Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Haben sie Fragen zu CoaxOnLAN (CoaxLAN), dann ist dies die richtige Rubrik.
Internet/LAN/Netzwerk über Koaxkabel mit übertragen.
zwergnase73
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 15. Januar 2014 09:24

Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon zwergnase73 » 15. Januar 2014 10:00

Hallo zusammen,
zu meinem Einstand komme ich leider gleich mit einem Problem ...... :1116

Habe seit Umstellung auf Koaxlan Probleme mit dem Radioempfang.
Ich gehe hier von 4 Multischalter-Ausgängen auf die 4 Eingänge der Einschleusweiche "co@xLAN Einspeiseweiche 55". Von hier dann auf die Enddosen.
Da ich Terrestrik über den Multischalter einschleuse, bleibt der FM-Anschluß an der Einschleusweiche leer. Und dann habe ich an der Enddose sehr schlechten UKW-Empfang über die komplette Bandbreite. Vom Multischalter direkt auf Enddose ist der Empfang gut. Daraus folgere ich, daß der FM-Bereich auf dem Weg durch die Einschleusweiche eine Menge Pegel verliert ?! Ich hoff bis hierher lieg ich richtig......
Nun hab ich überhaupt keine Ahnung, wie ich hier zu einem anständigen Ergebnis komme, ohne auf LAN oder Radio verzichten zu müssen.

Hier noch ein paar Daten:
Multischalter EMP Centauri ProfiLine 5/16

Coaxlan Einspeiseweiche co@xLAN 55

Code: Alles auswählen

Technische Daten
Ausgänge
4 x F - C o nn e c t o r e n (S AT/F M/ V HF/UHF/L A N)
Eingänge
4 x F-Connectoren (SAT)
1 x F-Connector (FM/ VHF/UHF)
Frequenzbereich
Terr. Daten 5- 30 MHz
Terr. vorwärts 87- 862 MHz
SAT 950-2150 MHz
Rückflußdämpfung
> 8dB (typ. 10 dB)
Anschlußdämpfung
SAT 950 MHz/-6dB - 2150 MHz/-4dB (+/- 2dB)
Terr. 88 MHz-790MHz/-14dB - 790MHz-862 MHz / -16dB (+/- 2dB)
Entkopplung
SAT > 30 dB / TV > 35 dB
Datenübertragung
SAT 950-2150 MHz
Terr. vorwärts 87-862 MHz
Terr. Daten (LAN/DSL) 2-30 MHz / max. 200Mbit/s
Dateianhänge
Coaxlan - UKW - Problem.JPG
Coaxlan - UKW - Problem



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18337
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Januar 2014 12:34

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :1117

Diese Erklärung ist recht simpel und einfach erklärt :1128

Aber fangen wir erst einmal mit technischen Daten zu diesem Co@xLAN Produkt an die übersichtlicher sind (entnommen unserer Homepage)

Code: Alles auswählen

Hauptmerkmale:

    Model: co@xLAN 55
    4x SAT- / 1x terr. Eingang
    4x Ausgang
    Eingänge SAT-ZF: 4 (F)
    Eingänge terrestrisch: 1 (F)
    Anzahl Receiverausgänge: 4 (F)
    Frequenzbereich SAT-ZF: 950 - 2150MHz
    Dämpfung SAT: -2dB
    Frequenzbereich terrestrisch: 87 - 862MHz
    Dämpfung: terr.: -3dB
    Frequenzbereich LAN: 5-30 MHz
    Temp. Bereich: -20 .....+ 60 °C
    LAN Eingang RJ 45 LAN
    inkl. co@xLAN-Technologie
    Plug and play System
    Datenübertragung im 5 - 30 MHz Bereich
    DSL / LAN Einspeisung 200Mbit/s
    Stromverbrauch Btrieb: 130mA
    Stromverbrauch Standby: 40mA


Hier kann man ersehen das die Dämpfung für die Terrestrik 3db sind ! Ich weiß nicht woher sie ihre Daten haben, die sind aber etwas falsch glaube ich ....


Aber zur Sache:
Das sie bei den 4 Dosen die am Co@xLAN-Schalter hängen keinen guten UKW-Empfang haben liegt einfach daran das ihre UKW-Außenantenne diesen Schalter gar nicht versorgt :1118
Über die SAT-Ausgänge kaskadiert auf den Co@XLAN-Schalter wird diesem kein UKW-Signal der UKW-Außenantenne zugeführt, bzw. nicht am richtigen Eingang !

Sie müssen ihre UKW-Antenne mit einem 2-fach Verteiler aufsplitten und dann jeweils den terrestrischen Eingang vom EMP-Multischalter versorgen UND noch zusätzlich über den 2. Ausgang den terrestrischen Eingang vom Co@XLAN-Schalter, nur so wird auch dieser mit der UKW-Antenne versorgt.

So ein Verteiler dämpft das UKW-Signal von der Antenne kommend um ca. 4-5db, wenn das zu viel sein sollte muss das UKW-Signal vor dem Verteiler über einen BK-Verstärker/UKW-Verstärker vorab verstärkt werden.
Dateianhänge
Coaxlan-UKW-Problem_Edit.jpg
Coaxlan-UKW-Problem_Edit
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

zwergnase73
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 15. Januar 2014 09:24

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon zwergnase73 » 15. Januar 2014 12:47

Vielen Dank für die super Erklärung :freunde

Mir war leider nicht klar, dass die Einspeiseweiche keinen Breitbanddurchgang hat.... Anfänger eben :oops:

Jetzt war ich in der Zwischenzeit auch nicht untätig und hab mir meine Anlage nochmal unter die Lupe genommen....

Wenn ich hier jetzt den 2-fach-Verteiler nehme, hab ich ja trotzdem zusätzliche Verluste....

Ich hätte jetzt am Multischalter noch einen Ausgang frei ---- könnte ich jetzt von dort nicht auch direkt auf den terrestrischen Eingang der Einschleusweiche ?!?! :1110

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18337
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Januar 2014 13:47

zwergnase73 hat geschrieben:Vielen Dank für die super Erklärung

Musste selbst erst 2x drauf schauen :1131

zwergnase73 hat geschrieben:Mir war leider nicht klar, dass die Einspeiseweiche keinen Breitbanddurchgang hat.... Anfänger eben

Falscher Ansatz .... wenn über den terrestrischen Eingang versorgt (UKW) hat diese Einspeiseweiche schon auf allen Ausgängen das terrestrische, das SAT-Signal und das co@xLAN Signal anliegen. Wird aber über den terrestrischen Eingang kein Signal eingespeist fehlt das dann auch am Ausgang.

zwergnase73 hat geschrieben:Wenn ich hier jetzt den 2-fach-Verteiler nehme, hab ich ja trotzdem zusätzliche Verluste....

Ja, aber nur die schon genannten 4-5db. Wenn die dann das Signal zu sehr dämpfen muss man eben vorher verstärken (siehe Beitrag zuvor).

zwergnase73 hat geschrieben:Ich hätte jetzt am Multischalter noch einen Ausgang frei ---- könnte ich jetzt von dort nicht auch direkt auf den terrestrischen Eingang der Einschleusweiche ?!?!

Bringt nichts .... der terrestrische Pfad (also vom UKW-Eingang vom Multischalter auf die Ausgänge vom Multischalter) hat eine Dämpfung nach dessen technischen Daten von:

Code: Alles auswählen

- 5-862 MHz (passive) 21 dB loss

Auf diesem Weg kommt dann am terrestrischen Eingang vom co@xLAN-Multischalter wirklich nichts mehr verwertbar an.

Edit zum letzten Punkt:
Sehe gerade das ich da eine "Reihe" der technischen Daten übergangen habe:

Code: Alles auswählen

- 40-862 MHz (active) 7 dB gain
- 5-862 MHz (passive) 21 dB loss

Das heißt wenn die Terrestrik "aktiv" ist (d.h. der Multischalter nicht im Standby-Modus) dann wird sogar verstärkt um 7db vom terr. Eingang auf die Ausgänge ..... einfach mal austesten ! Einmal wenn ein Receiver am EMP-Multischalter eingeschaltet ist und dann auch noch wenn alle Receiver ausgeschaltet sind die am EMP dran hängen (denn dann geht der in den Standby-Modus nach den technischen Angaben und damit hat er dann die 21db Verlust auf diesem Signalweg)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

zwergnase73
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 15. Januar 2014 09:24

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon zwergnase73 » 15. Januar 2014 22:23

Alles klar Hr. Uhde.....

dann werd ich mal beide Varianten probieren und gucken welche besser funktioniert...rein subjektiv versteht sich

Werde mich nach Abschluß natürlich nochmal zu Wort melden.... insbesondere, weil noch eine Aufstockung mit DAB+/DVB-T ansteht, wo bestimmt noch Fragen auftauchen...hehe :1118

Vielen herzlichen Dank nochmal. :respekt: :thx :1144

Gruß
zwergnase

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18337
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon techno-com » 16. Januar 2014 07:21

Bitte dran denken ...... wir machen hier keinen After-Sales-Support für andere Verkäufer, das bisher war aber recht einfach und wurde daher gemacht (ihre Emailadresse die sie hier verwenden ist bei uns im Onlineshop nicht bekannt, von daher muss man davon ausgehen das ihre Teile über die wir hier geredet haben schon anderswo eingekauft wurden - normal wäre ihr Verkäufer für die Antworten bisher verantwortlich --- wenn er den wüsste was er tlw. verkauft und nicht einfach nur Artikelbeschreibungen kopiert und eine Ware verkauft die er gar nicht kennt).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

zwergnase73
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 15. Januar 2014 09:24

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon zwergnase73 » 16. Januar 2014 11:38

Hallo,
habs verstanden....

zum Thema kann ich folgendes sagen......

:1114 es funktioniert super !!!

Hab den terrestrischen Eingang der Einschleusweiche über den freien Abgang des Multischalters gespeist... und siehe da... Super Ergebnis :1140

Vielen, vielen Dank nochmal.... und Komponenten werden in Zukunft natürlich nur vom Profi bezogen :1112

Wäre eben noch das Thema mit zusätzlich DAB+/DVB-T einspeisen.... Haben sie hier gleich ein paar Vorschläge für benötigte Komponenten ?

Gruß
Zwergnase

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18337
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon techno-com » 16. Januar 2014 12:06

zwergnase73 hat geschrieben:Hallo,

Willkommen zurück :freunde

zwergnase73 hat geschrieben:Hab den terrestrischen Eingang der Einschleusweiche über den freien Abgang des Multischalters gespeist... und siehe da... Super Ergebnis

Dabei haben sie jetzt aber keine UKW-Versorgung mehr am Eingang vom EMP-Multischalter :1116

zwergnase73 hat geschrieben:Wäre eben noch das Thema mit zusätzlich DAB+/DVB-T einspeisen.... Haben sie hier gleich ein paar Vorschläge für benötigte Komponenten ?

Nicht "die beste", aber sicherlich "die günstigste" Lösung wäre das => DVB-T aktive Antenne CGV AN-Delice (46dB regelbar / Unterdach-Montage)
Warum ? Das ist eine All-In-One Lösung für UKW/DVB-T/DAB+/Verstärker, besser aber auch viel viel teurer wäre natürlich alle Antennen für jeden Frequenzbereich einzeln zu nehmen und diese dann über einen Frequenz-spezifischen terrestrischen Verstärker zusammen zu schleusen der auch einzeln für jedes Frequenzband regelbar wäre.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

zwergnase73
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 15. Januar 2014 09:24

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon zwergnase73 » 16. Januar 2014 12:19

techno-com hat geschrieben:Dabei haben sie jetzt aber keine UKW-Versorgung mehr am Eingang vom EMP-Multischalter :1116

Es funktioniert aber alles......
Den EMP hab ich ja direkt versorgt..... UKW-Antenne auf EMP/Terr.In
Und dann EMP/freier Ausgang auf Einschleusweiche/Terr.In

Bin jetzt etwas verwirrt :1145

Mit dem DVB/T schau ich mir gleich mal an.....

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18337
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Problem mit UKW nach Umrüstung auf co@xlan

Ungelesener Beitragvon techno-com » 16. Januar 2014 12:40

Fehler von mir, falsch gelesen !

Sie haben ja den Co@xLAN-Multischalter über einen freien Ausgang vom EMP-Multischalter versorgt und nicht das UKW-Versorgungskabel vom terrestrischen Eingang des EMP´s auf den Co@xLAN ganz umgesteckt !!! :1162

Haben sie diesen hier jetzt rot markierten Test schon einmal durchgeführt ?
techno-com hat geschrieben:Edit zum letzten Punkt:
Sehe gerade das ich da eine "Reihe" der technischen Daten übergangen habe:

Code: Alles auswählen

- 40-862 MHz (active) 7 dB gain
- 5-862 MHz (passive) 21 dB loss

Das heißt wenn die Terrestrik "aktiv" ist (d.h. der Multischalter nicht im Standby-Modus) dann wird sogar verstärkt um 7db vom terr. Eingang auf die Ausgänge ..... einfach mal austesten ! Einmal wenn ein Receiver am EMP-Multischalter eingeschaltet ist und dann auch noch wenn alle Receiver ausgeschaltet sind die am EMP dran hängen (denn dann geht der in den Standby-Modus nach den technischen Angaben und damit hat er dann die 21db Verlust auf diesem Signalweg)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu co@xLAN“