Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Veyo
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22. Februar 2017 15:30

Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon Veyo » 22. Februar 2017 16:01

Hallo zusammen,

eins direkt vorweg: Ich bin ein absoluter Noob in Sachen Sat-TV, da wir seit 30 Jahren im Haus Kabel TV haben und nie mit Sat TV beschäftigt habe.

Ich habe mich inzwischen ein wenig eingelesen, wobei mich das ein wenig verwirrt hat. Ich versuche die richtigen Begrifflichkeiten zu benutzen aber bitte seht es mir nach wenn das ein oder andere unorthodox erklärt wird :1116

Ausgangslage:
Doppelhaushälfte mit Baumverkabelung, wird zur Zeit von Unitymedia mit TV/Internet/Telefon beliefert.Schlitze stemmen ist eher weniger angesagt also müsste man die vorhandene Verkabelung nutzen.
Momentan haben wir nur 1 TV Gerät im Haus, das wird sich aber in den nächsten 10-15 Jahren sicher ändern, so dass maximal 3 TV Geräte am System hängen werden.
Unten im Keller habe ich von Unitymedia 2 Geräte, wovon eins sicher der Verstärker ist und das andere ist mir schleiferhaft. Das Kabel davon geht in ein 2-Wegen Splitter. 2 Wege deshalb weil ich vermute das es mal für den ehemaligen TV im Keller war. (nicht mehr nötig)
Jetzt hängt an einem von zwei Kabel (welchen den Splitter verlassen) zwei Zettelchen mit der Aufschrift: Dosendämpfung 14dB

Der Fernseher steht im Wohnzimmer, die beiden zukünftigen TV's werden irgendwann mal in den Kinderzimmern eine Etage höher stehen.

Equịpment:
Schüssel und Unicabel-LNB mit Unicabel Dosen,richtig ?^^
Verstärker?
Splitter notwenig?

Umsetzung:
Ich stelle mir das gerade folgendermaßen vor:
Satelitten Schüssel ausrichten, LNB montieren..Kabel in den Keller führen ...dann hört es bei mir leider auf, weil ich nicht weiß woran ich dann das Kabel von der Satelitten Schüssel bzw. LNB anschließen soll. --> hier hoffe ich aufjedenfall auf Ratschläge von euch, wenn nicht der Plan sowieso schon Käse ist :1145

Weiter würde ich dann sämtliche Dosen gegen Unicabel Dosen auswechseln. Die Dose im Wohnzimmer würde ich dann mit dem Sky Receiver verbinden und TV genießen :1128 :1118

Naja ich glaube ich Stelle es mir ein wenig zu einfach vor, oder ?


Die örtlichen Elektriker die Sat-Anlagen anbieten, sind leider nicht gewillt die Sache zu übernehmen, die kommen nicht mals raus um ein Angebot zu machen. Daher habe ich nun beschlossen die Sache selber in die Hand zu nehmen.



Viele Grüße vom Niederrhein
Veyo

:thx

Anbei noch ein paar Bilder:
Dateianhänge
IMG_20170222_152250.jpg
IMG_20170222_152259.jpg
IMG_20170222_152306.jpg



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Februar 2017 16:11

Veyo hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Veyo hat geschrieben:eins direkt vorweg: Ich bin ein absoluter Noob in Sachen Sat-TV, da wir seit 30 Jahren im Haus Kabel TV haben und nie mit Sat TV beschäftigt habe.
Veyo hat geschrieben:Anbei noch ein paar Bilder:

Mit diesen Bildern vom Kabel-TV Übergabepunkt im Keller kann ich absolut nichts anfangen, das ist genau der Teil der dann in Zukunft weg fällt (bis hin zum 2-fach Verteiler der einfach ihre 2 Stränge im Haus aufteilt).
Keine Angaben zum Antennen-Installationsort der gewünscht wird (Erdung, in allen Beiträgen erklärt) oder zu ihren vorhandenen Kabel (Hersteller + Typ) oder zu Kabellängen.
Da steh ich dann auch da wie ein Noob, ein paar relevante Daten werden einfach benötigt :1112

Veyo hat geschrieben:Ich habe mich inzwischen ein wenig eingelesen, wobei mich das ein wenig verwirrt hat. Ich versuche die richtigen Begrifflichkeiten zu benutzen aber bitte seht es mir nach wenn das ein oder andere unorthodox erklärt wird

Was war an den Begrifflichkeiten der anderen Beiträge problematisch/nicht verständlich und wie soll ich es ihnen dann hier in anderen Worten erklären ?
Schauen sie sich bitte mal dies letzten Beiträge hier an, das waren alles "Noobs" und die Erklärungen dort haben ihnen dort immer geholfen (weil wirklich alles von A-Z genau erklärt und verlinkt ist).
Suchlink für "weg vom Kabelfernsehen" hier im Forum => KLICK
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Veyo
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22. Februar 2017 15:30

Re: Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon Veyo » 22. Februar 2017 19:48

Moin,
ganz schön noobig unser Thread. :1117
Okay ich versuche mal weitere Infos an den Mann zu bringen.
Die Antenne wird unterhalb des Giebels, kurz über der Garage installiert. Das Dach ist tief runtergezogen und somit liegen wir im Blitzschutzbereich.

Der Hersteller des Kabels ist mir unbekannt, leider auch nicht auf den Sichtbaren Teil des Kabels irgendwelche Bezeichnungen zu erkennen. Das Kabel hat eine dicke von 7mm, die Kupferleitung 1mm, hoffe das hilft weiter.
Die Gesamtlänge von Antenne bis zur letzten Dosen beträgt ca. 40m.
Benötigen Sie noch weitere Infos?

Viele Grüße
Veyo

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Februar 2017 06:07

Veyo hat geschrieben:Moin,

Guten Morgen :1121 und Hallo zurück :freunde

Veyo hat geschrieben:ganz schön noobig unser Thread. :1117
Okay ich versuche mal weitere Infos an den Mann zu bringen.

Es bleibt für sie noobig wenn sie weiterhin nicht ein wenig hier lesen, das wird nie etwas mit nur einem Beitrag einstellen der weiterhin nur wenig Infos bzw. nur Unbekannte hat. Damit kann ich nichts anfangen :1122
Hatte vorab geschrieben:
techno-com hat geschrieben:Suchlink für "weg vom Kabelfernsehen" hier im Forum => KLICK

Unter diesen gefundenen Beiträgen dort finden sie hunderte von Beiträgen die ihr Vorhaben von A-Z erklären, habe sie nur einen Beitrag oder die letzten nur hier in der Rubrik mal gelesen ?
Wenn "altes Koaxkabel" ihr gedankliches Problem bei so einer Umstellung sein sollte kann man den o.g. Suchlink auch gerne dahingehend anpassen, da wird man sofort fündig mit Umbauten die über 40 Jahre alte Koaxkabel (damals noch versilbertes Kabel und nur 1-fach geschirmt) durchgeführt wurden... im Beitrag GENAU erklärt alles mit Pegelberechnungen etc. => Suchlink für "altes Kabel" hier im Forum => KLICK

Veyo hat geschrieben:Die Antenne wird unterhalb des Giebels, kurz über der Garage installiert. Das Dach ist tief runtergezogen und somit liegen wir im Blitzschutzbereich.

Was bedeutet das ?
Im "Blitz-geschützten-Bereich" oder im "nicht-Blitz-geschützten-Bereich" ?
"Unterhalb des Gibels", "kurz über der Garage" und auch "Dach ist tief runtergezogen" sind alles keine Gründe für die Notwendigkeit bzw. den Entfall einer Erdung.
Es gelten rein die technischen Voraussetzungen und die Abstände, siehe im auf der Startseite fest angepinnten Beitrag unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich oder in jedem anderen Beitrag hier im Forum auch genau erklärt.
Bild

Veyo hat geschrieben:Der Hersteller des Kabels ist mir unbekannt, leider auch nicht auf den Sichtbaren Teil des Kabels irgendwelche Bezeichnungen zu erkennen. Das Kabel hat eine dicke von 7mm, die Kupferleitung 1mm, hoffe das hilft weiter.

Sorry, diese Aussage ist wie wenn ich ihnen sagen würde "mein Auto ist grün, steht auf 4 Rädern und hat ein Lenkrad" ! Damit könnten sie sicherlich auch keine Aussage treffen was es für eine Marke und für ein Typ ist :1145 Von daher hilft nur lesen was zu "alten Kabeln" hier geschrieben steht, siehe oben was ich zuvor dazu geschrieben hatte.

Veyo hat geschrieben:Die Gesamtlänge von Antenne bis zur letzten Dosen beträgt ca. 40m.

Jetzt weiß ich den kompletten Weg, aber absolut NICHTS zu den einzelnen Wegen von Antennendose zu Antennendose und vom GENAUEN Aufbau der Hausverkabelung (wie viele Dosen GENAU an einem Strang - als links/rechts weg vom 2-fach Verteiler - und Kabelwege zu den ersten Dosen bzw. dann weiter von Dose zu Dose.
In fast jedem Beitrag sehen sie Erkärungen der Anlage die umgebaut werden soll im Bild dargestellt, das ist einfach unumgänglich für den Anfang einer Beratung da man sonst nur mit noch mehr Unbekannten arbeiten muss (was NICHT möglich ist).
Hier nur ein ganz einfaches Bild aus einem anderen Beitrag der den Umbau von Kabel auf Sat aufzeigt:
Bild
Entnommen dem Beitrag unter Umrüstung Haus Kabel -> SAT
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Veyo
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22. Februar 2017 15:30

Re: Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon Veyo » 23. Februar 2017 14:46

Moin,
danke für die Antwort und nach weitere Lesung der diversen Beiträge bin ich ein wenig schlauer aber gleichwohl auch verwirrter :1122
Aber ich versuche es mal :

Installationsort der Antenne:

Bild

Die Position ist die der farblich Rot dargestellten Antenne rechts von der "Balkon" Antenne,somit ist Potentialausgleich sowie Erdnung zwingend notwendig.


Zum Thema altes Kabel finde ich hier diverse Angaben die ich nicht einfach 1:1 übernehmen kann. Mehr Futter kann ich Ihnen diesbezüglich auch nicht liefern, da keine Angaben auf dem Kabel vorhanden sind. Try and Error Methode?
2-Wege Splitter wird denke ich überflüssig sein, da ich ja nur ein Weg habe, oder?

Übersicht der Dosen habe ich beigefügt.

Dose 1: sollten 2 Teilnehmer sein (Aufnahme/Live-Bild)
Dose 2: 1 Teilnehmer
Dose 3: 1 Teilnehmer
Dose 4: inaktiv - wird nicht benötigt


Ich stelle mir das dann schematisch so vor :Antenne (Erdung)--> LNB--> (Potentialausgleich)Multischalter(Potentialausgleich)-->ggfs. Verstärker?-->Dose-->Receiver


Bin ich immer noch komplett auf dem Holzweg oder wirds langsam?^^

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_20170223_142449.jpg

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Februar 2017 15:32

Veyo hat geschrieben:Moin,

Hallo zurück :freunde

Veyo hat geschrieben:danke für die Antwort und nach weitere Lesung der diversen Beiträge bin ich ein wenig schlauer aber gleichwohl auch verwirrter
Aber ich versuche es mal :

Fraglich für mich bleibt jetzt was für sie verwirrender wurde, sie schreiben absolut keine Fragen weiterhin hier rein die ggf. dann geklärt werden könnten ?
Was für Beiträge haben sie den jetzt parallel gelesen und was genau war daran verwirrend bzw. allgemein unklar ? Alle Beiträge sind von A-Z genau erklärt, um ihnen fragliche Sachen erklären zu können müsste ich einfach wissen was sie da nicht verstanden haben :1122

Veyo hat geschrieben:Installationsort der Antenne:
...
Die Position ist die der farblich Rot dargestellten Antenne rechts von der "Balkon" Antenne,somit ist Potentialausgleich sowie Erdnung zwingend notwendig.

:1147

Veyo hat geschrieben:Zum Thema altes Kabel finde ich hier diverse Angaben die ich nicht einfach 1:1 übernehmen kann. Mehr Futter kann ich Ihnen diesbezüglich auch nicht liefern, da keine Angaben auf dem Kabel vorhanden sind. Try and Error Methode?

Da ist keine "try and Error Methode" notwendig, das ist gar kein Problem :1112
Wenn sie das gelesen haben verstehen sie auch warum:
techno-com hat geschrieben:Hatte vorab geschrieben:
techno-com hat geschrieben:Suchlink für "weg vom Kabelfernsehen" hier im Forum => KLICK

Unter diesen gefundenen Beiträgen dort finden sie hunderte von Beiträgen die ihr Vorhaben von A-Z erklären, habe sie nur einen Beitrag oder die letzten nur hier in der Rubrik mal gelesen ?
Wenn "altes Koaxkabel" ihr gedankliches Problem bei so einer Umstellung sein sollte kann man den o.g. Suchlink auch gerne dahingehend anpassen, da wird man sofort fündig mit Umbauten die über 40 Jahre alte Koaxkabel (damals noch versilbertes Kabel und nur 1-fach geschirmt) durchgeführt wurden... im Beitrag GENAU erklärt alles mit Pegelberechnungen etc. => Suchlink für "altes Kabel" hier im Forum => KLICK


Veyo hat geschrieben:2-Wege Splitter wird denke ich überflüssig sein, da ich ja nur ein Weg habe, oder?

Ihre Zeichnung kann so nicht sein... sehen sie sich mal diese Antennendose dort genau an die ich markiert habe ! Da es KEINE Antennendose gibt mit einem Eingang und 2 Ausgängen MUSS dort ein Verteiler sitzen der in diese dann folgenden (nach dieser Dose) Stränge aufteilt.
Satanlage_EN50494_Unicable-Planung.jpg
Satanlage_EN50494_Unicable-Planung


Veyo hat geschrieben:Übersicht der Dosen habe ich beigefügt.

Auch hier habe ich ggf. eine Unklarheit zu ihrer Aussage von zuvor:
Veyo hat geschrieben:Die Gesamtlänge von Antenne bis zur letzten Dosen beträgt ca. 40m.

Ich sehe jetzt 5m + 4m + 15m zur letzten Antennendose ... wären 24m (und das sogar noch mit den 15m eingerechnet zum alten Kabel-TV Übergabepunkt, diese Strecke fällt ja jetzt weg wenn nicht dort noch eine Antennendose hin soll) !
Das würde bedeuten das die Zuleitung vom Multischalter-Installationsort (NICHT von der Antenne, bis dahin führen 4 extra Kabel vom Quattro-LNB kommend das an die Antenne ran muss) dann 16m bzw. 31 wenn ich die Zuleitung vom Kabel-TV Übergabepunkt abziehe wäre ?
Relevant für diese Neuplanung ist nur das was da bleiben soll !!!!
Habe mal eine ganz ganz ganz kurz überschlagene Zeichnung mit den Pegeln gemacht, dabei einen Verteiler da mit einberechnet der in ihrer Zeichnung wohl fehlt und für die Kabel ("alte" Kabel) eine Dämpfung von ca. 50-60db auf 100m eingerechnet.
Satanlage_EN50494_Unicable-Pegelberechnung_alte-Kabel.jpg
Satanlage_EN50494_Unicable-Pegelberechnung_alte-Kabel

Dose 4 = Jultec JAD318TRS Durchgangsdose (18db Auskoppeldämpfung)
Dose 2 = Jultec JAD310TRS Durchgangsdose (10db Auskoppeldämpfung)
Dose 1 +3 = Jultec JAD307TRS Enddose (7db Auskoppeldämpfung)
Bei dieser kurz überschlagenen Rechnung (Grundlage ist der Jultec JPS0501-8T2 Unicable-Multischalter mit 8 Umsetzungen am Ausgang für 8 Tuner-Versorgungen - der hat eine AGC-geregelten Ausgangspegel von 93dbµV => Erklärung AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung) ) komme ich bei allen Antennendosen sogar auf einen sehr hohen Pegel (dieser muss nach DIN sein 47-77dbµV).

Veyo hat geschrieben:Dose 1: sollten 2 Teilnehmer sein (Aufnahme/Live-Bild)
Dose 2: 1 Teilnehmer
Dose 3: 1 Teilnehmer
Dose 4: inaktiv - wird nicht benötigt

2 Tuner + 1 Tuner + 1 Tuner = 4 Tuner ... der o.g. Jultec JPS0501-8T2 würde sogar an der kompletten Anlage 8 Tuner versorgen, also genug Reserven für später.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Veyo
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 22. Februar 2017 15:30

Re: Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon Veyo » 23. Februar 2017 21:21

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Der Nebel lichtet sich.

Sie haben völlig Recht, Dose Nr. 2 ist ein Verteiler :respekt:

Ich hab den Beitrag Unicable Umrüstung 40 Jahre alte Kabel gelesen, kann aber nicht ganz nachvollziehen wie die Berechnung der einzelnen Dämpfungen/Pegel zustande kommt, warum z.B. die hier im Thread unten aufgeführten Dosen eine verschiedene Auskoppeldämpfung haben etc. Das ist für mich noch etwas unklar.

Sie haben übrigens zum zweiten Mal völlig Recht in Sachen Kabellänge. Ich ging bisher davon aus, die Kabel von der Antenne runter in den Keller führen zu müssen, das ist natürlich völliger Blödsinn, leuchtet mir nun ein.
Meine Ideallösung wäre, da die Antenne unmittelbar in der Nähe dazu installiert wird, Dose Nr. 3 als erste Dose einzuplanen.
Somit müsste ich lediglich die Kabel vom Potenzialausgleich zum Keller an die HES führen. Das hat aber nun nicht mit der Sat Anlage und der Kabellänge hierfür zu tun.

Würde dann folgend aussehen.
(Potentialausgleich)Multischalter(Potentialausgleich) --> Dose 3 --> Dose 2 --> Verteiler --> Dose1/Dose 4(Inaktiv)

(Von Ihnen kopiert und abgeändert.)
Dose 3 = Jultec JAD318TRS Durchgangsdose (18db Auskoppeldämpfung)
Dose 2 = Jultec JAD310TRS Durchgangsdose (10db Auskoppeldämpfung)
Dose 1 +(4) = Jultec JAD307TRS Enddose (7db Auskoppeldämpfung)

Das würde bedeuten, das die Kabellänge round about ca. 8m [13m mit Dose 4] betragen wird (Dose 3-->Dose2 4M; Dose 2-->Dose1 4m;[Dose 2 --> Dose4 5m]
Die Kabellänge vom LNB zum Multischalter beträgt ca. 3-4m.

Das Thema Verstärker hat sich dann auch erledigt, da der Multischeiter ja bereits über solch einen Verfügt, sofern ich Ihren Link dazu richtig verstanden habe coolthumb , das war nämlich auch noch eine offene Frage.

Müssen die nicht benutzten Anschlüsse am Mulitschalter durch einen F-Widerstand geschlossen werden?

Viele Grüße,
Veyo

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hoffe auf Hilfe - Ende der Kabel-TV Ära, hin zum Sat-TV

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. Februar 2017 11:35

Veyo hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :freunde

Veyo hat geschrieben:Ich hab den Beitrag Unicable Umrüstung 40 Jahre alte Kabel gelesen, kann aber nicht ganz nachvollziehen wie die Berechnung der einzelnen Dämpfungen/Pegel zustande kommt, ...

Suchlink zu solchen Beiträgen die das erklären (ggf. dort auf die "Bilder-Suche" gehen, dann finden sie direkt die Beiträge die auch mit Bildern ausgestattet sind dazu) => KLICK
Beiträge die das sehr gut erklären:
Umrüstung 3 Parteien Haus von Kabel auf SAT
Unicable System in bestehende Sat-Anlage einbinden (ein Beitrag mit dem Vorgänger-Schalter zu dem den ich ihnen da empfohlen habe)

Veyo hat geschrieben:.. warum z.B. die hier im Thread unten aufgeführten Dosen eine verschiedene Auskoppeldämpfung haben etc. Das ist für mich noch etwas unklar.

Ziel ist es:
1. nach jeder Antennendose eine Signalstärke zu erhalten die im DIN-Pegelbereich liegt (47-77dbµV)
2. nach jeder Dose annähernd den gleichen Pegel zu haben
Von daher gibt es Antennendosen mit unterschiedlichen Auskoppeldämpfungen. Die JAD307TRS ist eine richtige Enddose mit 7db Auskoppeldämpfung. Enddose = ist bereits intern terminiert ! Wenn man mit so einer Antennendose nicht auf den richtigen Pegel kommt (falls der noch zu hoch sein sollte) kann man auch eine JAD310/314/318 Durchgangsdose dort am Strangende ("Ende") verwenden und diese zu einer Enddose "umbauen" indem man ihr einen BK-Endwiderstand DC-entkoppelt in den Ausgang montiert. Das sollte aber auch in den anderen Beiträgen genau erklärt sein und in den Teile-Listen am Ende so drin stehen.

Veyo hat geschrieben:Würde dann folgend aussehen.
(Potentialausgleich)Multischalter(Potentialausgleich) --> Dose 3 --> Dose 2 --> Verteiler --> Dose1/Dose 4(Inaktiv)

Wenn die Dose 4 inaktiv ist und nicht weiter verwendet werden soll kann man den Verteiler dann auch einfach weg lassen und direkt von Dose 2 auf Dose 4 fahren.

Veyo hat geschrieben:Sie haben völlig Recht, Dose Nr. 2 ist ein Verteiler

Wenn der Verteiler erhalten bleiben soll dann wäre das ein Kathrein EBC110 (ohne Diodenentkopplung) der da rein müsste. Akt. noch ein paar da, gibt da gerade große Lieferschwierigkeiten seitens Kathrein.
Ob dann mit oder ohne diesen Verteiler geplant wird entscheidet natürlich auch über die Pegel, den dieser Verteiler hätte ca. 6-8db Dämpfung die dann ggf. ja nicht eingeplant werden müssten bei der Dosen-Bestimmung (Pegelberechnung) wenn er weg bleibt.
Veyo hat geschrieben:Somit müsste ich lediglich die Kabel vom Potenzialausgleich zum Keller an die HES führen. Das hat aber nun nicht mit der Sat Anlage und der Kabellänge hierfür zu tun.


Veyo hat geschrieben:Müssen die nicht benutzten Anschlüsse am Mulitschalter durch einen F-Widerstand geschlossen werden?

Beim JPS0501-8T2 wäre das nur der "terrestrische Eingang" (CATV beschriftet) da dieser nicht verwendet wird.

Hinweis ... ab morgen bis einschließlich kommenden Mittwoch im Kurz-Urlaub mit der Familien. Antworten können jetzt also mal verzöger rein kommen. Sehr hilfreich ist immer hier viel zu lesen, so werden sie den vollkommenen Überblick über ihre Planung erhalten.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“