Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 15. Juni 2012 14:34

Hallo liebes Forum,

bin neu hier und hätte einige Fragen zu meinem Projekt: Kabel auf SAT (Unicable) Umrüstung.

Im Anhang findet ihr eine Skizze, in der ich versucht habe darzustellen, wie ich mir die zukünftige Verdrahtung vorstelle.
Bild1.jpg


Außerdem findet ihr dort ein Foto von der Aktuellen Kabel-TV Hauseinspeisung im Keller.
Bild2.jpg


Wie auf der Skizze zu erkennen, soll die neue SAT-Einspeisung im Kinderzimmer 2 im OG erfolgen, da ich vorhabe die Schüssel (Gigablue 80 HD + Inverto Quattro LNB) an die Hauswand zu hängen und somit nur mit den Antennenkabeln durch die Wand müsste. Dort würde ich dann gerne den Multischalter (IDLP-UST111-CUD10-8PP), in ein geeignetes Gehäuse an die Wand setzen, um das Ganze möglichst unauffällig im Kinderzimmer unterbringen zu können. Doch hier gleich eine Zwischenfrage: Glaubt ihr es reicht wenn ich nur ein einfaches Unicable LNB, also ohne Multischalter, verwende? Das würde natürlich das Ganze im Kinderzimmer viel unauffälliger gestalten und ich würde auch noch Kosten sparen. Die Frage ist nur:

Gibt es Unicable LNB´s für 8 Teilnehmer?

Im Keller die Einspeisung würde ich dann über einen Verteiler (Kathrein EBC10) zusammenführen. Auch im Kinderzimmer 2 würde ich den Verteiler einsetzen um auf 2 Stränge zu kommen. Kann ich das so realisieren?
Ich habe gelesen, dass es besser ist, Antennendosen mit verschiedenen Dämpfungen zu benutzen. Auf der Skizze kann man die von mir eingesetzten Dosen mit den jeweiligen Dämpfungen erkennen. Habe ich diese so sinnvoll verbaut? Sehe ich das richtig, dass ich 3 Enddosen brauche? Ich habe hier im Shop leider keine Dosen mit verschiedenen Dämpfungen für Unicable Anlagen gefunden, sondern nur welche von Axing, allerdings in einem Anderen Shop. Würde meine Anlage natürlich gerne komplett hier bestellen… Habt ihr hier auch Dosen mit verschiedenen Dämpfungen, oder ist es kompletter Blödsinn solche Dosen zu verwenden. Welche Dosen aus eurem Shop könnt ihr mir empfehlen? Außerdem habe ich in der Skizze schon mal 5 Unicable ID´s vergeben. Mehr werden im Moment nicht benötigt. Habe ich diese so sinnvoll eingesetzt?

Zu den F-Steckern. Ich habe noch eine Kompressionszange vom Typ HY-508. Habt ihr Kompressionsstecker im Sortiment die ich mit dieser Zange vercrimpen kann? Wenn ja, welches Koaxkabel empfehlt ihr für den Stecker?

Zu den Receivern: Wir haben 3 Röhrenfernseher und 2 LCDs. Die Röhrenfernseher würde ich gerne an normalen SD Receivern (über SCART) betreiben. Habt ihr da welche im Sortiment die mit dem Inverto Multischalter einfach zu konfigurieren sind? Für die 2 LCDs gibt es dann einen Vu+ Solo und einen Vu+ Duo. Diese haben den Multischalter schon in der Firmware, richtig?
Nun zum Thema Blitzschutz und Potenzialausgleich. So wie ich das verstanden habe, muss ich einmal die F-Stecker vor und hinter dem Multischalter an den Hauptpotenzialausgleich des Hauses bringen. Nur wo finde ich den?
Da die Schüssel nur ca. 1,5 Unterkante vom Dach an der Wand montiert wird, muss ich mit dieser auch an den Haupterder des Hauses, richtig? Den müsste ich auch erst mal ausfindig machen… Könnte ich im Zweifelsfall hier einfach einen Staberder in die Erde rammen und die Antenne, sowie F-Stecker daran anschließen? Oder müssen F-Stecker und Antenne getrennt geerdet werden? So wie ich das verstanden habe schon, richtig?

So das wars erst mal denke ich… Hoffe man kann sich einigermaßen ein Bild von meiner Situation machen… Wenn nicht, bitte einfach bei mir nachhaken ;-)

Vielen Dank schon mal!

Viele Grüße

Euer buz91a
Zuletzt geändert von buz91a am 11. März 2015 09:09, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Blider-Pfad geändert und per Vorschau eingestellt



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Juni 2012 18:53

Hallo und Herzlich Willkommen... :1111

buz91a hat geschrieben:bin neu hier und hätte einige Fragen zu meinem Projekt: Kabel auf SAT (Unicable) Umrüstung.

Sie finden hier unten im Beitrag eine Rubrik "related Links", also über Betriffe automatisch generierte Anzeige von Beiträgen die ähnlichen Inhalt haben. Ich erkläre ihnen jetzt sehr viel zu ihrer ganz spezifischen Anfrage, empfehle ihnen aber trotzdem mal noch ein paar andere Beiträge durchzugehen die dort erscheinen (am besten aber auch auf das Datum der verlinkten Anfragen schauen und keine uralten nehmen, die Sachlage hat sich bei vielen Sachen zu diesen alten Beiträgen tlw. sehr verändert). Fangen wir mal an............

buz91a hat geschrieben:Im Anhang findet ihr eine Skizze, in der ich versucht habe darzustellen, wie ich mir die zukünftige Verdrahtung vorstelle.

Klare Auflistung, genau wie es aussehen muss das man ihnen etwas genaueres dazu sagen kann :1144

buz91a hat geschrieben:Außerdem findet ihr dort ein Foto von der Aktuellen Kabel-TV Hauseinspeisung im Keller.

Eher unwichtig, dort wäre ja dann nur der Montageplatz des 2-fach Verteilers dort. Ggf. könnte man von dort aus aber den Platz finden wo sie ihre Haupterdungsschiene (HES) im Keller finden da von dem KabelBW-Übergabepunkt sicherlich ein Potentialausgleichskabel dahin geführt wurde (geld-grünes Kabel, ca. 4-6mm² dick).

buz91a hat geschrieben:Wie auf der Skizze zu erkennen, soll die neue SAT-Einspeisung im Kinderzimmer 2 im OG erfolgen,

Kein Problem für den Anlagenaufbau, nur ein Problem mit der Stylistik !

buz91a hat geschrieben:...da ich vorhabe die Schüssel (Gigablue 80 HD + Inverto Quattro LNB) an die Hauswand zu hängen und somit nur mit den Antennenkabeln durch die Wand müsste.

Gute Wahl, die Sache mit der Erdung folgt ja gleich noch als extra Anfrage weiter unten....

buz91a hat geschrieben:Dort würde ich dann gerne den Multischalter (IDLP-UST111-CUD10-8PP),

buz91a hat geschrieben:Im Keller die Einspeisung würde ich dann über einen Verteiler (Kathrein EBC10) zusammenführen. Auch im Kinderzimmer 2 würde ich den Verteiler einsetzen um auf 2 Stränge zu kommen. Kann ich das so realisieren?

Der Inverto Unicable-Multischalter für 1 Satelliten ist gut, für ihr Vorhaben kann ich ihnen aber ggf. eine Umplanung nahe legen die nahe liegend wäre. Da geht es um den Anschluss ganz oben, Schlafzimmer ! Warum legen sie den nicht einfach auf den Legacy-Ausgang vom Schalter ? Würde ihnen eine weitere freie Unicable-Frequenz im Unicable-Strang geben, würde einen 2-fach Verteiler im Kinderzimmer einsparen und man könnte dort JEDEN digitalen Receiver verwenden (er müsste also nicht unicable-tauglich sein, wenn z.B. mal dort ein Flachmann rein kommt der einen DVB-S Tuner eingebaut hat - diese sind akt. noch nicht sooo oft unicable-tauglich).
Alternativ zu diesem Unicable-Multischalter gäbe es auch noch die qualitativ meiner Meinung nach besseren Schalter von Jultec (JPS0501-8TN) (aktuell nicht lieferbar, alternativ aber baugleiches Modell von Dur-Line als VDU518NT+)), die sind einfach noch immer was Unicable angeht der beste "Macher". Nicht umsonst erhalten deren Produkte im Test KEIN "sehr gut", die erhalten meist ein "ausgezeichnet" :1131 Schauen sie mal die Tests an die ich gerade gefunden haben von den Dur-Line OEM-Produkten hier oder auch bei dem zuvor verlinkten Dur-Line VDU518+.

buz91a hat geschrieben:Glaubt ihr es reicht wenn ich nur ein einfaches Unicable LNB, also ohne Multischalter, verwende? .....Gibt es Unicable LNB´s für 8 Teilnehmer?

Nein, das reicht für ihren komplexen gewünschten Aufbau nicht. Sie können über ein Unicable-LNB max. 4 Receiver (4 Tuner genauer gesagt den ein "Twin-Receiver" zählt als 2 Receiver) über eine Ableitung versorgen. Ein Unicable-LNB für 8 Receiver ist zwar bei http://www.inverto.tv auf der Homepage zu finden, gesehen oder gar verbaut hat das aber meines Wissens nach noch keiner.
Ein Unicable-LNB (schauen sie dafür mal auch in die Rubrik dafür hier im Forum) hat dann noch max. 2 Legacy-Ausgänge, die benötigen aber einen extra Strang für dann jeweils einen Receiver den man darüber betreiben könnte.

buz91a hat geschrieben:Ich habe gelesen, dass es besser ist, Antennendosen mit verschiedenen Dämpfungen zu benutzen. Auf der Skizze kann man die von mir eingesetzten Dosen mit den jeweiligen Dämpfungen erkennen. Habe ich diese so sinnvoll verbaut? Sehe ich das richtig, dass ich 3 Enddosen brauche?

Das ist richtig, eine Abstufung ist wünschenswert. Lesen sie dazu mal den Beitrag unter Statisches Einkabelsystem DPA 31 Low Band, dort wurde das bis zum bitteren Ende eigentlich durchgekaut.
Und richtig ist das sie 3 "Enddosen" haben, hier aber aufpassen wenn sie das mit dem beschriebenen Legacy-Ausgang fürs Schlafzimmer machen !
Enddose für Unicable-Betrieb (die Jultec JAP307TRS dort)
Enddose (Stichdose) für Legacy-Betrieb
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Juni 2012 18:55

muss umbrechen in neuen Beitrag, Forum lehnt akt. den Beitrag als "zu kurz" ab, es wurde aber sicherlich "zu lang" damit gemeint... Weiter gehts...

buz91a hat geschrieben:Für die 2 LCDs gibt es dann einen Vu+ Solo und einen Vu+ Duo. Diese haben den Multischalter schon in der Firmware, richtig?

Sind fast alle drin, und wenn nicht ist die manuelle Konfiguration sehr simpel, schauen sie mal unter Unicable mit Jultec JPS0501-8TN - Vu+ Duo und eine allgemein erklärende Seite unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver.

buz91a hat geschrieben:Nun zum Thema Blitzschutz und Potenzialausgleich. So wie ich das verstanden habe, muss ich einmal die F-Stecker vor und hinter dem Multischalter an den Hauptpotenzialausgleich des Hauses bringen. Nur wo finde ich den?

Auch hier bitte mal unter Statisches Einkabelsystem DPA 31 Low Band lesen, das wurde dort HAARGENAU durchgesprochen (mehr als einmal ! :1131 ). Auch ist das erklärt unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich. Wo sie ihre Haupterdungsschiene (HES) im Haus finden kann ich ihnen von hier aus nicht sagen, aber oft ist die sogar im Heizungsraum oder Technikraum im Keller angebracht. Die Heizungs-/Gas- und Wasserohre sind daran angeschlossen, ggf. suchen sie von diesen Anschlußpunkten mal rückwärts.

buz91a hat geschrieben:Da die Schüssel nur ca. 1,5 Unterkante vom Dach an der Wand montiert wird, muss ich mit dieser auch an den Haupterder des Hauses, richtig? Den müsste ich auch erst mal ausfindig machen… Könnte ich im Zweifelsfall hier einfach einen Staberder in die Erde rammen und die Antenne, sowie F-Stecker daran anschließen? Oder müssen F-Stecker und Antenne getrennt geerdet werden? So wie ich das verstanden habe schon, richtig?

Bitte den o.g. Link lesen.
Können sie keine 2m Abstand mit Oberkante Antenne zum Dach halten ? Dann wäre KEIN Blitzschutz vorgeschrieben und da sie keine wohnungsübergreifende Installation durchführen wie sich das hier anhört noch nicht einmal ein Potentialausgleich (welchen ich aber trotzdem sehr warm empfehlen würde da ein fehlender PA oft die dubiosesten Fehlerbilder hervorruft, vor allem bei Verwendung von Flachbildfernseher mit eingebauten Empfängern).
Einfach einen Staberder reinrammen geht auch nicht, dann wäre ja kein Potential"ausgleich" gemacht das dieser Ausgleich mit dem Erdungsanschluss der Elektro-Verkabelung durchgeführt wird der auch auf der HES aufgelegt ist und diese somit "verbunden" werden (Potential gleich gestellt).

buz91a hat geschrieben:So das wars erst mal denke ich… Hoffe man kann sich einigermaßen ein Bild von meiner Situation machen… Wenn nicht, bitte einfach bei mir nachhaken ;-)

Ich habe viel geschrieben, bitte alles einmal "sacken lassen". Bitte einfach nochmal melden wenn sie weitere Fragen haben sollten. :1111
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
buz91a (18. Juni 2012 17:51)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 16. Juni 2012 00:00

WOOOW! Vielen :thx erstmal für diese super ausführliche Antwort! :respekt:

Okay, also bzgl. Potenzialausgleich und Blitzschutz, werde ich auf jeden Fall versuchen die Schüssel irgendwie unterhalb 2m von der Dachkante zu bekommen. Dann könnte ich mir ja einiges ersparen! Ansonsten schaue ich morgen mal im Heizungskeller ob ich da etwas grün/gelbes finden kann, denn der Heizungskeller würde genau unter der Schüssel liegen und die Verdrahtung würde sich dementsprechend leicht realisieren lassen.

OK, die F-Stecker sagen Sie, "sollte" ich aber auf jeden Fall Erden. Kann ich denn hier nicht einfach aus irgendeiner Steckdose im Kinderzimmer den PE "rausziehen" und als Erdung nutzen? Ich mein der PE hängt ja im Prinzip dann auch irgendwo auf dem Potenzialausgleich im Haus. Einziges Manko: Er hätte dann nur 2,5qmm auf dem Weg zum Haupt-PA... Also DIN/VDE gerecht wäre das sicher nicht, aber die von Ihnen beschriebenen möglichen Gefahren bei Nichterdung, wären damit doch ausgemerzt oder? Bitte nicht gleich steinigen falls diese "Idee" völliger Blödsinn ist :1118

Ja das mit dem Legacy Ausgang ist eine super Idee! Werde ich genau so umsetzen!

Der Inverto Multischalter wäre halt ein wenig günstiger gewesen... Aber wenn diese Schalter,nach Ihrer Meinung, ihre 80€ mehr Wert sind, werde ich natürlich zu denen greifen!

OK habe den Beitrag bzgl. Dämpfungen der Antennendosen gelesen. Meiner Meinung nach, liege ich ja dann nach meiner Skizze ganz gut mit der Wahl der Dämpfungen (die Dämpfungen stehen in rot, am Ende der Dosenbezeichnung nach dem "-", Bsp.: Axing SSD5-XX), oder was meinen Sie?
Nun aber nochmal zu den Dosen selbst. Wie auch schon in dem von Ihnen verlinkten Thread erwähnt, brauche ich doch keine programmierbaren Dosen, da die Verdrahtung nicht wohnungsübergreifend ist. Ich fände die Anschaffung der Jultec Dosen ehrlich gesagt unnötig, da ich die Programmierfunktion sowieso nicht benötige. Nicht programmierbare Dosen wären hier um einiges günstiger (nach meinen Recherchen ca. 15€ pro Stück), was bei 8 Dosen schon 120€ wären... Haben Sie nur diese programmierbaren Dosen im Programm? Oder könnten Sie evtl. auch die Dosen von AXING (Serie SSD 5-XX) oder ähnliche Dosen anderer Hersteller im gleichen Preisbereich liefern, welche nach meinen Recherchen von der Verarbeitung und Qualität, den Jultec in nichts nachstehen?

Zwei Fragen wäre dann noch offen:

1. Zu den F-Steckern: Ich habe noch eine Kompressionszange vom Typ HY-508.
[thumbnail]https://www.satshop-heilbronn.de/bilder/produkte/gross/Komp2_F-Kompressionszange-FaVal-lang_b2.png[/thumbnail]

Haben Sie Kompressionsstecker im Sortiment die ich mit dieser Zange vercrimpen kann? Wenn ja, welches Koaxkabel empfehlen Sie für den Stecker?

2. Können Sie mir ein geeignetes Gehäuse zur Unterbringung des Multischalters im Kinderzimmer nennen? Denke mal das Gehäuse müsste Lüftungsschlitze oder ähnliches haben um die Wärmeentwicklung des Multischalters abführen zu können, oder?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 16. Juni 2012 09:03

buz91a hat geschrieben:WOOOW! Vielen :thx erstmal für diese super ausführliche Antwort! :respekt:

Das ist meine Arbeit und da versuche ich das immer so genau wie nur möglich zu machen..... akt. geht die Bilderuploadfunktion hier nicht, sonst wären da sicherlich noch ein paar davon in meiner Antwort drin gewesen...

buz91a hat geschrieben:Okay, also bzgl. Potenzialausgleich und Blitzschutz, werde ich auf jeden Fall versuchen die Schüssel irgendwie unterhalb 2m von der Dachkante zu bekommen. Dann könnte ich mir ja einiges ersparen!

Wäre sinnvoll um die Erdung (vor allem den Blitzschutz daraus) nicht durchführen zu müssen. Wie schon gesagt würde ich aber die Durchführung des Potentialausgleiches auf jeden Fall machen.

buz91a hat geschrieben:Ansonsten schaue ich morgen mal im Heizungskeller ob ich da etwas grün/gelbes finden kann, denn der Heizungskeller würde genau unter der Schüssel liegen und die Verdrahtung würde sich dementsprechend leicht realisieren lassen.

Das wäre dann ja auch nicht soooo schwer .....

buz91a hat geschrieben:OK, die F-Stecker sagen Sie, "sollte" ich aber auf jeden Fall Erden. Kann ich denn hier nicht einfach aus irgendeiner Steckdose im Kinderzimmer den PE "rausziehen" und als Erdung nutzen? Ich mein der PE hängt ja im Prinzip dann auch irgendwo auf dem Potenzialausgleich im Haus. Einziges Manko: Er hätte dann nur 2,5qmm auf dem Weg zum Haupt-PA... Also DIN/VDE gerecht wäre das sicher nicht, aber die von Ihnen beschriebenen möglichen Gefahren bei Nichterdung, wären damit doch ausgemerzt oder? Bitte nicht gleich steinigen falls diese "Idee" völliger Blödsinn ist

1. nicht die Stecker, sondern die Kabel werden dem Potentialausgleich unterzogen
2. bitte absolut nichts von der Elektro-Verkabelung dafür verwenden ..... das liest man immer öfter das dies von jemand gemacht wurde, da stellen sich einem immer die Haare wenn man da dran denkt. Und, sie haben es schon gesagt, bringt das eh nichts weil die Stromkabel meist eh nur NYM 3x1.5mm² (nicht einmal 2.5mm² !) sind und 1.5mm² nicht den mind. vorgeschriebenen 4mm² entspricht.

buz91a hat geschrieben:Ja das mit dem Legacy Ausgang ist eine super Idee! Werde ich genau so umsetzen!

Der wird oft vergessen mit in Planungen aufzunehmen, ist aber eine super tolle Sache (auch für den ersten Funktionstest von einem solchen Schalter).

buz91a hat geschrieben:Der Inverto Multischalter wäre halt ein wenig günstiger gewesen... Aber wenn diese Schalter,nach Ihrer Meinung, ihre 80€ mehr Wert sind, werde ich natürlich zu denen greifen!

Funktionieren würde der auch (sagte ja "Auto.. A nach B..), von der Qualität ist der Jultec (Dur-Line) aber auf jeden Fall besser. Alleine das Alu-Druckguß-Gehäuse hat eine viel besser Abschirmung/Entkopplung als das Dünn-Weißblech-Gehäuse vom Inverto (dieses Gehäuse sieht man aber leider bei fast allen Schaltern, einfach eine Preissache ! Div. Hersteller machen um das zu "verbergen" dann noch ein Plastikgehäuse um das Dünnblech)..

buz91a hat geschrieben:OK habe den Beitrag bzgl. Dämpfungen der Antennendosen gelesen. Meiner Meinung nach, liege ich ja dann nach meiner Skizze ganz gut mit der Wahl der Dämpfungen.... oder was meinen Sie?

Das sollte so passen.

buz91a hat geschrieben:Haben Sie nur diese programmierbaren Dosen im Programm?

Nein, wir haben insg. 3 verschiedene Antennendose für Unicable im Programm, die Jultec sind aber die einzigen die verschiedene Anschlussdämpfungen haben. Die anderen wären Dosen von Kathrein (ESU33 mit Unicable-Schutzschaltung) oder die Standard-Durchgangsdosen (mit Diodenentkopplung).

buz91a hat geschrieben:Oder könnten Sie evtl. auch die Dosen von AXING (Serie SSD 5-XX) oder ähnliche Dosen anderer Hersteller im gleichen Preisbereich liefern, welche nach meinen Recherchen von der Verarbeitung und Qualität, den Jultec in nichts nachstehen?

Nein, diese Dosen werden wir nicht aufnehmen. Haben uns für die Jultec entschieden.

buz91a hat geschrieben:1. Zu den F-Steckern: Ich habe noch eine Kompressionszange vom Typ HY-508.
Haben Sie Kompressionsstecker im Sortiment die ich mit dieser Zange vercrimpen kann? Wenn ja, welches Koaxkabel empfehlen Sie für den Stecker?

Diese Zange haben wir auch im Shop, dazu passen dann folgende Stecker
1. F- Kompressionsstecker Schwaiger FVS710 201 (Voll-Metall)
2. F-Stecker Kompression / Kompressionsstecker (lang)
Koaxkabel auf jeden Fall eines mit einem Voll-Kupfer Innenleiter !

buz91a hat geschrieben:2. Können Sie mir ein geeignetes Gehäuse zur Unterbringung des Multischalters im Kinderzimmer nennen? Denke mal das Gehäuse müsste Lüftungsschlitze oder ähnliches haben um die Wärmeentwicklung des Multischalters abführen zu können, oder?

Nein. Aber schauen sie mal unter

P.S. schauen sie mal den Beitrag unter Erweiterung einer digitalen SAT-Anlage auf UniCable an, da sehen sie einen voll durchgeführten Aufbau incl. Potentialausgleich. Für die Kabel zwischen den Erdungsblöcken und den Multischaltern wurden fertige F-Patchkabel verwendet (sonst müsste man hier viele kurze Kabel selbst anfertigen).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 18. Juni 2012 15:51

Ok, kleine Planänderung. Wegen dem Potenzialausgleich und der Unterbringung des Multischalters, habe ich mich jetzt doch dazu entschieden, die Verteilung im Keller an die Wand zu hängen. Muss dann zwar die 4 Antennenkabel vom LNB einmal durch den Keller ziehen (Kabellänge ca. 15m), aber das ist auch mit relativ wenig Aufwand möglich.

Hab mir das so gedacht, dass ich einfach den vorhandenen Erdungsblock verwende, und den Multischalter dann mit an das vorhandene Lochblech schraube. Außerdem würde ich gerne das Kabel-TV Signal mit einspeisen. So wie ich das verstanden habe, dürfte das kein Problem sein richtig? Muss die Einspeisung in den Multischalter dann erst nach dem Kabel-Verstärker, oder vor diesem erfolgen?

Laut einem Bekannten Elektriker, kann ich wohl auch einfach das vorhandene Heizungskupferrohr, rechts neben dem Lochblech als Potentialausgleich benutzen... Stimmt das?
Werde denke auf jeden Fall die HES im Nachbarraum (ca. 5m Kabelweg) verwenden....

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Juni 2012 16:15

buz91a hat geschrieben:Ok, kleine Planänderung. Wegen dem Potenzialausgleich und der Unterbringung des Multischalters, habe ich mich jetzt doch dazu entschieden, die Verteilung im Keller an die Wand zu hängen. Muss dann zwar die 4 Antennenkabel vom LNB einmal durch den Keller ziehen (Kabellänge ca. 15m), aber das ist auch mit relativ wenig Aufwand möglich.

Wird wohl besser "aussehen" im Kinderzimmer. Die Nutzung des Legacy ist ja damit dann auch möglich (z.B. der Strang ins Gästezimmer + Partykeller über Durchgangsdose + Stichdose daran anschließen, dann dürfte da aber immer nur ein Receiver gleichzeitig im Einsatz sein).

buz91a hat geschrieben:Hab mir das so gedacht, dass ich einfach den vorhandenen Erdungsblock verwende,

Der reicht aber nicht dafür aus. Über ihren für den Umbau benötigten Erdungsblock müssten 8 Kabel laufen (4x Stammleitungen vom LNB + 1x Kabel vom KabelTV + ihre 3 Stränge in die Zimmer).

buz91a hat geschrieben:.... und den Multischalter dann mit an das vorhandene Lochblech schraube.

Da reicht der Platz nicht aus ! Weiterhin denken sie bitte daran das diese Lochblechplatte und alles darauf Eigentum von UM ist und bleibt.

buz91a hat geschrieben:Außerdem würde ich gerne das Kabel-TV Signal mit einspeisen. So wie ich das verstanden habe, dürfte das kein Problem sein richtig?

Geht ohne Probleme, aber auch hier dran denken das sie das nicht mehr "verwenden" dürfen wenn sie ihren UM-Vertrag kündigen und keine monatliche Grundgebühr dafür zahlen.

buz91a hat geschrieben:Muss die Einspeisung in den Multischalter dann erst nach dem Kabel-Verstärker, oder vor diesem erfolgen?

Das müsste weiterhin über den Verstärker laufen, der also vor die Einspeisung in den Multischalter weiterhin in Betrieb bleiben.

buz91a hat geschrieben:Laut einem Bekannten Elektriker, kann ich wohl auch einfach das vorhandene Heizungskupferrohr, rechts neben dem Lochblech als Potentialausgleich benutzen... Stimmt das?

NEIN, das ist NICHT erlaubt. Einfacher Hintergrund warum das nach DIN nicht zulässig ist..... was passiert wenn einmal dieses Rohr defekt sein sollte und da jemand kommt um das zu "flicken" ? Der würde dort ein Plastikteil ggf. einsetzen was nicht mehr leitfähig wäre.

buz91a hat geschrieben:Werde denke auf jeden Fall die HES im Nachbarraum (ca. 5m Kabelweg) verwenden....

Hier fällt mir jetzt gerade auf das dies der Techniker von UM bei ihnen "versäumt" hat. Der hat das Potentialausgleichskabel einfach vom UM-Übergabepunkt bis zur Lochblechplatte verlegt, wo da aber ein Potentialausgleich dann erfolgen soll mit ihrer HES und der daran auch angeschlossenen Elektro-Verkabelung bleibt schleierhaft. Der hätte auch diese Lochblechplatte mit der HES verbinden müssen.
Warum das wegen 5m Kabelweg vernachlässigt wurde bleibt daher fraglich, machen sie das aber auf jeden Fall für einen PA der auch eine Funktion somit dann hat.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 18. Juni 2012 17:07

Ja oke, könnte wirklich alles ein wenig eng werden... Werde dann wohl alles auf eine Holzplatte montieren und dann unter das Lochblech hängen. Dachte eigentlich, dass ich die 3 Stränge vom Erdungsblock abschraube und diese dann auf den 3-Fach Verteiler von Kathrein setze. Damit hätte ich doch dann 2 Anschlüsse "gewonnen", oder?

Naja, ganz wird UM den Anschluss nicht abklemmen, da ich immernoch den Internetvertrag bei denen behalten werde... Denken Sie die kommen dann und bauen da einen Bandpass oder ähnliches ein, sodass nur noch die Frequenzbänder für die Internetverbindung genutzt werden können?

Ist UM denn nicht verpflichtet die Anlage zu Erden, oder sind die durch dieses rote Schild auf dem Lochblech aus dem Schneider?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Juni 2012 17:15

buz91a hat geschrieben:Ja oke, könnte wirklich alles ein wenig eng werden...

Das ist zu eng, sicher !

buz91a hat geschrieben:Werde dann wohl alles auf eine Holzplatte montieren und dann unter das Lochblech hängen.

Mach ich auch immer so, schauen sie mal hier und hier.

buz91a hat geschrieben:Dachte eigentlich, dass ich die 3 Stränge vom Erdungsblock abschraube und diese dann auf den 3-Fach Verteiler von Kathrein setze. Damit hätte ich doch dann 2 Anschlüsse "gewonnen", oder?

Nein, JEDES Kabel das "kommt" und "geht" muss über den Erdungsblock laufen.... da hatte ich gerade einen parallel laufenden Beitrag der das alles bis ins Detail durchkaut (etwas weiter unten kommt es darauf zu sprechen).
Statisches Einkabelsystem DPA 31 Low Band

buz91a hat geschrieben:Naja, ganz wird UM den Anschluss nicht abklemmen, da ich immernoch den Internetvertrag bei denen behalten werde... Denken Sie die kommen dann und bauen da einen Bandpass oder ähnliches ein, sodass nur noch die Frequenzbänder für die Internetverbindung genutzt werden können?

Da kommt keiner und "sperrt" etwas, sie sind einfach verpflichtet das nicht mehr zu nutzen. Ist eben so, wofür sie keine Gebühren zahlen dürfen sie auch nichts nutzen. Das nur mal so als Hinweis.

buz91a hat geschrieben:Ist UM denn nicht verpflichtet die Anlage zu Erden, oder sind die durch dieses rote Schild auf dem Lochblech aus dem Schneider?

Natürlich müssten die einen DIN-konformen Potentialausgleich herstellen. Der muss aber auch Verbindung mit der HES haben, und das ist hier nicht so.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 18. Juni 2012 20:46

Ja genauso hab ich mir das mit der Montage vorgestellt, auf dem Brett...

Jetz aber nochmal ne Frage zu den Dosen: Was wäre bzw. welche Fehler könnten auftreten, wenn ich die Dosen aus Ihrem Shop verwende, die alle eine Dämpfung von 10dB haben? Raten Sie mir von der Verwendung dieser, komplett ab?

Dann noch zu dem Receiver Gigablue 800 HD SE: Kann man auf der von Werk aus installierten Firmware XXXXcam installieren? Wenn nein, wissen Sie ob die dazu erhältliche XXXXcam fähige Firmware Unicable tauglich ist?
Wie schaut es mit dem GigaBlue 800 Solo aus? Ist der bald wieder lieferbar?
Zuletzt geändert von buz91a am 11. März 2015 09:09, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: illegale SW-Anfrage entfernt, bitte Boardregeln beachten

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. Juni 2012 07:49

buz91a hat geschrieben:Ja genauso hab ich mir das mit der Montage vorgestellt, auf dem Brett...

Mach ich auch meistens so.... dann kann man das schon vorverkabeln und so dann an die Wand/das Bebälk hängen.

buz91a hat geschrieben:Jetz aber nochmal ne Frage zu den Dosen: Was wäre bzw. welche Fehler könnten auftreten, wenn ich die Dosen aus Ihrem Shop verwende, die alle eine Dämpfung von 10dB haben? Raten Sie mir von der Verwendung dieser, komplett ab?

Ist technisch gesehen nicht so "sauber" da man Leitungslängen-Unterschiede pegelmäßig an den Receivern direkt nicht ausgleichen kann, "funktionieren" tut das schon.
Dazu quote ich mal aus einem anderen Beitrag hier im Forum:
Der Normbereich für die Pegel ist aber relativ breit angesetzt. Bei DVB-S und DVB-S2 ist dieser nach DIN EN 60728-1 (früher EN 50083-7) festgelegt auf 47-77dbµV (optimale Werte bei DVB-S 50-65dbµV und bei DVB-S2 50-73dbµV).
Trotzdem aber sollten die Pegel an den einzelnen Abnahmeplätzen technisch gesehen nicht große Abweichungen haben, daher eben die Antennendosen mit den unterschiedlichen Anschlussdämpfungen.


buz91a hat geschrieben:Dann noch zu dem Receiver Gigablue 800 HD SE: Kann man auf der von Werk aus installierten Firmware XXXXcam installieren?

ACHTUNG ! Bitte keine Anfragen zu "illegaler" Software in diesem Forum, Boardregeln beachten !!!!!!! Dafür gibt es "nicht-.de-Foren" die sich mit solchen Sachen "beschäftigen" !
Auf der GigaBlue-Homepage findet man auch den direkten Link in deren Support-Forum.

buz91a hat geschrieben:Wenn nein, wissen Sie ob die dazu erhältliche XXXXcam fähige Firmware Unicable tauglich ist?

Die Software eines auf E²-Programmierung basierenden Gerätes ist immer unicable-tauglich ! Diese Geräte haben alle eine super Programmierung dafür, 100% kompatibel für jeden Unicable-Einsatz (EN50494/SatCR/SCR/CSS/Einkabel).

buz91a hat geschrieben:Wie schaut es mit dem GigaBlue 800 Solo aus? Ist der bald wieder lieferbar?

Der ist schon lange ausgelaufen und wurde ersetzt durch den GigaBlue HD 800 SE (mit Hybrid-Tuner).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 20. Juni 2012 23:14

So nach genaueren Recherchen in alten Baubildern und Messungen der Verdrahtung komme ich zu folgendem Schaltbild:
Bild3.jpg


Können Sie mir bei der Wahl der Dosen-Dämpfungen, sowie der Wahl der ID´s zustimmen, oder würden Sie das anders lösen?

Können Sie mir bestätigen dass ich hier den Potentialausgleich anschließen kann?
Bild3_HES-Haupterdungsschiene_Erdung_Blitzschutz_Potentialausgleich.jpg
HES-Haupterdungsschiene_Erdung_Blitzschutz_Potentialausgleich


Dann habe ich hier nochmal ein Foto vom geöffneten Übergabekasten von UM gemacht.... Der grün/gelbe Draht endet einfach nur blind an einer Schraube, die nur in Kunststoff geschraubt ist... Das ist doch ein Witz....
Bild4.jpg


Nun noch eine Frage zur Konfiguration der Receiver. Habe gesehen dass der DUR-Line VDU 518 NT+ nicht in der Firmware vom Vu+ abgelegt ist. Nur andere Typen von DUR-Line... Wie genau muss die manuelle Tunerkonfiguration aussehen, damit der VDU 518 NT+ richtig angesprochen wird?

Sooo, also UM Kündigung habe ich heute raus geschickt! Je nachdem wie lange ich jetzt noch Vertraglich an UM gebunden bin, kann es bald losgehen...

Ich halte Sie und alle Anderen weiter auf dem Laufenden und werde natürlich alle Fotos meiner neuen Installation hier Posten!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 21. Juni 2012 08:05

buz91a hat geschrieben:So nach genaueren Recherchen in alten Baubildern und Messungen der Verdrahtung komme ich zu folgendem Schaltbild:
.....
Können Sie mir bei der Wahl der Dosen-Dämpfungen, sowie der Wahl der ID´s zustimmen, oder würden Sie das anders lösen?

Das sieht gut aus so !

buz91a hat geschrieben:Können Sie mir bestätigen dass ich hier den Potentialausgleich anschließen kann?

Ja ! Dort wird der PA angeschlossen WENN kein Blitzschutz zu erstellen ist (wie in ihrem Fall also !).

buz91a hat geschrieben:Dann habe ich hier nochmal ein Foto vom geöffneten Übergabekasten von UM gemacht.... Der grün/gelbe Draht endet einfach nur blind an einer Schraube, die nur in Kunststoff geschraubt ist... Das ist doch ein Witz....

Dort ist sicherlich, ggf. auch von hinten her, eine elektronische Verbindung zu dem Kasten. Versteh aber trotzdem nicht warum der PA nicht zwischen der HES vom Haus und der Kabelverteilung hergestellt wurde, das ist ja der Sinn eines Potential"ausgleiches" ! Egal, jetzt darüber nachdenken lohnt nicht da der UM-Übergabepunkt ja eh bald aus dem Spiel ist und abgeschlossen wird.

buz91a hat geschrieben:Habe gesehen dass der DUR-Line VDU 518 NT+ nicht in der Firmware vom Vu+ abgelegt ist. Nur andere Typen von DUR-Line...

Wo kann man so etwas sehen ?
Der Dur-Line VDU 518 NT+ entspricht bei Jultec dem JPS0501-8AN .... der Schalter kam erst später als die Gerätevarianten die im Menu eingestellt sind dort, ist aber mittlerweile das weit verbreitetste Geräte ... sollte echt mal in der Software eingetragen werden, das werde ich gleich mal als Wunsch einreichen dort (dauert max. 2 Minuten das umzusetzen für die).

buz91a hat geschrieben:Wie genau muss die manuelle Tunerkonfiguration aussehen, damit der VDU 518 NT+ richtig angesprochen wird?

Rubrik "Fragen zu Satreceiver" ==> "VU+" : Unicable mit Jultec JPS0501-8TN - Vu+ Duo

buz91a hat geschrieben:Sooo, also UM Kündigung habe ich heute rausgeschickt! Je nachdem wie lange ich jetzt noch Vertraglich an UM gebunden bin, kann es bald losgehen...

Bin mal gespannt was die für Kündigungszeiten haben. Da gibt es ja tlw. Verträge die verlängern sich um 1 Jahr wenn man nur einen Tag zu spät kündigt (ein Freund hatte das gerade bei Sky, ein Tag zu spät die Kündigung eingereicht und jetzt hängt er noch ein Jahr im Vertrag fest).

buz91a hat geschrieben:Ich halte Sie und alle Anderen weiter auf dem Laufenden und werde natürlich alle Fotos meiner neuen Installation hier Posten!

Ich hoffe das ich bis dahin das Problem mit dem "Bilder hochladen" gelöst habe..... es ist nicht wirklich schön und komfortabel Bilder immer über externe Hoster einstellen zu müssen ! Wenn ich das gefixt bekommen habe werde ich auch die Bilder von hier beim externen Hoster runterladen und hier in die Beiträge nachträglich direkt einfügen ..... da bin ich sehr pingelig, das muss schon alles stimmen hier :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. Juni 2012 08:34

buz91a hat geschrieben:Dann habe ich hier nochmal ein Foto vom geöffneten Übergabekasten von UM gemacht.... Der grün/gelbe Draht endet einfach nur blind an einer Schraube, die nur in Kunststoff geschraubt ist... Das ist doch ein Witz....


Dazu habe ich eben gerade ein schönes Bild gesehen.... dort kann man noch zusätzlich zu der Durchführung wie bei ihnen sehen das ein Potentialausgleichskabel weg geht, das also bis zur HES im Haus weitergeführt wurde.... so ist das richtig und vor allem dann auch "funktionsfähig" !
Bild5.jpg
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 8. August 2012 21:12

Zwischeninfo:
Sooo, also meine Kündigungen sind durch! Leider bin ich noch bis April 2013 an meinen Vertrag gebunden... Das heißt ich werde erst im März 2013 die Umrüstung durchführen, dann aber natürlich alle Ergebnisse hier Posten!

Gruß

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 25. November 2012 16:12

So Anlage doch schon bestellt, und dieses WE installiert. Leider läuft es nicht so wie es soll...

Im keller habe ich wie geplant alles eingespeist. Leider funktioniert der Multischalter nicht... Weder der Unicable out, noch der Legacy out. Hänge ich einen Strang direkt an eine Ebene am Erdungswinkel, z.b. Horizontales Highband, laufen alle darauf befindlichen Sender. Über den Multischalter läuft nix.... Aus dem Netzteil für den Multi kommen auch 19V, also scheint damit alles Ok. Glaube ja fast der Multischalter ist im eimer, wobei die terrestrische Einspeisung funktioniert. Was könnte der Fehler sein?

Gruß

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 25. November 2012 16:56

Also mein Urteil ist gefallen: Der Multischalter ist DEFEKT. Auch wenn ich den Receiver direkt an einen Ebenen Ausgang am Multischalter hänge, kommt nix durch. Hänge ich den Receiver an die gleiche Ebene vor den Multischalter, läuft alles perfekt. Ich werde den Multischalter gleich morgen zurückschicken.

Gruß

buz91a
Zuletzt geändert von buz91a am 25. November 2012 22:01, insgesamt 1-mal geändert.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 25. November 2012 21:58

P.S.: Hier schonmal einige "Baubilder", auf dem letzten ist zu erkennen, dass ich den Multischalter schon wieder abgeschraubt habe... :cry:

Lieben Gruß

euer buz91a
Dateianhänge
Bild1.jpg
Bild 1
Bild2.jpg
Bild 2
Bild3.jpg
Bild 3
Bild4.jpg
Bild 4
Zuletzt geändert von buz91a am 11. März 2015 09:09, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Bilder direkt ins Forum eingefügt + externe Links entfernt

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 28. November 2012 15:53

Alles klar, neuer Multischalter ist ja dann unterwegs... Eine Frage bleibt noch. Habe schonmal die smart Receiver angeschlossen um diese vorzukonfigurieren. Beim Vu ist mir die Tunerkonfiguration klar, aber bei den smart´s doch eher schleierhaft... Wie muss die Konfig aussehen. Hier mal zwei Fotos aus dem Menü der Receiver. Denke eines von den Einstellungen müsste passen oder? Nur welche?

Gruß

buz91a
Dateianhänge
Smart_Unicable-Konfig_Menu1.jpg
Smart_Unicable-Konfig_Menu1
Smart_Unicable-Konfig_Menu2.jpg
Smart_Unicable-Konfig_Menu2
Zuletzt geändert von buz91a am 11. März 2015 09:09, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Bilder direkt ins Forum eingefügt + externe Links entfernt

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. November 2012 16:27

Hallo...

nach ihrer Email und dem Telefonat von heute habe ich einen neuen Multischalter raus gesendet.. so ganz dran glauben das der defekt ist kann ich akt. noch nicht, das werde ich hier austesten wenn der bei ihnen nicht funktionsfähige zurück ist.

Als Fehler kann noch sein:
1. die Kabel von dem Erdungsblock hin und weg können fehlerhaft sein, z.B. ein Kurzschluss darauf das der Schalter dann in eine Schutzschaltung geht
2. ein F-Endwiderstand kann defekt sein, einen Kurzschluss haben. Bitte diese für anfängliche Tests mal weg lassen und erst dann aufschrauben wenn alles funktioniert

Zur Konfig vom Smart-Receiver siehe auf der Hersteller-Seite ... das was dort gewählt werden kann sind die ZF-Frequenzen für das untere und obere Frequenzband, das ist im Standard immer 9750-10600


Und dann noch ein Hinweis => auch der Multischalter selbst muss an das Potentialausgleichskabel angeschlossen werden, einfach an einer Verschraubung unterlegen.


Nachtrag => Bilder bitte nicht bei einem externen Hoster einstellen und hier das Bild verlinken, das kann man hier direkt ins Forum hochladen ("Dateianhang hochladen"), wird dabei auch automatisch in der Größe angepasst. Bei den beiden anderen Beiträgen zuvor habe ich das mal nachgeholt.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 3. Dezember 2012 11:52

So, habe am Wochenende den neuen Multischalter installiert und er hat auf Anhieb funktioniert :1114

Nur mit der terrestrischen Einspeisung bin ich noch nicht ganz zufrieden. Das Signal an den Dosen im Haus ist deutlich schlechter als vorher... Bei Analog TV sehr verschneites Bild und Digital können nicht alle Sender getuned werden, bzw. bei vielen Sendern bilden sich klötzchen...

Habe ich irgendwelche Möglichkeiten das zu verbessern?

Gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Dezember 2012 12:09

buz91a hat geschrieben:So, habe am Wochenende den neuen Multischalter installiert und er hat auf Anhieb funktioniert

Hört sich ja gut an :1117
Bin ich mal gespannt was raus kommt wenn die Rücklieferung des Inverto-Multischalters da ist, werde den dann sofort mal prüfen !

buz91a hat geschrieben:Nur mit der terrestrischen Einspeisung bin ich noch nicht ganz zufrieden. Das Signal an den Dosen im Haus ist deutlich schlechter als vorher... Bei Analog TV sehr verschneites Bild und Digital können nicht alle Sender getuned werden, bzw. bei vielen Sendern bilden sich klötzchen...

Wie ist den die Terrestrik (Kabel-TV) den jetzt GENAU in den Inverto-Schalter eingespeist, der macht ja nach seinem technischen Datenblatt nur 3db Dämpfung für die terrestrische Einspeisung und das sollte nicht so schwer ins Gewicht fallen das hier gleich riesen Unterschied anliegen. Bitte alle Verteiler NACH dem UM-KabelTV-Verstärker mal aufzeichnen bevor es in den terrestrischen Eingang vom Inverto geht, und dazu auch bitte alle anderen Geräte wie z.B. ein Modem etc. für Internet-/Telefon-Einspeisungen. Haben sie da ggf. jetzt 2 oder mehr Verteiler in Reihe geschalten ? Das sollte man nach dem Verstärker dann über z.B. nur einen Verteiler aufsplitten für die weitere UM-Verteilung.

buz91a hat geschrieben:Habe ich irgendwelche Möglichkeiten das zu verbessern?

Was ist den das für ein Kabelverstärker (wie viel db verstärkt der) ?
Hat der einen Dämpfungsregler den man ggf. nach regeln könnte (weniger Dämpfung einstellen das mehr Signalpegel raus kommt) ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 3. Dezember 2012 12:34

Ich habe, um jegliche Verluste zu vermeiden, die Terrestrische Einspeisung direkt an den Verstärker gehangen. Sprich: Verstärker - 40cm Koaxleitung - Erdungswinkel - 10cm Koaxleitung - Multischalter.
Das Modem habe ich an den loopthrough out vom Multischalter angeschlossen.

Der Hausanschlussverstärker ist, soweit ich das auf den Bildern erkennen kann, ein Delta BKE 30. Habe aber keinen Pegelsteller daran gefunden... Laut Anleitung sollte er aber einen haben... Nur kann ich da einfach dran rumdrehen? Oder kann ich dann evtl. Probleme mit dem Modem bekommen?

Gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Dezember 2012 13:51

32db Verstärkung hat der !

Wenn das jetzt wegen den 3db vom Unicable-Multischalter + andere Dosen (was für Dosen sind das jetzt übrigens geworden ? Die haben ja auch wahrscheinlich unterschiedliche Auskoppeldämpfungen zu den Dosen vorher !?) so viel schlechter geworden ist dann war das vorher schon sehr knapp bemessen mit dem anliegenden terrestrischen Pegel.

Schauen sie mal in die Anleitung vom dem BK-Verstärker und regeln den mal ein wenig in am Pegelsteller raus (also Dämpfung "raus" nehmen). Ohne ein Messgerät entsprechend dafür kann man da eh nichts "genau" vornehmen, sie werden aber bei der Regelung (Stellung vorher merken/markieren wie es im Ausgangszustand war, also z.B. erst einmal eine halbe bzw. eine ganze Umdrehung nur links/rechts regeln) sehen ob das Bild besser wird. Und wenn es dann "gut" ist einfach mal die Modem-Funktion testen.

Und da fällt mir jetzt noch was zusätzlich ein :1145 Hatten wir an die "galvanische Trennung" von Kabelanschluss und Satanlage hier überhaupt schon gesprochen ?
Lesen sie dazu mal die Beiträge durch die sie über die Google-Site-Suche hier finden (Stichwort: galvanisches Trennglied zwischen BK-Verstärker und terrestrischem Eingang vom Unicalbe-Multischalter).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 6. Dezember 2012 11:42

Dosen habe ich von Axing aus der SSD 5 Serie verwendet.

Ja sobald ich wieder am Installationsort bin, versuche ich mal den Dämpfungsregler zu finden und schaue ob ich damit Besserung schaffen kann...

Galvanische Trennung?? Ne höre ich gerade zum 1. mal. Dann werde ich wohl mal so ein Trennglied besorgen, in der Hoffnung dass das Signal nicht noch schlechter/gedämpfter wird....

Gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Dezember 2012 11:52

buz91a hat geschrieben:Dosen habe ich von Axing aus der SSD 5 Serie verwendet.

Das Wichtigste fehlt dann aber, die Auskoppeldämpfung der einzelnen Dosen ! Und das ist genau das was hinter dem "SSD 5-xx" (also das xx) steht !

buz91a hat geschrieben:Ja sobald ich wieder am Installationsort bin, versuche ich mal den Dämpfungsregler zu finden und schaue ob ich damit Besserung schaffen kann...

2 Schrauben auf und mal einen Blick rein werfen.

buz91a hat geschrieben:Galvanische Trennung?? Ne höre ich gerade zum 1. mal. Dann werde ich wohl mal so ein Trennglied besorgen, in der Hoffnung dass das Signal nicht noch schlechter/gedämpfter wird....

Sorry, kam mir auch zu spät. Ein kleines Teil, aber großer Einsatzbedarf für die 100%ige DIN-Erfüllung des Potentialausgleichs. Dämpfung von dem Teil ist <0.7db, siehe Artikelbeschreibung oben verlinkt im Beitrag zuvor.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 9. Dezember 2012 13:09

Ja klar, die Auskoppeldämpfung habe ich so gewählt wie besprochen. Galvanisches Trennglied besorge ich dann noch. Bin denke nächste Woche wieder am Installationsort und werde dann weitere Ergebnisse hier berichten.

verschneite Grüße aus Wiesbaden

buz91a

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 9. Dezember 2012 17:07

So, habe mir mal Bilder schicken lassen vom offenen Verstärker. Der Typ lautet auch BKE38S.

An welchem Regler muss ich denn dann wie dran rumdrehen?

Gruß
Dateianhänge
Foto.JPG
Foto1.JPG

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Dezember 2012 15:23

Siehe Anlage, so deute ich diese Pegelsteller mal ohne ein Datenblatt dazu zu haben !

Das ist ein 38db Verstärker, das ist ein riesen Teil ! Hier muss man auch aufpassen das man den Inverto-Unicable-Schalter nicht am terrestrischen Eingang zu einer Übersteuerung bringt, d.h. ihm ZU VIEL Pegel zuführt. Eine Übersteuerung ist genauso schlimm/schlecht wie zu wenig Pegel und kann auch genau zu dem führen was sie akt. an Problemen haben.

Daher den Regler mit bedacht verwenden und vor allem alle jetzigen Einstellungen gut markieren/notieren/merken.

Wenn sie an den Reglern spielen kann davon auch der Rückkanal betroffen werden, auch der Internet-Hinkanal, genau sagen was sie da einstellen müssen kann man aber nur wenn man das vor Ort mit einem Messgerät macht ! Es könnte sogar notwendig werden das man "selektiv" verstärkt, d.h. auf den Strang für Internet/Tel mehr Verstärkung gibt als auf den Strang für die terrestrische Einspeisung, hier könnten man auch mit Dämpfungsreglern nach dem Verstärker-Ausgang arbeiten (ggf. sogar vor dem Multischalter einen solchen setzen das der terrestrische Einschleusepfad mit passender Signalstärke dann am terrestrischen Eingang anliegt).
Dateianhänge
DCT-Delta_BKE38S.JPG
BK-Verstärker DCT-Delta BKE38S 38db
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

buz91a
postet ab und zu
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juni 2012 00:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kabel auf Sat (Unicable) umrüsten

Ungelesener Beitragvon buz91a » 10. Dezember 2012 20:01

Ohje, das hört sich so an, also ob ich da sehr leicht, sehr viel kaputt machen kann...Aber ich denke ich werde allen Mut zusammen nehmen und mal ausprobieren. So wie ich das verstehe, ist dann aber wohle eher nur der Regler links mittig für mich interessant oder? An diesen, ich nenne sie mal "Jumpern" mache ich erst mal nich oder?

Im Moment sehen die Modemwerte so aus (Siehe Anhang). Ich kann die werte leider nicht interpretieren. Mir fällt nur auf dass sehr viele (korrigierbare) Fehler auftreten... Ist das normal? Und ist das Modem mit den werten (Power Level [dBmV]), eher über- oder untersteuert, oder genau richtig? Nur das ich einschätzen kann, beim dran rumspielen an den Reglern, ob es Modemtechnisch besser oder schlechter ist...

Lieben Gruß
Dateianhänge
Modemwerte-FB6360.JPG
Modemwerte2-FB6360.JPG


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“