Offiziell: KEF empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags

Aktuelle Meldungen im Bereich Digitalfernsehen / Sat-TV / Kabel-TV / DVB-T und vieles mehr
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Offiziell: KEF empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. Dezember 2013 12:05

Offiziell: KEF empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags

Der umstrittene neue Rundfunkbeitrag könnte letztlich doch zu einer Senkung der Gebühren führen. Die KEF hat nun ihre exakten Berechnungen für die zu erwartenden Mehreinnahmen vorgestellt und offiziell eine Senkung der Beiträge empfohlen.

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits mehrfach über mögliche Mehreinnahmen aus dem neuen Rundfunkbeitrag spekuliert worden war, hat nun die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) ihre Berechnungen der zu erwartenden Einnahmen für die Beitragsperiode 2013 bis 2016 vorgestellt. Das Ergebnis: Die KEF empfiehlt aufgrund der zu erwartenden Mehreinnahmen eine Senkung des Rundfunkbeitrags um 73 Cent pro Monat.

Die zu erwartenden Einnahmen für den Beitragszeitraum 2013 bis 2016 werden demnach von der KEF auf 30,814 Milliarden Euro geschätzt. Dies seien 1,145 Milliarden Euro mehr, als die Rundfunkanstalten im April 2013 angegeben hatten. Der monatliche Beitrag könnte demnach von den derzeit 17,98 Euro auf 17,25 Euro abgesenkt werden. Dabei ist berücksichtigt, dass eine Senkung frühestens ab dem 1. Januar 2015 durchgeführt werden könnte und somit den Zeitraum von zwei Jahren (2015 und 2016) umfassen würde.

Für die Absenkung vorgesehen ist dabei allerdings nur die Hälfte des erwarteten Mehrbetrags. Die KEF empfiehlt nach eigener Aussage dringend, die andere Hälfte der Mehreinnahmen wegen der Unsicherheit der Datenlage nicht in die Absenkung einzurechnen, sondern vorzuhalten, um einen möglichen Anstieg des Rundfunkbeitrages in der Beitragsperiode ab 2017 damit zu glätten.

Verwenden dürften ARD, ZDF und Deutschlandradio die zu erwartenden Mehreinnahmen ohnehin nicht. Sie müssen an die KEF zurückgeführt werden. Die Landesmedienanstalten würden von den höheren Mehreinnahmen Gelder in höhe von 21,8 Millionen Euro zufallen.


Quelle: DF vom 18.12.2013, 12:01 Uhr, ps


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „News“