Sky und die Telekom - verspätetes Angebot?

Aktuelle Meldungen im Bereich Digitalfernsehen / Sat-TV / Kabel-TV / DVB-T und vieles mehr
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18168
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Sky und die Telekom - verspätetes Angebot?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. Februar 2012 08:16

Sky und die Telekom - verspätetes Angebot?

Es kam überraschend: RTL verkündete vor wenigen Tagen, mit RTL Nitro einen neuen Free-TV-Sender zu starten. Daraufhin starteten die Nutzer des Forums von DIGITALFERNSEHEN.de eine neue Diskussion über Sinn und Unsinn des Senders. Außerdem wurden über die mögliche Kooperation von Sky und der Deutschen Telekom und die Sat-Pläne von Sport1+ orakelt.

RTL Nitro: Weitere "Abnudelsender" oder Kanal mit Potenzial?
In der vergangenen Woche kündigte RTL überraschend an, mit RTL Nitro einen neuen Free-TV-Sender ins Rennen zu schicken. Zu sehen sein werden Serienhits aus dem Crime- und Comedy-Bereich und ausgewählte Spielfilme. Nach aktuellen Planungen soll der Sender im Anschluss an die Sat-Premiere auch seinen Weg in die deutschen Kabelnetze finden.

"Im Großen und Ganzen ein Abnudelsender für abgehangene Ware", urteilt der "Berliner". "Nur weil man alte Schinken noch mal als 'Themenabend' zusammenstellt und wiederholt, wird's nicht besser". Spricht er damit den anderen Usern des Forums aus der Seele? Zumindest nicht im Fall von "spocky83", der die Nutzer auffordert, ihre Maßstäbe zu überprüfen. "Wenn’s RTL macht, dann ist das ein "Abnudelsender". Wenn's das ZDF macht, ist das große Kunst".

Den Maßstäben nimmt sich Foren-Gott "Thunderball" an und gibt zu bedenken, dass RTL "schon viele Abnudelsender hat". Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern wird viel von Fusion und Umbau gesprochen, warum nicht bei RTL, überlegt er und fragt "Warum baut man nicht RTL2 endlich mal richtig um? Oder erweitert das Programm von Super RTL? Oder warum baut man Vox nicht wieder zu einem Serienkanal um?" Weil Vox "ganz ok" läuft und RTL2 einen "Trash-Ruf" hat, argumentiert "drstan". Dann "lieber einen neuen Kanal mit hippen Namen und ohne Vorbelast".

"Eike" hat bereits unter den Ankündigungen einige "gute Serien" wie "Nurse Jackie" entdeckt und auch Giebel Holger findet das Konzept "nicht schlecht". Allerdings merkt er via Facebook an, dass die Zuschauer den Sender bereits "vor zehn Jahren" hätten haben können. Dennoch sieht er Potenzial und startet einen Aufruf: "Ihr habt soviel im Archiv stehen, dann setzt es ein, liebe Programmverantwortlichen bei den RTL-Sendern".

"Popper" widmet sich dem Subtext der Meldung und entdeckt: "Es kommt Bewegung ins Digitalfernsehen". Immerhin starten Turner Broadcasting, ProSiebenSat.1 und nun auch RTL neue Sender. "Es lebe das Digitalfernsehen", zeigt er sich sichtlich begeistert. Diese Bewegung scheint aber zumindest bei RTL Nitro an Alternativen zum US-Serienmarkt vorbei zu gehen, kritisiert Gold-Member "Car". "Es wäre wirklich nicht schlecht, wenn das deutsche Fernsehen mal lernen würde, dass die USA und Deutschland nicht die einzigen Länder sind, die Serien und Filme produzieren. Die Öffentlich-Rechtlichen haben ja immerhin schon mal vom Vereinigten Königreich gehört". Die anwachsende Zahl von Preisen für BBC-Produktionen belegen das.

Am Ende geht es RTL nur "um die Erschließung neuer Werbefelder", zeigt sich Talk-König "PC Booster" überzeugt, darüber könnten auch die angepriesenen Filme und Serien nicht hinwegtäuschen.

Steht mir RTL Nitro ein weiterer "Abnudelsender" an oder könnte die Mediengruppe tatsächlich mit Inhalt überzeugen? Welche Position Sie vertreten, können Sie im Forum erklären.

Mögliche Kooperation mit der Telekom: Sky kommt in der Realität an
Sky-Chef Brian Sullivan kann sich für den Erwerb der Bundesliga-Rechte eine Kooperation mit der Deutschen Telekom und ihrem IPTV-Angebot Entertain vorstellen. "Da ist jemand in der Realität angekommen", lobt "southkorea", immerhin werde bereits seit geraumer Zeit im Forum eine derartige Lösung vorgeschlagen. "Sky hat nun endlich begriffen, das die Telekom sich mit Entertain mehr als prächtig entwickelt, eben ohne Sky im Portfolio zu haben". Dennoch glaubt er nicht daran, dass die angestrebte Partnerschaft tatsächlich zustande kommen wird. Das Fußball-Angebot der Telekom, Liga Total HD, biete seiner Meinung nach ohnehin eine überlegene Bildqualität und die bessere Berichterstattung.

"Erst vorm rosa Tutu davonlaufen und dann wieder dem rosa Tutu hinterherlaufen", kommentiert "mankra80" das Verhalten von Sky und kann nur "schadenfroh" brüllen vor lachen und bezeichnet Skys Planung in der Vergangenheit als "nicht weitsichtig". Für "Mario789" ist der Vorstoß des Bezahlanbieters ein Zeichen dafür, dass sich "Sky Sorgen macht": "Entweder ist ihnen bewusst, dass sie mit der Telekom nicht mitbieten können und versuchen, einen auf gut Freund zu machen. Oder sie wissen, dass sie so viel Bieten müssen, dass sie sich übernehmen und ohne Partner nicht überleben".

Einen ähnlichen Gedankengang verfolgt "hsvforever" und spürt bereits die "kalten Füße" von Sky. Außerdem sei Sky-Chef Brian Sullivan alles andere als dumm und bekomme auch mit, dass sich das Medienunternehmen des verstorbenen Medienzar Leo Kirch, KF15, und die Telekom wegen der TV-Rechte an der Bundesliga in Stellung bringen. Teuer und "kaum stemmbar" werde es für Sky ohnehin und der Anbieter brauche die TV-Rechte "dringend", da sonst "mindestens 1 bis 1,5 Millionen Kunden" kündigen würden. Parallel wäre Entertain Sat "extrem gestärkt und würde über kurz oder lang auch andere Sender an sich binden".

Eine Zusammenarbeit mit der Telekom würde "wesentlich weniger Geld, Nerven und Kunden kosten, als gegen sie in den Krieg zu ziehen", prognostiziert der Forumnutzer, der bereits über 2000 Beiträge erstellt hat. "Wenn die Telekom ernst macht, ist Sky schneller weg als wir uns das alle vorstellen können".

Im Hinblick auf die für die Bundesliga-Rechte anstehenden Summen sieht "Grauhaar" eine Zusammenarbeit beider Unternehmen als "sehr gut" an. Schließlich würden die potentiellen Partner sich damit nicht in "ungeahnte Höhen" bieten und würden zudem der "geldgeilen" DFL "gehörig die Suppe vermiesen". Für Gold-Member "PayTView" wäre eine Kooperation ebenfalls ein positiver Schritt und ganz persönlich "eine weitere Option zum Satempfang".

"Datenwiesel" hält das Angebot von Sky allerdings für verspätet: "Wäre man bei Sky Deutschland ein paar Quartale vorher zu der jetzt veröffentlichten Erkenntnis gelangt, hätte man noch versuchen können, aus einer Position der Stärke heraus mit den Kabel- und IPTV-Plattformen zu verhandeln". Das Blatt habe sich aber gewendet und "mittlerweile gibt es für jeden Telekommunikations- und Breitbandkabelnetz-Anbieter ein denkbares und vermutlich deutlich attraktiveres Szenario ohne Sky (…)".

"Bastiii" sieht die Situation gelassen. Wenn er sich in die Postion der Telekom versetzt, halte er ein eigenes Programm jedoch für attraktiver. "Von der Kooperation würde nur Sky profitieren".

Kommt der Vorstoß von Brian Sullivan zu spät oder ist eine Kooperation der einzig sinnvolle Schritt in Richtung Bundesliga-TV-Rechte? Was halte Sie als Fußball-Fans davon? Diskutieren Sie im Forum mit.

Sport1+ via Satellit - aber mit wem?

Der Pay-TV-Sender Sport1+ ist seit Sendestart 2010 nicht via Satellit zu empfangen, doch die Verantwortlichen sind weiterhin an einer Verbreitung via Satellit interessiert.

Mit der Analog-Abschaltung im Frühjahr dürften ab Mai Transponder vorhanden sein, vermutet "Wollis". Allerdings fragt er sich, "mit wem man zusammenspannt für die Belegung". Foren-Gott "MarkusM" ist schon "ganz gespannt, ob Sky und Sport1+ zusammenfinden", denn "mehr als Sky und HD+ gibt es ja nicht über Sat aus deutscher Sicht". "Wohl eher T-Enterain Sat", entgegnet Forum-Lexikon "mischobo", der erwartet, dass Sport1 die Entscheidung von der Vergabe der Bundesliga-Rechte abhängig macht. Eine weitere Möglichkeit sieht Talk-König "Kreisel" mit einer Kooperation mit der geplanten Plattform "My Stars HD" von ProSiebenSat.1. Er drückt jedenfalls allen Fans des Senders die Daumen.

Bevor sie an weiteren Verbreitungswegen und Inhalten an ihrem Bezahlangebot schrauben, sollte die Verantwortlichen "lieber erst ihren FTA-Ursprung überarbeiten". Kritikpunkte hat er bereits gefunden: Teleshopping, Quizsendungen und "nackte Mädels".

Eine Prüfung der Möglichkeiten kann dem "Franken" gar nicht schnell genug gehen, denn im Gegensatz zu Sportdigital wäre ihm der Sender "die 5 Euro wert". Für Sky könnte es sich nicht zuletzt als positiv herausstellen, wenn sich Sport1+ auch die Rechte an Wimbledon sichert. Denn sollte Sky die Formel 1 nicht verlängern, wäre das "eine klasse Alternative". Tennis ist auch das Stichwort für "MuseBliss", denn er bedauert es, dass der Bezahlsender seine erworbenen Übertragungsrechte nicht entpsrechend nutzt. "Ein Ausbau wie von Eurosport mit dem Eurosportplayer wäre wünschenswert, dann könnte man die Rechte auch effektiver nutzen".

Warten Sie auf die Sat-Aufschaltung von Sport1+ oder bevorzugen Sie andere Alternativen. Ihre Meinung könne Sie im Forum zur Diskussion stellen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de vom 28.02.2012, 17:23 Uhr, rh


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „News“