HD-Plus-Chef: "Haben immer an Erfolg von HD Plus geglaubt"

Neues zum Thema HDTV und UHDTV (Ultra HD / 4k) - hochauflösendes Fernsehen (1080i / 1080p)
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

HD-Plus-Chef: "Haben immer an Erfolg von HD Plus geglaubt"

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. November 2012 14:23

HD-Plus-Chef: "Haben immer an Erfolg von HD Plus geglaubt"

Drei Jahre nach seinem Start am 1. November 2009 ist HD Plus mit mehr als einer dreiviertel Millionen zahlenden Haushalten zwar erfolgreich aber noch längst nicht unumstritten. Anlässlich des Geburtstags sprach DIGITAL FERNSEHEN mit Geschäftsführer Timo Schneckenburger über erfüllte und unerfüllte Erwartungen sowie über die Pläne für die Zukunft.

Der Unternehmenserfolg setzt sich fort: Sky Deutschland erzielt mit 18,6 Mio. Euro im 3. Quartal 2012 erneut ein positives operatives Ergebnis. Die Kundenzahl erhöht sich im Vorjahresvergleich um 12 Prozent auf 3,212 Mio., schon mehr als 2 Mio. Kunden genießen das marktführende HD-Angebot von Sky. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde erreicht abermals Rekordstände.

Herr Schneckenburger, als HD Plus am 1. November 2009 startete waren sicherlich viele Erwartungen und Ziele mit dem Projekt verbunden. In welchem Maße wurden diese bereits erfüllt und wo sehen Sie Potential für weitere Verbesserungen?

Timo Schneckenburger: Wir selber haben immer an den Erfolg von HD Plus geglaubt. Aber in der Tat gab es im Markt auch skeptische Prognosen. Zunächst einmal gab es ja überhaupt keine Erfahrungswerte, ob ein Geschäftsmodell wie das unsrige, angenommen wird. HD Plus war das erste Angebot, das "HD für private Free-TV-Kanäle" wirklich für alle Marktteilnehmer - Sender, Hersteller, Händler und Zuschauer - wirtschaftlich abbildbar realisiert hat. Das Modell HD Plus hat schließlich bewiesen, dass sich die Entwicklung von Empfangsgeräten lohnt, dass der Handel ein neues Produkt verkaufen kann, und dass die Sender die zusätzlichen Kosten für die parallele Ausstrahlung in HD zumindest teilweise refinanzieren können. Der Zuschauer kann sich für umgerechnet 4,16 Euro im Monat nun den kleinen alltäglichen Luxus eines brillanten TV-Erlebnisses gönnen.

Und bevor er überhaupt dafür bezahlt, hat er sogar die Möglichkeit, das Produkt in der kostenlosen zwölfmonatigen Testphase auf Herz und Nieren zu testen. Das alles ohne Abo, Sternchentexte oder automatische Verlängerungen. Gerade im Rückblick muss man sagen, dass die lange Testphase sinnvoll war und ist. Wer sein Programm einmal in HD erlebt hat, möchte das Erlebnis nicht mehr missen. Und natürlich eröffnen sich allein durch die Entwicklung der Empfangssituation weitere Potentiale. Im Augenblick empfangen 18 Millionen Haushalte ihr Fernsehprogramm über Satellit - mit steigender Tendenz. Und HD ist für die Zuschauer nun einmal DAS Riesenthema.

Hand aufs Herz. Gibt es bestimmte Sender, die Sie persönlich gern noch im Angebot von HD Plus sehen würden oder sind Sie mit der Bandbreite insgesamt zufrieden?

Schneckenburger: (lacht) Ich persönlich wünsche mir noch einen Kochsender, der auch gutem Wein eine Plattform bietet. Aber im Ernst. Aktuell bilden die 14 Sender ein hochattraktives Portfolio für den Zuschauer, weil nicht nur die reichweitenstärksten, sondern auch gut positionierte kleinere Privatsender dazugehören. Um beim Kochen zu bleiben: Wir bieten damit bereits ein tolles Menü. Natürlich kann dieses mit weiteren erlesenen Speisen und Gewürzen verfeinert werden. Dabei wird es die eine oder andere Überraschung geben. Die kontinuierliche Erweiterung des Senderangebotes ist ein Ansatz, den wir seit unserem Start vor drei Jahren verfolgen.

Im letzten Jahr konnten Sie nach eigenen Angaben einen starken Zuwachs sowohl an zahlenden Kunden, als auch an Kunden, welche die einjährige Testphase nutzen, verzeichnen. In wie weit hat die Analogabschaltung des Satellitenfernsehens für einen Schub bei den Kundenzahlen gesorgt?

Schneckenburger: Die Analogabschaltung war für die gesamte Fernsehbranche ein großer und wichtiger Schritt. Die positiven Ergebnisse: Der Satellit gewinnt weiter an Zuschauern, diese setzen verstärkt auf brillantes Fernsehen - und davon profitiert auch HD Plus.

Die letzten Zahlen wurden Ende Oktober 2012 präsentiert. Verläuft die Entwicklung der Kundenzahlen aus Ihrer Sicht auch einige Monate nach der Analogabschaltung noch zufriedenstellend?

Schneckenburger: Wir können auf eine sehr respektable Entwicklung zurückblicken. Und ja: Gemeinsam mit unseren Partnern bewegen wir uns weiter in die richtige Richtung. Insgesamt nutzen bereits mehr als 2,8 Millionen Haushalte HD Plus. Davon sind über 761.000 zahlende Haushalte, über zwei Millionen befinden sich gerade in der Gratisphase. Für das Jahresende haben wir uns das sehr anspruchsvolle Ziel von einer Million zahlenden Haushalten gesetzt. Dafür müssen wir hart arbeiten und ein wertiges, faires und leicht verständliches Produkt anbieten. Schließlich entscheidet der Zuschauer jedes Jahr aufs Neue.

Eine baldige Preiserhöhung für HD Plus wurde bereits angekündigt. Wann wird diese kommen und wird sie mit einem weiteren Ausbau des Angebots einhergehen?

Schneckenburger: Wo haben Sie das gelesen? HD Plus hat keine Anpassung angekündigt. Aber natürlich kann kein wirtschaftlich agierendes Unternehmen Preisanpassungen für alle Zeiten ausschließen - auch wir nicht. Vielleicht ist es ungewöhnlich, dass wir damit so offen umgehen. Leider können wir Faktoren wie die allgemeine Preisentwicklung, steigende Energie-, Miet- oder Technikkosten nicht ändern. Eine direkte Relation zur Anzahl der Sender gibt es nicht. Wir bieten heute deutlich mehr als vor einem oder zwei Jahren - zum gleichen Preis.

Einige Sender, die ihr Programm über die HD Plus Plattform verbreiten, senden bislang nur wenige Inhalte in nativem HD. Gibt es von Ihrer Seite aus Anforderungen an die Sender, gewisse Mengen an nativem HD anzubieten? Schließlich dürfte dadurch auch die Attraktivität von HD Plus insgesamt steigen.

Schneckenburger: Zunächst einmal muss ich Ihnen widersprechen. Bereits heute wird ein Großteil der Formate, die vom späten Nachmittag bis in die Primetime bei den HD Plus Sendern gezeigt werden, schon in nativem HD produziert und ausgestrahlt. Darüber hinaus bekommen Sie bei HD Plus alle 14 Sender in HD. Fast in jeder individuellen Empfangssituation verbessert sich das Fernseherlebnis mit HD und einem entsprechenden Flachbildschirm damit signifikant. Der Zuschauer honoriert das. Die Zufriedenheit von HD Plus Receiver-Käufern liegt laut einer TNS Infratest-Umfrage bei über 90 Prozent. Das registrieren natürlich auch die Sender. Für uns bedeuten solche Ergebnisse aber nicht, dass wir uns auf unseren Lorbeeren ausruhen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 14.11.2012, 13:21 Uhr, ps
Dateianhänge
schneckenburger_timo.jpg
Timo Schneckenburger, Geschäftsführer von HD Plus
Bild: HD Plus


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „HDTV- News“