HD-Plus-Chef Schneckenburger: Preisanpassung sensibles Thema

Neues zum Thema HDTV und UHDTV (Ultra HD / 4k) - hochauflösendes Fernsehen (1080i / 1080p)
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18142
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

HD-Plus-Chef Schneckenburger: Preisanpassung sensibles Thema

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Februar 2012 09:04

HD-Plus-Chef Schneckenburger: Preisanpassung ist sensibles Thema

Passend zur kürzlich angekündigten Aufschaltung des dreizehnten HD-Plus-Senders Super RTL HD hat DIGITALFERNSEHEN.de bei HD-Plus-Geschäftsführer Timo Schneckenburger angeklopft. Der Manager sprach mit der Redaktion über künftige Pläne für die Satellitenplattform und das Reizthema Preisanstieg.

Herr Schneckenburger, auf welche neuen Entwicklungen und Meilensteine dürfen sich HD-Plus-Nutzer im dritten Jahr der Satellitenplattform freuen?

Timo Schneckenburger: Auf 366 Tage HDTV-Erlebnis – das Schaltjahr schenkt uns ja einen zusätzlichen Tag. Auf mehr Sender. Und – das ist für einen Teil der Zielgruppe durchaus wichtig – auf immer mehr Sendungen, die nicht nur in HD ausgestrahlt, sondern bereits in HD produziert werden. Damit steigt der Anteil des sogenannten "nativen" Contents deutlich – und damit auch das Fernseherlebnis.

Außerdem haben die Sender verschiedene Kino-Highlights angekündigt, die erstmals in bester Qualität im Free-TV zu sehen sein werden. Ein kleiner Tipp: Facebook-Fans von HD Plus werden seit Dezember regelmäßig mit Programm-Tipps versorgt.

Die Analogabschaltung ist ein Meilenstein in diesem Jahr. Wird HD Plus von der freiwerdenden Kapazität auf der Position 19,2 Grad Ost profitieren?

Schneckenburger: Natürlich werden nach der Abschaltung am 30. April 2012 auch Kapazitäten für mehr HD in Deutschland vorhanden sein. Wir wünschen uns selbstverständlich, dass die Sender die Gelegenheit ergreifen und ihre hochauflösenden Angebote auf HD Plus präsentieren. Aber wir freuen uns auch über die neuen Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender. Das sorgt ganz grundsätzlich für zusätzlichen Schwung beim Thema HDTV.

Super RTL hat bereits einen Start im Mai 2012 im HDTV-Format bekanntgegeben. Wird es zu diesem Zeitpunkt weitere Neuaufschaltungen geben?

Schneckenburger: Was weitere Angebote angeht sind wir als neutraler Plattformpartner grundsätzlich offen für jeden Sender, der verbreitet werden möchte. Wie eben schon angedeutet, gehen wir davon aus, das in diesem Jahr weitere Sender dazukommen. Es gibt derzeit allerdings noch keine spruchreifen Entscheidungen.

Aktuell fehlen die Sparten Musik-TV sowie Dokumentation noch im Portfolio der HD-Plus-Plattform. Sehen Sie Chancen das Sender wie Viva, Deluxe Music oder auch DMax in absehbarer Zeit hochauflösend starten?

Schneckenburger: Für jeden genannten Sender ist eine Verbreitung über HD interessant. Ihre Zuschauer sind wahrscheinlich sogar sehr schnell für hochauflösendes Fernsehen zu begeistern. Man darf aber nicht vergessen, dass HDTV für die Sender auch immer ein zusätzliches Investment darstellt, für das sie in der Regel keinen Euro mehr Werbeeinnahmen erhalten. HD Plus kann dazu beitragen, einiges von diesem Zusatzaufwand zu refinanzieren – und ist daher für viele Sender vielleicht der einzig sinnvolle Weg zum HD-affinen Zuschauer.

Im Herbst letzten Jahres hat HD Plus sein interaktives Portal "HD Plus SmartTV" an den Start gebracht. Welches Ziel wird mit der Präsenz der Plattform im HybridTV-Bereich verfolgt?

Schneckenburger: HD Plus SmartTV will dem Endkunden das Beste aus TV und Internet bieten. Sowohl attraktive Inhalte von Internet-basierten Anbietern als auch spannende, originäre TV-Angebote werden bei HD Plus SmartTV ihren Platz finden. Unser Fokus hierbei liegt aber auf den Angeboten der TV-Sender. Unser Anspruch ist ähnlich dem bekannten Motto in der HD-Plus-Fernsehwelt: HD Plus SmartTV hat sie alle.

Ein besonderer Schwerpunkt wird sicher der Bereich Video-on-Demand sein. Damit bewegen wir uns sehr nah am Markenkern von HD Plus. Außerdem ist das auch ein deutliches Differenzierungsmerkmal zu den anderen Angeboten der Flatscreen-Hersteller.

Sie haben bereits in einem vergangenen Interview mit unserem Schwesterblatt DIGITAL INSIDER angesprochen, dass das TV-Angebot von HD Plus eine eventuelle Preisanpassung erhalten wird. Können Sie uns dazu schon Konkretes verraten?

Schneckenburger: Lassen sie mich zunächst mit einer Gegenfrage antworten: Können Sie eine Preisanpassung für DIGITAL FERNSEHEN für alle Zeit ausschließen? Natürlich ist das eine rhetorische Frage, denn das wird nicht möglich sein. Allein schon wegen der allgemeinen Presisteigerungen, die wir alle bei Miete, Nebenkosten oder beim Einkauf zu spüren bekommen.

Bei HD Plus sind wir mit zwei Sendern gestartet. Zwei Jahre nach dem Start sind es schon zwölf. Unser Bestreben ist es, dieses Angebot weiter auszubauen. Das ist auch der Wunsch unserer Kunden. Wir haben eben schon darüber gesprochen, dass ein Angebot in HD für die Sender zusätzliche Investitionen erfordert und HD Plus mit dazu beiträgt, einen Teil der zusätzlichen Aufwände für Produktion, Aufbereitung und Ausstrahlung zu refinanzieren.

Uns ist bewusst, wie sensibel das Thema ist. Daher werden wir, wenn es zu einer Veränderung der Konditionen kommt, frühzeitig darauf hinweisen. Aktuell gibt es dazu aber keine Veranlassung.

Werfen wir einen Blick in die Zukunft. Was erwartet uns bei HD Plus in der Zukunft? Können wir uns neben Super RTL HD auf weitere private HD-Ableger in diesem Jahr freuen?

Schneckenburger: Die Glaskugel auf meinem Schreibtisch zeigt deutliche Bewegungen in diese Richtung.

Vielen Dank für das Gespräch.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 16.02.2012, 12:29 Uhr, Interview: Maria Hollwitz
Dateianhänge
Schneckenburger_Timo-HDPlus_1.jpg
Timo Schneckenburger, Geschäftsführer von HD Plus
Bild: HD Plus
schneckenburger_timo2.jpg
Timo Schneckenburger, Geschäftsführer von HD Plus
Bild: HD Plus


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „HDTV- News“