Planung CoaxLAN Erweiterung zur Satanlage

Haben sie Fragen zu CoaxOnLAN (CoaxLAN), dann ist dies die richtige Rubrik.
Internet/LAN/Netzwerk über Koaxkabel mit übertragen.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Planung CoaxLAN Erweiterung zur Satanlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Februar 2017 14:06

Anfrage per Email erhalten und ins Forum übertragen:
------------------------------------

Guten Tag,

vor kurzem bin ich auf die Möglichkeíten einer coaxLAN - Installation aufmerksam geworden und trage mich mit dem Gedanken meine bestehende Sat-Anlage teilweise umzurüsten bzw. zu erweitern. Wie auf der Skizze angedeutet, kann ich das DSL-Signal nicht auf den Dachboden unmittelbar zum MultiSwitch der Sat-Anlage bringen. Die Aufsteckdosen die ich im Internet gesehen habe sind einfach zu dick und würden zu weit vorstehen. Daher möchte ich eine eher schlanke Lösung, auch die Stromversorgung soll zentral von der Einspeisung aus erfolgen. Gibt es da Möglichkeiten ?
Dateianhänge
Satanlage_CoaxLAN-Aufbau_Skizze.PNG
Satanlage_CoaxLAN-Aufbau_Skizze


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung CoaxLAN Erweiterung zur Satanlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Februar 2017 14:25

techno-com hat geschrieben:Guten Tag,

Hallo ... habe ihre Anfrage mal ins Forum übernommen, sonst erkläre ich da jetzt Sachen per Email (wo Links / Bilder / Anleitungen eh schwer sind immer einzubinden) die später ggf. mal noch jemand sucht und ich da von vorne anfangen müsste (daher auch unser Forum und darin die extra Rubrik für Co@xLAN-Anfragen).

techno-com hat geschrieben:vor kurzem bin ich auf die Möglichkeíten einer coaxLAN - Installation aufmerksam geworden und trage mich mit dem Gedanken meine bestehende Sat-Anlage teilweise umzurüsten bzw. zu erweitern.

Das für sie passende Produkt der Einschleuseweiche => co@xLAN CL852NT Universal-Einspeiseweiche 8-fach (bis 500MBits / 1 LAN-Port / incl. Steckernetzteil)
CoaxLAN_CL852NT_Bedienungsanleitung.pdf
CoaxLAN_CL852NT_Bedienungsanleitung
(608.31 KiB) 90-mal heruntergeladen
CoaxLAN_CL850NT_CL852NT_Beispiel-Anwendung.PNG
CoaxLAN_CL850NT_CL852NT_Beispiel-Anwendung


techno-com hat geschrieben:Wie auf der Skizze angedeutet, kann ich das DSL-Signal nicht auf den Dachboden unmittelbar zum MultiSwitch der Sat-Anlage bringen.

Diese Einspeisewiche hat einen direkten LAN-Eingang am Gerät:
coxLAN-CL852NT-Universal-Einspeiseweiche-8-fach-bis-500MBits---1-LAN-Port---incl-Steckernetztei.jpg
coxLAN-CL852NT-Universal-Einspeiseweiche-8-fach-bis-500MBits---1-LAN-Port---incl-Steckernetztei

Man kann aber auch ggf. an den angeschlossenen Dosen einspeisen, also unten über die Koaxkabel rückwärts ...
CoaxLAN/Co@xLAN CL852NT
coaxLAN CL852NT für bis 8 Modems - erweiterbar - Standort Router: unterschiedlich
kaskadierbar mit CL852NT/CL850NT (bis zu 8 Modems im gleichzeitigen Betrieb möglich)

Kompatibel mit CL500 (LAN) und CL500WLAN (LAN/WLAN) Powerline Modem
Geeignet für SAT-Stern- und Unicable, aber nur bei unicable Anwendungen sollten nicht mehr als 3 WIFI Modems (CL500WLAN) an einer Ableitung hintereinander betreiben! Bei einer normalen Sternverkabelung können Sie freilich an jedem Ausgang ein Modem anschließen und alle können zentral vom Netzteil der CL852 versorgt werden.

Im Idealfall wird eine LAN Verbindung zwischen dem Router und der Einschleuseweiche coaxLAN CL852NT hergestellt. Jetzt befindet sich das Internetsignal im Bereich 5-68MHz (Rückkanal) auf dem Koaxialkabel - Netz. Bei Fernspeisung müssen Sie die Antennedosen in CL502S tauschen und stecken dann die Modems auf die Antennendosen auf. Die Modems werden jetzt von CL852NT mit Spannung versorgt. Jetzt steht Ihnen an jedem Modem eine LAN - buchse (CL500) oder eine LAN - Buchse und das WLAN Signal zur Verfügung (CL500WLAN).

Natürlich können auch mehr Anschlüsse realisiert werden! Fragen Sie uns. Sollte der Router nicht am Multischalter sein, können Sie das Internetsignal natürlich auch an jedem anderen Modem einspeisen!

Einfach - Sicher - Strahlungsfrei...coaxLAN Technologie

Technische Informationen
Einscheleuseweiche CL852NT
Anzahl Teilnehmeranschlüsse 8
LAN-Buchse RJ45: CL852NT Ja
Netzwerk/LAN Frequenzbereich: 2 - 68 MHz
Stromversorgung angeschlossene Modems: Ja
Eingänge Frquenzbereich FM/TV/SAT: 87-2150 MHz
Ausgänge Frequenzbereich: 2-2150 MHz
Dämpfung: 3 +/- 1dB
LNB Betriebsspannung: DC und DiSEqC-Bypass vom Receiver
Leistungsaufnahme CL852NT mit LAN-Port (ohne Modems): 1,2W / Standby 0,5W
Abmessungen: 120x100x40 mm
Betriebstemperatur-Bereich: -25 °C bis 55 °C
Schutzklasse: II, schutzisoliert (IP20)


techno-com hat geschrieben:Die Aufsteckdosen die ich im Internet gesehen habe sind einfach zu dick und würden zu weit vorstehen.

Das verstehe ich nicht ... es gibt von CoaxLAN nur noch 2 verschiedene Antennendosen und keine anderen mehr:
co@xLAN CL500 Modem (1 LAN-Port / bis 500 Mbit/s) (Auslaufmodel, nur noch sehr wenige an Lager, sind nur noch 1-2 Stück aktuell -- in den letzten Tagen alle restlichen abverkauft, diese wird wohl nicht mehr überall lieferbar sein)
co@xLAN CL500WLAN Modem (1 LAN-Port - WLAN oder WLAN Bridge zuschaltbar - bis 500 Mbit/s LAN bzw. 300 MBit/s WLAN)
Siehe Artikelbeschreibung über die Anzahl der LAN-Ausgänge direkt an den Aufsetz-Dosen.

techno-com hat geschrieben:Daher möchte ich eine eher schlanke Lösung, auch die Stromversorgung soll zentral von der Einspeisung aus erfolgen. Gibt es da Möglichkeiten ?

Bitte um genauere Angaben, verstehe wirklich nicht 100%ig was sie meinen ("Stromversorgung" , "schlanke Lösung" wegen den Antennendosen, etc. etc.).
Grundsätzlich müsste man das Modem via LAN-Kabel am besten mit der Einschleuseweiche verbinden, das würde aber ggf. auch per DLAN gehen.
Rückwärts, also von einer nach der angeschlossenen Einschleuseweiche angeschlossenen Dose, kann es in bestimmten Fällen auch funktionieren.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu co@xLAN“