Boxenhersteller tricksen bei der Pauschalabgabe

Neuigkeiten zu Technik und Geräten rund um das digitale Fernsehen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18245
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Boxenhersteller tricksen bei der Pauschalabgabe

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. April 2014 07:05

Boxenhersteller tricksen bei der Pauschalabgabe

Kann mit einer Set-Top-Box aufgezeichnet werden, muss der Hersteller für diese Möglichkeit der Vervielfältigung eine Abgabe zahlen. Je nach Gerätetyp ist die sogenannte Pauschalabgabe unterschiedlich hoch und drückt die Margen der Hersteller in den Keller. Doch die geben sich erfinderisch.

Einige Hersteller versuchen, die Pauschalabgabe für PVR-ready-Receiver zu umgehen. Dabei handelt es sich um Set-Top-Boxen, die zwar keine eingebaute Festplatte besitzen, dafür aber einen USB-Anschluss, an den man externe Datenträger anschließen kann.

Diesen USB-Anschluss deaktivieren einige Hersteller, so dass trotz angeschlossener Festplatte keine TV-Sendungen aufgenommen werden können. Wer trotzdem aufnehmen will, muss einen Freischaltcode erwerben. Keine Aufnahmen, keine Abgabe spekulieren die Hersteller. Jedoch haben sie die Rechnung ohne die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) gemacht. Die Gema-Tochter hat die Hersteller bereits im Visier, wie ein ZPÜ-Sprecher gegenüber DIGITAL INSIDER bestätigt. Allerdings weiß die Zentralstelle noch nicht genau, was sie unternehmen will. Sie ist zum ersten Mal mit Geräten konfrontiert, die Hardware-seitig zwar für Aufnahmen ausgelegt sind, Software-seitig aber nicht. Man will zunächst das Gespräch mit den Herstellern suchen.

Die täten gut daran, jetzt Rücklagen zu bilden, denn tatenlos wird die ZPÜ nicht mehr lange bleiben. Sie könnte zum Beispiel die Herausgabe der Zahl der verkauften Freischaltcodes fordern, um zu kontrollieren, welche PVR-ready-Receiver aktiviert wurden. Auf diese Weise kann sie auch die Hersteller rückwirkend zur Zahlung der Pauschalabgabe zwingen. Wenn sich eine Einigung hinzieht, werden solche Forderungen immer größer.


Quelle: DF vom 21.04.2014, 10:00 Uhr, mh


Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Technik- News“