Experten: Deutsches Fernsehen lässt Senioren links liegen

Aktuelle Meldungen im Bereich Digitalfernsehen / Sat-TV / Kabel-TV / DVB-T und vieles mehr
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Experten: Deutsches Fernsehen lässt Senioren links liegen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Januar 2006 17:57

[ab] Westerland - Obwohl die Bevölkerung in Deutschland immer älter wird, orientieren sich die TV-Programme nach Untersuchungen von Medienexperten "fast ausschließlich" an den Interessen der Zielgruppe zwischen 14 und 49 Jahren.

Das gegenwärtige Programmangebot führe zu einer "gesellschaftlichen Spaltung" zwischen Jung und Alt, heißt es im Memorandum der jüngsten "Sylter Runde", eines Gesprächskreises unabhängiger Wissenschaftler, Journalisten und Werbungtreibender.

Das Fernsehen müsse deshalb dringend als "Plattform für den gesellschaftlichen Dialog" mit Hilfe eines "dritten Weges" zwischen werbefinanzierten Privatsendern und öffentlich-rechtlichen Anstalten zurückgewonnen werden, fordern die Experten. 25 Jahre nach Einführung des dualen Fernsehsystems zeige die Bilanz, dass das gewünschte Ziel von "mehr Vielfalt und Qualität" nur bedingt erreicht worden sei.

Die Ursachen sehen die Medienfachleute in den "Finanzierungsstrukturen" des dualen Systems. Private Fernsehsender seien auf Werbeeinnahmen angewiesen, die wiederum direkt von der Nachfrage der Werbeindustrie abhingen. Die Branche nehme ihre Werbeaktionen nach "mathematisch berechneten Mediaplänen" für ein bestimmtes Zielpublikum vor. Die Nachfrage nach Werbezeiten sei somit direkt davon abhängig, wie präzise das Programm die im Mediaplan skizzierte Zielgruppe anspreche.

Auf der Jagd nach der höchsten Quote habe sich zudem eine "Kultur des billigen Sensationsfernsehens" etabliert, das hochwertigere Inhalte auf spätere Sendeplätze verdränge oder vollständig ersetze, heißt es in dem Memorandum. Gewalt, Action und Trivialunterhaltung sowie immer neue soziale Tabubrüche bestimmten das Fernsehangebot zur Prime Time.

Eine Programmgestaltung für das Publikum in der zweiten Lebenshälfte fehle auch bei den Öffentlich-Rechtlichen weitgehend, hieß es. Zugleich würden die hohen Einschaltquoten der älteren Zuschauer "erstaunlich unreflektiert" als Zuspruch zu dieser Form der Programmgestaltung bezeichnet.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 18.1.06


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Zurück zu „News“