Panasonic EX80 Harddisk-/Festplatten-Inhalt retten?

Das Forum für die Geräte von Panasonic (z.B. DMR-/DMC-Serie).
t-berndt
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 15. März 2015 23:25
Hat sich bedankt: 1 Mal

Panasonic EX80 Harddisk-/Festplatten-Inhalt retten?

Ungelesener Beitragvon t-berndt » 28. März 2015 22:10

Nachdem unser alter Panasonic EX80 nun entgültig das Zeitliche gesegnet hat, stellt sich die Frage:
Kann man die Filme/Aufnahmen von der Harddisk irgendwie retten?
Im Web fand ich bisher nicht mehr dazu, als die Vermutung, daß die IDE-Platte als Riesen-DVDram verwaltet wird.
Weiß rein zufällig hier jemand mehr dazu? DANKE.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18338
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Panasonic EX80 Harddisk-/Festplatten-Inhalt retten?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. März 2015 11:02

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Ein Gerät das noch eine IDE-Festplatte verwalten kann werden sie nicht mehr finden :1112
Heute arbeiten alle Geräte mit SATA-Festplatten, da muss man also die alten Aufnahmen event. entsprechend auf ein neues Gerät (eine neue Festplatte) überspielen.

Ob die dann in einem neuen Gerät läuft hängt vom Aufnahmeformat des alten Panasonic ab, lesen sie dazu mal hier z.B. unter Filme vom Icord HD auf VU+ überspielen?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

t-berndt
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 15. März 2015 23:25
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Panasonic EX80 Harddisk-/Festplatten-Inhalt retten?

Ungelesener Beitragvon t-berndt » 30. März 2015 00:41

Vielen Dank für die Antwort,
über die üblichen USB-Adapter ist es weitgehend egal, ob IDE oder SATA; das lesende System erkennt ja auch die Platte samt korrekter Größe.
Nur - hat Panasonic wenigstens damals kein auch nur halbwegs handelsübliches Filesystem genutzt. Win* und Linux finden nichts.
Daher meine Frage, ob irgendwer mal was zum Thema gehört hat. Künftig gibt es bei mir nur noch interne Platten, wenn ich sicher sein kann, dass sie mit FAT, NTFS oder EXT* laufen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18338
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Panasonic EX80 Harddisk-/Festplatten-Inhalt retten?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. März 2015 08:05

t-berndt hat geschrieben:über die üblichen USB-Adapter ist es weitgehend egal, ob IDE oder SATA; das lesende System erkennt ja auch die Platte samt korrekter Größe.

Da muss dann aber auch das Gerät den Treiber unterstützen !! Bitte nie einen Receiver mit einem vollwertigen Computer und ggf. noch Windows verwechseln .... das sind doch grob unterschiedliche Geräte ! Bei einem PC (und vor allem unter Windows wo es doch mehr Treiber gibt für solche Sachen) ist es immer einfachst möglich einen Treiber selbst nach zu installieren, bei einem Receiver ist das ganz anders !

t-berndt hat geschrieben:Nur - hat Panasonic wenigstens damals kein auch nur halbwegs handelsübliches Filesystem genutzt. Win* und Linux finden nichts.

Dafür gibt es schöne Software die so etwas macht ! Schauen sie sich mal die Software von Haenlein-Software z.B. an => Hier gerade eine Sonderaktion Haenlein-Software Sonderaktion - 10% auf alle Produkte
Ein älteres Programm was mir da jetzt einfällt wäre z.B. der TS-Doctor
Cypheros_TS-Doctor_Menu_Screenshot.png
Cypheros_TS-Doctor_Menu_Screenshot


t-berndt hat geschrieben:Daher meine Frage, ob irgendwer mal was zum Thema gehört hat. Künftig gibt es bei mir nur noch interne Platten, wenn ich sicher sein kann, dass sie mit FAT, NTFS oder EXT* laufen.

Stop ! Eine Festplatte kann ein Format verarbeiten, je nachdem wie sie formatiert wird ! FAT bzw. FAT32 ist nicht mehr gut da es nur max. Aufnahmeteile von 4GB zulässt ! Eine Standard-Aufnahme in HDTV-Qualität hat da aber heute bei 1.5-2.0 Std. Laufzeit schon mehr .... Linux-Receiver arbeiten daher normal mit EXT3/4.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
t-berndt (1. April 2015 23:39)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Panasonic“