Österreich: TV-Sender einigen sich auf einheitliche Lautstär

Aktuelle Meldungen im Bereich Digitalfernsehen / Sat-TV / Kabel-TV / DVB-T und vieles mehr
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18339
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Österreich: TV-Sender einigen sich auf einheitliche Lautstär

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Mai 2012 14:31

Österreich: TV-Sender einigen sich auf einheitliche Lautstärke

Mit Lautstärkeunterschieden zwischen Programm und Werbepausen sowie beim Umschalten zwischen einzelnen Sendern, die Zuschauer immer wieder aufschrecken ließen, ist in Österreich bald Schluss. Der ORF und mehrere private Konkurrenten haben sich auf die Umsetzung einer EU-Richtlinie zur Angleichung des Geräuschpegels im Fernsehen verständigt.

Wie die Rundfunk und Telekom Regulierungs-Gesellschaft (RTR) als zuständige Behörde am Donnerstag bekannt gab, senden der öffentlich-rechtliche Sender ORF und die vom Verband Österreichischer Privatsender vertretenen bundesweiten TV-Sender ab dem 1. September 2012 in einer einheitlichen Lautstärke. Darin inbegriffen sind sowohl die einzelnen Sendungen als auch Programmankündigungen und Werbeblöcke.

Der ORF bemühte sich bereits seit Ende November um einen harmonischeren Geräuschpegel, der die Zuschauer vor unerwarteten Lautstärkesprüngen bewahren sollte. Auch in Deutschland haben sich öffentlich-rechtliche und private Sendeanstalten zu einer zeitgleichen Umstellung entschlossen, die pünktlich zum Auftakt der diesjährigen IFA in Berlin am 31. August erfolgen soll.

Mit der Umstellung wollen die Sender die von der European Broadcasting Union (EBU) als zentraler Instanz der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in Europa, verabschiedete Richtlinie der "lautheitsnormierten Tonaussteuerung" umsetzen. Von der EBU kam auch die technische Empfehlung für die entsprechenden Messgeräte, mit denen von der derzeitigen Spitzenwertmessung auf eine Pegelung nach der subjektiv empfundenen Lautheit umgestellt werden kann.

Mit dieser neuen Tonaussteuerung wird die durchschnittliche Lautstärke eines bestimmten Zeitabschnitts gemessen, sodass Zuschauer auch künftig nicht auf unterschiedliche Lautstärkeniveaus in einzelnen Sendungen verzichten müssen. Die geplante Umstellung sei als wichtiger Schritt für die senderübergreifende Optimierung des Fernsehens zu werten, für den die einzelnen TV-Sender erhebliche technische, organisatorische und auch finanzielle Anstrengungen auf sich nehmen, erklärte die RTR.

Neben dem ORF beteiligen sich an dem österreichischen Projekt auch die Privatsender ATV, ATV2, Puls 4, ServusTV und Austria 9 sowie die regionalen Ableger ProSieben Austria, RTL Österreich, Sat.1 Österreich, Vox Österreich, Kabel Eins Austria, RTL2 Österreich und Super RTL Österreich.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 03.05.2012, 12:31 Uhr, fm


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „News“