Qual der Wahl: Internet via Sat, TV-, Telefonkabel, UMTS...

Neuigkeiten zu Technik und Geräten rund um das digitale Fernsehen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18155
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Qual der Wahl: Internet via Sat, TV-, Telefonkabel, UMTS...

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. Januar 2006 18:07

[ab] Hamburg - Wer keine Möglichkeit hat, Internet via DSL zu empfangen, dem stehen diverse Alternativen zur Auswahl.

Zwar ist laut Bundeswirtschaftsministerium für rund 91 Prozent aller deutschen Privathaushalte und Unternehmen ein schneller Internetzugang per DSL verfügbar.

In manchen Gebieten werden die Internetnutzer dennoch auf längere Sicht auf den schnellen Anschluss ans Worldwideweb per Telefonleitung verzichten müssen. Eine Chance bieten dort Anbieter mit alternativen Techniken. Die versprechen Datenübertragungs-Geschwindigkeiten von bis zu 21 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), also mehr als dreimal so viel Bandbreite wie bisher mit DSL möglich ist.

Nahezu überall in Deutschland verfügbar ist der Internetzugang per Satellit. Nur eine freie Sicht in die entsprechende Himmelsrichtung ist hier Voraussetzung. Die notwendige Hardware gibt es bei einigen Anbietern geschenkt. Teilweise ist neben dem Internetzugang gleichzeitig auch Fernseh- und Radioempfang möglich. Die Bandbreite beim Satelliten-Internet ist allerdings selten so gut, wie sie theoretisch sein könnte. Der Satellit hat leider auch einen entscheidenden Nachteil: Er kann nur Daten an den Kunden senden, nicht aber vom Kunden empfangen. Der so genannte "Upstream" läuft parallel über eine Telefonleitung, was ebenfalls kostet.

In den USA schon altbekannt, in Deutschland erst im Aufbau begriffen ist der Internetzugang per TV-Kabel. Hierfür muss das Netz erst modernisiert werden. Entsprechend ist dieser Service bislang nur in einigen Ballungsräumen Deutschlands verfügbar. Die Kunden können teilweise auf höhere Bandbreiten als beim herkömmlichen DSL-Anschluss zurückgreifen. Zudem gibt es kombinierte Angebote inklusive Fernsehempfang und Internettelefonie (VoIP).

Zu einer weiteren Alternative entwickelt sich das neue Handy-Netz UMTS. Im nächsten Jahr soll die Bandbreite die eines DSL-Anschlusses erreichen. Allerdings wird die mögliche Datenrate auf alle Nutzer eines Sendemastes aufgeteilt. Und die Kosten sind bislang deutlich höher als bei einem stationären Internetanschluss. Dafür kann der Zugang ebenfalls unterwegs genutzt werden.

Ein Nischendasein fristet der Internetzugang über die Stromleitung. Die "Powerline" genannte Technik galt einst als Hoffnungsträger. Theoretisch könnte sie nahezu flächendeckend verfügbar sein. Tatsächlich stört die Übertragung aber in einzelnen Fällen den Fernseh- und Radioempfang, da die Leitungen elektromagnetische Wellen abstrahlen. Zudem teilen sich die Kunden die zur Verfügung stehende Bandbreite, die daher wie auch beim Satelliten-Internet schwanken kann. Nur einige regional begrenzte Angebote wie beispielsweise in Dresden, Hameln, Haßfurt oder Mannheim verfügbar.

Zu guter Letzt bleibt das drahtlose Netz W-LAN, das zumindest punktweise zur Verfügung steht. Die Reichweite eines solchen "Hotspot" genannten Zugangspunkts liegt bei etwa 50 bis 100 Metern, ist also eher für Restaurants, Cafés und andere eng umgrenzte Orte gedacht. Der große Bruder dieser Technik namens Wimax kann hingegen Gebiete im Umkreis von zirka 50 Kilometern abdecken. Das erste Projekt für Privatkunden läuft in Berlin, ein weiteres in Kaiserslautern.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 20.1.06


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Technik- News“