...und noch eine UniCable-Geschichte

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Benutzeravatar
BubukaDadu
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 1. Oktober 2014 14:47

...und noch eine UniCable-Geschichte

Ungelesener Beitragvon BubukaDadu » 7. Oktober 2014 14:12

Hallo zusammen,
hallo Herr Uhde,

es ist zwar schon so viel gesagt, erklärt und gelöst in diesem Forum, aber ich habe doch noch was!

Ist-Stand:
  • eine SAT-Dachantenne [uralt, muss ersetzt werden]
  • ein Single-LNB
  • ein Kabel [ca. 20 Meter lang], das direkt in die Wohnung führt
  • eine Antennendose
  • ein Sky-Receiver
So weit, so gut! Es funktioniert auch!

Ich will aber das Ganze ein wenig aufpeppen und etwas Farbe ins Spiel bringen.
Z.B. mit einem weiteren Receiver wie der VU+ DUO² das TV-Signal zu Hause verteilen. [Stichwort: Streaming]

Leider kann man bekanntlich das CI+-Modul von Sky in den VU+-Receivern nicht verwenden.
Auch der Einsatz von Smartcards lässt sich meist nicht ohne Weiteres lösen. [Stichwort: Pairing]
Am einfachsten wäre vielleicht ganz auf das Sky-Gerät zu verzichten... oder halt parallel mit dem E².

Ab jetzt wird ein wenig kompliziert.

Entweder muss ich auf einen zweiten DVB-S2 Dual Tuner im VU+ DUO² verzichten oder einen Unicable Multischalter verwenden, damit ich beide Receiver (VU+ und den von Sky) anschließen kann.
Denn ein UniCable LNB für 6/8(!) UniCable Receiver/Tuner gibt's ja nicht oder?

1. Variante
Versorgung von 4 Tunern: 2 des VU+ DUO²-Receivers, z.B. mit zwei DVB-S2 Single Tuner und 2 vom Sky-Receiver (dieser hat einen integrierten Twin-Tuner)

- An die (neue) Antenne auf dem Dach kommt ein UniCable Quad LNB
- Das (einzige) Kabel vom LNB führt in die Wohnung und endet an einer Antennendose [muss getauscht werden]
- Ein 3-faches F-Verteiler (für den Twin-Tuner von Sky wird nur ein Kabel benötigt)

2. Variante [Favorit!]
Versorgung von 6 Tunern: 4 des VU+ DUO²-Receivers, z.B. mit zwei DVB-S2 Dual Tuner und 2 vom Sky-Receiver

- An die Antenne kommt ein (normales) Quad LNB
- An das Quad LNB wird dann eine UniCable-Matrix mit 6 oder 8 Routerkanälen angeschlossen

So... und wie geht es dann weiter?
Diese muss wohl direkt unterm LNB montiert werden oder muss man doch vier Koaxial-Kabel erst in die Wohnung führen? [was ich eigentlich unbedingt vermeiden wollte!]
Sollte so ein Multischalter einen Netzschalter haben?
Auf dem Dach habe ich keine Steckdose!
Lässt sich dieses Problem aus Ihrer Sicht irgendwie umschiffen?

Hoffentlich habe ich mich mehr oder weniger verständlich ausgedrückt.
Herzlichen Dank für eure/Ihre Mühe und viele Grüße!
BD



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18048
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: ...und noch eine UniCable-Geschichte

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Oktober 2014 15:04

BubukaDadu hat geschrieben:Hallo zusammen,
hallo Herr Uhde,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :1117

BubukaDadu hat geschrieben:es ist zwar schon so viel gesagt, erklärt und gelöst in diesem Forum, aber ich habe doch noch was!

Ich werde auch hier jetzt vieles verlinken auf Beiträge die relevant sind :1112

BubukaDadu hat geschrieben:Ist-Stand:
  • eine SAT-Dachantenne [uralt, muss ersetzt werden]
    ....

Da setzen wir an, ist ja auch ganz oben in ihrer Erklärung......
Antennenerdung importantnotice Eine Vorschrift und nicht nur ein "nice to have" ! Wird erklärt und Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich und in wahrscheinlich jedem anderen Beitrag noch expliziter der sich mit einer Anlagen-Beratung befasst (auch in den verlinkten die folgend werden).

BubukaDadu hat geschrieben:Ich will aber das Ganze ein wenig aufpeppen und etwas Farbe ins Spiel bringen.
Z.B. mit einem weiteren Receiver wie der VU+ DUO² das TV-Signal zu Hause verteilen. [Stichwort: Streaming]

Dazu viel mehr Infos/Daten/Anregungen etc. unter VUPlusDuo_2 oder Humax Evolution?? ... weiterhin sicherlich noch in mehr Beiträgen in dieser Rubrik dort.

BubukaDadu hat geschrieben:Leider kann man bekanntlich das CI+-Modul von Sky in den VU+-Receivern nicht verwenden.
Auch der Einsatz von Smartcards lässt sich meist nicht ohne Weiteres lösen. [Stichwort: Pairing]
Am einfachsten wäre vielleicht ganz auf das Sky-Gerät zu verzichten... oder halt parallel mit dem E².

Das ist eine Sache worüber man in einem .de Forum nicht viel schreiben kann/darf, dazu finden sie aber z.B. im VU+ Forum direkt sehr vieles....

BubukaDadu hat geschrieben:1. Variante
Versorgung von 4 Tunern: 2 des VU+ DUO²-Receivers, z.B. mit zwei DVB-S2 Single Tuner und 2 vom Sky-Receiver (dieser hat einen integrierten Twin-Tuner)

- An die (neue) Antenne auf dem Dach kommt ein UniCable Quad LNB
- Das (einzige) Kabel vom LNB führt in die Wohnung und endet an einer Antennendose [muss getauscht werden]
- Ein 3-faches F-Verteiler (für den Twin-Tuner von Sky wird nur ein Kabel benötigt)

Beitrag der hier genau passt => Hilfe bei evtl. Neuinstalation und VU+ Duo2 Tuner Auswahl
Hier werden sie erlesen das bei dieser Lösung kein 3-fach Verteiler, sondern nur ein 2-fach Verteiler (dieser muss "diodenentkoppelt" sein übrigens, steht dazu mehr in dem verlinkten Beitrag) reicht ! Der Sky-Receiver und auch die VU+ benötigen nur ein Kabel (der 2. Tuner der VU+ kann mit dem mitgelieferten Loop-Kabel "gebrückt" werden, bei Verwendung des Twin-Tuners sogar ohne dieses Kabel und nur per Antennenmenu-Einstellung).

BubukaDadu hat geschrieben:2. Variante [Favorit!]
Versorgung von 6 Tunern: 4 des VU+ DUO²-Receivers, z.B. mit zwei DVB-S2 Dual Tuner und 2 vom Sky-Receiver

- An die Antenne kommt ein (normales) Quad LNB
- An das Quad LNB wird dann eine UniCable-Matrix mit 6 oder 8 Routerkanälen angeschlossen

Quattro-LNB, nicht Quad-LNB, ganz wichtig !!
Da läuft gerade parallel dieser Beitrag => Aufbau neue Unicable-Anlage für 2 Wohneinheiten
Dort wird das von A-Z gerade durchgesprochen .... bitte auch die dort wiederum verlinkten Beiträge lesen !
Bei ihnen ist das mit nur einem Kabel und einer Dose natürlich nicht so aufwendig wird dort, aber lieber die aufwendige Anlage mal erlesen und dann einfacher umsetzen.
Wichtig dort natürlich auch die Beschreibung der notwendige/n Antennendose/n.

Hier wird übrigens dann ein 3-fach Verteiler benötigt (1x für Sky-Receiver + 2x für VU+ Duo2 mit 2x Dual-/Twin-Tuner wovon dann jeweils der obere Tuner davon versorgt wird - Tuner A+C - und Tuner B+D nur intern durchgeschliffen werden. Siehe Beitrag der oben verlinkt ist.

Auch unter Humax evo und unikabel habe ich noch einen passenden Beitrag dazu gefunden.

BubukaDadu hat geschrieben:So... und wie geht es dann weiter?
Diese muss wohl direkt unterm LNB montiert werden oder muss man doch vier Koaxial-Kabel erst in die Wohnung führen? [was ich eigentlich unbedingt vermeiden wollte!]
Sollte so ein Multischalter einen Netzschalter haben?
Auf dem Dach habe ich keine Steckdose!
Lässt sich dieses Problem aus Ihrer Sicht irgendwie umschiffen?

Bei der 8 Unicable-Kanal Versorgung gibt es keinen Multischalter der receiver-gespeist wäre, die benötigen alle ein Netzteil ! Bei den Jultec-Schaltern wird die Verbindung vom Netzteil bis zum Unicable-Multischalter über ein Koaxkabel mit F-Steckern dran gemacht. D.h. sie könnten das Netzteil irgendwo mit Strom versorgen und von dort dann ggf. ein Koaxkabel zum Multischalter führen für dessen Versorgung.
Netzschalter braucht ein Multischalter nicht, die guten (z.B. die von Jultec) schalten eh in den Standby-Modus wenn alle Receiver die daran angeschlossen sind ausgeschaltet sind.
4 Kabel vom Quattro-LNB bis zum Multischalter sind immer notwendig.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
BubukaDadu
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 1. Oktober 2014 14:47

Re: ...und noch eine UniCable-Geschichte

Ungelesener Beitragvon BubukaDadu » 9. Oktober 2014 10:35

Hallo Herr Uhde,

vielen Dank für Ihre Ausführungen!
Ich habe die betreffenden Themen durchgelesen und hoffe jetzt ein wenig mehr von der Materie zu verstehen.
Was die Erdung der Satellitenanlage angeht, werde ich die Installation wohl einem Fachmann vor Ort überlassen.
Die notwendige Hardware versuche ich hier zusammenzufassen.

1. Variante
VU+ DUO² mit zwei DVB-S2 Single Tuner und Sky-Receiver

- Eine neue Satantenne | evtl. GigaBlue 85 HD Premium
- Unicable Quad LNB (entweder mit einem oder zwei Legacy-Ausgängen, zukunftssicher)
[tab=10]dazu 1 oder 2 x F-Endwiderstand
- Das bereits verlegte Kabel bleibt (hat doch funktioniert!)
- Eine Unicable Enddose | Jultec JAD307TRS(?)
- Ein diodenentkoppelter 2-fach Verteiler

2. Variante
VU+ DUO² mit zwei DVB-S2 Dual Tuner und Sky-Receiver

- Eine neue Satantenne
- Universal Quattro LNB | von Inverto (?)
- 4 Koaxkabel | von Hirschmann (?)
- Unicable-Multischalter | Jultec JPS0501-8TN (?)
[tab=10]dazu 3 x F-Endwiderstand
- Eine Unicable Enddose | Jultec JAD307TRS(?)
- 3-fach Verteiler (diodenentkoppelt)

Stimmt alles oder was vergessen?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18048
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: ...und noch eine UniCable-Geschichte

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. Oktober 2014 10:58

BubukaDadu hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde

BubukaDadu hat geschrieben:vielen Dank für Ihre Ausführungen!
Ich habe die betreffenden Themen durchgelesen und hoffe jetzt ein wenig mehr von der Materie zu verstehen.

Mit sehr viel Erfolg wie ich aus ihrer Zusammenstellung raus lesen kann :respekt:

Folgend werde ich die Artikel direkt verlinken, passt aber alles soweit :1147
BubukaDadu hat geschrieben:1. Variante
VU+ DUO² mit zwei DVB-S2 Single Tuner und Sky-Receiver

- Eine neue Satantenne | evtl. GigaBlue 85 HD Premium
- Unicable Quad LNB (entweder mit einem oder zwei Legacy-Ausgängen, zukunftssicher)
1x Legacy = Dur-Line UK102 / 2x Legacy = Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP
[tab=10]dazu 1 oder 2 x F-Endwiderstand
- Das bereits verlegte Kabel bleibt (hat doch funktioniert!)
- Eine Unicable Enddose | Jultec JAD307TRS(?)
- Ein diodenentkoppelter 2-fach Verteiler => Kathrein EBC10

2. Variante
VU+ DUO² mit zwei DVB-S2 Dual Tuner und Sky-Receiver

- Eine neue Satantenne
- Universal Quattro LNB | von Inverto (?) => Inverto Black Premium Quattro-LNB
- 4 Koaxkabel | von Hirschmann (?) => Hirschmann KOKA799B (UV-beständiges Koaxkabel mit vormontiertem wasserdichten F-Kompressionsstecker)
- Unicable-Multischalter | Jultec JPS0501-8TN (?)
[tab=10]dazu 3 x F-Endwiderstand
- Eine Unicable Enddose | Jultec JAD307TRS(?)
- 3-fach Verteiler (diodenentkoppelt) => Kathrein EBC13

==> Bei 2. Variante nur 2x F-Endwiderstand ! 1x für Abschluss des terrestrischen Eingangs (CATV) am Multischalter und 1x für Abschluss des Legacy-Ausgangs am Multischalter.

BubukaDadu hat geschrieben:Stimmt alles oder was vergessen?

- die Stecker für Multischalter-Anschluss (die 4 Kabel kommend vom LNB) + Multischalter Ausgang (1 Kabel) + Stecker von Dose zum Verteiler (Reststücke vom KoKa-Kabel dazu ggf. nehmen + 2 Stecker) + Kabel von den Verteiler-Ausgängen bis zu den Receiver Eingängen (4 Stecker bei Variante1 und 6 Stecker bei Variante2) => Cabelcon Self-Install Stecker
- Abisolier-Werkzeug von Cablecon
- freiwillige Sicherheitsvorrichtung (keine Vorschrift !) => 4x Varistor/Überspannungsschutz bei Variante2 und 2/3x bei Variante1

BubukaDadu hat geschrieben:Was die Erdung der Satellitenanlage angeht, werde ich die Installation wohl einem Fachmann vor Ort überlassen.

Das ist bei Variante1 einfach nur ein 4-fach Erdungsblock (+4/6 Stecker je nach LNB) und bei Variante2 bieten wir das als Vorab-Service an , siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Das wäre ein Teil den sie einfach selbst machen könnten bzw. vorinstallieren lassen könnten von uns .... den Anschluss vom Blitzschutzkabel incl. ggf. Verlegung und Anschluss dieser Teile des Potentialausgleiches könnten sie dann dem Fachmann übergeben, hätten aber Vorarbeit schon geleistet die er dann auch noch einmal anschauen/abnehmen wird.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“