Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt?

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt?

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 9. Januar 2015 16:04

Hallo,

wir möchten Kabel Deutschland TV kündigen und auf Sat umstellen.
Da die alten Kabel bestehen bleiben sollen, bleibt nur Unicable.

Pro Etage sollen je vier Unicable Dosen versorgt werden + eine Legacy im EG.
Alle Kabel und Dosen sind bereits (fest) montiert.
Einzig die Verkabelung zur Legacy wird neu gemacht.

Außerdem ist noch ein Kabel-Modem (im OG) vorhanden.

Das wichtigste zu Erst: Die Antenne wird am Hausgiebel befestigt und liegt >2m unter der Dachkante und <1,5m vom Haus entfernt!

Als LNB soll ein Inverto Black Premium eingesetzt werden und die Antenne soll eine Triax 88 werden.
Ich habe im Shop nur ein 5-adriges schwarzes Kabel gefunden.
Gibt es das auch als 4-adrig? es sollte schwarz sein, da es am Giebel außen verlegt werden soll.

Der JPS501-8TN macht hier wohl am meisten sinn.

Ich habe schon ein paar Berechungen gemacht und hoffe das diese korrekt sind.

F-Stecker/Kupplungen und Filter habe ich nicht beachtet. Also könnte man bei jeder Dose wohl ca. 1 dB abziehen.

Sollte man im gesamten Haus den Pegel auf ein gleiches Niveau bringen?
also sollte ich im OG die Dosen mit jeweils 4dB weniger Dämpfung ersetzten (318 ersetzten durch 314 usw) ? damit ich auf einen durchschnittspegel von ~65 dBuV komme wie im EG
Wobei ja alle Werte im Bereich 47-77 dBuV liegen.

Im EG ist leider ein sehr schlechtes (im SAT-ZF-Bereich) Kabel verbaut. Allerdings sollte es (nach meinen Berechnungen) in den unteren Frequenzen zu keinen Problemen kommen.
Leider ist der genaue Verlauf der Kabel nicht bekannt, so sind die Längen nur ungefähre Angaben.

Das Gelb/Orange Kabel in der Zeichnung ist leider ein unbekanntes.
Es hat lediglich eine Meter-Aufschrift. Hersteller/Typ finde ich leider nirgends.
Innen- und Außedurchmesser messe ich noch einmal.
Zur Berechung habe ich ersteinmal ein mittelmäßiges Kabel als vergleich genommen.

Gibt es einen Schaltschrank der nur 25cm breit ist?
würde die Konfiguration dort hineinpasssen? evtl. wenn der Jultec hochkannt verbaut wird?

gruß
Jan Winter
______________________
Berechnungen:
ID1 1076MHz:

Verteiler -> -6 dB
Druchgangsdämpfung 10dB Dose -> -1,8 dB
Druchgangsdämpfung 14dB Dose -> -1,6 dB
Druchgangsdämpfung 18dB Dose -> -1,5 dB
27m Hirschmann KoKa 702 (~28dB/100m) -> -7,56 dB
2,5m Axing SKB 395 (~21dB/100m) -> -0,53 dB
5,5m (~23dB/100m) -> -1,27 dB
---------------------------------------------------------------
= -20,26 dB

95 dBuV (CSS Ausgang Jultec) - 20,26 dB = 74,74 dBuV
JAD307TRS: ~68 dBuV
JAD310TRS: ~65 dBuV

ID2 1178 MHz:

Verteiler -> -6 dB
Druchgangsdämpfung 14dB Dose -> -1,7 dB
Druchgangsdämpfung 18dB Dose -> -1,6 dB
27m Hirschmann KoKa 702 (~30dB/100m) -> -8,1 dB
2,5m Axing SKB 395 (~22dB/100m) -> -0,55 dB
---------------------------------------------------------------
= -17,95 dB

95 dBuV - 17,95 dB = 77,05 dBuV
JAD310TRS: ~67 dBuV


ID3 1280 MHz:

Verteiler -> -6 dB
Druchgangsdämpfung 18dB Dose -> -1,7 dB
27m Hirschmann KoKa 702 (~32dB/100m) -> -8,64 dB
---------------------------------------------------------------
= -16,34 dB

95 dBuV - 16,34 dB = 78,66 dBuV
JAD314TRS: ~64 dBuV

ID4 1382 MHz:

2x Verteiler -> -12 dB
15m (~24db/100m) -> -3,6 dB
5m Kathrein LCD 111 (~23 dB/100m) -> -1,15 dB
---------------------------------------------------------------
= -16,75 dB

95 dBuV - 16,75 dB = 78,25 dBuV
JAD314TRS: ~64 dBuV
JAD318TRS: ~60 dBuV

ID5 1484 MHz:

2x Verteiler -> -12 dB
2x Durchgangsdämpfung Dosen -> - 4 dB
8m Axing SKB 395 (25 dB/100m) -> -2 dB
11m Kathrein LCD 111 (~23,5 dB/100m) -> -2,6 dB
---------------------------------------------------------------
= -20,6 dB

95 dBuV - 20,6 dB = 74,4 dBuV
JAD310TRS: ~64 dBuV
JAD314TRS: ~60 dBuV

ID6 1586 MHz:

2x Verteiler -> -12 dB
Durchgangsdämpfung Dose -> - 2 dB
4m Axing SKB 395 (26 dB/100m) -> -1,04 dB
11m Kathrein LCD 111 (~24 dB/100m) -> -2,64 dB
---------------------------------------------------------------
= -17,68 dB

95 dBuV - 17,68 dB = 77,32 dBuV
JAD314TRS: ~63 dBuV
JAD318TRS: ~59 dBuV

ID7 1688 MHz:

Verteiler -> -6 dB
7m Hirschmann KoKa 702 (~37dB/100m) -> -2,59 dB
---------------------------------------------------------------
= -8,6 dB

95 dBuV - 8,6 dB = 86,4 dBuV
JAD318TRS: ~68 dBuV


ID8 1790 MHz:

2x Verteiler -> -12 dB
11m Kathrein LCD 111 (~26 dB/100m) -> -2,86 dB
---------------------------------------------------------------
= -14,86 dB

95 dBuV - 14,86 dB = 80,14 dBuV
JAD314TRS: ~66 dBuV
JAD318TRS: ~62 dBuV


Legacy:

70 dBuV (Jultec Legacy Ausgang) - 2 dB (Kabel@1600MHz)= 68 dBuV
JAD300TRS: ~ 66 dBuV
Dateianhänge
axing_skb395.PNG
Axing SKB 395
lcd111.png
Kathrein LCD 111
koka702.PNG
Hirschmann KoKa 702
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8TN_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung.JPG
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8TN_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung (JPG Bild-Datei)
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8TN_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung.pdf
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8TN_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung (.pdf Datei)
(928.76 KiB) 169-mal heruntergeladen



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. Januar 2015 16:51

[Jan] hat geschrieben:Hallo,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum Jan (mein Sohn heißt auch so :1147 der hat dann nur noch den "Angus" dazu bekommen frei nach AC/DC .. als Erstnamen habe ich den nicht durch bekommen :1131 )
Auf jeden Fall sitze ich gerade hier und zieh den Hut, schöne Berechnung :thx .... ich werde jetzt aber erst einmal nur ein paar Sachen abarbeiten vorab, die Pegelberechnung schauen ich mir zu einem späteren Zeitpunkt an (kann aber akt. auf den ersten Blick wirklich grob nicht falsches darin finden :1147 ).

Aber 2 Sachen sind mir trotzdem aufgefallen:
1. Verteiler nicht diodenentkoppelt nehmen (Kathrein EBC-Serie) !!! Da immer ganz normale Verteiler einsetzen da die Antennendosen (Jultec JAD-Serie) selbst diodenentkoppelt sind und somit ein doppelter Spannungsabfall über 2 Dioden im Signalweg entstehen würden (2x 0.7V). Das kann zu Problemen mit der Schaltspannung führen !
2. eine Jultec JAD300TRS ist bereits intern terminiert, die benötigt keine BK-Endwiderstand noch extra

[Jan] hat geschrieben:Das wichtigste zu Erst: Die Antenne wird am Hausgiebel befestigt und liegt >2m unter der Dachkante und <1,5m vom Haus entfernt!

= Befreiung vom äußeren Blitzschutz ... trotzdem den Potentialausgleich mit eingeplant ! Genial gut !

[Jan] hat geschrieben:Als LNB soll ein Inverto Black Premium eingesetzt werden und die Antenne soll eine Triax 88 werden.

LNB => OK
Antenne würde ich persönlich eine Antenne mit einem Doppel-Feedarm nehmen, viel stabiler => GigaBlue 85er Antenne

[Jan] hat geschrieben:Ich habe im Shop nur ein 5-adriges schwarzes Kabel gefunden.
Gibt es das auch als 4-adrig? es sollte schwarz sein, da es am Giebel außen verlegt werden soll.

Das Quad-Koaxkabel (natürlich auch Kupfer-Innenleiter) hat einen weißen Mantel .... aber warum ein Quad- oder Penta-Koaxkabel ? Da bin ich absolut kein Freund davon und habe so etwas persönlich selbst noch nie verwendet .... 4x Hirschmann KOKA 799 B

[Jan] hat geschrieben:Der JPS501-8TN macht hier wohl am meisten sinn.

"Besser" wäre sicher hier ein Jultec JPS0502-6TN, das würde die Sache schon sauberer machen ... man hätte 2 total getrennte Stränge schon aus dem Multischalter aus (mit je 6 Unicable-Umsetzungen). Preislich natürlich viel teurer !

[Jan] hat geschrieben:Ich habe schon ein paar Berechungen gemacht und hoffe das diese korrekt sind.

Wie schon gesagt, dazu komme ich noch ..... ggf. warte ich auch mal noch eine Antwort erst ab und ggf. auch die Daten über das "unbekannte" Koaxkabel.

[Jan] hat geschrieben:F-Stecker/Kupplungen und Filter habe ich nicht beachtet. Also könnte man bei jeder Dose wohl ca. 1 dB abziehen.

Das sollte hier nicht ins Gewicht fallen.

[Jan] hat geschrieben:Sollte man im gesamten Haus den Pegel auf ein gleiches Niveau bringen?
also sollte ich im OG die Dosen mit jeweils 4dB weniger Dämpfung ersetzten (318 ersetzten durch 314 usw) ? damit ich auf einen durchschnittspegel von ~65 dBuV komme wie im EG
Wobei ja alle Werte im Bereich 47-77 dBuV liegen.

Soweit möglich ja, vor allem wenn Docsis dazu kommt (Kabel Tel / Internet).
Das habe ich dazu gerade noch im Netz gefunden (allerdings Beitrag aus 12/2008 Quelle).

Code: Alles auswählen

Rundfunkdienst               Min. Pegel        Max. Pegel       Mindest-MER
                                 dB(µV)            dB(µV)                dB
-------------------------------------------------------------------------------
AM-RSB-Fernsehrund-
funk (PAL B,G)                      60                 77
-------------------------------------------------------------------------------
64-QAM                              50                 67                28
-------------------------------------------------------------------------------
256-QAM                             56                 73                32
-------------------------------------------------------------------------------
64-QAM DOCSIS/Euro-
DOCSIS                              50                 67                28
-------------------------------------------------------------------------------
256-QAM DOCSIS/Euro-
DOCSIS                              56                 73                32


[Jan] hat geschrieben:Leider ist der genaue Verlauf der Kabel nicht bekannt, so sind die Längen nur ungefähre Angaben.

Das Gelb/Orange Kabel in der Zeichnung ist leider ein unbekanntes.
Es hat lediglich eine Meter-Aufschrift. Hersteller/Typ finde ich leider nirgends.
Innen- und Außedurchmesser messe ich noch einmal.
Zur Berechung habe ich ersteinmal ein mittelmäßiges Kabel als vergleich genommen.

Auch wenn das Kabel noch "schlechter" als mittelmäßig wäre kommt es signaltechnisch nicht zu Problemen ... Es könnten nur ein Spannungsproblem werden für Schaltspannungen wenn das z.B. ein hochohmisches Kabel (Stahl-Kupfer / CCS) wäre.... Lesen sie mal dazu unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge (vom Jultec-Inhaber/Entwickler ein Hinweis selbst).

[Jan] hat geschrieben:Gibt es einen Schaltschrank der nur 25cm breit ist?
würde die Konfiguration dort hineinpasssen? evtl. wenn der Jultec hochkannt verbaut wird?

"Hochkannt" würde ich nichts verbauen, geht auch bei den Schaltern ohne spezielle Befestigungen die man selbst bauen müsste gar nicht !
Ich poste hier nachher noch ein Bild .... editiere den Beitrag dafür wenn mir Klaus Müller von Jultec das gesendet hat ....
Nachtrag: Bild eingestellt ... hier natürlich riesen Schalter an sich, aber die Erdungsblöcke sind aufrecht gestellt... ist aber ein RIESEN Stress !
Dateianhänge
Jultec_JRM1716A_T-Aufbau_Schaltkasten_Erdungsbloecke.jpg
Jultec_JRM1716A_T-Aufbau_Schaltkasten_Erdungsbloecke
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 9. Januar 2015 17:33

techno-com hat geschrieben:Hallo und Herzlich Willkommen im Forum Jan (mein Sohn heißt auch so :1147 der hat dann nur noch den "Angus" dazu bekommen frei nach AC/DC .. als Erstnamen habe ich den nicht durch bekommen :1131 )

Danke. mein Zweitname ist Hendrik ;)

Aber 2 Sachen sind mir trotzdem aufgefallen:
1. Verteiler nicht diodenentkoppelt nehmen (Kathrein EBC-Serie) !!! Da immer ganz normale Verteiler einsetzen da die Antennendosen (Jultec JAD-Serie) selbst diodenentkoppelt sind und somit ein doppelter Spannungsabfall über 2 Dioden im Signalweg entstehen würden (2x 0.7V). Das kann zu Problemen mit der Schaltspannung führen !
2. eine Jultec JAD300TRS ist bereits intern terminiert, die benötigt keine BK-Endwiderstand noch extra

ah, ok.
Dann müsste ich ja auch noch einmal neu berechnen, da die einfachen Verteiler ja eine geringere Dämpfung haben.
im OG würden dann ja ca. 4dB weniger Dämpfung sein. -> also kann ich die Dosen mit größerer Dämpfung nehmen um auf den aktuell berechneten Wert zukommen.
Wird im EG der Pegel nicht schon etwas grenzwertig hoch?
also evtl. noch ein 2-4 dB Dämpfungslied einsetzten?
Wieviel Dämpft ein Rückkanalsperre über 58 MHz? ist das zu vernachlässigen?

LNB => OK
Antenne würde ich persönlich eine Antenne mit einem Doppel-Feedarm nehmen, viel stabiler => GigaBlue 85er Antenne

Ok. Bei der Antenne bin auch noch offen. Hatte in einem anderen Thread von der triax gelesen. Aber wenn die besser ist, ist der Aufpreis auch noch ok.

Das Quad-Koaxkabel (natürlich auch Kupfer-Innenleiter) hat einen weißen Mantel .... aber warum ein Quad- oder Penta-Koaxkabel ? Da bin ich absolut kein Freund davon und habe so etwas persönlich selbst noch nie verwendet .... 4x Hirschmann KOKA 799 B

Da am Giebel das Kabel offen (auf Schiefer) verlegt werden soll, dachte ich sieht es besser aus ein einzelnes/schwarzes Kabel zu verlegen.
An vier einzelne (schwarze) Kabel hatte ich auch schon gedacht. Ist wohl auch die bessere Wahl. Im Giebelbereich kann ich die Kabel ja mit Kabelbinder bündeln oder so.
Und ist auch günstiger!

"Besser" wäre sicher hier ein Jultec JPS0502-6TN, das würde die Sache schon sauberer machen ... man hätte 2 total getrennte Stränge schon aus dem Multischalter aus (mit je 6 Unicable-Umsetzungen). Preislich natürlich viel teurer !

Den JPS0502-6TN hatte ich eigentlich von vornherein ausgeschlossen auf Grund des Preises (da ka ich ja schon fast zwei 8TN kaufen).
DIe Anlage bau ich bei meinen Großeltern+Eltern auf. Diese sind auch die Finanzgeber+Nutzer. Ich spreche noch einmal ob sie evtl doch die teurere aber auch zukunftsichere Variante wollen.

Wäre eine Kaskade von zwei JPS0501-8 nicht auch eine Überlegung wert?

Wie schon gesagt, dazu komme ich noch ..... ggf. warte ich auch mal noch eine Antwort erst ab und ggf. auch die Daten über das "unbekannte" Koaxkabel.

Hier habe ich leider keine Schieblehre... Morgen kann ich die Werte liefern.

Auch wenn das Kabel noch "schlechter" als mittelmäßig wäre kommt es signaltechnisch nicht zu Problemen ... Es könnten nur ein Spannungsproblem werden für Schaltspannungen wenn das z.B. ein hochohmisches Kabel (Stahl-Kupfer / CCS) wäre.... Lesen sie mal dazu unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge (vom Jultec-Inhaber/Entwickler ein Hinweis selbst).

ok.

"Hochkannt" würde ich nichts verbauen, geht auch bei den Schaltern ohne spezielle Befestigungen die man selbst bauen müsste gar nicht !
Ich poste hier nachher noch ein Bild .... editiere den Beitrag dafür wenn mir Klaus Müller von Jultec das gesendet hat ....

ok.
wieviel Platz benötigt man ca. wenn man die Biegeradien der Kabel beachtet? der Jultec selbst ist ja nur ca 13cm breit oder?

gruß

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 9. Januar 2015 17:41

techno-com hat geschrieben:"Hochkannt" würde ich nichts verbauen, geht auch bei den Schaltern ohne spezielle Befestigungen die man selbst bauen müsste gar nicht !
Ich poste hier nachher noch ein Bild .... editiere den Beitrag dafür wenn mir Klaus Müller von Jultec das gesendet hat ....
Nachtrag: Bild eingestellt ... hier natürlich riesen Schalter an sich, aber die Erdungsblöcke sind aufrecht gestellt... ist aber ein RIESEN Stress !

danke für das Bild.

um das noch einmal klarzustellen...
mit hochannt meinte ich nicht das man den Jultec nur mit der schmalen Seite an der Rückwand befestigt, sondern das die Netzteilanschlüsse nach oben zeigen, die Terr./LNB-Anschlüsse nach links und der css-Ausgang nach unten.
evtl. ist Hochformat die bessere Wortwahl ;)

edit:
warum sind auf dem Bild eigentlich alle Elemente einzeln mit der Erde verbunden, wenn es doch auf einer Lochplatte geschraubt ist?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. Januar 2015 17:50

Ich habe soeben per Skype Klaus Müller mal angeschrieben und gebeten einen Blick drauf zu werfen, vor allem wegen der Tel/Internet (Kabel) Geschichte !!!!
Wird heute mit dem hin/her und dokumentieren für sie nichts mehr, melde mich dann gleich wenn Antwort da ist :1147

Das schon vorab:
[Jan] hat geschrieben:um das noch einmal klarzustellen...
mit hochannt meinte ich nicht das man den Jultec nur mit der schmalen Seite an der Rückwand befestigt, sondern das die Netzteilanschlüsse nach oben zeigen, die Terr./LNB-Anschlüsse nach links und der css-Ausgang nach unten.
evtl. ist Hochformat die bessere Wortwahl

Roger, verstanden .... das geht natürlich auch ! Trotzdem könnte es eng werden... ich werde mir ein Bild davon machen und überdenken, ggf. sogar mal aufbauen und schauen.

[Jan] hat geschrieben:warum sind auf dem Bild eigentlich alle Elemente einzeln mit der Erde verbunden, wenn es doch auf einer Lochplatte geschraubt ist?

Ist ein "Werbebild" :1128 Nein, wirklich keine Ahnung !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 9. Januar 2015 20:17

eine kurze Frage nebenbei.

Lohnt sich Astra 2A eigentlich? also findet man dort interessante englische Filme & Dokus im FTA?
würde es mit der Antennengröße (und Multifeed) noch gehen? Ich wohne in Hamburg.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Januar 2015 06:29

Astra 2A (sagen wir besser Astra 28 Grad Ost) wurde immer mehr Richtung West (Richtung "der Insel") fokussiert, es wird immer schwerer den hier noch zu empfangen.
Siehe auf der Beitinger Sat-Seite dazu (und den 2 Links unter dem Bild dort die zeigen wie User-Erfahrungen mit den beiden relevanten neuen Satelliten sind).

Ob das für sie interessant ist kann ich ihnen nicht beantworten .... würde aber eine gänzliche Änderung der Anlage mit sich ziehen da dann 8 Kabel von 2 Quattro-LNBs benötigt werden und alle Komponenten auf den 2-Sat Empfang umgestellt werden müssen (und der JPS0901-6 nur ein Schalter wäre mit 6 Umsetzungen drauf).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Januar 2015 10:46

Antwort per Skype von Klaus Müller:
Frage an ihn: Klaus, bitte schau dir mal diesen Beitrag hier an... Pegel OK (EN50494 / Docsis) ? / Rückkanalsperre muss die rein ?

-Hi Tristan, das passt soweit. Am ÜP kommen ca. 80 dBµV Rückwegpegel an (passiver Rückweg im Verstärker angenommen), das sollte auch passen
-so ein Filter ist "nur" dazu gut, Ingress im Rückweg auszusperren
-man sollte unbenutzte Bereiche aussperren. Einige KNBs (Kabelnetzbetreiber) wollen das so
-du darfst nicht vergessen, dass sich an der Kopfstelle vom KNB wirklich alles ansammelt, was irgendwo im Rückwegfrequenzbereich eingespeist wird. Wenn du also an einer beliebigen Stelle ein Störsignal einspeist dann legst du den Upstreamkanal für den gesamten Netzcluster lahm
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 10. Januar 2015 15:12

Hallo,

danke für die Antworten.

Die Frage nach 28,2° war auch nur eine kleine Frage nebenbei und nicht für diese Anlage gedacht. Meine Eltern/Großeltern gucken eh kein englisches TV ;)
Das war eine überlegung für meine Sat-Anlage zuhause, da hier auch noch ein paar Veränderungen anstehen und ich die möglicheit noch hätte den multiswitch und LNB-Verkabelung zu verändern.

Aber das sollte uns jetzt erst einmal nicht interessieren....


ich habe das unbekannte Kabel jetzt gemessen.
Der Schleifenwiderstand lag bei 1 ohm bei 13m Länge (bei 5m ist noch ein F-Kupllungstück eingebaut, beeinflusst diese Kupplung diese Messung sehr? eigentlich sollte diese Kupplung keinen großen Widerstand bilden oder?)
Der Außenmantel ist 7mm und der Innenleiter ist 1,10mm dick.
Ich hab mehrmals nachgemessen. 1,10mm ist ja schon ganz anständig.
Im Anhang habe ich noch ein Bild von dem Aufbau des Kabels.
Leider etwas unscharf...

sooo...ich habe mit meinen Eltern gesprochen.
Wenn wir schon alles Umstellen dann wollen wir das jetzt auch richtig machen und an die Zukunft denken.
Es ist wahrscheinlich das irgendwann in der Zukunft die obere Etage Vermietet wird.
Daher wollen wir jetzt zwei getrennte Stränge machen.

Die Leitung die von ID2 ins OG zur ID1 geht werde ich ändern indem ich jetzige ID1 hinter ID4 hänge.
so sind die Etage einzeln getrennt.
Als Switch würden wir einen JPS0501-8TN und einen JPS0501-8A nehmen.
spricht dagegen etwas?
Ist zwar etwas teurer, aber dafür ist es vernünftig und zukunftsicher.

Damit hätten wir jetzt 8 Tuner je Etage + je ein Legay korrekt oder?

Ich fertige gleich noch einmal eine neue Zeichnung an, an der die neue Situation klargemacht wird.

gruß
Dateianhänge
unbekanntes_koaxkabel.png
unbekanntes Koaxkabel in Zeichnung "gelb/orange"

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 10. Januar 2015 18:40

Soooo....

im Anhang ist nun die aktuell gewünschte Konfig.

wäre es besser, wenn wir im EG die letzten beiden Dosen durch je eine 310 ersetzen und am Anfang vom Strang ein 4dB-Dämpfungsglied einbauen?

so hätten alle Dosen ~70 dBuV.

74dBuV am Anfang ist ja schon sehr hoch.

edit: muss ich die nicht genutzten Netzteileingänge an dem einen Switch auch mit F-Endwiderständen schließen?
Dateianhänge
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_modifiziert1.jpg
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_REV2 (JPG Bild-Datei)
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_modifiziert1 (.pdf Bild-Datei).pdf
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_REV2 (.pdf Bild-Datei)
(1.02 MiB) 133-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. Januar 2015 10:38

Was fällt mir auf, was geht "besser" ?

1. immer noch Penta-Kabel drin ... oben habe ich ihnen ein viel besseres Einzelkabel verlinkt (das man ggf. im Außenbereich - wo es für sie relevant ist das es "am Stück" ist - selbst mit einem UV-beständigen Klebeband umwickeln könnte um es zu "einem Kabel" zu machen)
2. vom Netzteil zum JPS-System gehen 2 Kabel in den -A in ihrer Zeichnung, da reicht ein Kabel (das sind übrigens F-F-Kabel die da benötigt werden) aus das in den "Standby-Eingang" vom JPS geht... in diesem speziellen Fall der Nutzung eines "-M" Schalters (kommt hier noch folgend erklärt !) müssen beide JPS-Systeme am "Standby-Eingang" versorgt werden um die Standby-Funktion auch zu nutzen die ja zur Verfügung steht bzw. nur einer über "Continuous" angeschlossen werden (= dauerhafte LNB-Versorgung) !! Hinweis Klaus Müller: "weil die "passiven" Geräte nicht miteinander kommunizieren".
3. fehlen, wenn man die schon einbaut, auch die Entkopplungen (Filter/Rückkanalsperren) für die Legacy-Ausgänge
4. diese "Filter/Sperren" sind übrigens nicht so leicht zu besorgen, vor allem nicht weil es spezielle sein müssen die auch die Sat-ZF mit verarbeiten müssen und nicht nur bis 1000MHz tauglich sein müssen (ACHTUNG !!! Wenn ich bei z.B. Ebay "f rückflusssperre" eingebe kommen dort 4 Stk. für 3.40€ .... das ist ein riesen Gag, das sind ganz normale F-Verbinder, vergoldet noch dazu, die aber absolut nichts machen mit Rückfluss-Sperre ..... Verarschung !) --- habe mal an Polytron eine Email/Skype gesendet mit einer Anfrage, selbst auf deren Homepage sind Rückkanal-Sperrfilter nur für BK bis ca. 1000MHz drauf.
ABER ... müssen sie nicht eh den TV-/Radio-Inhalt vom Kabel-Signal ausfiltern das sie dafür nicht mehr bezahlen müssen ??? Dann schauen sie mal hier unter Polytron Sperrfilter SF 0-65/550-614 FCM (Internet Hin- und Rückkanal frei, TV-Signal gesperrt
5. Tipp von Klaus Müller: "da würde ich dann aber einen -M und einen -T nehmen. Kostet zwar einen Verteiler mehr *1, aber das klappt mit dem Rückweg besser => HÜP auf Verstärker, dann Verteiler. Weiter 1x auf den -M, 1x auf den -T. Du kannst hier schon in eine Leitung eine Rückwegsperre einbauen, dann ist der Rückweg an einem Gerät schon mal weg. Diese braucht auch nicht Sat-tauglich zu sein"
Von dort kam auch der Hinweis mit den Legacy-Ausgängen: "eigentlich müsstest du die Stichdosen ja auch abkoppeln"
==> i.d.R. besser wäre ein JPS0501-8M + JPS0501-8T + Jultec JNT19-800 (Netzteil) in ihrem Fall wegen der Docsis-Anwendung (Internet/Tel).... würde auch komplett die Rückkanalfilter einsparen an den Strängen die über den "T" versorgt werden.

Übrigens:

Code: Alles auswählen

Bei DVB-S und DVB-S2 ist der Normpegel nach DIN EN 60728-1 (früher EN 50083-7) festgelegt auf 47-77dbµV (optimale Werte bei DVB-S 50-65dbµV und bei DVB-S2 50-73dbµV)


*1 => weil der "-M" keinen terrestrischen Ausgang mehr hat, spart einen Verteiler im Gerät und somit sehr viel Auskoppeldämpfung vom terr. Eingang auf die Teilnehmerausgänge + entkoppelt mehr/besser zwischen den Schaltern
Dateianhänge
Polytron_Sperrfilter_SF0-65-K31-K38.jpg
Polytron Sperrfilter SF 0-65/550-614 FCM (Internet Hin- und Rückkanal frei, TV-Signal gesperrt => Polytron_Sperrfilter_SF0-65-K31-K38
Polytron_Sperrfilter_SF0-65-K31-K38_technische_Daten.jpg
Polytron_Sperrfilter_SF0-65-K31-K38 technische Daten
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 11. Januar 2015 17:16

Hallo,

im Anhang habe ich die geänderte Version...

Das Penta-Kabel hatte ich vergessen zu ändern -> nun erledigt.

Ist die Rückkanalsperre nicht ein HPF und kein Bandpass? also sollte er nicht alles überhalb seiner Grenzfrequenz mit ~1 verstärken?
Auch wenn auf den Produkten oft bis 865 bzw 1000 Mhz steht.
Könnte (darf?) man sich eigentlich nicht einfach einen eigenen RLC-Hochpass bauen?

Der Polytron Sperrfilter und der Rückkanalfilter sind doch zwei gegensetztliche Filter oder?
der Rückkanalfilter sperrt < 65Mhz und der Polytron Sperrfilter > 65Mhz bzw. ist eine Bandsperre.

Ich hatte vergessen zu sagen, dass wir leider erst in einem Jahr aus dem TV-Vertrag rauskommen.
Daher jetzt noch keine TV-Sperrfilter.
So können meine Großeltern auch noch beides gucken (neues ist ja immer böse :Laughinglol: ) und können sich an sat "gewöhnen".
Allerdings werden sie wohl schnell mitbekommen, dass im Sat das gleiche und mehr läuft und das in besserer Qualität.


Wie habe ich das Zitat mit den Pegel zu verstehen?
Ich will ja dvb-s und dvb-s2 "optimal" empfangen.
sollte man den Pegel auf ~60 dVuB einpendeln lassen? somit wäre er ja im optimalen Bereich von beiden.

Derzeit bin ich ja noch im Normbereich. und im oberen Optimalbereich für DVB-S2

gruß
Jan

edit: ich habe die Grafik noch einmal geändert und auch in dem dvb-c Strang einen Überspannungsschutz eingebaut.
Edit2: kleiner-Zeichen durch größer-Zeichen ersetzt beim polytron filter
Dateianhänge
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_modifiziert2.pdf
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_modifiziert2
(1.08 MiB) 118-mal heruntergeladen
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_modifiziert2.png
Pegeplanung_Unicable-Satanlage_Rückkanal_Jultec_JPS0501-8T+A_Netzteil_JNT19-800_JAP-Antennendosen_Kabel_TV-Internet_Einspeisung_modifiziert2
Zuletzt geändert von [Jan] am 12. Januar 2015 14:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Januar 2015 08:23

[Jan] hat geschrieben:Hallo,

Moin :1121

[Jan] hat geschrieben:Ist die Rückkanalsperre nicht ein HPF und kein Bandpass? also sollte er nicht alles überhalb seiner Grenzfrequenz mit ~1 verstärken?

HPF-Hochpassfilter_Aufbau_Bauteile.jpg
HPF-Hochpassfilter_Aufbau_Bauteile
HPF-Hochpassfilter_Frequenzgang.jpg
HPF-Hochpassfilter_Frequenzgang

"Sollte" so sein ... habe gerade eine Email an Polytron gesendet wegen deren Rückkanal-Sperrfiltern . Antwort von der Technik dort ist normal sehr schnell, wird also hier zeitnah eingestellt.
Hier mal deren Produkt mit dem Frequenzgang im "Hintergrund" ... kann man leider nicht erlesen was dort steht !
Polytron_Hochpassfilter_HPF.JPG
Polytron_Hochpassfilter_HPF


[Jan] hat geschrieben:Auch wenn auf den Produkten oft bis 865 bzw 1000 Mhz steht.

Normal steht aber drauf was "wirklich" geht, warum sollten sie schreiben das es "nur bis 862MHz tauglich" ist ? Rein theoretisch müsste auch alles darüber nach dem o.g. Aufbau durchgängig sein, man weiß aber nie wie die Schaltung in dem Bauteil dann noch weiterhin ausschaut.

[Jan] hat geschrieben:Könnte (darf?) man sich eigentlich nicht einfach einen eigenen RLC-Hochpass bauen?

Hm... ich lege mich da nicht aus dem Fenster und sag pauschal etwas dazu ... immerhin müssen wir hier absolut immer die Sat-ZF und damit einen Hochfrequenz im Auge haben die uns sehr wichtig ist (Darstellung Unterschiede der "Pässe" aus "R"/"L"/"C" aufgebaut => KLICK)

[Jan] hat geschrieben:Der Polytron Sperrfilter und der Rückkanalfilter sind doch zwei gegensetztliche Filter oder?
der Rückkanalfilter sperrt < 65Mhz und der Polytron Sperrfilter < 65Mhz bzw. ist eine Bandsperre.

Ich hatte vergessen zu sagen, dass wir leider erst in einem Jahr aus dem TV-Vertrag rauskommen.
Daher jetzt noch keine TV-Sperrfilter.

Ja, der war rein nur zum ausfiltern des TV-/Radio-Inhalts.

[Jan] hat geschrieben:Wie habe ich das Zitat mit den Pegel zu verstehen?
Ich will ja dvb-s und dvb-s2 "optimal" empfangen.
sollte man den Pegel auf ~60 dVuB einpendeln lassen? somit wäre er ja im optimalen Bereich von beiden.

Erst einmal absolut keinen Kopf machen ...... ob da unten oder oben ist egal, das Einpegeln haben sie hier schon sehr gut hin bekommen :1147 und am Ende ist es dann eh immer anders als errechnet und könnte nur nach dem fertigen Aufbau mit einem entsprechenden Messgerät heraus gemessen werden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Januar 2015 09:18

Antwort Polytron

Code: Alles auswählen

Haben wir leider nicht.
Unsere Rückkanalfilter schaffen den SAT-Bereich nicht.

Code: Alles auswählen

Durchgang ist da, aber die Rüchflussdämpfung ist sehr schlecht.
Dazu noch ein sehr schlechtes Schirmungsmaß im SAT-Bereich.


Das heißt also das die angegebenen "bis 862/1000MHz" schon ihren Sinn haben !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 12. Januar 2015 13:38

Moin,

Hm.
Das heißt im oberen Strang einfach die Filter rauslassen.

Wenn ich dann mal zeit und Lust habe. Kann ich ja mal einen Hpf berechnen und bauen.
Ein einfacher Hpf erster Ordnung ( nur ein Kondensator in Reihe bzw. eine spule parallel) wird wohl nicht reichen, da so die Steilheit der Dämpfung nicht genug ist.

Wenn ich dann einen gebaut habe, werde ich den natürlich auf dessen Frequenzgang prüfen ( Oszilloskop und FFT bzw bzw spektrumanalysator).
Da habe ich Glück, dass ich technische Informatik studiert habe und Filter auch Bestandteil meines Studiums war und ich auch noch die Möglichkeit hätte das in der Uni zumessen.

Problem könnte noch die Schirmung werden, da müsste man natürlich noch das Rauschen überprüfen.

Wie machen das denn die andern, die Internet über Kabel und sat haben? Lassen die den Filter einfach weg?

Gut... Ansonsten sieht alles gut aus? Das heißt ich könnte schon eine Bestellliste fertig machen und meinen Eltern schon langsam den hohen Preis näherbringen :1131
Gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Januar 2015 14:25

[Jan] hat geschrieben:Wenn ich dann mal zeit und Lust habe. Kann ich ja mal einen Hpf berechnen und bauen.
Ein einfacher Hpf erster Ordnung ( nur ein Kondensator in Reihe bzw. eine spule parallel) wird wohl nicht reichen, da so die Steilheit der Dämpfung nicht genug ist.

Wenn ich dann einen gebaut habe, werde ich den natürlich auf dessen Frequenzgang prüfen ( Oszilloskop und FFT bzw bzw spektrumanalysator).
Da habe ich Glück, dass ich technische Informatik studiert habe und Filter auch Bestandteil meines Studiums war und ich auch noch die Möglichkeit hätte das in der Uni zumessen.

Problem könnte noch die Schirmung werden, da müsste man natürlich noch das Rauschen überprüfen.

Da bin ich mal gespannt über Rückmeldung coolthumb

[Jan] hat geschrieben:Wie machen das denn die andern, die Internet über Kabel und sat haben? Lassen die den Filter einfach weg?

Lesen sie mal hier dazu ein Beitrag von @Dipol => KLICK
Das dort erwähnte "galvanische Trennglied" ist heute übrigens nicht mehr gefordert (einmal so und dann wieder so.... da kommt man tlw. gar nicht mehr mit :1128 )

[Jan] hat geschrieben:Gut... Ansonsten sieht alles gut aus? Das heißt ich könnte schon eine Bestellliste fertig machen und meinen Eltern schon langsam den hohen Preis näherbringen

Sollte sogar alles an Lager sein :thx
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 12. Januar 2015 15:40

Hallo,

Mit dem Filter dauert wohl noch etwas, bis ich dazu zeit finde.
Kann man die Original Rückkanalsperre eigentlich auseinander bauen oder sind die verschweißt? Komm gerade nicht an den einen Filter bei uns ran um mir den genauer anzuschauen.
Dann kann man mal gucken, was für Bauteile verbaut sind.

Die komplette Bestellliste poste ich heute Abend.

Gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Januar 2015 15:56

[Jan] hat geschrieben:Kann man die Original Rückkanalsperre eigentlich auseinander bauen oder sind die verschweißt? Komm gerade nicht an den einen Filter bei uns ran um mir den genauer anzuschauen.
Dann kann man mal gucken, was für Bauteile verbaut sind.

Mit Gewalt geht ALLES :1131

[Jan] hat geschrieben:Die komplette Bestellliste poste ich heute Abend.

Bitte mit Links wenn möglich :1147 ... sollte ja auch alles schon hier verlinkt sein.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 12. Januar 2015 18:28

kurze Frage noch:
gibt es das KOKA 799 B eigentlich auch als 100m-Ring? wodurch es evtl etwas günstiger wird und falls ich doch zb 21m Strecke brauch (muss ich morgen am Tag noch einmal genau abmessen) steh ich nicht mit einem 20m Kabel da.

Kann auch ein vergleichbares Kabel sein. Im Shop hab ich nur CCS Kabel gefunden als Alternative.

Wie sieht es mit der Wandhalterung aus...
Die 85er Antenne hat ja ene Breite von 80cm
also 40cm zur Achse.
Die Giebelseite steht nach Osten.

Meine Ausrichtungsdaten sind folgende:

Code: Alles auswählen

Name: 19.2E ASTRA 1KR | ASTRA 1L | ASTRA 1M | ASTRA 1N
Distance: 38761km
   
Elevation:  28.4°
Azimuth (true):  168.9°
Azimuth (magn.):  166.6°
LNB Skew:  0.9°


Also die Antenne muss schon recht weit nach Süden ausgerichtet werden.
Würde vom Winkel noch eine 25er Wandhalterung reichen? wohl eher nicht oder? also nehm ich die 35er !?!

edit: ich habe noch einmal ein Bild angehängt, auf dem man die Ausrichtung sieht.

Dann brauch ich noch einen Schaltschrank.
optisch und auch platztechnisch würde ein 40x40x20 Schrank am besten passen.
würde ich da noch die beiden Schalter+Netzteil+PA+HAV hineinbekommen?
ansonsten würde auch ein 40x60x15 Schrank gehen. Wäre optisch nur nicht so gut.
Was kosten sowelche Schränke? (zusammenbauen würde ich das ganze gerne ;))
Dateianhänge
astra_ausrichtung.PNG

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 12. Januar 2015 21:09

so...
hier jetzt die Liste.
ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Bei einer Stückzahl von 50 Stück (benötigt werden 41 aber wegen Staffelpreis und für weitere Patchkabel) kosten kompressionsstecker nur ca 2€ mehr insgesamt. Lohnt es sich auch im Haus die Kompressionsstecker einzubauen? oder braucht man die wirklich nur dort wo es 100% wasserdicht sein muss?
Die Kosten für die Zange wären egal.

1x GigaBlue 85 HD Premium Satantenne (stabiler Doppel-Feedarm / anthrazit)
4x 20m Koaxkabel Hirschmann KOKA 799 B mit vorkonfektioniertem+wasserdichtem F-Kompressionsstecker von PPC
1x Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40-PREMU-OPP (0,2dB)
1x Alu- Wandhalter 35 cm Wandabstand
5x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S (Varistor / Schutz vor statischen Überspannungen)
1x Erdungsblock für 11 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (ohne Überspannungsschutz)
1x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8TN mit Netzteil (erweiterbar bis auf mehrere 100 Teilnehmer / Made in Germany)
1x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8M (erweiterbar bis auf mehrere 100 Teilnehmer / Made in Germany)
4x JULTEC JAD318TRS Durchgangs Antennendose für Unicable / Jess (18db Dämpfung)
3x JULTEC JAD314TRS Durchgangs Antennendose für Unicable / Jess (14db Dämpfung)
1x JULTEC JAD310TRS Durchgangs Antennendose für Unicable / Jess (10db Dämpfung)
2x JULTEC JAD300TRS Antennendose für Direktanschluss an LNB / Multischalter (Stichdose)
3x Endwiderstand BK (DC-entkoppelt)
1x F- Verteiler 2-fach SAT- tauglich
1x Adapter F-Kupplung auf Koax-Kupplung (Internet Rückkanal Antennendosen Anschluss)
3x F-Stecker Kupplung (U-Form)
1x F-Stecker Kupplung / F-Stecker Verbinder
4x F/F-Laborstecker (Kaskadenverbinder/Multischalterverbinder)
50x Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1
1x Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)

da wären wir bei stolzen 880€ (ohne Schaltschrank)

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Januar 2015 13:50

Hallo und sorry für die späte Antwort ... per Tapatalk habe ich gestern Abend schon die Benachrichtigung über Eingang des Beitrags erhalten und auch gelesen ... ich wollte da jetzt aber nicht überstürzt und "in Steno" antworten ... daher habe ich das auf Heute verlegt :1121

[Jan] hat geschrieben:gibt es das KOKA 799 B eigentlich auch als 100m-Ring? wodurch es evtl etwas günstiger wird und falls ich doch zb 21m Strecke brauch (muss ich morgen am Tag noch einmal genau abmessen) steh ich nicht mit einem 20m Kabel da.

Nein, das Hirschmann Koka 799 B haben wir nur als 20m "Stücke" fertig montiert mit den Aqua-Kompressionssteckern.
Ein vergleichbares Kabel wäre z.B. das "Kathrein LCD 115 (UV-beständig)" bei dem aber ein 100m Ring auf ca. 100€ kommen würde (ohne bereits vormontierte Aqua-Kompressionsstecker - dafür aber 4-fach geschirmt was ich nicht für super Notwendig erachte !! Das hatten wir hier sicher schon, und wenn nicht läuft dazu gerade ein "Voodoo-Erklärungsbeitrag" für LNB-Angaben/Koaxkabel-Angaben und vieles mehr unter Montagerichtung für Überspannungsschutzglieder den sie ggf. mal kurz durchlesen sollten).
-- Hinweis -- habe erst gar keine Kathrein-Koaxkabel aufgenommen, daher kann ich dieses nicht liefern !

[Jan] hat geschrieben:Kann auch ein vergleichbares Kabel sein. Im Shop hab ich nur CCS Kabel gefunden als Alternative.

Um Gottes Willen :1137 :1137 :1137
Das ist eines der "Voodoo-Kabel" (nur noch 20m da, dann raus damit !) .... das habe ich mal vor sehr sehr langer Zeit, als ich noch wirklich "Unwissender" war in Sachen Qualität, aufgenommen da eine Notwendigkeit der Optik da war. An einer dunklen Wand wollten sehr viele Leute auch ein dunkles Kabel mal verlegen. "Normal" steht, wie auch bei Kabelbindern, die Farbe für den Anwendungsbereich. Weiß = innen (nicht UV-beständig) und schwarz = außen (UV-beständig). Bei dem Kabel war aber wohl eher der Hintergedanke mal (keine Ahnung, Vermutung !) das es suggerieren sollte das dieses Kabel für den Außenbereich sein soll (statt nur für die "Optik" / "Anpassung" ! Fakt ist auf jeden Fall das dieses Kabel nur schwarz ist, aber nicht UV-beständig (mal ganz abgesehen davon das es CCS-Kabel / Stahl-Kupfer Kabel ist. Finger von dem weg .... steht im Shop auch extra beschrieben/markiert mit "Stahl-Kupfer Kabel" und ganz weit hinten bei den Kabeln eingestellt (das es nur niemand dort findet - wer fragt bekommt auch immer die Antwort und den Rat dageben, alleine die Beschreibungen in der Koaxkabel-Rubrik in der Überschrift erklären ja eigentlich schon alles über "Qualität", da wird jeder ganz oben schon aufgeklärt).

[Jan] hat geschrieben:Wie sieht es mit der Wandhalterung aus...
Die 85er Antenne hat ja ene Breite von 80cm
also 40cm zur Achse.
......
......
Also die Antenne muss schon recht weit nach Süden ausgerichtet werden.
Würde vom Winkel noch eine 25er Wandhalterung reichen? wohl eher nicht oder? also nehm ich die 35er !?!

Nein, in der Beschreibung stehen die reelen Abmessungen drin:

Code: Alles auswählen

Abmessungen: 85 x 80cm (Höhe x Breite)

Da muss man aber auch immer noch mit einberechnen das hinten dran noch die Mast-Haltevorrichtung ist, die Antenne also dadurch schon weiter von der Halterung weg kommt.
Nach dem Bild würde ich aber auch sagen das die 35cm Wandhalterung reichen wird !

[Jan] hat geschrieben:Dann brauch ich noch einen Schaltschrank.
optisch und auch platztechnisch würde ein 40x40x20 Schrank am besten passen.
würde ich da noch die beiden Schalter+Netzteil+PA+HAV hineinbekommen?
ansonsten würde auch ein 40x60x15 Schrank gehen. Wäre optisch nur nicht so gut.
Was kosten sowelche Schränke? (zusammenbauen würde ich das ganze gerne

Siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich .... ich fasse das aber mal hier noch zusammen (ausgehend davon das ich es in einen 40x40cm Schrank rein bekomme -- Pause, habe es aufgebaut - es geht ... siehe Bilder zu denen ich gleich vor meiner Zusammenstellung noch etwas danach sage) ....
JultecJPS0501-8M_T_Kaskadierter_Aufbau_mit_Netzteil_Verteiler_Potentialausgleich_im_Schaltschrank_Montageplatte-Lochblechplatte.JPG
JultecJPS0501-8M_T_Kaskadierter_Aufbau_mit_Netzteil_Verteiler_Potentialausgleich_im_Schaltschrank_Montageplatte-Lochblechplatte

So schaut das am Ende dann aus, mal abgesehen davon das da statt dem "A-Schalter" (Jultec JPS0501-8A) ein "M-Schalter" (Jultec JPS0501-8M) rein kommt den ich aber nicht da habe um es 100%ig zu zeigen.
JultecJPS0501-8T_M_Multimedia_Winkelstecker_Montage_notwendig.JPG
JultecJPS0501-8T_M_Multimedia_Winkelstecker_Montage_notwendig

Hier muss ein F-Winkelstecker eingesetzt werden (den "terrestrischen Ausgang" den der A-Schalter dort zeigt weg denken, der ist beim M-Schalter ja dann nicht mehr da, reicht trotzdem dann nicht !)
Schaltschrank-Kabel-Eingaenge_Ausgänge_von-innen.JPG
Schaltschrank-Kabel-Eingaenge_Ausgänge_von-innen
Schaltschrank-Kabel-Eingaenge_Ausgänge_von-außen.JPG
Schaltschrank-Kabel-Eingaenge_Ausgänge_von-außen

Hier muss nachgearbeitet werden wenn es der kleine Schaltschrank sein soll !!! Mit dem 11er-Erdungsblock muss ich ganz oben auf der Lochblechplatte ansetzen, sonst reicht das absolut nicht vom Biegeradius der Kabel..... kann ich nicht machen/bearbeiten da mir dazu das notwendige Werkzeug fehlt !
Hinweis: die Schalter müssen, wie wir schon vorab durchgesprochen hatten hier glaube ich, beide ans Netzteil (Stichwort: weil die "passiven" Geräte nicht miteinander kommunizieren). Habe das hier im Eifer aber an die falsch Buchse, also nicht an die Standby-Buchse, im Aufbau angeschlossen ... ist schon umgesteckt, jetzt dann also richtig !).

Liste was bei ihnen dazu jetzt noch fehlt:
1. 1x abschließbarer Schaltschrank 40x40cm (nicht im Shop eingestellt, muss manuell hinzugefügt werden) => 79.00€
2. 1x F-Winkelstecker
3. 3x 20cm Patchkabel
4. 2x 50cm Patchkabel
5. 8x 30cm Patchkabel

[Jan] hat geschrieben:hier jetzt die Liste.
ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Wir sollten alles zusammen haben ..... :idea:

[Jan] hat geschrieben:Bei einer Stückzahl von 50 Stück (benötigt werden 41 aber wegen Staffelpreis und für weitere Patchkabel) kosten kompressionsstecker nur ca 2€ mehr insgesamt. Lohnt es sich auch im Haus die Kompressionsstecker einzubauen? oder braucht man die wirklich nur dort wo es 100% wasserdicht sein muss?
Die Kosten für die Zange wären egal.

Im Innenbereich würde ich die Self-Install Stecker nehmen. Sie benötigen ja, wenn sie das Hirschmann Koka Kabel nehmen bei dem schon 4x Aqua-Kompressionsstecker drauf sind für den Außenbereich am LNB, keine Kompressionsstecker überhaupt dann mehr da alles eh innen wäre.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 13. Januar 2015 14:36

Hallo,

danke für die Antwort.

Das wird schon sher eng im 40er Schrank. Ich wollte ja auch noch den Hausanschlussverstärker einbauen. das wird dann ja wohl kaum was.
Auch hat man so niemehr Platz für Erweiterungen (Sat-ip oder was weiß ich ;)).
Da muss ein 60er Schrank her. Das wird auch gehen. SIeht an dem Ort nur nicht so gut aus.

Winkelstecker plane ich auch ein.

Die Patchkabel wollte ich selber bauen. Kabel habe ich noch und F-Stecker sollte ich genug bestellt haben.

Ich werd das jetzt noch von meinem Großeltern absegnen lassen und dann geht die Bestellung heute Nachmittag raus.

gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Januar 2015 14:46

[Jan] hat geschrieben:danke für die Antwort.

Da habe ich mir extra Zeit gelassen weil es mir gestern schon klar war das Bilder her müssen :1131

[Jan] hat geschrieben:Das wird schon sher eng im 40er Schrank. Ich wollte ja auch noch den Hausanschlussverstärker einbauen. das wird dann ja wohl kaum was.
Auch hat man so niemehr Platz für Erweiterungen (Sat-ip oder was weiß ich

3D sag ich nur ..... auf "zweiter Ebene" nach oben hin ist noch viel Luft .....
Wenn es der 40x60cm Schaltschrank werden soll => 99€

[Jan] hat geschrieben:Die Patchkabel wollte ich selber bauen. Kabel habe ich noch und F-Stecker sollte ich genug bestellt haben.

Wie die Kabel verlaufen müssen sehen sie ja an dem Voraufbau (dabei bitte die Eingänge für den Strom wie oben erklärt beachten, die müssen jeweils an den Standby-Eingang).

[Jan] hat geschrieben:Ich werd das jetzt noch von meinem Großeltern absegnen lassen und dann geht die Bestellung heute Nachmittag raus.

Bitte an die "manuelle Eingabe" vom Schaltschrank denken ... sag das weil sehr viele das rein schreiben, aber dann den Betrag gleich überweisen/per Paypal anweisen der auf der Auftragsbestätigung steht (die dann eben ohne die manuelle Eingabe es Lochblechs/Schaltschranks im Betrag noch ist).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 13. Januar 2015 15:26

Es soll wohl ein 60er werden.
weniger Aufwand beim verkabeln und bei einer zweiten Eben müsste man ja auch nochmal eine Konstruktion bauen bzw. kaufen.
Der 60er würde auch an dem Aufbauort hinpassen.

Ich habe gerade nocheinmal die LNB Kabel-Strecke gemessen.
die 20m werden extrem knapp. wenn ich pech habe, brauchen wir doch 21m.

Aber ich werde es testen und im Notfall muss ich im Überstand noch einmal verlängern, wenn es nicht anders geht.

Wielang ist der Feedarm ? also wieviel Kabel brauch ich noch ca. von der Hauswand bis zum LNB?

Bestellung geht gleich raus.
gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Januar 2015 15:31

[Jan] hat geschrieben:Wielang ist der Feedarm ? also wieviel Kabel brauch ich noch ca. von der Hauswand bis zum LNB?

Ich habe jetzt mal den Zollstock angelegt und kommt auf 1.5 Meter !! Warum so viel ? Weil man vom Feedarm zu den LNB-Eingängen eine Schlaufe legt, das also nicht "auf Zug" dort anschraubt und weil immer das genaue verlegen durch den Feedarm dann wieder hoch zum Punkt wo es nach hinten zum Halter geht ist was etwas in den cm die benötigt werden ausmacht .....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 13. Januar 2015 15:37

ok.

da werden 20m wohl nicht reichen.
Ich habe auch schon 4 Kupplungen und mehr f-Stecker in den Warenkorb gelegt.
ich müsste wohl ca 1-1,5m verlängern bis zum Schaltschrank.
Die "Flickstelle" ist aber im trockenen und uv-geschützten Bereich.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Januar 2015 15:40

Ich bin kein "Freund" von Flickstellen .... :1113

Kann ich auf keinen Fall empfehlen !!!!

.... was "geht" .....
Den Erdungsblock für die "kommenden Kabel vom LNB" raus aus dem Schaltkasten und weiter weg setzen, bis dorthin also die Kabel vom LNB kommend nur laufen lassen .... und dann eben längere Kabel anfertigen von diesem "versetzten" Erdungsblock auf die Multischalter-Eingänge im Schaltkasten fahren + dann notwendig diesen raus gesetzten Erdungsblock mit 4mm² Kabel mit anzuschließen um ihn in den PA mit einzubeziehen (4mm² dann weiter führen bis zum Schaltschrank um diesen ebenfalls anzuschließen - oder eben anders herum von der HES zuerst an den Schaltschrank und dann weiter zum abgesetzten Erdungsblock ....).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 13. Januar 2015 15:46

hm...

schön ist es klar nicht.
evtl passt es auch, wenn ich nachher im Überstand die Kabel lege.
ich Konnte jetzt nur Außen messen.

Wäre es nicht auch besser, nur ein 4er Erdungsblock für den LNB zunehmen und die anderen Kabel im Schaltschrank lassen. Alle Kabel kann ich nicht in den Überstand rausführen.
Ich bestell noch einen 4er Block mit.
Entweder kann ich ihn hier nutzen, wenn nicht brauch ich eh noch einen bei mir im eigenem Haus.

edit:
ich mach das jetzt so oder so mit dem PA im Überstand.
Also:
4er PA + 4 Überspannungsschutz + 4mm^2 Kabel im Überstand.
Im Schaltschrank reicht dann ja ein 7er PA Block

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Januar 2015 16:29

Hups.... :1138 :1138 :1138

Da habe ich aber mal gepennt ...............

Wir brauche doch eh den Mast-nahen Potentialausgleich da der Montageort vom Multischalter "weit" weg ist vom Montageort der Antenne ....
Mastnaher Potentialausgleich

===> Nein, doch nicht gepennt :1114 die Antenne hängt ja im Blitz-geschützten Bereich und das ist daher nicht notwendig !

Aber einen vermaschten PA zu machen (nah an der Antenne am 4er Block und dann nochmal am Multischalter - dort müssten dann übrigens trotzdem alle Kabel über einen Erdungsblock geführt werden, also dort dann noch einmal auch die 4 Kabel vom LNB kommend !!) geht nicht, da holt man sich Potentialverschleppungen rein .... nur den PA rund um den Multischalter an die HES anschließen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

[Jan]
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: 9. Januar 2015 13:21
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kabel Umstellung auf Sat-Unicable. Konstellation korrekt

Ungelesener Beitragvon [Jan] » 13. Januar 2015 16:39

hm.
so ganz wird mir das gerade nicht klar.
nur den PA-Block am Multischakter an die HES? und was mit dem anderen 4erBlock?
Ich wollte den 4erPA-Block (inkl. Überspannungsschutz) für den LNB ca 1m-1,5m vom Multischalter entfernt machen. das geht nicht?

wie würde ein ordnungsmäßiger PA aussehen, wenn ich im Überstand nur die LNB-Verkabelung haben will?
wenn ich die LNB Kabel nach dem 4erBlock auch nocheinmal an den PA-Block beim Multischalter anschließen muss, dann hätte ich ja zwei Auftrennungen. dann könnte ich den 4erBlock auch weglassen und nur eine f-Kupplung einbauen oder bring ich da jetzt etwas durcheinander.

gruß


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“