Bundesligarechte: Schlechte Karten für Premiere ?

Neues über Sky (ehemals "Premiere") ?
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Bundesligarechte: Schlechte Karten für Premiere ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Dezember 2005 16:24

Wie diverse Zeitungen berichten, spreche einiges dafür, dass stattdessen die Deutsche Telekom einen großen Teil der Rechte erwerben und diese, weil die Telekom keine Rundfunklizenz besitzt, an ARD und ZDF weiter verkauften könnte. Um die Rechte doch noch zu erhalten, müsste Premiere sein Angebot deutlich aufbessern, heißt es. Die exklusive Live-Übertragung von Bundesliga-Spielen ist die Hauptattraktion des Bezahlsenders. Seitens des Bezahlsender gibt es dazu keine Stellungnahme, die Verhandlungen kommentiert Premiere auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN nicht.

Bis zum Ende der Woche können die Bieter für die Übertragungsrechte ihre Angebote noch einmal nachbessern.

Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 13.12.05


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Bleibt Bundesliga bei ARD-"Sportschau" ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Dezember 2005 12:25

[fp] München - Die ARD kann im Bieterverfahrung für die
Übertragungsrechte der Bundesliga ab 2006/2007 offenbar auf einen Zuschlag hoffen.

Ein erneuter Zuschlag sei wahrscheinlich, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagausgabe) aus "Kreisen der Beteiligten". Danach rief die Deutsche Fußball-Liga (DFL) Sender und Medienkonzerne zu neuen Offerten auf, auch zu jenem Modell, bei dem die "Sportschau" am Samstag gegen 18.10 Uhr bereits über die Samstags-Begegnungen berichten darf.

Dem Bericht zufolge berechneten von der DFL beauftragte Experten, dass bei einer Verschiebung der Bundesligaberichterstattung am Samstag auf 22.00 Uhr im ZDF der Ausfall an Sponsorengelder zwischen 80 und 120 Millionen Euro läge. Bis zu 400 Millionen Euro wären für die Liga aber drin, wenn es bei der "Sportschau" bliebe.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 16.12.05
Dateianhänge
Sportschau.jpg
Bild "Sportschau"
Sportschau.jpg (13.83 KiB) 775 mal betrachtet
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Bundesliga: Keine Rechte für Premiere

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:34

[fp] Nach der Entscheidung der Deutschen Fußball Liga (DFL) besitzt Premiere keinerlei Rechte an der Bundesliga ab der Saison 2006/07. Es bleibt bei der Sportschau um 18.30 Uhr.

Heute Nachmittag gab DFL-Präsident Werner Hackmann die Entscheidung der Bundesliga zur Rechtevergabe der Spielzeiten 2006/07 bis 2008/09. Die Entscheidung viel pro Sportschau und gegen Premiere, denn die Pay-TV-Rechte, sowohl für die Übertragung über Satellit und im Kabel, liegen bei Arena, dessen 100-prozentiger Gesellscahfter der Kabelnetzbetreiber Unity Media ist, in dem Ish und Iesy vereint sind. "Premiere hat derzeit keine Rechte", betont DFL-Geschäftsführer Chrisitan Seifert auf der Pressekonferenz. Er bedauerte das Ende der Zusammenarbeit. Arena strebt laut DFL Kooperationen mit anderen Netzbetreibern an.

Ob Arena Rechte an Premiere abtreten wird, ist derzeit noch nicht klar. Sicher ist, dass die Sportschau auch in der kommenden Saison ab 18.30 Uhr Bilder der Bundesliga zeigen darf. Ab der Saison 2006/07 wird ein Spiel der Bundesliga bereits am Freitag Abend angepfiffen. Das vorgeschlagene "Match of the day" für den Samstag Abend ist damit vom Tisch. Die Auslandsrechte erhielt Betandwin, den Zuschlag der Internetrechte ging an die Deutsche Telekom. Die DFL erhält durch die Vergabe der Bundesligarechte 420 Millionen Euro pro Jahr.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 21.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Premiere-Aktie bricht nach Vergabe von Fußball-Rechten ein

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:38

[fp] Frankfurt/Main - Die Aktie des Bezahlfernsehsenders Premiere ist am Mittwoch drastisch eingebrochen, nachdem das TV-Unternehmen bei der Vergabe der Übertragungsrechte für die Bundesliga ab der Saison 2006/07 leer ausgegangen ist.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte in Frankfurt am Main bekannt gegeben, dass die Pay-TV-Rechte an arena, eine Initiative von Kabel Deutschland und weiterer deutscher Kabelnetzbetreiber, vergeben worden seien. Die im Nebenwerteindex MDAX notierte Premiere-Aktie sackte zeitweilig um 44 Prozent auf 13,37 Euro ab. Kurz nach 14.00 Uhr notierte sie mit einem Minus von gut 40 Prozent bei 13,99 Euro.

Die Rechte an den Zusammenfassungen im Free-TV habe sich die ARD-Sportschau gesichert. Aus dem Verkauf aller Rechte an der Fußballbundesliga werde die Deutsche Fußball Liga ab kommendem Jahr 420 Millionen Euro pro Saison einnehmen, sagte Liga-Präsident Werner Hackmann.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 21.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Rüttgers zufrieden mit Vergabe der Bundesligarechte

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:39

[fp] Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat sich zufrieden über die Vergabe der Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga geäußert.

"Das ist ein guter Tag für die Fußballfans in Deutschland", sagte Rüttgers am Mittwoch in Düsseldorf. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) habe eine "kluge und zukunftsweisende Entscheidung" getroffen.

Wie bisher sei eine umfassende Berichterstattung über die Bundesliga im frei empfangbaren Fernsehen gewährleistet. Das sei für ihn "ein Stück Grundversorgung". Gleichzeitig habe die DFL mit ihrer Entscheidung die Chance eröffnet, dass künftig die gesamte Palette der möglichen Übertragungswege für die Berichterstattung genutzt werden könne.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 21.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Premiere setzt nun auf sein anderes Angebot

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:40

[fp] München - Der Bezahlsender Premiere setzt nach dem Aus bei den TV-Übertragungsrechten für die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2006/2007 auf sein anderes Angebot vor allem im Sportbereich.

Der Sender habe jetzt in den nächsten drei Jahren einen "erheblich größeren finanziellen Spielraum", um sein Programmangebot in allen Bereichen weiter auszubauen, teilte Premiere am Mittwoch in München mit. Auch ohne die Spiele der Fußball-Bundesliga zeige Premiere zukünftig ein "attraktives Sportprogramm" mit einem hohen Live-Fußballanteil. So habe sich Premiere bereits im August alle Live-TV-Rechte an der UEFA-Champions League für die Spielzeiten 2006/2007 bis 2008/2009 gesichert.

Bis zum Ende der Saison 2005/2006 werde Premiere sein Bundesliga-Live-Angebot unverändert ausstrahlen, hieß es weiter. Für den Zeitraum ab 1. August 2006 werde der Sender nach der Entscheidung der DFL seine Preis- und Angebotsstruktur "den Marktverhältnissen gegebenenfalls anpassen".

Premiere habe sich im Ausschreibungsverfahren der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit seinem Angebot nicht durchsetzen können. Die DFL habe sich für ein Spieltagsmodell entschieden, in dem die ARD samstags bereits ab 18.30 Uhr, nur 75 Minuten nach Spielende, eine umfassende Zusammenfassung im Free-TV zeigen könne. "Premiere hätte in diesem Szenario trotz unveränderter Exklusivität eine finanzielle Mehrbelastung von rund 40 Prozent tragen müssen", betonte der Sender. Premiere hatte im Bieterverfahren ein Spieltagsmodell angestrebt, bei dem die Free-TV-Verwertung auch samstags erst um 22.00 Uhr beginnt und dafür ein "materiell umfassendes und hochwertiges Gebot" abgegeben.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 21.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Arena will bei Fußball-Abo günstiger als Premiere sein

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:41

[fp] München - Die Arena Sport Rechte und Marketing GmbH, die die Pay-TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2006/2007 erhalten hat, will ein günstigeres Angebot präsentieren als der bisherige Rechteinhaber Premiere.

"Wir bieten den Fans ab der kommenden Saison mehr Bundesliga live zu einem attraktiven, erschwinglichen Preis", sagte Arena-Sprecher Bernard de Roos am Mittwoch in München. Arena ist eine Tochter des Kabelnetzbetreibers Unity Media (ehemals ish und iesy).

Wie hoch der Preis für die Zuschauer sein wird, steht aber noch nicht fest. Er solle aber "deutlich günstiger" sein als beim Bezahlsender Premiere. Der Geschäftsführer von Unity Media, Parm Sandhu, sagte: "Nach intensiver Marktforschung sind wir überzeugt, dass die aktuellen Pay-TV-Angebote vielen Fans zu teuer sind." Man rechne deshalb damit, dass sich deutlich mehr Zuschauer für die neuen Angebote interessierten.

Nach Angaben einer Sprecherin wird das Angebot über Kabel und Satellit empfangen werden können. Eine Kooperation mit Kabel Deutschland sei Arena sehr wichtig, um die Spiele in sämtliche Kabelnetze verbreiten zu können.

Ein Sprecher von Kabel Deutschland sagte auf Anfrage, sein Unternehmen werde jetzt mit Arena das Gespräch suchen. Man sehe in den Fußballrechten ein Potenzial für die Kabelbranche.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 21.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

as Runde bleibt in der ARD-"Sportschau"

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:42

[fp] Frankfurt/Main - Der deutsche Spitzenfußball kann auch künftig am frühen Samstagabend in der ARD-"Sportschau" verfolgt werden.

Der Bezahlsender Premiere ging dagegen bei der mit Spannung erwarteten Rechtevergabe ab der Bundesligasaison 2006/2007 leer aus, wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch in Frankfurt am Main nach einer Mitgliederversammlung bekanntgab. Die Pay-TV-Rechte erhält als Neueinsteiger die Arena Sport Rechte und Marketing GmbH, eine hundertprozentige Tochterfirma des Kabelnetzbetreibers Unity Media (ish und iesy). Sie will nach eigenen Angaben mit Kabel Deutschland zusammenarbeiten und ein über Kabel und Satellit verbreitetes "deutlich günstigeres" Angebot präsentieren als Premiere.

Auch das ZDF ist am Samstagabend weiter ab 22.00 Uhr dabei und wird im "aktuellen Sportstudio" berichten. Mit im Boot ist als Free-TV-Sender auch wieder das Deutsche Sport-Fernsehen (DSF). Es hält weiterhin die exklusiven Erstverwertungsrechte an den Sonntagsspielen der Bundesliga im Free-TV sowie die exklusiven Erstverwertungsrechte an der 2. Bundesliga inklusive des Livespiels am Montag für die nächsten drei Jahre. Die Internetrechte gehen an die Deutsche Telekom. Das Unternehmen BetandWin erhält die Auslandsrechte.

Der Samstag bleibt Kernspieltag der 1. Liga. Zukünftig gibt es aber wieder ein Freitagsspiel. Zwei Spiele laufen weiter am Sonntag. ARD-Programmdirektor Günter Struve betonte, die derzeit um 18.10 Uhr beginnende "Sportschau" werde im "bisherigen Rahmen" stattfinden. Ausschnitte von den Samstagsspielen würden in Zukunft ab 18.30 Uhr ausgestrahlt. Davor könne aber das wieder eingeführte Freitagspiel gezeigt werden. Die ARD zeigt von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr alle sechs Samstagspiele und das Freitagspiel erstverwertend in Zusammenfassungen.

Liga-Präsident Werner Hackmann betonte, finanziell sei zwar das Premiere-Gebot am stärksten gewesen und habe eine hohe Steigerungsrate vorgesehen. Premiere habe sich aber "trotz intensiver Bemühungen" nur für das Szenario entschieden, das die Bundesliga am Samstag erst ab 22.00 Uhr im Free-TV zugelassen hätte. Das "Gesamtszenario" beschere der DFL ab der Spielzeit 2006/07 jährlich 420 Millionen Euro, fügte er hinzu. Die neuen Vereinbarungen seien bis einschließlich der Saison 2008/09 gültig.

Der neue Partner Arena wird nach Angaben von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert den TV-Kunden die "vollumfängliche Liveübertragung aller Spiele und Konferenzen" für "weniger als 20 Euro pro Monat" anbieten. Ein früher "Sportschau"-Beginn sei vor allem mit Hinblick auf die Sponsoren unverzichtbar gewesen. Auch die Interessen der Fans hätten die Beteiligten "ausdrücklich berücksichtigt".

Die DFL hatte 233 einzelne Pakete für die Saison ab 2006/2007 ausgeschrieben, die die Übertragungsrechte für maximal drei Jahre unter anderem für Fernsehen, Internet und Handy regeln.

Die Aktie des Bezahlfernsehsenders Premiere brach nach der Verkündung der Entscheidung drastisch ein. Das MDAX-Papier sackte zeitweilig um 44 Prozent auf 13,37 Euro ab.

Premiere-Chef Georg Kofler nannte die Entscheidung der Liga "unverständlich". Für Premiere, das unter anderem die Live-TV-Rechte an der UEFA-Champions League hat, breche ohne Bundesliga jedoch die Welt nicht zusammen. Der Sender habe sich im Bieterverfahren bemüht, mehr Exklusivität zu erreichen. Dafür habe man ein finanzielles Angebot abgegeben, das bis an die "Grenzen des Erträglichen" gegangen sei. Der DFL warf er eine reine "'Sportschau'-Erhaltungsaktion" vor.

Kofler sagte, der Unternehmensleitung sei bewusst, dass der Verlust der Übertragungsrechte im Moment dramatische Auswirkungen auf den Aktienkurs und den "psychotherapeutischen Zustand mancher Leute hier im Haus" habe. Doch zunächst gehe es für Premiere weiter wie bisher.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 21.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Kofler: "Sportschau-Erhaltungsaktion"

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:43

[fp] Premiere-Chef Vorstandsvorsitzender Georg Kofler bezeichnete die Entscheidung der Deutschen Fußball Liga (DFL) als "Sportschau-Erhaltungsaktion".

Mit Kopfschütteln reagierte Premiere-Chef Georg Kofler auf die Entscheidung der Bundesliga, die Pay-TV-Rechte an Arena, ein Tochterunternehmen des Kabelnetzbetreibers Unity Media, zu vergeben. "Die Liga hat sich nicht getraut, auf die Karte Pay-TV zu setzen", konstatiert der Südtiroler und verweist auf die erfolgreicheren Ligen in anderen europäischen Ländern, die im Wesentlichen durch das Pay-TV hohe Einnahmen erzielen.

Den von vielen prophezeiten Abonnentenschwund im Herbst sieht Kofler nicht. Rund 400 000 Premierekunden haben ein Sportabonnement, 100 000 davon beziehen das Fußball Live-Paket. "Die anderen müssen beweisen, wie man mit einem Einzelprodukt Umsätze generieren will", erklärt Kofler und wundert sich, dass die DFL "die ganzen Risiken auf sich nimmt". Ein Pay-TV-Angebot darf laut DFL-Vorschrift nicht über 20 Euro Kosten. Bei einer Millionen Neukunden sind das im Jahr Einnahmen von 240 Millionen Euro. Allein dieser Betrag dürfte ungefähr die Kosten für die Rechte abdecken. Für die Bundesliga lässt Kofler sich jedoch ein Hintertürchen offen.

Eine Sublizenzierung will er nicht ausschließen. Dafür müsse allerdings ein entsprechendes Angebot von Arena vorliegen. Die eingesparten Kosten von rund 200 Millionen Euro will Kofler für andere Sportrechte ausgeben. Welche das sein könnten, verriet der Premiere-Chef indes nicht.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 21.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Arena: "Fußball ist für alle" - auch für Premiere?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:45

[fp] Arena, der neue Inhaber der Bundesligarechte, will die deutsche Kickerliga nicht als Premiumprodukt vermarkten.

"Deutschland sollte sich Fußball wieder leisten können", sagt Arena-Sprecher Bernard de Roos und schließt auch Premiere als Partner nicht aus. Ansonsten schweigt sich de Roos jedoch über das weitere Vorgehen von Arena aus. Informationen über das Geschäftsmodell will die 100-prozentige Tochter des Kabelnetzbetreibers Unity Media, in dem Ish und Iesy vereint sind, erst im März 2006 bekannt geben. Auch dann wird erst bekannt, ob neue Decoder notwendig sind. Zu der Frage, ob die Kosten der Bundesligarechte durch eine Erhöhung der Kabelgebühren refinanziert werden sollen, sagte de Roos lediglich, er könne sich nicht vorstellen, dass die Bundesliga über eine Basisgebühr vermarktet wird.

Ebenso ließ de Roos im Unklaren, ob Kabel Deutschland Partner von Arena wird. "In den letzten Monaten wurden intensive Gespräche geführt", kommentiert der Niederländer die Gerüchte. Auch Premiere kommt als potenzieller Partner in Frage. "Wir schließen nichts aus", so de Roos weiter. Sicher ist nur, dass die Bundesliga über Kabel und Satellit verbreitet werden soll. "Die Zielgruppe von Arena sind sechs bis zehn Millionen Fußallinteressierte, die regelmäßig die Bundesliga schauen", erklärt de Roos. Für den Aufbau einer neuen Redaktion bleibt Arena seinem Standort München treu.

Bernard de Roos ist kein Unbekannter in der Branche. Er wirkte bei der Entwicklung der Champions League mit und war unter anderem lange Jahre für den Sportrechtevermarkter ISL tätig. Als Geschäftsführer besaß er die Hälfte am Unternehmen AIM, als die andere Hälfte dem Filmhändler Herbert Kloiber gehörte, der die Anteile jedoch wieder an de Roos verkaufte.

Wie die übrigen Unternehmen, die als Gewinner der Rechtevergabe durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) hervorgingen, bedankte sich de Roos bei der Liga und den anderen Rechteinhabern. Eine Konstellation der Rechtevergabe sei nur durch die Partnerschaft der jeweiligen Unternehmen bzw. Sender zustande gekommen. "Es gäbe keine Sportschau vor 20.00 Uhr, wenn sich die jetzigen Rechteinhaber nicht für dieses Modell entschieden hätten", erklärt auch DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. "Wir haben gestern einen guten Tag gehabt", freut sich ARD-Intendant Thomas Gruber über den Verbleib der Sportschau. Die vom WDR-Intendanten Fritz Pleitgen genannten Kosten für die Rechte an der Erstverwertung im Free-TV in Höhe von 97 Millionen Euro will Gruber indes nicht bestätigen. Umstrukturierungen im Sportangebot der ARD wird es nicht geben, da nach den Worten des ARD-Programmdirektors Günther Struve die Planzahlen aufgegangen seien. "Sie werden auch weiterhin bei der ARD nicht auf Boxen und Dressurreiten verzichten müssen", so der ARD-Prgorammchef und bekennende Fan von Hertha BSC Berlin.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 22.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Die neuen Bundesliga- Anstosszeiten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2005 17:52

[fp] Frankfurt/Main - Die DFL gab am Mittwoch die neuen Anstoßzeiten der Fußball-Bundesliga ab der Saison 2006/2007 bekannt.

Freitag:
2. Bundesliga: drei Spiele Anstoß 18.00 Uhr
1. Bundesliga: ein Spiel Anstoß 20.30 Uhr

Samstag:
1. Bundesliga: sechs Spiele Anstoß 15.30 Uhr

Sonntag:
2. Bundesliga: fünf Spiele Anstoß 14.00 Uhr
1. Bundesliga: zwei Spiele Anstoß 17.00 Uhr

Montag:
2. Bundesliga: ein Spiel Anstoß 20.15 Uhr


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 22.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Premiere verklagt Kabelnetzbetreiber wegen Fusion

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. Dezember 2005 10:43

[fp] München - Der Bezahlsender Premiere schlägt nach der Niederlage um die Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga mit juristischen Mitteln zurück.

Premiere habe vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf Klage gegen die Fusion der Firmen Ish und Iesy zu Unity Media eingereicht.

Das sagte Premiere-Chef Georg Kofler der "Süddeutschen Zeitung". Am Mittwoch hatte die Arena Sport Rechte und Marketing GmbH den Zuschlag für die Pay-TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga erhalten. Die Premiere-Aktie brach um mehr als 40 Prozent ein. Hinter Arena steckt die Kölner Unity Media, unter deren Dach die drei Kabelnetzbetreiber Iesy, Ish und Telecolumbus firmieren.

Kofler nannte kartellrechtliche Bedenken gegen den früheren Zusammenschluss der Firmen. Die Klage verfolge das Ziel, die Fusionsgenehmigung des Bundeskartellamts rückgängig zu machen. "Wenn Netz und Inhalte in einer Hand sind, gibt es eine vertikale Integration von marktbeherrschenden Stellungen. Es ist evident, dass Premiere als pures Fernsehhaus einen Nachteil hat. Wir kämpfen mit ungleichen Waffen", begründete Kofler die Klage.

Unterdessen weist der Vorstandschef Befürchtungen zurück, der Bezahlfernsehsender werde wegen des drohenden Verlusts der Fußball-Bundesliga große Teile seiner Abonnenten einbüßen. "Ich schätze, dass wir mit der Summe unserer Aktivitäten die Zahl unserer Abonnenten 2006 auf einem Niveau von 3,5 Millionen halten können", sagte Kofler der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Damit bliebe die Kundenzahl praktisch stabil.

Auch eine Steigerung der Abonnentenzahl hält er für möglich: "Sollten wir zu neuen Kombinationen in Sachen Bundesliga kommen, könnten es wesentlich mehr werden", erwartet Kofler mit Blick auf die mögliche Sublizenzierung von Übertragungen durch den neuen Rechteinhaber Arena an Premiere. Die Bundesliga hatte am Mittwoch überraschend die Bezahlfernsehrechte ab der kommenden Saison an das Kabelfernsehkonsortium Arena statt wie bisher an Premiere vergeben.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 23.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Kofler: "Sonderkündigungsrecht"

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. Dezember 2005 17:17

[fp] In einem Interview äußerte sich Premiere-Chef Georg Kofler über den Verlust der Bundesligarechte und die Zukunft seines Fernsehsenders.

Obwohl die Übertragungsrechte der Bundesliga erstmals seit Jahren nicht mehr bei Premiere gelandet sind, sieht Kofler keine Gefahr für seinen Pay-TV-Sender und ist weiterhin der Meinung, dass es in Deutschland nur Platz für einen Pay-TV-Anbieter gibt.

"Die Zukunft wird zeigen, dass diese Aussage richtig ist. Die stärkste Marke wird überleben - und das ist Premiere," sagte Kofler in einem Interview der Welt am Sonntag. "Wir sind zuversichtlich, dass wir unser Abonnentenniveau von rund 3,5 Millionen halten können. Wir haben nach wie vor Deutschlands größtes Sportangebot, ab September sogar die Champions League exklusiv. Und wir werden bei anderen Sportarten als dem Fußball anbauen."

Wer ein Fußball-Live-Abo besitzt, kann mit Kulanz rechnen, falls die Bundesliga wirklich nicht mehr bei Premiere zu sehen ist: "Wir werden ein Sonderkündigungsrecht einräumen, wenn sich das Programm substantiell verändert," erklärte Kofler.

Der Premiere-Chef sieht jedoch Chancen, dass der Ball weiter bei Premiere rollt: "Es liegt nahe, dass die neuen Rechteinhaber mit uns sprechen. Viele Premiere-Abonnenten könnten das Programm eines neuen Anbieters ohne unsere Mitwirkung gar nicht empfangen. Ich erwarte daher, dass wir zu einer vernünftigen Kooperation kommen."


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 25.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Alle Infos zur Bundesliga- Entscheidung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Dezember 2005 14:27

[fp] Berlin - Nach dem Verlust der TV-Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2006/2007 geht der Bezahlsender Premiere nun juristisch gegen den neuen Rechteinhaber vor - Rummenigge verteidigt DFL-Auswahl - Bahn will Namensrechte kaufen.

Premiere reichte vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf Klage gegen die Fusion der Kabelnetzfirmen Ish und Iesy zu Unity Media ein, wie Senderchef Georg Kofler in einem Interview sagte. Ziel sei, dass die Genehmigung der Fusion vom Bundeskartellamt rückgängig gemacht werden müsse. Die Pay-TV- und Live-Rechte waren von der Deutschen Fußball Liga (DFL) an die Sportrechteagentur Arena vergeben worden, die unter Führung von Unity Media steht. Der Vorstandschef des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, verteidigte diese Entscheidung.

Kofler führte kartellrechtliche Bedenken an, wenn Netz und Inhalte in einer Hand sind. Es gebe dann eine "vertikale Integration von marktbeherrschenden Stellungen", bei denen Premiere als reines Fernsehhaus einen Nachteil habe. "Wir kämpfen mit ungleichen Waffen", sagte Kofler.

Anders als vom Kartellamt angenommen, mache der mit Unity nun entstandene zweite große Kabelbetreiber dem Marktführer Kabel Deutschland keine Konkurrenz. Beide wollten im Gegenteil bei der Bundesliga-Vermarktung zusammenarbeiten. Zum Netzmonopol komme damit noch ein gewisses Monopol auf die Inhalte hinzu. "Das ist ein evidenter Wettbewerbsnachteil für ein pures Fernsehhaus wie Premiere", kritisierte Kofler.

Rummenigge verteidigte die Auswahl der DFL, die pro Saison 420 Millionen Euro erhält. "Das ist doch immer so - wenn jemand neu ist, muss man Vertrauen haben", sagte er mit Blick auf Arena. Die DFL und er sähen da keine Probleme. Rummenigge, der 500 Millionen angestrebt hatte, fügte hinzu, er sei zwar mit seinen finanziellen Prognosen "nicht ganz am Ziel angelangt". Aber in der Liga seien sich alle darüber einig gewesen, "dass wir die 'Sportschau' aus gesellschaftspolitischen Gründen erhalten wollen und dafür auch auf Geld verzichten".

Kofler kritisierte dagegen, "das marktwirtschaftliche freiwillige Bezahlfernsehen" habe gegen das "staatswirtschaftliche Zwangsbezahlfernsehen" verloren. Die Kosten für die "Sportschau" seien eine "absurde Verwendung öffentlicher Gebühren für ein hochkommerzielles Produkt".

Neben Arena waren bei der Rechtevergabe auch wieder die ARD ("Sportschau"), das ZDF ("aktuelles Sportstudio") und das Deutsche Sport-Fernsehen (DSF) bei den Free-TV-Rechten zum Zuge gekommen. Die Internetrechte gingen an die Deutsche Telekom, die Auslandsrechte an den Sportwettenanbieter Betandwin.

Die "Bild am Sonntag" berichtete unterdessen, dass die Deutsche Bahn Interesse an den Namensrechten der Bundesliga hat, die an einen Sponsor verkauft werden sollen. Die DFL führe seit Monaten Gespräche mit Groß-Unternehmen, und "besonders gut und intensiv" seien sie mit der Bahn gewesen. Nach Angaben der Zeitung fordert die DFL annähernd 50 Millionen Euro pro Saison.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 26.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Premiere- Beschwerde: Gelassenheit bei Unity Media

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Dezember 2005 14:28

[ab] Düsseldorf - Der Kabelnetzbetreiber Unity Media hat keine Angst vor der Beschwerde des Bezahlsenders Premiere beim Oberlandesgericht Düsseldorf.

Ein Sprecher von Unity Media sagte am Dienstag, das Verfahren sei bereits im Juli angestrengt worden und "in erster Linie taktisch motiviert". Premiere gehe offenbar davon aus, dass die Entscheidung des Bundeskartellamts vom Juni "rechtsfehlerhaft" gewesen sei. "Das sehen wir nicht so", betonte der Sprecher.

Premiere hatte gegen die Fusion der Kabelnetzfirmen Ish und Iesy zu Unity Media Klage eingereicht. Ziel sei, dass die Genehmigung der Fusion vom Bundeskartellamt rückgängig gemacht werden müsse, sagte Senderchef Georg Kofler am Wochenende in einem Zeitungsinterview. Er führte kartellrechtliche Bedenken an, wenn Netz und Inhalte in einer Hand seien. Es gebe dann eine "vertikale Integration von marktbeherrschenden Stellungen", bei denen Premiere als reines Fernsehhaus einen Nachteil habe.

In der vergangenen Woche waren die Pay-TV- und Live-Rechte von der Deutschen Fußball Liga (DFL) an die Sportrechteagentur Arena vergeben worden, die unter Führung von Unity Media steht. Premiere war dagegen bei der Rechtevergabe leer ausgegangen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 27.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Premiere- Chef bleibt Sender treu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Dezember 2005 17:48

[ab] München - Nach dem Bundesliga-Aus für den Abo-Sender Premiere sieht deren Geschäftsführer Georg Kofler keinen Grund für einen Rücktritt.

"Ich bleibe bei Premiere", sagte der 48-Jährige der Illustrierten "Bunte". Gerade jetzt werde er den Sender "verantwortungsvoll durch dieses schwierige Gewässer steuern". Die Niederlage sieht Kofler persönlich auch nicht als Fiasko: "Das Schicksal behandelt mich nach wie vor gerecht", ist er überzeugt.

Zwar habe er auf dem Papier durch den Aktiensturz rund 100 Millionen Euro verloren. In der Realität aber habe er "gar nichts" verloren: "Ich habe ja keine einzige Aktie verkauft."

Kofler hatte im Bieterverfahren um die Fernsehübertragungsrechte für die Bundesliga ab der Saison 2006/2007 hoch gepokert und von der Deutschen Fußball Liga "mehr Exklusivität" verlangt. Bei der Vergabe der TV-Rechte vor Weihnachten war sein Sender aber leer ausgegangen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 28.12.05
Dateianhänge
kofler.jpg
Premiere Geschäftsführer Georg Kofler
kofler.jpg (5.76 KiB) 747 mal betrachtet
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

DF-Umfrage: Premiere- Abonnenten verärgert

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Dezember 2005 17:49

[ab] Leipzig - Wenn die Teilnehmer des Online-Votings auf digitalfernsehen.de ihre Ankündigung wahr machen, muss sich der Bezahlsender Premiere warm anziehen.

Rund 47 Prozent derjenigen, die ihre Stimme in der Umfrage zum Thema: 'Fußball-Bundesliga gibt es bald nicht mehr auf Premiere - wie finden Sie das?' abgaben, wollen demnach ihr Premiere-Abonnement kündigen, wenn das runde Leder nicht mehr im Programm des Bezahlsenders rollt. 19 Prozent der bisher 6 000 Teilnehmer am Voting würden dem Sender die Treue halten und auch ohne Erstklassenfußball weiterhin Abo-Gebühren nach Unterföhring zahlen ebenso wie weitere 15 Prozent, die jedoch nicht des Fußballs wegen Premiere schauen, sondern eher andere Angebote des Bezahlsenders nutzen.

Nach der Niederlage im Poker um die Bundesliga-TV-Rechte vergangene Woche hatte sich Premiere-Chef Georg Kofler zuversichtlich gezeigt, dass sein Sender das Abonnentenniveau von 3,5 Millionen Kunden halten werde. Ob sich diese Hoffnungen erfüllen, bleibt abzuwarten.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 28.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Bundesliga im "Baustein"- Satz - Arena zu Übertrag

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. Dezember 2005 10:42

[fp] Berlin - Der Kabelzusammenschluss Arena hat erste Vorstellungen über die geplanten Sendungen zur Übertragung der Bundesligaspiele ab der Saison 2006/2007 im Abonnement vorgestellt. Premiere soll leer ausgehen.

So denke das Unternehmen über "viele verschiedene Pakete" nach, die von den Kunden im "Baustein-Verfahren" gebucht werden könnten, sagte Arena-Generalbevollmächtigter Bernard de Roos in einem am Mittwoch verbreiteten Interview mit der Tageszeitung "Die Welt". Zudem sei geplant, dass Abonnenten die Spiele ihres Lieblingsvereins als "Follow-Your-Team"-Angebot bestellen könnten. Insgesamt solle das Angebot höchstens bei 20 Euro im Monat liegen, versprach Roos.

Zudem bekräftigte er die Absicht, Teile der Übertragungsrechte in Sublizenzen weiterzugeben, auch an große frei empfangbare Fernsehsender. Dazu lägen dem Unternehmen bereits "verpflichtende Offerten" vor. Dass dabei auch der Bezahlsender Premiere zum Zuge käme, hält Roos allerdings für unwahrscheinlich. "Wir wollen eine neue Sendeplattform neben Premiere in Deutschland aufziehen. Aus dem Monopol soll ein Duopol werden", unterstrich er.

Premiere war bei der Vergabe der Bundesligarechte vor Weihnachten überraschend rausgeflogen und hatte daraufhin Arena, das den Zuschlag für die Bezahlrechte erhielt, Interesse an einer Unterlizenz signalisiert. Zugleich klagt Premiere allerdings gegen die Arena-Mutter Unity Media - einem Zusammenschluss der Kabelnetzbetreiber Ish und Iesy -, weil diese mit dem Marktführer Kabel Deutschland zur Verbreitung des Fußballangebots verhandelt.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 28.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Arena will auch über d-box empfangbar sein

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. Dezember 2005 10:55

[ab] Für den Empfang der exklusiven Bundesligaübertragungen durch Arena können laut Angaben des Unternehmens auch alte d-boxen verwendet werden.

Wie Bernhard de Roos, Arena-Chef, in einem Interview mit der "Welt" mitteilte, haben Zuschauer, die noch in Besitz einer d-box seien, die Möglichkeit, diesen Empfänger für das Bezahlangebot von Arena zu nutzen. d-boxen waren vor einigen Jahren für den Empfang des Premiere-Vorgängers und Leo-Kirch-Senders DF1 unter die Leute gebracht worden.

Premiere-Kunden haben die Möglichkeit, ihren bisherigen Decoder samt Smartcard für das Angebot von Arena weiternutzen, nachdem dies per Anruf im Arena-Call-Center mitgeteilt und die Smartcard samt Decoder freigeschaltet wurde. Laut Roos können Satelliten-TV-Zuschauer ihre Smartcard bei ihrem Satellitenbetreiber einsenden. Sie wird decodiert und neu freigeschaltet, um Zugang zu den Pay-TV-Angeboten von Arena zu erhalten.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 29.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Premiere darf auf Bundesliga-Rechte für Sportsbars hoffen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Januar 2006 11:08

[fp] Berlin - Nach dem Verlust der Bundesliga-Übertragungsrechte an das Kabel-Konsortium Arena darf der Pay-TV-Sender Premiere noch auf die Rechte für die Live-Übertragung der Spiele in den rund 13 000 Sportsbars in Deutschland hoffen.

"Die Ausschreibung findet erst Anfang 2006 statt", sagt der Sprecher des Rechtevermarkters Deutsche Fußball-Liga (DFL), Tom Bender, der "Berliner Zeitung" (Samstagausgabe). Er betonte: "Erst im März oder April wird sich entscheiden, wer die Übertragungsrechte erhält". Das Verfahren laufe nach dem gleichen Prozedere ab, wie für die allgemeinen Übertragungsrechte.

Bislang musste Premiere einen einstelligen Millionenbetrag für die Bundesliga-Übertragungsrechte in Sportsbars bezahlen. Premiere werde nun alles daran setzen, wenigstens diese Rechte zu behalten. "Wir gehen davon aus, dass wir den Zuschlag erhalten", sagt Premiere-Sprecher Dirk Heerdegen dem Blatt. Für die Rechte müssen die Sportsbars je nach Größe zwischen 125 Euro und 250 Euro monatlich bezahlen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 31.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

RTL und Sat.1 wollen Bundesliga live zeigen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Januar 2006 11:10

[fp] Frankfurt - Die Fernsehkonzerne RTL und ProSiebenSat.1 wollen künftig mehrere Spiele der Fußball-Bundesliga pro Saison live übertragen.

Beide Sendergruppen hätten einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zufolge bereits Angebote beim neuen Live-Rechte-Inhaber, der Kabel-Holding Arena, abgegeben. Arena wolle bis zu sechs Spiele pro Saison im frei empfangbaren Fernsehen ausstrahlen lassen und die Rechte dafür weiterreichen. In Frage kämen Freitagabend- und Sonntagsspiele. Bisher werden nur das Eröffnungsspiel und die erste Partie der Rückrunde unverschlüsselt in voller Länge in der ARD gezeigt.

Unterdessen versucht Premiere-Chef Georg Kofler dem "Spiegel" zufolge offenbar nachträglich Senderechte für die deutsche Fußball-Meisterschaft zu erwerben: In Zeitungsanzeigen und Radiospots erkläre Kofler, man werde "in den kommenden Monaten daran arbeiten, dass die Bundesliga auch ab August 2006 bei Premiere zu sehen ist".

Unklar ist derzeit noch, wie die Zuschauer die Spiele im Pay-TV künftig empfangen können. Während Arena erklärt hatte, sie könnten die gleichen Empfangsgeräte (Receiver) und Smartcards wie bei Premiere verwenden, sagte Kofler "Focus", ohne Vertrag mit Premiere ließen sich die neuen Programme nicht freischalten.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 31.12.05
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sky- News“