Planung SAT Anlage für vermietetes 2 Familienhaus - Sanierung

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
Hier geht es um Legacy-Versorgungen (Standard Universal-LNB Aufbauten). Alles was Einkabel-Systeme (Einkabel-Multischalter nach Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 oder auch Einkabel-LNBs) angeht gibt es hier jeweeils eine eigene Rubrik dazu.
0711planer
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 6. Januar 2023 22:13

Planung SAT Anlage für vermietetes 2 Familienhaus - Sanierung

Ungelesener Beitrag von 0711planer »

Hallo,

ich bin aktuell in der Planung/Umsetzung einer Kernsanierung für ein 2 Familienhaus (zur Vermietung).
Für die Planung und Umsetzung der SAT-Anlage bräuchte ich Unterstützung/Beratung.
Ich habe bereits viele Beiträge im Forum gelesen, jedoch keinen wirklich direkt vergleichbaren mit den Gegebenheiten gefunden. Deshalb wollte ich freundlich um eine individuelle Empfehlung fragen :)

Da es sich um eine Sanierung handelt. Sind die Möglichkeiten was Leitungsführung etc. betrifft leider etwas beschränkt (es ist vieles, jedoch noch alles möglich :)).

Das Haus erstreckt sich über 3 bewohnbare Stockewerke (1. Wohnung = 1. OG, 2. Wohnung = 1. und 2. DG).
Früher war eine SAT Anlage auf dem Dach montiert. Da das Dach jedoch komplett saniert und gedämmt wurde, in diesem Zuge auch der Kamin entfernt (da Wärmepumpe), möchte ich die SAT Anlage nun an der Hauswand montieren.

Ich habe den Aufbau der Planung unten versucht zu skizzieren - siehe unten (inkl. Dishpoint Ausrichtung):

Geplanter Aufbau:

- SAT Schüssel Montage an der Hauswand
- Quattro LNB führt zu Multischalter im 2. DG (Variante 1) oder zu Unicable Multischalter (Variante 2) im Multimedia-Verteiler der Wohnung 2
- Wohnung 2 wird direkt über den Multischalter versorgt
- Wohnung 1 wird im Multimedia Verteiler der Wohnung über Abzweig versorgt und von dort aus in die Dosen verteilt

Wohnung 1:
- insgesamt 7 SAT Abnehmer, davon eine als Twin Dose im Wohnzimmer
- Sternverkabelung innerhalb der Wohnung 1 (Variante 1)
- Sammelstelle im Multimedia-Verteiler der Wohnung 1 (in dem auch die CAT7 Leitungen zusammenlaufen)

Wohnung 2:
- insgesamt 8 SAT Abnehmer, davon eine als Twin Dose im Wohnzimmer
- Sternverkabelung innerhalb der Wohnung 2 (Variante 1)
- Sammelstelle im Multimedia-Verteiler der Wohnung 2 (in dem auch die CAT7 Leitungen zusammenlaufen)


In der Skizze habe ich nur die Variante 1 aufgezeichnet (mit Sternverkabelung je Wohnung, Verbindung der Wohnungen über Abzweig.
Die Variante 2 (von der Verlegung her natürlich deutlich einfacher umzusetzen) wäre ein Unicable System, d.h. innerhalb der Wohnung die Dosen durschleifen.

Die Kernfragen sind:
- welche Variante würdet ihr empfehlen? (das System soll im Kern funktional ausgerichtet sein, es musst nicht die Nonplusultra-Variante sein :))
- Welches Equipment bzw. Multischalter, Abzweige, Dosen,... wäre je nach Empfehlung passend?

Screenshot 2023-01-06 222440.png


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21832
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung SAT Anlage für vermietetes 2 Familienhaus - Sanierung

Ungelesener Beitrag von techno-com »

0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38Hallo,
Hallo und herlich-willkommen
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38Für die Planung und Umsetzung der SAT-Anlage bräuchte ich Unterstützung/Beratung.
Das ist eine ganz einfach Sache hier :1112
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38Ich habe bereits viele Beiträge im Forum gelesen, jedoch keinen wirklich direkt vergleichbaren mit den Gegebenheiten gefunden. Deshalb wollte ich freundlich um eine individuelle Empfehlung fragen
Das wäre der passende Beitrag wohl gewesen => Planung Neubau

Bild
Das war natürich ein riesen größerer Aufbau als ihrer hier, aber sollte das alles genau erklären mit einer Stockwerk-Verteilung.
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38Da es sich um eine Sanierung handelt. Sind die Möglichkeiten was Leitungsführung etc. betrifft leider etwas beschränkt (es ist vieles, jedoch noch alles möglich.
Grundsätzlich ist es immer am besten die komplette Technik in den "Technikraum" zu setzen und von dort aus dann zu verteiler, aber das ist oft nicht möglich (vor allem bei Umbauten). Eine Stockwerk-Verteilung ist aber auch möglich.
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38.... möchte ich die SAT Anlage nun an der Hauswand montieren.

Ich habe den Aufbau der Planung unten versucht zu skizzieren - siehe unten (inkl. Dishpoint Ausrichtung):
Nach ihrem Bild sollte da eine Wandhalterung 35cm reichen.
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38- Quattro LNB führt zu Multischalter im 2. DG (Variante 1) oder zu Unicable Multischalter (Variante 2) im Multimedia-Verteiler der Wohnung 2
- Wohnung 2 wird direkt über den Multischalter versorgt
- Wohnung 1 wird im Multimedia Verteiler der Wohnung über Abzweig versorgt und von dort aus in die Dosen verteilt
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38In der Skizze habe ich nur die Variante 1 aufgezeichnet (mit Sternverkabelung je Wohnung, Verbindung der Wohnungen über Abzweig.
Die Variante 2 (von der Verlegung her natürlich deutlich einfacher umzusetzen) wäre ein Unicable System, d.h. innerhalb der Wohnung die Dosen durschleifen.
"Einfacher" ist nicht immer auch "besser" ! Wenn sie auf eine Unicable-Anlage setzen haben sie sicherlich weniger Kabel zu verlegen, aber sind dann später immer daran gebunden auch passende Receiver/Empfänger einzusetzen die dann dieses Einkabelsystem (Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607) unterstützen. Baut man das auf wie sie es skiziert haben hat man sicherlich mehr Kabel zu verlegen, aber dann kann man auch immer Empfänger einsetzen die eben nur Legacy (kein "Einkabel") unterstützen. So dann z.B. immer alle DVB-S Empfangsteile die ggf. schon im TV eingebaut sind.
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38Wohnung 1:
- insgesamt 7 SAT Abnehmer, davon eine als Twin Dose im Wohnzimmer
- Sternverkabelung innerhalb der Wohnung 1 (Variante 1)
- Sammelstelle im Multimedia-Verteiler der Wohnung 1 (in dem auch die CAT7 Leitungen zusammenlaufen)
7 Räume, einer als Twin-Anschluss (dorthin dann natürlich auch 2 Kabel und dort eine 4-Loch Antennendose dann) = 8 Anschlüsse
Aber wenn ich mir das Bild anschaue haben sie dort 6 Räume wobei einer Twin hat, also wären es dann 7 Teilnehmer und nicht "Räume" wie ich das verstanden hatte nach dem Lesen nur.
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38Wohnung 2:
- insgesamt 8 SAT Abnehmer, davon eine als Twin Dose im Wohnzimmer
- Sternverkabelung innerhalb der Wohnung 2 (Variante 1)
- Sammelstelle im Multimedia-Verteiler der Wohnung 2 (in dem auch die CAT7 Leitungen zusammenlaufen)
Auch hier, wären dann hier 8 Teilnehmer.
0711planer hat geschrieben: 6. Januar 2023 22:38Die Kernfragen sind:
- welche Variante würdet ihr empfehlen? (das System soll im Kern funktional ausgerichtet sein, es musst nicht die Nonplusultra-Variante sein
- Welches Equipment bzw. Multischalter, Abzweige, Dosen,... wäre je nach Empfehlung passend?
Schauen sie sich mal das an:
Jultec JRM0508T - Vormontage auf Lochblechplatte mit Potentialausgleich (ohne/mit Überspannungsschutz bzw. Mast-nahem Potentialausgleich)

Das wäre ein fertiger Aufbau incl. Potentialausgleich, das würden sie 2x benötigen ! Allerdings 1x in einer abweichenden Konfiguration oben in Wohnung 2 wo ja dann die Kaskadierungen (4x die Kabel die vom Quattro-LNB kommen) weiter gehen müssten bis runter zum 2. Multischalter-Aufbau. Der erste Aufbau wäre dann mit einem Jultec JRM0508M (statt mit dem JRM0508T), dieser hätte Kaskadenausgänge welche die vom Quattro-LNB kommenden Kabel über den Ausgang vom JRM0508M weiter leiten könnten zum 2. Aufbau-Platz für dessen Versorgung. Dazu würde auch noch ein größerer Erdungsblock + 4x extra Patchkabel 30cm benötigt da die Kaskadenausgänge am ersten Aufbau-Platz ja dazu kommen würden und auch diese über den Erdungsblock geführt werden müssten.

Und dazu dann eben:
Wandhalterung 35cm
Antenne
Quattro-LNB
vom Quattro-LNB bis zum Mast-nahen Potentialausgleich immer UV-beständiges Koaxkabel (Such-TAGs für diese Erklärung siehe unter tag/Mast-naher-Potentialausgleich + tag/UV-bestaendige-Koaxkabel )
Koaxkabel (Empfehlung das Dur-Line DUR95)
3-Loch Stichdosen - Polytron PODO 2 S
4-Loch Stichdosen (für die Twin-Anschlüsse) - Polytron PODO 2 ST
und eben Kleinigkeiten wie Stecker usw. (siehe unter Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker ).


Soweit mal vorab das als Einleitung ....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“