Unicable im Neubau

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
RolandK
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 1. Juni 2018 12:38

Unicable im Neubau

Ungelesener Beitragvon RolandK » 1. Juni 2018 12:44

Hallo,

ich plane gerade die Verkabelung meines Neubaus. Mein Problem: Je mehr ich lese, desto weniger weiß ich, was ich genau brauche... ich hoffe auf eure Unterstützung.

Der Plan sieht so aus, dass ich drei SAT-Dosen im Haus haben möchte. Zwischen LNB und der ersten Dose liegen ca. 12m, dann 5m zur zweiten und 5m zur dritten Dose. Ich benötige also zwei Durchgangsdosen und eine Enddose. JAD307TRS ist klar, aber welche Dämpfung müssen die ersten zwei Dosen haben?

Danke schonmal und schönen Gruß,
Roland



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18044
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable im Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Juni 2018 07:21

RolandK hat geschrieben:Hallo,

Hallo und herlich-willkommen

RolandK hat geschrieben:ich plane gerade die Verkabelung meines Neubaus. Mein Problem: Je mehr ich lese, desto weniger weiß ich, was ich genau brauche... ich hoffe auf eure Unterstützung.

Was genau haben sie den überhaupt gelesen und was genau ist daran unklar ? Nur wenn sie mit das sagen kann ich auch direkt und präzise darauf eingehen ....
Bisher sehe ich aber nicht viel das hier überhaupt an relevanten Daten genannt wird und noch viel weniger eine Skizee der Planung insg. incl. Erdung/Potentialausgleich und eingezeichneten Receivern die aufzeigen würde wie die Nutzungs-Wünsche sind (Single-/Twin-/FBC-Tuner ?).

RolandK hat geschrieben:Der Plan sieht so aus, dass ich drei SAT-Dosen im Haus haben möchte. Zwischen LNB und der ersten Dose liegen ca. 12m, dann 5m zur zweiten und 5m zur dritten Dose. Ich benötige also zwei Durchgangsdosen und eine Enddose. JAD307TRS ist klar, aber welche Dämpfung müssen die ersten zwei Dosen haben?

Wenn das ihre einzigen Fragen und ihr einziges Problem ist, hier mal ein paar Beiträge die das ganz genau erklären:
Veraltes Einkabelsystem EKF1100
Unicable System in bestehende Sat-Anlage einbinden

3 Dosen in einem Neubau ist aber ewas mager ... daher mal die aktuellen Beiträge hier noch lesen die auch noch viel mehr erklären werden, z.B. den Beitrag unter Neue SAT-Anlage für Einfamilienhaus ... dort ist eigentlich alles komplett über so eine Planung und die Durchführung inklärt, vom Antennenmast bis hin zur Erdung/dem Blitzschutz bis hin zu den passenden Steckern.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

RolandK
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 1. Juni 2018 12:38

Re: Unicable im Neubau

Ungelesener Beitragvon RolandK » 10. Juni 2018 20:11

Hallo,

danke schonmal für die Links und Anmerkungen.

Ja, 3 Dosen sind etwas mager. Mein Plan sieht so aus, dass ich an nur einer oder zwei Stellen einen "echten" SAT-Receiver habe (VU+ Uno) und mögliche weitere Geräte dann über Netzwerk anbinde.
Antennenmast, Erdung, ... macht alles der Elektriker. Da er sich aber wohl mit Unicable nicht auskennt, möchte ich nicht, dass er die Dämpfungen ausrechnet - und das dann wohlmöglich falsch...

Deshalb nur meine Frage, ob mir jemand hierbei weiterhelfen kann. Sei es mit den Dämpfungswerten oder einem Link, wo auch ich verstehe, wie ich die berechne. Gibt es da irgendwo einen online-Rechner? Ansonsten muss ich wohl weitersuchen...

Schönen Gruß,
Roland

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18044
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable im Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. Juni 2018 10:45

RolandK hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :1119

RolandK hat geschrieben:danke schonmal für die Links und Anmerkungen.

Was haben sie den jetzt gelesen und was war daran weiterhin unklar ? Ich sehe keine Planung in einer Skizze, Zeichnung oder nur etwas das sie jetzt geplant haben :1122

RolandK hat geschrieben:Ja, 3 Dosen sind etwas mager. Mein Plan sieht so aus, dass ich an nur einer oder zwei Stellen einen "echten" SAT-Receiver habe (VU+ Uno) und mögliche weitere Geräte dann über Netzwerk anbinde.

Und wie möchten sie das umsetzen ? Wie soll der Hauptreceiver versorgt werden, mit welchem Bauteil (LNB/Multischalter ....) ?
Was für "weitere Geräte" ? Per Remote-Channel-Sream-Converter dann oder wie genau ?
Mehr zu "Neubau" und keine Koaxkabel gleich verlegen, meine Meinung dazu ---> Hausneubau: SAT>IP und HD+ (CI+) und in vielen Beiträge mehr hier im Forum / dieser Rubrik dort.

RolandK hat geschrieben:Deshalb nur meine Frage, ob mir jemand hierbei weiterhelfen kann. Sei es mit den Dämpfungswerten oder einem Link, wo auch ich verstehe, wie ich die berechne. Gibt es da irgendwo einen online-Rechner? Ansonsten muss ich wohl weitersuchen...

Ohne zu wissen mit was sie planen, was dort für Kabeltypen verlegt sind oder nur ein Wort über Kabelwege (und selbst dann fehlt noch sehr viel) kann ich hierzu nichts sagen :1145
Und was möchten sie mit "Dämpfungswerten" ?
Was für einen Link suchen sie und möchten diesen genannt bekommen ? Was haben sie dazu in der Boardsuche mal eingegeben und was wurde dabei nicht gefunden :1122
Suchten sie ggf. das Wort "Dämpfungsberechnung" => KLICK
Oder das Wort "Pegelberechnung" => KLICK
Ein Beitrag kurz vor ihrem neuen passt vom Titel her auch nicht schlecht => Welche Anschlussdämpfung wird benötigt?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“