2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
richard1921514
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2021 14:55

2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von richard1921514 »

Hallo zusammen,

ich würde gerne eine Dual-Sat Anlage auf meinen Neubau EFH setzen. Empfangen werden soll Astra und Hotbird. Wie folgt hätte ich mir das überlegt:

Flachdachständer mit Betonplatten aufs extensiv begrünte Flachdach

Satschüssel mit Multifeed und zwei Quad LNB. Welche? 80cm ausreichend oder besser größer? Optik spielt keine Rolle.

Von der Schüssel würden die Kabel alle zusammen durch ein Leerrohr/Kabelschacht in den Keller zur Homeway-Verteilung gehen. Im Keller befindet sich auch die Erdungsschiene. Hier haben wir auch schon das Problem: Trennungsabstand kann baulich nicht eingehalten werden. Ich habe verstanden dass das empfehlenswert ist. Was mir nicht klar ist: Verpflichtend ist der Trennungsabstand bei Direkterdung aber wohl nicht? Kann ich also das 16mm2 massive Kupferdraht parallel zu den übrigen Leitungen legen? Oder muss ich auf das teure Dehn HVI setzen (dann ggf. sogar mit separatem Fangmast?)?

Ferner habe ich verstanden, dass schleifenfreier Potentialausgleich nicht mehr gefordert wird. Heißt das, ich kann (Direkterdung angenommen) die mastnahen Potentialausgleich mittels 4mm2 an den Mast anbinden lassen und dann den Potentialausgleich im Keller vor und nach dem Multischalter direkt mittels 4mm2 an die Erdungsschiene anschließen lassen und zwischen mastnahem Potentialausgleich und Keller wird kein zusätzliche 4mm2 Leitung benötigt, weil Ja das 16mm2 liegt??

Den mastnahen Potentialausgleich würde ich noch auf dem Dach unmittelbar vor Eintritt ins Gebäude machen.

Coaxkabel muss ich mal sehen, ich würde aber tendenziell jetzt eher 8 Leitungen vom Dach bis in den Keller ziehen lassen, statt auf wideband zu setzen, oder?

Beim Multischalter ist auch noch unklar, wie es technisch werden soll. Es gibt theoretisch insgesamt 9 Anschlüsse im Haus, jeweils mit einem Kabel (https://www.homeway.de/wp-content/uploa ... RNC-1.pdf) sternförmig vom Keller aus verteilt. In den einzelnen Räumen sind folgende Module installiert: https://www.homeway.de/wp-content/uploa ... tt-ET7.pdf ggf. wäre der Jultec JRS0502-4+4T das richtige? Dann aber nur mit wideband LNBs. Gibt es bei wideband Nachteile?

Betrieben werden sollen erstmal nur 3, später bis zu 5 Geräte. Nur eins davon hat einen Twin Receiver und ich sehe auch absehbar keine weiteren, die twin brauchen, kommen. Alle Geräte sind modern und könnten Unicable. Notwendig wäre das nur bei einem Anschluss (Wohnzimmer), beim Rest reicht Legacy, ist aber egal.

Wie würde die Verteilung dann am besten aussehen? Und brauche ich am Sternpunkt im Keller irgendwelche Dämpfungsglieder, weil die Dosen alle nur 1db haben?

Herzlichen Dank für eure Geduld!! Habe hier schon viel gelesen, aber es ist mir noch nicht alles ganz klar. Wenn die Fragen geklärt sind würde ich mal eine Einkaufsliste zusammenstellen.

Viele Grüße
Richard
Zuletzt geändert von techno-com am 10. März 2021 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme") + Hyperlinks angepasst


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Moderation: Beitrag verschoben in die passende Rubrik für diese Art von Anfrage
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
richard1921514
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2021 14:55

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von richard1921514 »

Guten Morgen,

Habe gesehen, dass du in das Einkabelforum verschoben hast. Danke dafür. Ich hatte erst bewusst ins allgemeine Forum geschrieben, weil die Entscheidung für Unicable nicht fix ist. Wie beschrieben reicht eigentlich überall ein normaler Legacy-Anschluss, nur im Wohnzimmer nicht. Ggf. könnte man hier also auch mit normalem Multischalter nur fürs Wohnzimmer die Lösung über Stacker/Destacker oder über sowas hier fahren, falls insgesamt einfacher und günstiger: Dur-Line UCP21

Viele Grüße
Richard
Zuletzt geändert von techno-com am 10. März 2021 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Hyperlink angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Hallo zusammen,
Hallo und herlich-willkommen
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19ich würde gerne eine Dual-Sat Anlage auf meinen Neubau EFH setzen. Empfangen werden soll Astra und Hotbird. Wie folgt hätte ich mir das überlegt:
Was hatten sie den hier bisher genau gelesen ? Hier ist doch sehr viel unklar bzw. falsch bisher .. aber das erkläre ich jetzt mal ! Eines ist aber vorab ganz wichtig, viel lesen ! Sonst wird das eine Sache die am Ende nicht passt .......
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Satschüssel mit Multifeed und zwei Quad LNB. Welche? 80cm ausreichend oder besser größer? Optik spielt keine Rolle.
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Betrieben werden sollen erstmal nur 3, später bis zu 5 Geräte. Nur eins davon hat einen Twin Receiver und ich sehe auch absehbar keine weiteren, die twin brauchen, kommen. Alle Geräte sind modern und könnten Unicable. Notwendig wäre das nur bei einem Anschluss (Wohnzimmer), beim Rest reicht Legacy, ist aber egal.
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Beim Multischalter ist auch noch unklar, wie es technisch werden soll. Es gibt theoretisch insgesamt 9 Anschlüsse im Haus, ....
Das ist ein riesen Durcheinander :1112
2x Quad-LNBs (+ DiSEqC-Schalter dann natürlich) wären max. 4 Ausgänge für 4 Tuner ... sie schreiben aber von 3, dann 5 und dann sogar noch 9 Anschlüssen im Haus (und davon einer als "Twin") wären also schon 10 Anschlüsse dann :1122 Was ist es den jetzt genau ?
Eine Zeichnung mit allem was dazu gehört wäre hier sicherlich ein Anfang, dann blickt man ggf. besser durch. Bislang habe ich nur Fragezeichen, bringt nichts wenn wir etwas genau planen möchten.
Hier gibt es Such-TAGs, hier mal der für ein 2-Satelliten System => tag/2-Satelliten-Empfang
Da habe ich jetzt das gefunden => Sat-Anlage für EFH mit 2 Satelliten und JESS Multischalter
Der Beitrag passt super genau auf ihre Anfrage, incl. Breitband-LNB Erklärung uvm.
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19 ..... zur Homeway-Verteilung gehen.
Kommen sie gleich weg von dem Ausgangswort "Homeway", das ist erst einmal egal !
Der Unterschied zu einer gescheiten Verkabelung ist das man keine Auswahl hat was für Kabel man verwendet (also keine Mini-Kabel wie das bei Homeway so ist) oder auch was man für Antennendosen verwendet (bei Homeway sind das immer "Stichdosen" und bei einer normalen Planung würde man die nicht immer so einsetzten). Es sind also Sachen vorgegeben die man bei Homeway nicht ändern kann da sie keine Auswahl lassen.
Für Homeway Anlagen gibt es hier auch schon sehr viele Beiträge die mehr erklären => tag/Homeway-Satanlage
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19.... jeweils mit einem Kabel (https://www.homeway.de/wp-content/uploa ... FRNC-1.pdf) sternförmig vom Keller aus verteilt. In den einzelnen Räumen sind folgende Module installiert: https://www.homeway.de/wp-content/uploa ... tt-ET7.pdf ggf. ....
Dünnes Koaxkabel (ca. 46-3db Dämpfung auf der relevanten Frequenz im Schnitt beim Sat-Empfang) und Single-Stichdosen Module .....
Eine Legacy-Twin-Versorung ins Wohnzimmer für die Twin-Receiver-Versorgung (was in Zeiten von FBC-Frontend Geräten schon viel zu wenig ist, abgesehen davon das man im Wohnzimmer auch mal einen Twin-Sat-Receiver + noch einen TV hat der auch noch einen Sat-Tuner DVB-S2 eingebaut hat - siehe unter tag/FBC-Frontend ) ist damit also schon nur dann möglich wenn man 2 Kabel dorthin legt, das wird sicherlich nie gemacht (auch wenn die DIN18015 - DIN 18015-2:2010-11: neue Anforderungen Mindestausstattung - das vorschreibt bei einer versprochenen, DIN-konformen Montage durch einen Fachbetrieb, und ja .. auch bei Fertighäusern ! Das höre ich immer wieder als Ausrede von den Bauträgern das es dann nicht möglich sei ...
Hoffen wir dann mal das alle Kabel in Leerrohren verlegt wurden, den auch das ist eine Vorschrift bei einer DIN-konformen Montage nach der o.g. DIN-Norm.
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19... wäre der Jultec JRS0502-4+4T das richtige? Dann aber nur mit wideband LNBs. Gibt es bei wideband Nachteile?
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Coaxkabel muss ich mal sehen, ich würde aber tendenziell jetzt eher 8 Leitungen vom Dach bis in den Keller ziehen lassen, statt auf wideband zu setzen, oder?
tag/Breitband-LNB-Versorgung (viele Beiträge die das ganz genau erklären, auch in dem Beitrag den ich oben schon verlinkt hatte in Verbindung mit Homeway)
Breitband-LNB-Zuführung (Wideband-LNBs)
Auszug aus diesem Beitrag:
techno-com hat geschrieben: 29. Juni 2016 08:42WICHTIG/HINWEIS: Bei der Breitband-LNB Zuführung ist nur Einkabel-Betrieb / CSS (Geräte der Jultec JPS- und JRS-Serie) möglich, kein Legacy-Modus (bei Geräte der JPS-/JRS-Serie mit extra Legacy-Ausgängen - "+4T Varianten" - sind dann NUR die Einkabelausgänge nutzbar) ! Ebenso steht die Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion dann nicht zur Verfügung.
Die +4T Geräte können bei Breitband-LNB-Versorung KEIN Legacy !
Wäre also bei Breitband-LNB-Versorgung nur die Sache möglich alles auf Unicable EN50494/JESS EN50607 umzustellen. Geht dann wenn alle Geräte eh tauglich wären dafür. Dann reicht auch IMMER ein Kabel um einen Receiver mit Twin- oder sogar per FBC-Versorgung anzusteuern/zu versorgen. Erkärt in vielen verlinkten Beiträgen.
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Von der Schüssel würden die Kabel alle zusammen durch ein Leerrohr/Kabelschacht in den Keller ....
Vom LNB bis zum Mast-nahen Potentialausgleich immer UV-beständige Koaxkabel => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Wie würde die Verteilung dann am besten aussehen? Und brauche ich am Sternpunkt im Keller irgendwelche Dämpfungsglieder, weil die Dosen alle nur 1db haben?
Davon sind wir weit entfernt so etwas genau zu bestimmen, aber auch dafür gibt es Such-Links die Pegelberechnungen und Pegelanpassungen genau erklärt:
tag/Pegelberechnung
tag/Pegelanpassung
tag/Daempfungsglied

Der Beitrag der das genau erklärt, ganz neu hier in der passenden Rubrik akt. ganz oben, ist der unter Kaufberatung/Planung einer Satanlage Neubau EFH
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Im Keller befindet sich auch die Erdungsschiene. Hier haben wir auch schon das Problem: Trennungsabstand kann baulich nicht eingehalten werden. Ich habe verstanden dass das empfehlenswert ist. Was mir nicht klar ist: ...
Das ist ein Problem dann wenn man das nicht gleich von Anfang an richtig plant, der Link zuvor ( Kaufberatung/Planung einer Satanlage Neubau EFH ) erklärt den ganzen Rest dazu.
tag/Anschlussfahne
tag/Fundamenterder
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19... Verpflichtend ist der Trennungsabstand bei Direkterdung aber wohl nicht? Kann ich also das 16mm2 massive Kupferdraht parallel zu den übrigen Leitungen legen? Oder muss ich auf das teure Dehn HVI setzen (dann ggf. sogar mit separatem Fangmast?)?
Nein, nicht verpflichtend .. aber gut ! Mehr dazu in dem verlinkten Beitrag.
Eine Fangstange ist nie eine Vorschrift, das wäre nur der Königsweg.
tag/Fangstange
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Ferner habe ich verstanden, dass schleifenfreier Potentialausgleich nicht mehr gefordert wird. Heißt das, ich kann (Direkterdung angenommen) die mastnahen Potentialausgleich mittels 4mm2 an den Mast anbinden lassen und dann den Potentialausgleich im Keller vor und nach dem Multischalter direkt mittels 4mm2 an die Erdungsschiene anschließen lassen und zwischen mastnahem Potentialausgleich und Keller wird kein zusätzliche 4mm2 Leitung benötigt, weil Ja das 16mm2 liegt??
Nein, das ist NICHT erlaubt. Der Potentialausgleich muss IMMER am geerdeten Antennenmast abgenommen werden und kann/darf dann im Keller noch zusätzlich jetzt an die HES angeschlossen werden. Aber, so verstehe ich das, müssen ja die 4/8 Koaxkabel von den LNBs bis zum Multischatler eh alle noch verlegt werden, dann kann man ja das Potentialausgleichskabel (4mm² grün/gelb) da jetzt noch gleich mit einziehen.
Erklärung siehe unter: Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Den mastnahen Potentialausgleich würde ich noch auf dem Dach unmittelbar vor Eintritt ins Gebäude machen.
Dort auch dann den Überspannungsschutz => tag/Mast-naher-Potentialausgleich
richard1921514 hat geschrieben: 9. März 2021 15:19Herzlichen Dank für eure Geduld!! Habe hier schon viel gelesen, aber es ist mir noch nicht alles ganz klar. Wenn die Fragen geklärt sind würde ich mal eine Einkaufsliste zusammenstellen.
Jetzt haben sie viel zu lesen, das was sie bisher gelesen hatten war sicherlich nicht alles im passenden Beitrag. Jetzt haben sie die passenden Beiträge von mir raus gesucht.
Viel lesen, nur haben sie am Ende alles richtig und genau passend zu den Vorschriften mit einer Versorgung die auch noch in Jahren ausreichend sein wird.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

richard1921514 hat geschrieben: 10. März 2021 11:31Habe gesehen, dass du in das Einkabelforum verschoben hast. Danke dafür. Ich hatte erst bewusst ins allgemeine Forum geschrieben, weil die Entscheidung für Unicable nicht fix ist. Wie beschrieben reicht eigentlich überall ein normaler Legacy-Anschluss, nur im Wohnzimmer nicht. Ggf. könnte man hier also auch mit normalem Multischalter nur fürs Wohnzimmer die Lösung über Stacker/Destacker oder über sowas hier fahren, falls insgesamt einfacher und günstiger: Dur-Line UCP21
Das wäre jetzt schon ein kastrierter Aufbau mit einer Begrenzung auf 2-Tuner-Versorgung im Wohnzimmer. Sie werden aber sicherlich alles in den verlinkten Beiträgen raus lesen können was alles möglich ist und dann alles super gut passt statt jetzt nur auf dem absoluten Minimal-Prinzip aufgebaut.

Aber auch zu so einem Aufbau gibt es hier einen Beitrag der genau passt:
Quelle: neue Multischalter aber welche?

Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
richard1921514
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2021 14:55

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von richard1921514 »

Super, vielen vielen Dank für das sortieren der Themen! Man wird bei der Informationsflut ja fast ein bisschen erschlagen. Da wühle ich mich gleich mal noch weiter durch die links.

Oben das sollte natürlich Quattro und nicht Quad-LNB heißten, das habe ich nur verwechselt.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

richard1921514 hat geschrieben: 10. März 2021 12:15Super, vielen vielen Dank für das sortieren der Themen! Man wird bei der Informationsflut ja fast ein bisschen erschlagen. Da wühle ich mich gleich mal noch weiter durch die links.
Aber nur so verstehen wie dann was sie planen und umsetzen möchten, und das sollte ja immer das Ziel sein .....
Sonst haben sie am Ende etwas 0815 und fangen in wenigen Jahren erneut an mit dem Umbau/der Erweiterungung.
Auch sind viele Sachen dabei die eh geprüft werden sollten, es ist auch alles sehr genau und ausführlich erklärt (mit den einfachsten Worten die in einer Erklrärung dazu möglich sind).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
richard1921514
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2021 14:55

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von richard1921514 »

Moin moin,

vielen Dank noch mal. Ich habe jetzt noch mal am Anforderungsprofil geschraubt. Es wird nicht mehr als 5 Empfangsgeräte in dem Haus geben. Eins davon hat aber jetzt schon einen Dual-Tuner. Irgendwelche Receiver mit x Tunern etc. wollen wir auch in Zukunft nicht haben (ganz sicher). Außerdem reicht uns nun doch der Empfang von Astra. Andere Satelliten haben keine für uns interessanten Programme (hatte ursprünglich an Hotbird gedacht, den kenne ich aus meiner Kindheit, aber mittlerweile gibt's dort nichts interessantes mehr für uns unverschlüsselt).

Ich habe vom Blitzschutzbauer ein Angebot für die Installation einer Fangstange angefragt, zu 90% würden wir aber die Minimallösung fahren, weil uns das zu teuer ist. Für das Restrisiko verlassen wir uns auf die Versicherungen.

Ich habe hier also mal wie folgt gezeichnet:
Picture0006.jpg
Die Planung ist mit dem Jultec JRS0502-4+4T. Wir würden ersteinmal nur die beiden Legacy Dosen (Dachgeschoss und Keller) patchen lassen sowie eine Dose im Wohnzimmer auf Unicable. Die übrigen Dosen bleiben tot und können bei Bedarf später angepatcht werden so wie benötigt. Die unbenutzten Ausgänge des Jultec werden mit Widerständen versehen.

Leitungslängen im ganzen Haus sind mir bislang unbekannt, werden aber alle so zwischen 10 und 20 Metern liegen, max. 25 Meter. Nehmen wir also eine Dämpfung von (grob) 3 bis 8 dBµV für die Leitungen an. Dazu 1 dBµV für die Homeway-Dose. Der Jultec macht am Ausgang 81 bzw. 83 dBµV. Insgesamt würden wir also an den Dosen pi mal Daumen zwischen 72 und 79 dBµV landen, also zu viel. Packt man an jeden belegten Jultec-Ausgang ein 14 dBµV Dämpfungsglied, sollte man also in jedem Fall im grünen Bereich liegen. Ok so?

UV-geschützte Kabel bis zum mastnahen Potentialausgleich ist klar. Wasserdichte Stecker auch klar. Überspannungsschutz am mastnahen Potentialausgleich ebenfalls klar.

PS: Zum Thema "von Anfang an richtig planen": Wir sind im für uns frühestmöglichen Stadium. Wir haben gerade letzte Woche gekauft, das Haus befindet sich schon im Bau und war bereits vollständig geplant. Wir nehmen jetzt so gut es geht noch die Anpassungen vor, die wir benötigen, aber grundsätzlich sind Sonderwünsche bei dem Projekt nicht vorgesehen. Und unsere Sat-Anlage ist so ein Sonderwunsch - geplant war nur mit Kabelanschluss. Daher wird's hier nicht alles ganz perfekt gehen - siehe zum Beispiel die fehlende Erdungsfahne.

Viele Grüße
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46Moin moin,
Hallo zurück :1119
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46vielen Dank noch mal. Ich habe jetzt noch mal am Anforderungsprofil geschraubt. Es wird nicht mehr als 5 Empfangsgeräte in dem Haus geben.
.....
Außerdem reicht uns nun doch der Empfang von Astra.
Das sieht jetzt nach einer guten Planung aus :respekt:
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46Ich habe vom Blitzschutzbauer ein Angebot für die Installation einer Fangstange angefragt, zu 90% würden wir aber die Minimallösung fahren, weil uns das zu teuer ist. Für das Restrisiko verlassen wir uns auf die Versicherungen.
Eine Fangstange ist ja so gesehen keine Vorschrift, die Mehrkosten wären aber überschaubar da ja eben nur diese Fangstange extra dazu kommen würde
Bodensockel (ca. 15€), Fangstange (ca. 15-20€), Anschlussklemme (ca. 5€) + Fangstangenhalter, isoliert (2x 15-20€). "Elektro4000 Webseite" habe ich da mal angeschaut dafür.
Ein "Restrisiko" gibt es aber nicht, den ein Anschluss über 16mm² Kupfer Erdungskabel wäre ja auch zulässig (wenn installiert mit Abnahme-Protokoll vom qualifizierten Blitzschutz-Fachpersonal, dazu gehören allerdings sicher nur unter 1% der normalen Elektriker).
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46Ich habe hier also mal wie folgt gezeichnet:

Picture0006.jpg
Sieht gut aus ... auch wenn das ggf. klar ist, aber die eingezeichneten Ausgänge am JRS-Schalter sind tlw. Strom-Eingänge dort, die CSS-Ausgänge wären z.B. bie beiden auf der linken Seite oben (Ausgang A+B).
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46Die Planung ist mit dem Jultec JRS0502-4+4T. Wir würden ersteinmal nur die beiden Legacy Dosen (Dachgeschoss und Keller) patchen lassen sowie eine Dose im Wohnzimmer auf Unicable.
Sie können auch einen 2. Anschluss an den CSS/Legacy Ausgang übrigens anschließen. Dort würde Legacy und auch Unicable dann funktionieren, wegen der Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion.
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46Die übrigen Dosen bleiben tot und können bei Bedarf später angepatcht werden so wie benötigt.
Die können sie ja gleich anschließen dann .... wenn sie da sind und die Verkabelung auch vorhanden ist wäre dann alles gleich betriebsbereit.
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46Die unbenutzten Ausgänge des Jultec werden mit Widerständen versehen.
:1147
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46Leitungslängen im ganzen Haus sind mir bislang unbekannt, werden aber alle so zwischen 10 und 20 Metern liegen, max. 25 Meter. Nehmen wir also eine Dämpfung von (grob) 3 bis 8 dBµV für die Leitungen an. Dazu 1 dBµV für die Homeway-Dose. Der Jultec macht am Ausgang 81 bzw. 83 dBµV. Insgesamt würden wir also an den Dosen pi mal Daumen zwischen 72 und 79 dBµV landen, also zu viel. Packt man an jeden belegten Jultec-Ausgang ein 14 dBµV Dämpfungsglied, sollte man also in jedem Fall im grünen Bereich liegen. Ok so?
Bei den Legacy-Ausgängen benötigen sie KEIN Dämpfungsglied, nur für die beiden CSS-Ausgänge !
10db Dämpfungsglied wäre da sicherlich ausreichend (83dbµV - 10db Dämpfungsglied - 3-8db Dämpfung über die Koaxkabel - 1db Auskoppeldämpfung der Stichdose = passt :1147
richard1921514 hat geschrieben: 12. März 2021 15:46PS: Zum Thema "von Anfang an richtig planen": Wir sind im für uns frühestmöglichen Stadium. Wir haben gerade letzte Woche gekauft, das Haus befindet sich schon im Bau und war bereits vollständig geplant. Wir nehmen jetzt so gut es geht noch die Anpassungen vor, die wir benötigen, aber grundsätzlich sind Sonderwünsche bei dem Projekt nicht vorgesehen. Und unsere Sat-Anlage ist so ein Sonderwunsch - geplant war nur mit Kabelanschluss. Daher wird's hier nicht alles ganz perfekt gehen - siehe zum Beispiel die fehlende Erdungsfahne.
Das war ja nicht ihr Versäumnis, das sind einfach die Fehler (Einsparungen) in der Planung/Umsetzung der Häuse-Bauer (dem Verkäufer/Planer/Bauträger).
Auf Kabel-TV planen ist ja von Anfang an schon ein Fehler, wobei da eh heutzutage immer auch eine Sternverteilung gemacht werden sollte (und keine Reihenschaltung).
Was man vorbereiten muss für eine Satanlage wäre dann nur noch ein Leerrohr vom der Aufstellposition der Antenne (normal ja auch auf dem Dach), schon wäre für die Verkabelung für SAT auch alles vorbereitet (und auch für eine PV-/Solar-Anlage wäre dann alles schon per Verrohrung vorbereitet, alles eine Sache vom Durchmesser des Leerrohres das da über 10-20m einfach gelegt werdne müsste).
Anschlussfahnen gehören einfach an JEDES Haus, und das nicht nur wegen SAT (auch PV-/Solar-Anlage etc.) wird so etwas ja irgendwann mal benötigt.

Haben sie den verlinkten Beitrag mit dem Fundament-/Ring-Erder Abnahmeprotokoll gelesen ? Liegt ihnen so ein Abnahmeprotokoll mit Bildern dazu vor ? Wäre immer interessant zu wissen, ich glaube das ist nicht normal - wie es sein müsste !!! - das man so eines erhält und das dann auch noch vorschriftsgemäss durchgeführt dokumentiert ist.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
richard1921514
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2021 14:55

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von richard1921514 »

techno-com hat geschrieben: 13. März 2021 10:00Eine Fangstange ist ja so gesehen keine Vorschrift, die Mehrkosten wären aber überschaubar da ja eben nur diese Fangstange extra dazu kommen würde
Bodensockel (ca. 15€), Fangstange (ca. 15-20€), Anschlussklemme (ca. 5€) + Fangstangenhalter, isoliert (2x 15-20€). "Elektro4000 Webseite" habe ich da mal angeschaut dafür.
Ein "Restrisiko" gibt es aber nicht, den ein Anschluss über 16mm² Kupfer Erdungskabel wäre ja auch zulässig (wenn installiert mit Abnahme-Protokoll vom qualifizierten Blitzschutz-Fachpersonal, dazu gehören allerdings sicher nur unter 1% der normalen Elektriker).
Ja, naja. Plus Montage Außenableitung plus Bohrung durch die weiße Wanne um an den Erder anzuschließen oder gar plus zusätzlicher Staberder (und dennoch Bohrung in den Keller für den Potentialausgleich). Ich glaube das läppert sich. Oder schlagen Sie eine Fangstange vor, die dann doch per 16mm2 Kupfer, das ohne Trennungsabstand durchs Haus läuft, an die Haupterdungsschiene im Keller angeschlossen werden?

Mit Restrisiko meinte ich das offenbar erhöhte Risiko eines Blitzschadens bei Direkterdung gegenüber Fangstange mit Außenableitung.
techno-com hat geschrieben: 13. März 2021 10:00Bei den Legacy-Ausgängen benötigen sie KEIN Dämpfungsglied, nur für die beiden CSS-Ausgänge !
10db Dämpfungsglied wäre da sicherlich ausreichend (83dbµV - 10db Dämpfungsglied - 3-8db Dämpfung über die Koaxkabel - 1db Auskoppeldämpfung der Stichdose = passt :1147
Das heißt bei Legacy-Ausgängen ist ein Pegel über 70db unerheblich und das Pegelfenster 50-70 nur bei Unicable einzuhalten?
techno-com hat geschrieben: 13. März 2021 10:00Das war ja nicht ihr Versäumnis, das sind einfach die Fehler (Einsparungen) in der Planung/Umsetzung der Häuse-Bauer (dem Verkäufer/Planer/Bauträger).
Auf Kabel-TV planen ist ja von Anfang an schon ein Fehler, wobei da eh heutzutage immer auch eine Sternverteilung gemacht werden sollte (und keine Reihenschaltung).
Was man vorbereiten muss für eine Satanlage wäre dann nur noch ein Leerrohr vom der Aufstellposition der Antenne (normal ja auch auf dem Dach), schon wäre für die Verkabelung für SAT auch alles vorbereitet (und auch für eine PV-/Solar-Anlage wäre dann alles schon per Verrohrung vorbereitet, alles eine Sache vom Durchmesser des Leerrohres das da über 10-20m einfach gelegt werdne müsste).
Anschlussfahnen gehören einfach an JEDES Haus, und das nicht nur wegen SAT (auch PV-/Solar-Anlage etc.) wird so etwas ja irgendwann mal benötigt.

Haben sie den verlinkten Beitrag mit dem Fundament-/Ring-Erder Abnahmeprotokoll gelesen ? Liegt ihnen so ein Abnahmeprotokoll mit Bildern dazu vor ? Wäre immer interessant zu wissen, ich glaube das ist nicht normal - wie es sein müsste !!! - das man so eines erhält und das dann auch noch vorschriftsgemäss durchgeführt dokumentiert ist.
Derartige Unterlagen habe ich noch nicht, da ich ja nicht Bauherr bin (sondern der Bauträger). Wir haben jedoch einen Sachverständigen, der die Abnahme und ggf. Zwischenabnahmen begleitet und auf solche Dinge achten wird.

Viele Grüße
Zuletzt geändert von techno-com am 13. März 2021 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

richard1921514 hat geschrieben: 13. März 2021 10:14Ja, naja. Plus Montage Außenableitung plus Bohrung durch die weiße Wanne um an den Erder anzuschließen oder gar plus zusätzlicher Staberder (und dennoch Bohrung in den Keller für den Potentialausgleich). Ich glaube das läppert sich.
Das Erdungskabel, auch wenn es ein 16mm² Kupfer Kabel ist, muss doch eh verlegt werden. WÄRE da eine Anschlussfahne außen am Haus das man nicht an die HES ran müsste wäre das recht einfach in der Bauphase dort ein Alu 25mm² Kabel hoch zu legen (oder auch 16mm² Kupfer), ggf. kommt man da ja jetzt noch ran (mal fragen die Erbauer/Bauarbeiter).
richard1921514 hat geschrieben: 13. März 2021 10:14Oder schlagen Sie eine Fangstange vor, die dann doch per 16mm2 Kupfer, das ohne Trennungsabstand durchs Haus läuft, an die Haupterdungsschiene im Keller angeschlossen werden?
Sache für das qualifizierte Blitzschutz-Fachpersonal das vor Ort zu beurteilen, aber auch das mit der 16mm² Kupfer Erdungskabel-Verlegung.
richard1921514 hat geschrieben: 13. März 2021 10:14Mit Restrisiko meinte ich das offenbar erhöhte Risiko eines Blitzschadens bei Direkterdung gegenüber Fangstange mit Außenableitung.
Wäre ja beides zugelassen ....
richard1921514 hat geschrieben: 13. März 2021 10:14Das heißt bei Legacy-Ausgängen ist ein Pegel über 70db unerheblich und das Pegelfenster 50-70 nur bei Unicable einzuhalten?
Diese Angabe der AGC-geregelten Ausgänge gilt nur für die Kombiausgänge (A+B). Und da sollte ja das Dämpfungsglied ran (an beide, auch wenn die Legacy Funktion dort dann genutzt wird).
Für die andern reinen Legacy Ausgänge gilt das sie abhängig sind vom Empfangspegel, also ohne AGC (steht da ja auch dabei glaube ich).
Die haben dann abhängig vom Eingangspegel diese Werte und kommen ohne Dämpfungsglied dann normal aus:
Abzweig 950..2200 MHz (Multiswitch port) - 6 .. 0 dB
techno-com hat geschrieben: 13. März 2021 10:00Derartige Unterlagen habe ich noch nicht, da ich ja nicht Bauherr bin (sondern der Bauträger). Wir haben jedoch einen Sachverständigen, der die Abnahme und ggf. Zwischenabnahmen begleitet und auf solche Dinge achten wird.
Aber diese Arbeit ist doch schon längst gemacht wenn die Bodenplatte fertig ist .... wäre also jetzt schon zu prüfen vom Sachverständigen ! Wenn alles fertig ist wäre das zu spät .....
Diese Zwischenabnahme sollte daher schon erfolgt sein, viel mehr noch sollten diese Arbeiten kontrolliert gewesen sein als die Bodenplatte noch nicht gegossen war und man noch Einsicht hatte auf die Arbeiten in dieser (siehe verlinkten Beitrag mit Bildern dazu).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
richard1921514
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2021 14:55

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von richard1921514 »

techno-com hat geschrieben: 13. März 2021 10:26Das Erdungskabel, auch wenn es ein 16mm² Kupfer Kabel ist, muss doch eh verlegt werden. WÄRE da eine Anschlussfahne außen am Haus das man nicht an die HES ran müsste wäre das recht einfach in der Bauphase dort ein Alu 25mm² Kabel hoch zu legen (oder auch 16mm² Kupfer), ggf. kommt man da ja jetzt noch ran (mal fragen die Erbauer/Bauarbeiter).
...
Sache für das qualifizierte Blitzschutz-Fachpersonal das vor Ort zu beurteilen, aber auch das mit der 16mm² Kupfer Erdungskabel-Verlegung.
...
Wäre ja beides zugelassen ....
Moment :shock: nach meinem Verständnis gibt es hier im konkreten Fall nur diese zwei sinnvollen Optionen: entweder das volle Programm mit Fangstange und Außenableitung (vermutlich schlicht zu teuer, da baulich sehr aufwändig) oder das Minimalprogramm mit Direkterdung und Erdungskabel zusammen mit den Coaxleitungen im Leerrohr bis in den Keller.

Die Anschlussfahne außen gibt es eben nicht, das habe ich bereits erfragt. Die wurde nicht vorgesehen und die Kellergrube ist jetzt auch schon wieder zugeschüttet.
techno-com hat geschrieben: 13. März 2021 10:26Aber diese Arbeit ist doch schon längst gemacht wenn die Bodenplatte fertig ist .... wäre also jetzt schon zu prüfen vom Sachverständigen ! Wenn alles fertig ist wäre das zu spät .....
Diese Zwischenabnahme sollte daher schon erfolgt sein, viel mehr noch sollten diese Arbeiten kontrolliert gewesen sein als die Bodenplatte noch nicht gegossen war und man noch Einsicht hatte auf die Arbeiten in dieser (siehe verlinkten Beitrag mit Bildern dazu).
Ja aber es ist wie es ist. Der Bauträger hat natürlich auch schon Abnahmen der Gewerke gemacht und hat dafür ganz sicher auch Sachverständige. Es handelt sich hier um ein großes innerstädtisches Immobilienprojekt mit knapp 8000m2 Wohnfläche insgesamt und ca. die Hälfte davon baut der Bauträger (eine Vermietungsgesellschaft) für sich selbst. Natürlich kann hier auch gepfuscht werden, aber die Häuser sind alle identisch spezifiziert und dadurch dass der Bauträger gleichzeitig auch selbst Kunde ist, besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass das alles ordnungsgemäß gemacht wird. Unseren eigenen Sachverständigen haben wir nur für unsere Abnahme gegenüber dem Bauträger. Wenn dann Mängel auftauchen, die man nicht mehr beseitigen kann, dann ist das so und muss man irgendwie mit Kaufpreisminderung mit umgehen. Aber bei einem gebrauchten Haus wäre das auch so. Wie gesagt, wir planen das Haus nicht und sind auch nicht Bauherr, wir kaufen nur das fertige Haus gemäß Baubeschreibung und haben nur jetzt noch die faktische Möglichkeit, dort, wo es sich in den Ablauf der Großbaustelle noch integrieren lässt, kleinere Anpassungen und Extrawünsche vornehmen zu lassen.
Zuletzt geändert von techno-com am 13. März 2021 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Zu 1.: lesen sie nochmal was ich beorderte alles hier dazu geschrieben hatte .... vor allem immer „Aufgabe in der Beurteilung und Durchführung für eine qualifizierte Blitzschutz-Fachkraft vor Ort (was zu 99% kein Elektriker ist)“.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
richard1921514
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. März 2021 14:55

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von richard1921514 »

Hallo noch mal,

ich plane gerade noch etwas detaillierter und dabei kam mir die Frage, welchen Durchmesser wohl ein Leerrohr haben müsste, durch das 4x Coax, 1x 6mm2 und 1x 16mm2 Kupfer passen? Reichen da 32mm?
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-Satellitenanlage für EFH Neubau mit Homeway

Ungelesener Beitrag von techno-com »

richard1921514 hat geschrieben: 17. März 2021 22:00Reichen da 32mm?
Gehe ich nicht davon aus .... das wird viel zu dünn sein !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“