Der Techniker meinte, jetzt könne es ja nur noch an meinem Haus liegen.

Liegt am Haus, gute Ausrede ...

Was aber sagte er dann als es mit dem Samsung ging ? Das wurde ja auch getestet ..
Mo77 hat geschrieben:Ein Austauschgerät (Samsung) empfängt auch keine HD Programme. Hat aber sonst keine Probleme mit der Installation. Sprich keine Fehlermeldung hinsichtlich LNB.



ABER ... noch viel viel mehr zu ihrem Aufbau:

1. sehe ich bei ihnen keine Erdung/keinen Potentialausgleich => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

2. sehe ich Antennendosen die da gar nicht rein passen, die sind mehr als ungeeignet (eher sogar reine Kabel-TV Antennendosen)
Transmedia_FDU2-14U-BK-Antennendose.JPG
Transmedia_FDU2-14U-BK-Antennendose

Und das sogar noch mit der BZT-Zulassung :1114 (diese BZT gibt es seit dem Jahr 2000 gar nicht mehr)
Der Dose fehlt ja sogar der F-Ausgang für Sat .. nicht immer ein Indiz das die Dose nicht für SAT geeignet ist, aber die technischen Daten sagen den Rest dazu aus (bis 1000MHz geeignet)
Und dann sind das Antennendosen ohne DC-Block, und solche gehören in statische Einkabelsysteme rein .... alleine das das fehlt kann schon zu einem Problem führen.

3. so ein altes statisches Einkabelsystem hat keine AGC (AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung)) und somit hängt der Ausgangspegel schon ab von:
- größe der Antenne
- Verstärkung vom LNB
- Wetter
.....


Lesen sie mal den oben verlinkten Beitrag, der wird ihnen erklären wie sie auf einen Vollband-Empfang per Unicable EN50494 umstellen können (ALLE Programme !!!!!). Aber mit ihrem LG-TV geht das nicht, der kann nicht einmal Unicable nachdem was ich über ihn alles gelesen habe.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

guba
Foren-As
Beiträge: 432
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon guba » 3. Juni 2019 20:31

techno-com hat geschrieben:Aber mit ihrem LG-TV geht das nicht, der kann nicht einmal Unicable nachdem was ich über ihn alles gelesen habe.

Doch kann er, nur werden im heruntergeladenen Benutzerhandbuch unter Empfang nur man. Suche, automat. Suche und Transponder bearbeiten aufgeführt. Ob es im Hilfemenu des TVs weitere Erklärungen hat, weiss ich nicht. Bei der Produktbeschreibung bzw. den techn. Daten auf der Homepage werden ebenfalls Diseqc und Unicable unterschlagen bzw. nicht ausgewiesen ...

Heute nachmittag beim Grossverteiler in die TV-Abteilung im 1. Stock reingeschaut. Siehe da, es steht ein LG C8 dort. Fernsteuerung beim Verkäufer verlangt und rein ins Menu.
Rausgekommen sind folgende Bilder:

Sat-Positionszuweisung
LG_unicable_1_Sat-Position.png

Unicable-ID (fängt bei Null an, also umdenken: 0=1, 1=2 usw.)
LG_unicable_2_ID.png
Frequenzeinstellung. Hier Benutzer wählen und die gewünschte Frequenz eintragen
LG_unicable_3_Frequenz.png
LG_unicable_4_Frequenz-Benutzerdefiniert.png

Guido
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor guba für den Beitrag:
techno-com (3. Juni 2019 20:39)
Bewertung: 33%

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19135
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Juni 2019 06:44

guba hat geschrieben:Unicable-ID (fängt bei Null an, also umdenken: 0=1, 1=2 usw.)

Katastrophe :1113
Gegen die DIN Vorgabe schon hier .. spricht nicht für eine allg. gute Umsetzung der Software wenn schon da so ein Bug eingebaut wird ... aber zieht sich ja akt durch fast alle Hersteller durch die diesen Schritt fabrizieren das es schon in der Anleitung extra erklärt wird.

Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver

P.S. das es dafür ein Menü gibt sagt mir immer noch nicht das es auch zu 100% funktioniert. Warum sollte man diese wichtige Sache (oft kaufentscheidend) nicht bewerben ? Oder einfach nur super schlechte Marketing Abteilung ...
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

guba
Foren-As
Beiträge: 432
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon guba » 4. Juni 2019 11:37

2 Beispiele von der Homepage

Produktseite/Technische Daten vom C8
tuner.png
Aus der FAQ
FAQ.png

Es gibt in der FAQ genau 3 mal eine Antwort für 3 verschiedene TV-Modelle. alle mit gleichem Datum

Mo77
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 2. Juni 2019 09:38

Re: Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon Mo77 » 4. Juni 2019 21:42

Hallo ihr zwei, zunächst einmal vielen Dank für Eure ausführliche Rückmeldung und Recherche.

Ich habe leider bis jetzt super wenig Zeit gehabt das aufzunehmen was ihr alles geschrieben habt.

Ich denke ich komme nächste Woche dazu mir das mal genauer anzusehen. Daher bitte nicht wundern wenn zunächst mal keine weitere Rückmeldung kommt. Die kommt! Ich brauche nur etwas mehr Zeit. Dass es auf eine Unicable Lösung hinaus laufen könnte habe ich ja eh schon vermutet. Über die Einstellmöglichkeit im Menü vom Fernseher bin ich auch schon gestolpert. Da habe ich schon gelernt, dass Unicable nicht gleich Einkabel ist.

Gruß
Mo

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19135
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzschluss am LNB?, keine HD-Programme, Einkabelsystem DES411

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Juni 2019 10:02

Mo77 hat geschrieben:Hallo ihr zwei, zunächst einmal vielen Dank für Eure ausführliche Rückmeldung und Recherche.

:thx

Mo77 hat geschrieben:Ich denke ich komme nächste Woche dazu mir das mal genauer anzusehen. Daher bitte nicht wundern wenn zunächst mal keine weitere Rückmeldung kommt. Die kommt! Ich brauche nur etwas mehr Zeit. Dass es auf eine Unicable Lösung hinaus laufen könnte habe ich ja eh schon vermutet.

Einfach mal alles lesen was hier steht und auch in dem verlinkten Beitrag.

Mo77 hat geschrieben:Über die Einstellmöglichkeit im Menü vom Fernseher bin ich auch schon gestolpert. Da habe ich schon gelernt, dass Unicable nicht gleich Einkabel ist.

Achtung ! Auch hier gibt es dann noch Unterschiede zwischen "Einkabel" und "ein Kabel" :1131
"ein Kabel" steht dann meist für eine Ein-Kabel-Versorgung über Legacy, also wenn nur ein normal versorgtes Kabel (Legacy = NICHT Unicable/JESS Einkabelversorgung) an einen z.B. Twin-Receiver kommt und der damit voll kastriert wäre.
=> Twin/Triple/Quad Receiver Versorgung/gleichzeitige Aufnahmen
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“