EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
onotop
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 26. September 2021 19:38

EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Ungelesener Beitrag von onotop »

Guten Abend zusammen,

bin auf eurer Forum gestoßen und habe mich mal bisschen eingelesen.
Und möchte meine Zusammenstellung von euch prüfen lassen. Des weiteren habe ich noch paar Fragen.


Ziel:
Satelliten 9 Grad, 13 Grad und 19.2 Grad
Sternverkabelung
7 Anschlussdosen davon ein Receiver mit Twin Funktion
KZ 1 und KZ 2 werden erst später benötigt ( derzeit noch keine Kindern vorhanden )
WZ soll Twin Funktion erhalten
Receiver VU+ Uno 4k SE - verwende nur VU+ Receiver
keine Dachmontage - Grund: 1. wegen Schneelast, 2. über unsere Grundstück kreuzt eine 110kV Leitung
Erweiterung mit Kabel TV, wie bekommen Kostenlos Kabel ins Haus gelegt, wenn möglich möchte ich es mit ins System schleifen

Infos:
Wohnen im Allgäu haben sehr viel Schnee
Derzeitige Montage würde den Starken Ost Wind nicht beeinflussen sonst muss die Halterung einer höhere Windlast aushalten
In der Zeichnung bin ich von einen Wandabstandshalter von 15 cm ausgegangen, habe etwa 3,6cm Luft zwischen Wand und SAT Spiegel.

Derzeitige Zusammenstellung:
1x Gibertini OP 85 SE
1x Multifeedhalter Nowaro LS-40V3-3
2x MFP-H-40-V3 höhenverstellbar
3x´GT-SAT GT-WB1 Wiedeband LNB
1x Wandabstandhalterung 15cm
1x Maststange 100cm 48mm Durchmesser
30m Kathrein LCD 115 ( LNB -> 1te Pot. Ausgleichsschiene )
250m Kathrein LCD 111 ( Multischalter -> Antennendosen )
2x Erdungswinkel ( Pot. Ausgleichsschiene )
6x Überspannungsschutzgerät
1+X Abschlusswiderstand
1x Multischalter Jultec JPS0901-8M/T Gen2
1x Netzteil Jultec JNT19-2000
1x Verteiler 1 auf 6 ohne Diodenentkopplung
8x Jultec JAD307TRS ( Enddose )
1x Lochblech

2x Leerrohr für Antennenkabel
1x Leerrohr für Potientialausgleichsleiter
1x Leerrohr für Erdungsleiter - wenn Erdung über Dachrinne nicht zulässig

25m Potentialausgleichskabel H07V-U 1x4mm²
20m 1x16mm²

Offene Fragen:
- Brauche ich bei jeder Antennendose die ich noch nicht im Betrieb habe ein Abschlusswiderstand?
- Ich habe mit einem Elektriker gesprochen wegen Erdung von der Sat-Anlage, der meinte zu mir: Zwischen den Potentialschienen reicht ein 4mm² und die Halterung von der Schüssel kann ich über die Dachrinne erden. Ist das so richtig?
- Unser Haus hat kein Dachboden, kann die Mast-nahe Pot. Ausgleichsschiene auch außen montieren?
- 13.0 Grad richte ich als Mitte aus und 9.0 und 19.2 Grad lasse ich schielen oder gibt es eine bessere Ausrichtung?
- Was könnt ihr mir für Leerrohr Durchmesser empfehlen?

:thx
Dateianhänge
Grundstückslage.JPG
Sat-Wanhalterung.JPG
Sat-Wanhalterung_Ansicht_Sued.JPG
Verkabelung.JPG


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21319
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal
Kontaktdaten:

Re: EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Moderation: Beitrag verschoben in die passende Rubrik für diese Art von Anfrage
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21319
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal
Kontaktdaten:

Re: EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Ungelesener Beitrag von techno-com »

onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36Guten Abend zusammen,
Hallo und herlich-willkommen
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36Ziel:
Satelliten 9 Grad, 13 Grad und 19.2 Grad
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:363x´GT-SAT GT-WB1 Wiedeband LNB
1x 4 Grad Abstand "nur", das könnte zum 9 Grad hin (vom 13 Grad LNB) sehr knapp werden .. es kann hier sein das die LNBs ganz dicht aufeinander stehen (sich berühren) und trotzdem das nicht dicht genug sein wird dann für einen 100%igen Empfang vom 9 Grad. "Sollte" aber gerade noch gehen ... diese Wideband/Breiband LNBs gibt es eben nur in der normalen Bauform und nicht als Raketenfeed-LNBs. Hatten wir hier schon einmal im Beitrag unter Planung Sat-Anlage Wideband / Legacy als Thema.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:367 Anschlussdosen davon ein Receiver mit Twin Funktion
....
Receiver VU+ Uno 4k SE - verwende nur VU+ Receiver
Die VU+ Receiver (4k Geräte der neuen Bauart) sind nicht nur "Twin-Receiver", das sind FBC-Frontend Geräte und können bei einer Einkabelversorgung so bis zu 8 Tuner über nur ein Kabel versorgt bekommen.
tag/FBC-Frontend
tag/FBC-Frontend-VU-Plus
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36keine Dachmontage - Grund: 1. wegen Schneelast, 2. über unsere Grundstück kreuzt eine 110kV Leitung
Bei einer sauberen Montage der Antenne über einen Dachsparrenhalter sollte das alles kein Problem sein mit der Schnee-/Windlast, auch im Allgäu gibt es sicher Antennen die auf dem Dach montiert sind. Eine 110kV Leitung auf dem Dach sollte auch kein Problem sein, da gibt es sicherlich ein freies Eck auf dem Dach wo man die Mindest-Abstände dazu einhalten kann. Aus einem anderen Forum habe ich dazu mal folgende Daten raus gesucht (keine Garantie, Sache vom Elektriker auch mehr).
2. Du meinst doch bestimmt die Hauszuleitung die noch über Dachständer läuft?!? Wenn ja sollte der Abstand am besten wie schon erwähnt min. Antennenlänge + 1m Sicherheitsabstand betragen.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36Erweiterung mit Kabel TV, wie bekommen Kostenlos Kabel ins Haus gelegt, wenn möglich möchte ich es mit ins System schleifen
Ins Haus bekommt fast jeder das Kabelfernsehen kostenlos verlegt bis zum Hausübergabepunkt, aber der Anschluss und die Nutzung dafür ist immer kostenpflichtig. Einspeisen kann man das in den Multischalter, dafür steht der terrestrische Eingang (CATV beschriftet) zur Verfügung. Die Daten für die Dämpfung hierfür sind beim JPS0901-8T.
Abzweig 5 .. 862 MHz - 3 dB - 3 dB
Es wird also nach dem Hausübergabepunkt vom Kabelfernsehen ein BK-Hausanschlussverstärker notwendig der diese und auch die Leitungs- und Antennendosen Durchgangs-/Anschlussverluste kompensiert. Aber der ist beim Kabel-TV Anschluss ja meist schon dabei (sage hier mal mind. 15-20db Verstärkung werden benötigt für den BK-Verstärker).
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36In der Zeichnung bin ich von einen Wandabstandshalter von 15 cm ausgegangen, habe etwa 3,6cm Luft zwischen Wand und SAT Spiegel.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:361x Wandabstandhalterung 15cm
Warum nicht einfach einen 20-25cm Standard Wandhalter ? Die sind stabil, das sollte nichts passieren ....
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36Derzeitige Zusammenstellung:
Da gehe ich mal auf die Sachen ein für die es was zu sagen gibt .... :superman:
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:361x Multifeedhalter Nowaro LS-40V3-3
2x MFP-H-40-V3 höhenverstellbar
Die Nowaro LS-40V3-3 (Langschiene, 3-fach) hat bereits 3 LNB-Halterungen, da werden keine 2 Stück dann extra noch benötigt.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:363xGT-SAT GT-WB1 Wiedeband LNB
...
1x Multischalter Jultec JPS0901-8M/T Gen2
1x Netzteil Jultec JNT19-2000
Fehlt die Vorprogrammierung für den Jultec JPS-Schalter auf Breitband-LNB Betrieb :1126
Vorprogrammierung Jultec JPS/JRS Multischalter auf Breitband-LNB-Versorgung (a²CSS/a²CSS2 Technologie)
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:3630m Kathrein LCD 115 ( LNB -> 1te Pot. Ausgleichsschiene )
250m Kathrein LCD 111 ( Multischalter -> Antennendosen )
Hirschmann Koka 799B UV-bestängies Koaxkabel für den Außenbereich
Dur-Line DUR95 Koaxkabel für die Innen-Verlegung.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:362x Erdungswinkel ( Pot. Ausgleichsschiene )
1x 7er Erdungswinkel für den Mast-nahen Potentialausgleich
1x 13er Erdungswinkel für den PA rund um den Multischalter (alle kommenden, vom LNB, Kabel + alle abgehenden in die Räume) .. ihre Zeichnung ist hier falsch, es reicht NICHT nur das eine Zuführungskabel VOR dem Verteiler über den PA zu führen... es müssen ALLE Kabel danach über den Erdungsblock.

Hier mal ein Bild dazu:
Potentialausgleich_Verteiler_Leitungen_Kabel_Ausgaenge_Abgaenge.JPG
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:366x Überspannungsschutzgerät
:1147 am Mast-nahen PA
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:361+X Abschlusswiderstand
1x wenn der terr. Eingang nicht verwendet wird
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:361x Verteiler 1 auf 6 ohne Diodenentkopplung
8x Jultec JAD307TRS ( Enddose )
Es gibt keinen Verteiler größer als einen 4-fachen ohne Diodenentkopplung. Daher wird das ein 6-fach Verteiler mit Dioden, die Dosen aber dafür nur "Stich"dosen statt "End"dosen. Das wären z.B. diese Dosen:
Dur-Line 3-Loch Stichdose DSA 62600
Jultec JAD300TRS Stichdose
Siehe die Beiträge die bei uns bei allen Verteilern verlinkt sind für diese Erklärung dazu:
Umbau von Legacy auf Unicable
2 x Satelliten Unicable Anlage für neues EFH
Umbau Unicable von Jultec
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:361x Lochblech
Wenn es incl. dem kompletten Aufbau fix und fertig gewünscht wird fehlen die Patchkabel:
6x 30cm von den LNBs kommend
1x zum Netzteil
1x zum Verteiler
6x vom Verteiler auf Erdungsblock zurück
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36Offene Fragen:
- Brauche ich bei jeder Antennendose die ich noch nicht im Betrieb habe ein Abschlusswiderstand?
Nein, sowohl Enddosen als auch Stichdosen benötigen das dann nicht.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36- Ich habe mit einem Elektriker gesprochen wegen Erdung von der Sat-Anlage, der meinte zu mir: Zwischen den Potentialschienen reicht ein 4mm² und die Halterung von der Schüssel kann ich über die Dachrinne erden. Ist das so richtig?
Das ist alles komplett falsch, ich denke auch der Elektriker hat (vor allem nach dieser Aussage) dafür gar keine Zertifizierung.
Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Eine Dachrinne wie auch ein Regenfallrohr ist für den Blitzschutz nicht zugelassen, das Kabel muss durchgängig verlegt sein und wenn sogar eine Dachrinne etc. gequert wird dann MUSS diese mit in die Erdung einbezogen werden (Rinnenklemme).
So sollte das ca. ausschauen, korrigierte Kabelverlegung für die Erdung (äußerer Blitzschutz) und für den Potentialausgleich (innerer Blitzschutz).
Erdung_Potentialausgleich_Edit.JPG
Diese Arbeiten unterliegen dem qualifizierten Fachpersonal, siehe Link oben und auch in jeder meiner Fussnoten extra angepinnt.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36- Unser Haus hat kein Dachboden, kann die Mast-nahe Pot. Ausgleichsschiene auch außen montieren?
Der Mast-nahe PA muss direkt nach dem ersten Eindringen der Koaxkabel ins Haus montiert werden (bzw. "kurz" davor). Das kann man auch außen machen, dafür sollte das aber in ein wasserdichtes Gehäuse dann. Dazu gibt es sehr viele Beiträge hier im Forum, über z.B. folgenden Such-Link => KLICK
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36- 13.0 Grad richte ich als Mitte aus und 9.0 und 19.2 Grad lasse ich schielen oder gibt es eine bessere Ausrichtung?
Da kommt es auf die Priorisierung der Satelliten an, ich würde den Astra 19 Grad (wohl der Wichtigste) nicht zu weit nach außen setzen da je mehr das LNB vom Focus der Antenne abweicht die Verstärkung der Antenne weniger wird.
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:36- Was könnt ihr mir für Leerrohr Durchmesser empfehlen?
So groß wie nur möglich, nur so kann man später Kabel auch mal nachverlegen. Sollte aber eine Frage an den Elektriker sein, das ist dessen tägliche Arbeit.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21319
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal
Kontaktdaten:

Re: EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Nachtrag/Erklärung:

Wenn ich mir dieses Bild noch einmal anschaue ...

Bild


... sehe ich die Montage der Antenne an der Hauswand. WENN man dort einen Abstand der Oberkante Antenne hin zur Regenrinne (und auch zu allen anderen Teilen wie z.B. Regenfallrohr) von mehr als 2m einhalten kann DANN brauche ich keinen äußeren Blitzschutz und auch keinen Mast-nahen Potentialausgleich.

Quelle: Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Bild


ABER ... jetzt kommt der Zusatz unter diesem Bild auf der oben verlinkten Seite hinzu:
Hinweis: die Koaxkabel gehören mit zur Satanlage und für diese gelten gleiche Abstände die einzuhalten sind. Können bei der Verkabelung diese Abstände nicht enigehalten werden (dazu gehört auch die Näherung zu z.B. dem Regenfallrohr) wird die komplette Anlage voll erdungspflichtig !
Bei ihnen ist also das Kabel in die Garage hier fraglich ... führt dieses im Freien dorthin wird die Antenne wieder voll erdungspflichtig, egal wo diese montiert ist.

Wobei hier immer eine Beurteilung vor Ort nur möglich ist, von einer zertifizierten Blitzschutzfachkraft... auch hier ein Auszug aus dem oben verlinkten Beitrag:
techno-com hat geschrieben: 19. November 2010 17:10WER DARF DIESE ARBEITEN DURCHFÜHREN ? Edit 13.10.2017 nach Email von @Dipol
Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Link zum finden von diesen bzw. zum prüfen ob die Arbeitskraft qualitifziert ist die ihnen etwas anbietet und oft sagt das sie qualifiziert dafür sei:
https://www.vde.com/de/blitzschutz/fachkraefte (wer hier eingetragen ist hat eine Qualifikation/Zulassung dafür !!!)

In der Blitzschutznormenreihe IEC 62305, die aber nur für Gebäude mit Blitzschutzanlagen relevant ist, wird wie folgt gegliedert:

ÄUßERER BLITZSCHUTZ:
Fangleitungen, Fangstangen, Ableitungen und Erdungsanlage

INNERER BLITZSCHUTZ:
(Blitz-)Schutzpotenzialausgleich und Überspannungsschutz (bitte Änderungen/Neuerungen beachten => http://www.kleiske-it.de/fachartikel.html )

Innerer Blitzschutz setzt nach NAV § 13 immer einen Eintrag im Installateurverzeichnis eines VNB voraus, das erfüllen aber nur wenige Blitzschutzbauer die auch konzessionierte Elektrofachkräfte sind.

Nach DIN 18014 dürfen für Fundament- und Ringerder von Neubauten - mit wie ohne Blitzschutzanlage - nur von Elektro- oder Blitzschutzfachkräften mit einem Eintrag in einem Installateurverzeichnis verlegt werden und für diese muss ein Übergabe-/Messprotokoll erstellt und dem Kunden übergeben werden.

Eine Zusatzqualifikation als Blitzschutzfachkraft ist somit nur bei Direkterdungen an Blitzschutzanlagen oder Montagen getrennter Fangstangen gefordert, jedoch nicht für konventionelle Antennenerdungen ohne Blitzschutzanlage.
Weitere Daten dazu .... Quelle: Google-Suche - Wer Erdungsanlagen einbauen darf
Für die Planung, Errichtung und Wartung von Blitzschutzsystemen sind deshalb speziell geschulte Blitzschutz-Fachkräfte zuständig.
Wer errichtet den Fundamenterder? Nach DIN 18014 ist ein Fundamenterder Bestandteil der elektrischen Anlage. Der Fundamenterder darf daher nur von Fachkräften oder unter deren Aufsicht errichtet werden, die die Anforderungen der DIN VDE 1000-10 oder DIN EN 62305-3 (VDE 0185-305-3) erfüllen.
Beitrag von @Dipol dazu (Quelle: KLICK):
Dipol hat geschrieben:Die Reihe DIN 18015 wird aus flächendeckender Unkenntnis der Baubeteiligen ebenso oft missachtet wie die DIN 18014:2014-03 für Erdungsanlagen. Aktuell gibt es dazu in anderen Foren immer noch und wieder wegen normwidrig von Maurern ohne Dokumentation eingebaute Anlagen Threads und es wäre verwunderlich, wenn es beim TE anders als nach dem Motto "Das haben wir schon immer so gemacht" gelaufen wäre. Zu unerheblichen Mehrkosten vorsorglich mitverlegte Anschlussfahnen für ein Blitzschutzsystem oder auch nur eine Fahne für außen ohne gefährliche Näherung abgeführte Antennenerdung, wären.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
onotop
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 26. September 2021 19:38

Re: EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Ungelesener Beitrag von onotop »

Servus, jetzt schaffe ich es auch mal zu antworten. Erstmal vielen Dank für die schnelle uns ausführliche Antwort.
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Satelliten 9 Grad, 13 Grad und 19.2 Grad
onotop hat geschrieben: 26. September 2021 20:363x´GT-SAT GT-WB1 Wiedeband LNB
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:181x 4 Grad Abstand "nur", das könnte zum 9 Grad hin (vom 13 Grad LNB) sehr knapp werden .. es kann hier sein das die LNBs ganz dicht aufeinander stehen (sich berühren) und trotzdem das nicht dicht genug sein wird dann für einen 100%igen Empfang vom 9 Grad. "Sollte" aber gerade noch gehen ... diese Wideband/Breiband LNBs gibt es eben nur in der normalen Bauform und nicht als Raketenfeed-LNBs. Hatten wir hier schon einmal im Beitrag unter Planung Sat-Anlage Wideband / Legacy als Thema.
Vielen Dank für den Hinweis habe ich gar nicht bedacht. Meiner Frau ist der 9 Grad sehr wichtig. Alternative wäre dann nur normale LNBs zu nutzen und mit jew. 4 Kabel an den Multischalter ran fahren.
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Die VU+ Receiver (4k Geräte der neuen Bauart) sind nicht nur "Twin-Receiver", das sind FBC-Frontend Geräte und können bei einer Einkabelversorgung so bis zu 8 Tuner über nur ein Kabel versorgt bekommen.

tag/FBC-Frontend
tag/FBC-Frontend-VU-Plus
Die Funktion kenne ich, brauche ich aber nicht zwingend. Also Prio weit hinten.
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Bei einer sauberen Montage der Antenne über einen Dachsparrenhalter sollte das alles kein Problem sein mit der Schnee-/Windlast, auch im Allgäu gibt es sicher Antennen die auf dem Dach montiert sind. Eine 110kV Leitung auf dem Dach sollte auch kein Problem sein, da gibt es sicherlich ein freies Eck auf dem Dach wo man die Mindest-Abstände dazu einhalten kann. Aus einem anderen Forum habe ich dazu mal folgende Daten raus gesucht (keine Garantie, Sache vom Elektriker auch mehr).
2. Du meinst doch bestimmt die Hauszuleitung die noch über Dachständer läuft?!? Wenn ja sollte der Abstand am besten wie schon erwähnt min. Antennenlänge + 1m Sicherheitsabstand betragen.
Die 110kV Leitung ist 6m leicht versetzt überm Haus. Stromversoger hat uns schon die Zustimmung gegeben und sobald ich aufs Dach steige muss ich mich vorher anmelden. Wenn ich z.B eine Eisenstange mit >50cm in der Hand halte muss ggf. eine Abschaltung her.

Bei den Eltern ist jedes Jahr Schnee auf der Schüssel so das der Empfang weg ist. Und wenn ich die an der Außenwand montiere komme ich zur not noch mit einem Besen ran.
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Ins Haus bekommt fast jeder das Kabelfernsehen kostenlos verlegt bis zum Hausübergabepunkt, aber der Anschluss und die Nutzung dafür ist immer kostenpflichtig. Einspeisen kann man das in den Multischalter, dafür steht der terrestrische Eingang (CATV beschriftet) zur Verfügung. Die Daten für die Dämpfung hierfür sind beim JPS0901-8T.
Abzweig 5 .. 862 MHz - 3 dB - 3 dB
Es wird also nach dem Hausübergabepunkt vom Kabelfernsehen ein BK-Hausanschlussverstärker notwendig der diese und auch die Leitungs- und Antennendosen Durchgangs-/Anschlussverluste kompensiert. Aber der ist beim Kabel-TV Anschluss ja meist schon dabei (sage hier mal mind. 15-20db Verstärkung werden benötigt für den BK-Verstärker).
Danke für die Aufklärung. Hat mir Vodafone auch so ähnlich erklärt.
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Warum nicht einfach einen 20-25cm Standard Wandhalter ? Die sind stabil, das sollte nichts passieren ....
Werde ich so machen. :)
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:181x 7er Erdungswinkel für den Mast-nahen Potentialausgleich

1x 13er Erdungswinkel für den PA rund um den Multischalter (alle kommenden, vom LNB, Kabel + alle abgehenden in die Räume) .. ihre Zeichnung ist hier falsch, es reicht NICHT nur das eine Zuführungskabel VOR dem Verteiler über den PA zu führen... es müssen ALLE Kabel danach über den Erdungsblock.
Stimmt, habe ich korrigiert.
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Wenn es incl. dem kompletten Aufbau fix und fertig gewünscht wird fehlen die Patchkabel:

6x 30cm von den LNBs kommend
1x zum Netzteil
1x zum Verteiler
6x vom Verteiler auf Erdungsblock zurück
Danke für den Hinweis, werde ich mit aufnehemen
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Das ist alles komplett falsch, ich denke auch der Elektriker hat (vor allem nach dieser Aussage) dafür gar keine Zertifizierung.

Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Eine Dachrinne wie auch ein Regenfallrohr ist für den Blitzschutz nicht zugelassen, das Kabel muss durchgängig verlegt sein und wenn sogar eine Dachrinne etc. gequert wird dann MUSS diese mit in die Erdung einbezogen werden (Rinnenklemme).

So sollte das ca. ausschauen, korrigierte Kabelverlegung für die Erdung (äußerer Blitzschutz) und für den Potentialausgleich (innerer Blitzschutz).
Erdung_Potentialausgleich_Edit.JPG

Diese Arbeiten unterliegen dem qualifizierten Fachpersonal, siehe Link oben und auch in jeder meiner Fussnoten extra angepinnt.
Habe jetzt einen anderen Elektriker, der macht mir das. Habe demnächst mit ihm ein Termin um alles zu besprechen.
techno-com hat geschrieben: 27. September 2021 13:18Da kommt es auf die Priorisierung der Satelliten an, ich würde den Astra 19 Grad (wohl der Wichtigste) nicht zu weit nach außen setzen da je mehr das LNB vom Focus der Antenne abweicht die Verstärkung der Antenne weniger wird.
War auch mein erster Gedankenzug. Dachte mir das es dann bei 9 Grad zu wenig ist.
techno-com hat geschrieben: 29. September 2021 09:45... sehe ich die Montage der Antenne an der Hauswand. WENN man dort einen Abstand der Oberkante Antenne hin zur Regenrinne (und auch zu allen anderen Teilen wie z.B. Regenfallrohr) von mehr als 2m einhalten kann DANN brauche ich keinen äußeren Blitzschutz und auch keinen Mast-nahen Potentialausgleich.
Den Beitrag mit dem Bild habe ich gelesen leider komme ich mit den 2m nicht hin.

:thx
Zuletzt geändert von techno-com am 4. Oktober 2021 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
onotop
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 26. September 2021 19:38

Re: EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Ungelesener Beitrag von onotop »

Kann der Multischalter so programmiert werden, dass 2 Wideband LNB und 1 Quattro LNB funktionieren?
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21319
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal
Kontaktdaten:

Re: EFH + ELW mit Einkabelsystem - 9.0, 13.0 und 19.2

Ungelesener Beitrag von techno-com »

onotop hat geschrieben: 2. Oktober 2021 12:33Kann der Multischalter so programmiert werden, dass 2 Wideband LNB und 1 Quattro LNB funktionieren?
Nein, das geht nicht !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“