Standort SAT-Anlage (Befestigung)

Alles über Halter, Ständer, Masten, Dachsparrenhalterungen (auch mit Kabeldurchführung durch den Antennenmast), Erdung, Potentialausgleich, Blitzschutz, Kabelverlegung, Multifeedhalterungen usw.
kernm23
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 4. Februar 2015 14:20

Standort SAT-Anlage (Befestigung)

Ungelesener Beitragvon kernm23 » 1. Oktober 2015 13:13

Wir sind beim Wohnhausneubau und sind unsicher bzgl Befestigung der SAT-Schüssel. Auf dem nach Südosten ausgerichteten Pultdach geht nicht, da komplett mit PV-Anlage belegt. Sat-Schüssel sollte möglichst unauffällig sein (zB Selfsat Flachantenne).

Ist es an der zur Garage zeigenden Hauswand möglich?

Wohnort ist in 74731.
Himmelsrichtungen ergeben sich aus beiliegendem Grundriss.

vgl. Anhänge
Dateianhänge
Satanlage-Plan-Haus-Montageplatz1.jpg
Satanlage-Plan-Haus-Montageplatz1
Satanlage-Plan-Haus-Montageplatz2.jpg
Satanlage-Plan-Haus-Montageplatz2



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17943
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Re: Standort SAT-Anlage (Befestigung)

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. Oktober 2015 13:37

kernm23 hat geschrieben:Ist es an der zur Garage zeigenden Hauswand möglich?

Die Ausrichtung ihrer Antenne ist nach www.dishpointer.com Richtung 165 Grad, d.h. Süd-Süd-Ost. Nach ihrem Plan ist das also an der gewünschten Wand sehr gut möglich.
Achten sie darauf das sie die Antenne dort anbringen mit einem Abstand zum Dach ("Rinnen"/"Ziegeln") von mehr als 2 Meter und mit keinem größeren Wandabstand (weitest entfernter Punkt der Antenne gesehen) von mehr als 1.5 Meter. Sonst wird die Antenne erdungspflichtig (Blitzschutz) was auch für die PV-Anlage übrigens geprüft werden sollte da meiner Meinung nach auch dafür erdungsvorschriften gelten (Fachmann dafür fragen, das sind aber zertifizierte Blitzschutz-Fachkräfter und oft nur wenige der Installateure die solche Anlage bauen) => Mehr zur Erdungspflicht bei Satanlagen unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

kernm23 hat geschrieben:Wir sind beim Wohnhausneubau und sind unsicher bzgl Befestigung der SAT-Schüssel. Auf dem nach Südosten ausgerichteten Pultdach geht nicht, da komplett mit PV-Anlage belegt.

An der Wand auf der West-Seite würde es auch gehen über eine Wandabstandshalterung/Mauerhalterung (siehe unter Halterung für Garagendach , das ist meine alte Anlage die ich ebenso auf diesem Weg installiert/fest gemacht habe). Hier greifen dann aber auf jeden Fall die Erdungsvorschriften da die Antenne im "nicht-Blitz-geschützen Bereich" installiert wird.

kernm23 hat geschrieben:Sat-Schüssel sollte möglichst unauffällig sein (zB Selfsat Flachantenne).

Rate ich auf jeden Fall davon ab ..... diese Antennen haben eine vergleichbar zu normalen Antennen gemessenen Durchmesser von ca. 60-65cm und damit haben sie nicht genug Schlechtwetter-Reserven ! Bei einer Antenne sollte der Durchmesser mind. 75cm sein.
Weiterhin gibt es diese Antennen oft nur mit Single-/Twin- oder Quad-LNB, also für 1,2 oder 4 Teilnehmer-Anschlüsse was nicht reicht für ein Haus in dieser Größe da man ja alleine fürs Wohnzimmer immer eine Twin-Versorgung (siehe unter Satanlage aufbauen/umbauen - was ist zu beachten ? Tipps ) herstellt/zur Verfügung stellt. Ein Quad-LNB mit Multischalter dahinter ist nicht zu empfehlen, siehe unter http://www.jultec.de/gloss_no_quad.html
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Montagematerial/ -arten“