ZF-Ausgangsselektivität bei Single-LNB

Änderungsvorschläge / Diskussionen / einfach alles was keine technische Anfrage ist.
Haben sie Wünsche für Änderungen oder Neuerungen ?
hardware.bas
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14. September 2019 09:08

ZF-Ausgangsselektivität bei Single-LNB

Ungelesener Beitragvon hardware.bas » 21. September 2019 21:30

Hallo, zusammen,
für den Empfang des OSCAR 100 (Esh Hall) suche ich ein Single-LNB, welche die Auskopplung der SAT-ZF relativ großzügig bedient, das bedeutet, ein paar MHz unter oder über der "offiziellen Sat-ZF" sollten nach der Mischung im LNB noch durchgereicht werden. Direkt angeschlossen ist ein Eigenbaureceiver, darum sind spezielle H/V und L/H Umschaltungen unwichtig. Gesucht ist also ein ganz normales Standart-LNB, welches quasi keine ZF-Ausgangsselektivität besitzt. Habt ihr sowas da? Eine exzellente Frequenzstabilität ist jedoch erwünscht, da schmalbandige Sender empfangen werden sollen.
VG Micha



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19607
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal
Kontaktdaten:

Re: ZF-Ausgangsselektivität bei Single-LNB

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. September 2019 08:18

Sorry, noch nie etwas in der Consumer Ebene gesehen ....

Wenn ich die erste Zeile dieses Beitrages aber bei Google eingebe finden ich viel dazu, Z.B.:
https://amsat-dl.org/universeller-empfangsmischer-fuer-eshail-2-amsat-phase-4a/
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

hardware.bas
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14. September 2019 09:08

Re: ZF-Ausgangsselektivität bei Single-LNB

Ungelesener Beitragvon hardware.bas » 22. September 2019 12:17

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort,
dieser Link war mir jedoch auch schon bekannt.
Da dieser spezielle Satempfang Bestandteil eines gerade planenden eigenen Satempfangssystemes wird, dessen Komponenten ich dann hier beziehen werde, war dies nur eine Frage; spuckt der Single-LNB die herabgemischte ZF von ca 740 MHz noch aus. Ansonsten wollte ich hier kein Off-Topic-Thema lostreten. Für die hier technisch Interessierten nur soviel; ich beabsichtige die resultierende Sat-ZF dann eh mit Eigenbauelektronik weiterzuverarbeiten, nochmal herabzumischen und mittels I/Q-Mischer und SDR-Software zu empfangen. Dieses Problem ist jedoch bereits gelöst, auch Dank der Hilfe in einem Amateurfunkforum.
VG Micha


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Forum Talk“