DVB-C Verkabelung

Alles was in keine andere Rubrik zum Thema Satanlagen passt hier rein !
Koaxialkabel/Antennenkabel ... F-Stecker/Kompressionsstecker/Self-Install Stecker uvm.
flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 21. Oktober 2012 22:44

Hallo,

ich möchte meine Wohnung neu mit DVB-C verkabeln. Ausgangspunkt ist eine Multimediadose von Unitymedia im EG.

Das von dort ausgehende Kabel möchte ich erneuern und in das OG legen. Dort müssen zwei Räume versorgt werden. Hierzu würde ich gerne einen Verteiler nutzen.

Was für Komponenten brauche ich?
Was für ein Kabel nehme ich?
Für die beiden Räume brauche ich schonmal jeweils 1 Dose!



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Oktober 2012 06:43

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 22. Oktober 2012 07:47

Ich hatte hier in der Vergangenheit einen derartiges T-Stück

Dadurch hatte ich jedoch erheblichen einbruch der Empfangswerte :/

Welchen der gelisteten Verteiler würden Sie den empfehlen?

Mir wurde als bestes Kabel das Kathreiner LCD 111 ans Herz gelegt. Haben Sie das auch?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Oktober 2012 08:10

flow87 hat geschrieben:Ich hatte hier in der Vergangenheit einen derartiges T-Stück

Dadurch hatte ich jedoch erheblichen einbruch der Empfangswerte :/

Wie haben die die Empfangswerte den gemessen ?
Wenn sie meinen das sie schon ein schlechteres Bild mit einem solchen Verteiler im Einsatz hatten dann haben sie grundlegend ein Problem mit dem Signalpegel, ihre Signalverstärker hinter dem Kabel-Übergabepunkt im Keller ist also schon zu klein dimensioniert gewählt (von der Verstärkungsleistung her gesehen).
War das mit analogem oder digitalem TV-Empfang dann zu sehen ?

flow87 hat geschrieben:Welchen der gelisteten Verteiler würden Sie den empfehlen?

Wenn genug Platz da ist für den Verteiler => F- Verteiler 2-fach SAT- tauglich
Ansonsten die kleine Ausführung => Verteiler 2-fach SAT- tauglich (kleine Bauform)

flow87 hat geschrieben:Mir wurde als bestes Kabel das Kathreiner LCD 111 ans Herz gelegt. Haben Sie das auch?

Man muss nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, vor allem nicht bei Kabel-TV im Frequenzbereich bis nur bis zu 862MHz !
Daher ist das Kathrein LCD111 für ihr Vorhaben absolut über-tauglich !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 22. Oktober 2012 09:10

Ich hatte das Signal nicht gemessen sondern einfach massive Bildaussetzer bei digital tv mit dem T-Stück. Ohne das T-Stück ging es problemlos.

Allerdings muss ich anmerken dass ich dieses Problem vor der Neuverhandlung des Hauses durch Unitymedia hatte und das t Stück dementsprechend auch schon vorher raus genommen habe.

Platz ist kein Problem! Wäre die große Bauform also eher ratsam? Was für Stecker nehme ich dazu?

Nochmal zum Kabel:
Letzten Endes hängt es am eingehenden Signal - klar. Aber in wurde trotzdem gern die beste Technik verbauen

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Oktober 2012 10:10

flow87 hat geschrieben:Ich hatte das Signal nicht gemessen sondern einfach massive Bildaussetzer bei digital tv mit dem T-Stück. Ohne das T-Stück ging es problemlos.

Das bedeutet das diese ca. 3.5db Dämpfung die durch das T-Stück mehr entstanden sind ihren Pegel am Empfänger so weit beeinflussten das damit (-3.5db Pegel am Empfänger !) der Empfang in den kritischen Bereich kam ODER auch das ggf. beim Anschluss des T-Stücks ein Fehler gemacht wurde (Stecker falsch montiert etc.).
Weiterhin muss man auch sagen das dieses von ihnen verwendete T-Stück nur mit "normalen IEC-Steckern" angeschlossen werden kann, die sind für solch einen Einsatz nicht zu empfehlen (preislich kein Vorteil + schlechtere Schirmungswerte + schlechtere Verbindung), dazu aber mehr folgend in ihrer Frage dazu.

flow87 hat geschrieben:Allerdings muss ich anmerken dass ich dieses Problem vor der Neuverhandlung des Hauses durch Unitymedia hatte und das t Stück dementsprechend auch schon vorher raus genommen habe.

Versteh ich jetzt absolut nicht !
Oben schreiben sie doch das es mit dem T-Stück Probleme gab und als sie es raus genommen haben diese weg waren/sind. Das war doch damit schon alles geklärt ... :1145

flow87 hat geschrieben:Platz ist kein Problem! Wäre die große Bauform also eher ratsam?

Der "kleine" hat bessere Angaben in der Durchgangsdämpfung (der hat nur 3.5db, der "große" hat 4.5db angegeben !). Dafür hat aber der "große" sicherlich bessere Abschirmung da dieser mit speziellen F-Steckern/SelfInstall/Kompressionssteckern angeschlossen wird welche eine bessere Abschirmung des Kabels bieten.
Da aber mit dem T-Stück (auch 3.5db Dämpfung ca.) schon Probleme auftreten wird das sicher auch damit wieder der Fall werden (außer es war echt ein Problem mit einem falsch montierten Stecker etc. bei ihrem Versuch mit dem T-Stück ?).
Da muss mal am Signalpegel was gemacht werden, also der Verstärker der Hausanlage mal so gewählt werden das er jedem Anschluss auch genug Signalpegel weiter gibt.
Eine weitere Möglichkeit wäre auch das Signal noch einmal zwischen zu verstärken, da gibt es einen speziellen Verstärker der bereits eine 2-fach Verteilung eingebaut hat. Hier sollte aber der Signalpegel an diesem Verteilpunkt noch so gut sein das er noch verstärkt werden kann, ein "schlechtes" Signal zu verstärken bringt nicht viel (=> "schlechtes" verstärken macht es noch schlechter !). Bitte also von so einem Teil keine Wunder erwarten, man kann also "hinten nichts verbessern was vorne schon schlecht anliegt".

flow87 hat geschrieben:Was für Stecker nehme ich dazu?

Kommt drauf an was für Anschlüsse so ein Verteiler bzw. Verstärker hat !
Der Verteiler "kleine Bauform" benötigt gar keine Stecker, da werden die Kabel direkt im Verteiler montiert/verschraubt (einfach mal die Abbildungen anschauen + Beschreibungen lesen).
Ein F-Verteiler wie o.g. ("große Bauform") benötigt F-Stecker welche es in verschiedenen Ausführungen gibt => F-Stecker / Self-Install Stecker oderF-Kompressionsstecker.
Dazu ein Beitrag auch unter Anleitung Montage F-Kompressionsstecker
Der Kabel-TV Verstärker hat dann wieder IEC-Stecker (Männlein / Weiblein).

flow87 hat geschrieben:Nochmal zum Kabel:
Letzten Endes hängt es am eingehenden Signal - klar. Aber in wurde trotzdem gern die beste Technik verbauen

Wie schon gesagt, man muss nicht mit "Kanonen auf Spatzen schießen" ! Absolut unnötig und wenn man den verwendeten Verteiler bisher anschaut hat der ihre ggf. vorhandene Kabelqualität eh schon zu Nichte gemacht .... die Gesamtgüte bestimmt immer das schwächste Bauteil !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 22. Oktober 2012 11:02

Zum Verständnis:
Das T-Stück habe ich im letzten Jahr bereits entfernt. Seither keine probleme!

Später - im Sommer diesen Jahres - wurde die gesamte Anlage (7 Mehrfamilienhäuser) neu verkabelt durch unitymedia. Das t-Stück ist jedoch nicht wieder in den Einsatz gekommen.

Unitymedia garantiert astreinen Empfang an der Wohnungseingangadose bzw. an allen Dosen, die von denen gelegt wurden. Im EG auch total unproblematisch, nur von dort ins OG (Verkabelung aus den 80ern) wird's schlechter!

Ich werde das Signal in eG und oG nochmal mittels dbox vergleichen. Haben sie denn auch Verstärker? Kann ich denn bei einer DVB-C Leitung überhaupt f-Stecker nutzen?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Oktober 2012 11:31

flow87 hat geschrieben:Zum Verständnis:
Das T-Stück habe ich im letzten Jahr bereits entfernt. Seither keine probleme!

Später - im Sommer diesen Jahres - wurde die gesamte Anlage (7 Mehrfamilienhäuser) neu verkabelt durch unitymedia. Das t-Stück ist jedoch nicht wieder in den Einsatz gekommen.

Wenn da jetzt neu verkabelt wurde ist das eine neue Voraussetzung und ggf. ist die allgemeine Dämpfung durch das neue Kabel runter gegangen... ein neuer Test würde Klarheit bringen !

flow87 hat geschrieben:Unitymedia garantiert astreinen Empfang an der Wohnungseingangadose bzw. an allen Dosen, die von denen gelegt wurden. Im EG auch total unproblematisch, nur von dort ins OG (Verkabelung aus den 80ern) wird's schlechter!

Dann garantiert UM nicht für ihr OG, da müssen sie also selbst Hand anlegen.

flow87 hat geschrieben:Ich werde das Signal in eG und oG nochmal mittels dbox vergleichen.

Diese Anzeigen der dbox bringen keine "Messung" mit der man 100% was anfangen kann, dazu würde man ein Kabel-Messgerät benötigen. Um aber einen Unterschied erkenne zu können mal schauen was die Werte so im Unterschied bringen.

flow87 hat geschrieben:Haben sie denn auch Verstärker?

Habe ich im Beitrag zuvor erklärt + auch einen Verstärker verlinkt. Weitere Kabelverstärker (die aber normal im Keller direkt am HÜP - Hausübergabepunkt - eingesetzt werden und hier so berechnet werden sollten das sie für das komplette Kabelnetz im Haus ausreichend sein sollten. Eine Zwischenverstärkung, wie bereits vorab erklärt, ist nicht immer möglich oder überhaupt sinnvoll + muss genau berechnet werden. In einem EFH aber absolut auch nicht notwendig wenn der Hausverstärker schon richtig ausgelegt ist (Verstärkung von dem groß genug ist um das komplette Hausnetz ausreichend mit Signalpegel zu versorgen, vor allem die Anschlüsse mit langen Leitungswegen).

flow87 hat geschrieben:Kann ich denn bei einer DVB-C Leitung überhaupt f-Stecker nutzen?

F-Stecker sind immer die bessere Lösung, eigentlich jeder Hausanschlussverstärker für Kabel hat heute solche Anschlüsse.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 22. Oktober 2012 12:23

Okay dann werde ich heute mal "messen".

Da ich in einer Anlage von Mehrfamilienhäuser wohne, kann ich nicht so einfach am HÜP was ändern. Folglich käme nur ein zwischenverstarker in Betracht.. Ich versucht halt meine Verkabelung auf den stand der Technik zu bringen um so das Maximum aus meiner Verkabelung (die ich direkt beeinflussen kann) rauszuholen...

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Oktober 2012 12:31

flow87 hat geschrieben:Ich versucht halt meine Verkabelung auf den stand der Technik zu bringen um so das Maximum aus meiner Verkabelung (die ich direkt beeinflussen kann) rauszuholen...

Man muss aber auch mehr beachten als nur "das beste Kabel". Das von ihnen genannte Kabel ist sehr "störrig" und lässt sich nicht so einfach verlegen. Und das was sie mir dem Kabel "mehr raus holen" ist einfach nicht so viel das es sich lohnt.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 22. Oktober 2012 22:47

hier meine Messreihe, 15 Minuten hab ich laufen lassen:

ZDF ohne T-Stück im OG:
1-ZDF ohne T-Stück im OG.jpg

Sky ohne T-Stück im OG:
2-Sky ohne T-Stück im OG.jpg

ZDF mit T-Stück im OG:
3-ZDF mit T-Stück im OG.jpg

Sky mit T-Stück im OG:
4-Sky mit T-Stück im OG.jpg

ZDF im EG:
5-ZDF im EG.jpg

Sky im EG:
6-Sky im EG.jpg


Der BER Wert mit T-Stück bei ZDF ist schon krass, aber es war nicht "unguckbar"!

Ich werde es mir einem normalen Verteiler probieren

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Oktober 2012 08:02

flow87 hat geschrieben:hier meine Messreihe, 15 Minuten hab ich laufen lassen:

Ohne zu wissen auf welchem Kanal/ welcher Frequenz diese Programme bei ihnen im Kabelnetz übertragen werden kann man zu diesen Zahlen nichts sagen.
Und von diesen Receiver-Schätzeisen-Anzeigen kann man auch nicht 100% was halten, für eine genaue Messung der Sache werden prof. Messgeräte benötigt.

flow87 hat geschrieben:Ich werde es mir einem normalen Verteiler probieren

Dazu hatte ich ihnen oben das geschrieben...
techno-com hat geschrieben:Eine weitere Möglichkeit wäre auch das Signal noch einmal zwischen zu verstärken, da gibt es einen speziellen Verstärker der bereits eine 2-fach Verteilung eingebaut hat. Hier sollte aber der Signalpegel an diesem Verteilpunkt noch so gut sein das er noch verstärkt werden kann, ein "schlechtes" Signal zu verstärken bringt nicht viel (=> "schlechtes" verstärken macht es noch schlechter !). Bitte also von so einem Teil keine Wunder erwarten, man kann also "hinten nichts verbessern was vorne schon schlecht anliegt".


P.S. nach ihrem letzten Beitrag in welchem sie das Bild direkt hier ins Forum geladen hatten waren jetzt schon wieder alle 6 Bilder bei einem externen Bildhoster eingestellt und hier nur verlinkt. Weiterhin waren die Bilder mit jeweils über 1-2MB Größe dann so groß das sie nicht auf eine Seite gepasst haben und nur per Scrolling anzuschauen waren, von den Ladezeiten mal ganz abgesehen !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 23. Oktober 2012 10:09

Ok, also letztendlich ist nur der Verstärker vakant.

Dosen und Kabel stehen.

Was für F-Stecker sollte ich nehmen?!

Ich denke nochmal drüber nach, evtl. nehm ich direkt beide Verteiler oder ich teste erstmal einen!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Oktober 2012 10:45

Was für F-Stecker verwendet werden können steht oben erklärt..... der verlinkte Verstärker (mit 2-fach Verteiler eingebaut) hat auch keine F-Stecker Anschlüsse, bitte Beschreibung von diesem durchlesen + Bilder davon anschauen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 23. Oktober 2012 18:33

Hallo,
ich bin kurz vorm Bestellen. Von was für einer Marke ist das von Ihnen empfohlene Kabel und die Dose?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Oktober 2012 23:42

Die Hersteller sind soweit bekannt alle bei den Artikeln genannt und dort sogar auf die Hersteller-Seite verlinkt.....

Im Endeffekt kommt eh alles aus Korea, Taiwan oder China, leider !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

flow87
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 35
Registriert: 15. September 2009 23:39

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon flow87 » 2. November 2012 21:07

zur Zeit komme ich zu nix ...

Aber ich habe herausgefunden, dass wir schon im EG (also vor dem eigentlichen Punkt wo ich eine Weiche/Verstärker setzen wollte) folgenden Verstärker haben: Ankaro BKV 30/200F

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: DVB-C Verkabelung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. November 2012 05:17

Was erwarten sie sich hier jetzt für eine Antwort ?

Ankaro Verstärker BKV 30/200 F = Breitbandkabelverstärker 862 MHz / Verstärkung 20 dB, regelbar

Was der jetzt aber in der Anlage macht kann man nicht sagen da weder ein Meter Kabelweg (Art des Kabels + Kabellängen) bekannt ist, keine genaue Bezeichnung der Verteiler, keine Typen der Dosen im Signalweg und auch absolut nicht bekannt ist wie der Eingangspegel überhaupt ist...

Fakt ist => bei ihnen ist zu wenig Signal, aber auch hier ist noch nicht einmal bekannt wie viel db überhaupt irgendwo da ankommen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „alles andere zum Digitalfernsehen“