Umrüstung auf Sat

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
TomK
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. November 2018 10:02

Umrüstung auf Sat

Ungelesener Beitragvon TomK » 5. November 2018 20:07

Einen schönen guten Abend,

nachdem ich vor wenigen Monaten ein Haus (BJ 1996) erstanden habe, habe ich mich auch mit dem Thema der TV-Versorgung beschäftigt.
Im Haus selbst ist bisher nur der Kabelanschluss vorhanden.Ich bevorzuge aber Sat.

Dabei bin ich auf den Shop bzw. das Forum gestoßen und dachte mir, hier finde ich doch einen kompetenten Ansprechpartner. :1119

Die Ausgangssituation ist wie folgt:
Im Haus gibt es zwei Stränge, welche aus dem Keller nach oben laufen.
Die Koax-Kabel sind zwar in Lehrrohren verlegt, liegen aber so fest, dass ein Austausch nicht in Frage kommt.
Auf dem Kabel ist abgedruckt: "< 053 M LCD 90"
Nach etwas Recherche habe ich das Kathrein LCD90 gefunden und vermute, dass es sich darum handelt. Oder gibt es hier eine andere Meinung?

Urspünglich war der Plan über ein Unicable LNB zu gehen (wäre der geringste Aufwand gewesen).
Das habe ich aber auf Grund der Fehleranfälligkeit nach tagelangem durchstöbern des Forums wieder verworfen und bin zu einem, hoffentlich, ordentlichen Lösungsansatz übergegangen.

Der Plan sieht nun wie folgt aus:

JultecJRS0502-4T_Satanlage_Unicable_EN50494.jpg
Jultec JRS0502-4T Satanlage Unicable EN50494

Die Schüssel Gibertini SE 85 Premium wird am überdachten Balkon angebracht.
Die Abstände zu Rohren und Dachkante sind zum Glück ausreichend und somit kein äußerer Blitzschutz nötig.
Von einem Inverto Black Premium gehe ich dann mit vier mal 25 Metern Ören HD 103 PE an der Hauswand bzw. im Kies um das Haus herum in den Technikraum.
Dort erfolgt der Potentialausgleich über die Haupterdungsschiene.
Da mir auf beiden Strängen jeweils vier Umsetzung genügen, habe ich den Jultec JRS0502-4T ausgewählt (außerdem keine extra Stromversorgung nötig).

Aktuell soll nur ein einziger Receiver VU+ Uno 4K SE im orangen Strang angeschlossen werden (dass ich diesen mit dem Multischalter nicht voll versorgen kann ist mir klar, aber zwei bis drei Umsetzungen sind für mich bereits mehr als ausreichend).
Langfristig wird wohl jeweils an den Enddosen der beiden Stränge (Kinderzimmer) nochmal je ein Receiver kommen.

Hier noch die komplette Einkaufsliste:
Wandhalterung 45cm
Gibertini SE 85 Premium
Inverto Black Premium Quattro LNB
4x wasserdichte F-Stecker Cabelcon F-56 CX3-70 QM
4x 25 Meter Ören HD103
4x Überspannungsschutz
Erdungswinkel 7-fach
4x F-Stecker innen (Cabelcon CC F-56 4.9
5 Meter DUR-Line Koaxkabel DUR110 (für Verkabelung Mutlischalter sowie Anschluss Receiver)
16x Cabelcon 5.1 F-Stecker
Jultec JRS0502-4T
Endwiderstand für terr. Eingang
3 Meter Potentialausgleichskabel
Jultec Dosen (2xJAD314TRS, 1xJAD310TRS, 2xJAD307TRS)
Vu+ Uno 4K SE

Nun meine Fragen:
- ist die Planung so sinnvoll und vor allem auch lauffähig? Oder gibt es grundsätzliche Verbesserungsvorschläge?
- passt die JAD314TRS im orangen Strang? Ich habe mit der 310 die Sorge, dass der Pegel zu hoch wäre?!
- sind die Pegel richtig berechnet (Stecker etc habe ich dabei nicht berücksichtigt)?
- ist meine Teileliste vollständig oder habe ich etwas vergessen?

Besten Dank schon mal vorab :thx

Grüße

TomK



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung auf Sat

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. November 2018 09:38

TomK hat geschrieben:Einen schönen guten Abend,

Hallo und noch einmal herlich-willkommen

TomK hat geschrieben:Dabei bin ich auf den Shop bzw. das Forum gestoßen und dachte mir, hier finde ich doch einen kompetenten Ansprechpartner.

:1147

TomK hat geschrieben:nachdem ich vor wenigen Monaten ein Haus (BJ 1996) erstanden habe, habe ich mich auch mit dem Thema der TV-Versorgung beschäftigt.

Sehr sehr gute Arbeit :respekt:
Alles andere bekommen wir hier sehr flott hin :superman:

TomK hat geschrieben:Auf dem Kabel ist abgedruckt: "< 053 M LCD 90"
Nach etwas Recherche habe ich das Kathrein LCD90 gefunden und vermute, dass es sich darum handelt. Oder gibt es hier eine andere Meinung?

Ja, das wird das Kathrein LCD90 sein und damit ein sehr gutes Koaxkabel :1147

TomK hat geschrieben:Urspünglich war der Plan über ein Unicable LNB zu gehen (wäre der geringste Aufwand gewesen).
Das habe ich aber auf Grund der Fehleranfälligkeit nach tagelangem durchstöbern des Forums wieder verworfen und bin zu einem, hoffentlich, ordentlichen Lösungsansatz übergegangen.

Sehr gut gelesen :1111 Ihre Planung wird ihnen keine Kopfschmerzen bereiten wie das leider sehr sehr oft mit diesen dCSS-LNBs der Fall ist. Gibt ja genug Berichte darüber hier im Forum und auch in vielen anderen Foren (und das übrigens nicht nur mit den dCSS-LNBs - "JESS-LNBs" -, sondern auch mit den Multischaltern die auf dCSS-Basis aufbauen).

TomK hat geschrieben:Der Plan sieht nun wie folgt aus:

JultecJRS0502-4T_Satanlage_Unicable_EN50494.jpg

Sehr schön :1147

TomK hat geschrieben:... gehe ich dann mit vier mal 25 Metern Ören HD 103 PE an der Hauswand bzw. im Kies um das Haus herum in den Technikraum.

Das wäre super so machbar, es muss aber auch gesagt werden das 2 Kabel bei ihrer Planung ausreichen würden wenn das für sie einfacher wäre/ist.
Dann einfach statt einem Quattro-LNB ein Breitband-LNB nehmen (z.B. das Dur-Line Breitband-LNB +Ultra WB2) und dann den Multischalter per Jultec a²CSS-Technologie umprogrammieren auf die Breitband-Versorgung => Vorprogrammierung Jultec JPS/JRS Multischalter auf Breitband-LNB-Versorgung (a²CSS Technologie).
Erklärung im Forum => Einkabelumsetzer in a²CSS-Technologie + Breitband-Sat-Zuführung (Wideband LNBs)
Das ist kein "Muss", das ist einfach nur ein "KÖNNTE" so gemacht werden ... vor allem bei vielen immer sinnvoll wenn man nur 2 Kabel eh zur Verfügung hat bzw. wenn das Kabel verlegen ein Aufwand wäre. "Besser" ist immer die Quattro-LNB Versorgung, den damit wäre auch der Legacy-Betrieb möglich (was bei ihnen ja aber nicht benötigt wird bei diesem Aufbau der Verkabelung).

TomK hat geschrieben:Dort erfolgt der Potentialausgleich über die Haupterdungsschiene.

:1147 in diesem Fall das die Antenne im geschützen Bereich hängt (da müssen dann aber auch alle Kabel die vom LNB nach innen führen in diesem Bereich sein, eine Näherung an das Regenfallrohre/die Dachkantal etc. wäre schon wieder eine volle Erdungsplicht für die komplette Antennenanlage) richtig.

TomK hat geschrieben:Aktuell soll nur ein einziger Receiver VU+ Uno 4K SE im orangen Strang angeschlossen werden (dass ich diesen mit dem Multischalter nicht voll versorgen kann ist mir klar, aber zwei bis drei Umsetzungen sind für mich bereits mehr als ausreichend).
Langfristig wird wohl jeweils an den Enddosen der beiden Stränge (Kinderzimmer) nochmal je ein Receiver kommen.

:1147


Hier 2 Sachen:
1. würde ich auch die Stecker innen als Cabelcon QM-Stecker nehmen, die gehen viel viel einfacher auf das Kabel drauf und kosten nicht viel mehr Geld (sind aber eh "besser").
2. wird für die Montage dieser Stecker die F-Kompressionszange benötigt (falls die ihr Elektriker, der das ggf. macht) nicht hat


Nehmen sie das DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / ab Meterware)
Meiner Meinung nach viel besser da es einen 1.13mm Innenleiter hat, die 3-fach Abschirmung reicht vollkommen aus.

TomK hat geschrieben:Nun meine Fragen:
- ist die Planung so sinnvoll und vor allem auch lauffähig? Oder gibt es grundsätzliche Verbesserungsvorschläge?
- passt die JAD314TRS im orangen Strang? Ich habe mit der 310 die Sorge, dass der Pegel zu hoch wäre?!
- sind die Pegel richtig berechnet (Stecker etc habe ich dabei nicht berücksichtigt)?
- ist meine Teileliste vollständig oder habe ich etwas vergessen?

Ich habe das bereits o.g. hier zu erklären ... die Dosen würde ich so nehmen wie sie es eingezeichnet haben, eine JAD310TRS anstelle der JAD314TRS im rechten Strang würde aber auch nicht sooo schlimm sein... aber da die Pegel hier wirklich dann in ihrer Pegelberechnung (der ich nichts anzukreiden habe groß) so fast passend sind ist die 314er hier wohl wirklich die richtige Wahl.
Bei den Pegeln keine Sorge machen, das ist alles zu 100% im grünen Bereich.


Gute Planung, Hut ab :1111 :1144 :thx
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

TomK
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. November 2018 10:02

Re: Umrüstung auf Sat

Ungelesener Beitragvon TomK » 7. November 2018 20:53

Schönen guten Abend,

und direkt mal eine großes Dankeschön. :thx

Da bin ich ja mal froh, dass sich mein einlesen gelohnt hat.

techno-com hat geschrieben:Das wäre super so machbar, es muss aber auch gesagt werden das 2 Kabel bei ihrer Planung ausreichen würden wenn das für sie einfacher wäre/ist.
Dann einfach statt einem Quattro-LNB ein Breitband-LNB nehmen (z.B. das Dur-Line Breitband-LNB +Ultra WB2) und dann den Multischalter per Jultec a²CSS-Technologie umprogrammieren auf die Breitband-Versorgung => Vorprogrammierung Jultec JPS/JRS Multischalter auf Breitband-LNB-Versorgung (a²CSS Technologie).
Erklärung im Forum => Einkabelumsetzer in a²CSS-Technologie + Breitband-Sat-Zuführung (Wideband LNBs)
Das ist kein "Muss", das ist einfach nur ein "KÖNNTE" so gemacht werden ... vor allem bei vielen immer sinnvoll wenn man nur 2 Kabel eh zur Verfügung hat bzw. wenn das Kabel verlegen ein Aufwand wäre. "Besser" ist immer die Quattro-LNB Versorgung, den damit wäre auch der Legacy-Betrieb möglich (was bei ihnen ja aber nicht benötigt wird bei diesem Aufbau der Verkabelung).

Hatte ich mir auch schon überlegt. Da ich die Kabel aber neu verlegen muss, spielt es eigentlich vom Aufwand keine große Rolle.
Und mit vier Leitungen halte ich mir dann doch noch die Optionen offen.

techno-com hat geschrieben:Hier 2 Sachen:
1. würde ich auch die Stecker innen als Cabelcon QM-Stecker nehmen, die gehen viel viel einfacher auf das Kabel drauf und kosten nicht viel mehr Geld (sind aber eh "besser").
2. wird für die Montage dieser Stecker die F-Kompressionszange benötigt (falls die ihr Elektriker, der das ggf. macht) nicht hat

Hierzu nur eine kleine Verständnisfrage:
Verstehe ich Sie richtig, dass Sie die Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM dann ausschließlich nutzen würden. Also nicht nur für das Ören sondern auch für das DUR-line Kabel (wo ich dann im übrigen der Empfehlung nach auf das 95KN umschwenken würde)? Die kompletten Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1 würden also ebenfalls hierdurch ersetzt.

Bzgl. der Zange könnte ich Glück haben und mein Schwager könnte mir aushelfen :1131

Ich werde nun noch ein paar Vorbereitungen treffen müssen, Bestellung erfolgt dann in Kürze.

Grüße

TomK

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung auf Sat

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. November 2018 10:52

TomK hat geschrieben:Schönen guten Abend,

Hallo zurück :1119

TomK hat geschrieben:und direkt mal eine großes Dankeschön.

:1111

TomK hat geschrieben:Hatte ich mir auch schon überlegt. Da ich die Kabel aber neu verlegen muss, spielt es eigentlich vom Aufwand keine große Rolle.
Und mit vier Leitungen halte ich mir dann doch noch die Optionen offen.

Ja, 4 Kabel haben - WENN man:
a: nur 1 Satelliten benötigt
b: diese einfach verlegen kann bzw. nicht auf bestehende Installationen mit nur 2 Kabeln zurückgreifen muss
... einen riesen Vorteil ! Damit kann man dann immer in jede Richtung erweitern und immer auf Legacy-Betrieb zurückgreifen.

TomK hat geschrieben:Hierzu nur eine kleine Verständnisfrage:
Verstehe ich Sie richtig, dass Sie die Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM dann ausschließlich nutzen würden. Also nicht nur für das Ören sondern auch für das DUR-line Kabel (wo ich dann im übrigen der Empfehlung nach auf das 95KN umschwenken würde)? Die kompletten Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1 würden also ebenfalls hierdurch ersetzt.

Vorteil der Cabelcon F-56 CX3 7.0QM ist wirklich das sie auf beide Kabel passen und das sie sehr leicht zu montieren sind.
Im Innenbereich würden aber die Self-Install Stecker (5.1er für das Dur-LIne Koaxkabel) vollkommen ausreichen.
Nachteil wäre natürlich das man die Kompressionszange benötigt, die haben sie ja aber schon .... bei vielen Montagen machen wir für die Aussenbereich-Kabel (z.B. 4x5 Meter vom LNB durch einen Sparrenhalter bis auf den Mast-nahen Potentialausgleich) schon die Vormontage der Kabel, wir pressen also die 8 QM-Stecker hier schon drauf das der Kunde nicht extra eine Kompressionszange für diese wenigen Stecker benötigt.

TomK hat geschrieben:Ich werde nun noch ein paar Vorbereitungen treffen müssen, Bestellung erfolgt dann in Kürze.

:thx
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

TomK
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. November 2018 10:02

Re: Umrüstung auf Sat

Ungelesener Beitragvon TomK » 14. November 2018 21:34

Schönen guten Abend,

ich melde mich wieder zurück. :1119

Kompressionszange ist geklärt.
Werde somit auch komplett auf die Cabelcon QM Stecker setzen.

Bestellung ist eben raus (nur ohne die Vu+, die gabs quasi nachträglich zum Einzug vom Pelzmärtel - für alle Nichfranken St. Martin :1114 ).

Hab's auch bei der Bestellung im Kommentarfeld vermerkt: das Ören HD103 bitte in 110 Meter Länge, dann habe ich noch ein wenig Reserve.
Bitte einfach noch Bescheid geben wieviel ich noch wohin zahlen darf.

Besten Dank nochmal für die tolle Unterstützung :thx

Grüße

TomK

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung auf Sat

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. November 2018 08:58

Danke für ihre Bestellung :thx

Für die Übersicht vom Beitrag hier ein Screenshot davon:
Bestellung_User_TomK.JPG
Bestellung User TomK


Das mit den 10m Kabel mehr hätten sie einfach dazu bestellen können, das Kabel ist in den Varianten 10, 20 und 100m eingestellt, also einfach die 100m + 10m in den Warenkorb legen hätte ausgereicht. Habe das jetzt manuell erfasst und ihnen eine Paypal-Zahlungsaufforderung dazu noch einmal gesendet da sie den ersten Teil der Bestellung bereits gezahlt hatten.
Bestellung_User_TomK_Erweiterung.JPG
Bestellung User TomK Erweiterung


Geht heute alles raus, sie erhalten gleich die DHL-Trackingnummern für den Versand (werden 2-3 Pakete werden).

Wünsche dann mal gutenempfang
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“