Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Alles was einfach sinnlos war bzw. gegen Forenregeln verstoßen hat
(Noch einmal ! Hier ist absolut NICHTS zugelassen zu z.B. "Cardsharing/CS" (egal ob Home- oder Internet-Sharing) bzw. "Keys" etc.)
Tobias Claren
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mai 2014 15:59

Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Ungelesener Beitragvon Tobias Claren » 4. Juli 2018 21:27

Hallo.

Das hier ist das Haus:
Unser Flachdach-Bungalow Typ F115.pdf
Unser Flachdach-Bungalow Typ F115
(1.46 MiB) 25-mal heruntergeladen


In Raum 5 im Kellergeschoss kommen die Koaxkabel mit ca. 7,5m Länge (4x-geschirmt, 8mm, "120dB") durch den Kaminzug.
Gleich dort an der Wand ein Multischalter 9/16 (keine Marke).
Nun gehen zwei Kabel erst mal durch die Türe (Loch durch die Wand kommt noch) des Heizkeller nach oben (im Plan oben) durch Raum 4 (Waschkeller).
Etwa dort wo dann hinter der Wand die linke Wand des Hobbykeller "2" kommt gehen die Kabel durch die Decke/Wand (kommen in der Wand darüber raus, also nicht plump durch den Boden :1112 ) nach oben. Kommen dann im Wohngeschoss in Raum "1" dort raus wo in der Mitte ein Schrank eingezeichnet ist. Die Nachbarin mit gleichem Haus hat dort auch einen Schrank mit TV drin, aber die ist auch schon alt :1128 .
Hier gehen die Kabel dann aktuell OHNE Dose direkt zum Vu+ Uno4K-Satreceiver mitten im Raum.
Allerdings hatte Ich erst an dieser Stelle viel weniger Sender, bzw. wenn Ich woanders scanne dort keinen Empfang.
Ich hatte dort einfache alte Kabel zum Test.
Da es aber auf BEIDEN Leitungen so war ging Ich nicht von einer Macke im Kabel aus. Dennoch versuchte Ich es mit anderen Kabeln aus der Kabel/Antennen-Verteilung seit rund 74 und Kabelanschluss Ende der 80er (die Ich vorher entfernt hatte). Auch zum Test, bevor vom Guten was fest verlegt wird.
Das Gleiche. Nachdem Ich das Kabel nicht an der Decke entlang führte (hing zuvor provisorisch an einer Leuchtstoff-Wannenleuchte), sondern lose durch den Raum hing kamen Sender die zuvor schwarz blieben, aber noch gestört.
Dann nahm Ich das 4x 120dB-Kabel von dem Ich noch Reste hatte (Stücke die nach Umzug der Schüssel vom alten Ort wo die PV-Anlage Platz brauchte in der Länge nicht mehr zum MS reichten). Die gleichen Probleme. Obwohl ich auch hier zwei mal 4,5m mit einem F-Verbinder verband, daran sollte es nun wirklich nicht liegen können. Eigentlich nicht erwähnenswert.

Zuvor ging es an dem problematischen Ort, wo eine Zeit lang statt 19.2°E/28.2°E (wie vor dem PV bedingtem Umzug schon genutzt) noch mit direktem Kabel an einem Quad-LNB, statt wie jetzt wieder zwei Smart-LNB plus Multischalter.

Die Störungen oder kein Empfang ist das Gleiche in einem Satlink-Satfinder. Also wohl kein Vu+-Uno4K-Problem

Das ist deshalb so seltsam weil am MS direkt im Keller mit dem Satfinder keine solchen Störungen auftreten.
Außerdem auch an einem anderen Ort nicht.
Und dort habe Ich aktuell sogar das alte Kabel aus evtl. den 70ern/80ern hin gelegt.
Vom MS in 5 (Heizkeller) im "Kellergeschoss" durch 6 (Heizöltankraum) "links" an der Decke entlang bis zur Wand, dort durch ein Loch in Keller-Raum 4, und etwas hinter der Mitte durch die Decke in die Wand darüber auf rund 1,20m Höhe in eine DoppelSat-Dose. Wenn Ich den Receiver dort anschließe, keine Probleme.

Kann es also wirklich im Keller auf dem Weg zum problematischen Punkt solch extreme Störeinflüsse in sogar 4x/120dB/8mm-Kabel geben, die auf der anderen Strecke nicht auftreten? In so viele Transponder hinein? Ist ja kein "DECT"-Problem, Ich glaube aktuell Tele5-SD.
ZDF, WDR, ProSieben, BBC One HD, alles entweder nichts oder voll mit Störungen. Mal mehr, mal weniger.
Nochmal, die gleiche Strecke hatte vorher keine Probleme als es eine Zeit lang vom Quad-LNB direkt vom Dach am Kamin mit Kabel durch den Keller zum Receiver ging.

Es ist auch egal an welchen Ausgängen des MS es hängt, habe die auch schon gewechselt.

"FYI":
In Italien gibt es die Stadt "Caronia", da brannten im Stadtteil "Canetto" immer wieder die Häuser, Matratzen mit Metallfedern fingen Feuer, Fernseher schalteten sich ein, Glühbirnen begannen zu leuchten, Elektroleitungen brannten (wurden wohl induktiv beeinflusst heiß)...
Obwohl der Strom seitens der Stadt wegen der Vorfälle schon abgeschaltet war. Theorie der Armee, Caronie könnte in einem sehr starken Magnetfeld liegen dass Metalldraht stark erhitzt... Der Vatikan bot schon an einen Exorzisten zu schicken :1128 . 2004 war Schluss, seit 2014 geht es weiter... Häuser sind Zwangsgeräumt...
Aber solch extreme dort vermutete Magnetfelder oder gar "Spuk" gibt es hier wohl nicht :1143 :1128 .
Zuletzt geändert von techno-com am 5. Juli 2018 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: verschoben in Rubrik "Mülleimer"



guba
Foren-As
Beiträge: 368
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Ungelesener Beitragvon guba » 5. Juli 2018 00:56

Hallo und willkommen im Forum

Da sind noch viele Fragen offen ...

Zuerst einmal ZDF, WDR, Prosieben SD oder HD? BBC One HD. Das sind schon einmal 2 verschiedene Satelliten.

Ist-Zustand:
Antenne mit 2 SMART-LNB. Smart ist eine Marke. Sind das Quattro-LNBs?
No-Name-Multiswitch mit 16 Ausgängen (sind alle belegt und wohin führen sie?)
Auch ein No-Name-MS hat eine Frontplatte mit einer Typenbezeichnung.
Bitte Foto hier reinstellen. So fotografieren, dass man auch die angeschlossenen Kabel sieht.
Kabel diversen Alters. Altes Kabel heisst nicht unbedingt schlechtes Kabel. Nachschauen, ob irgend eine Herstellerbezeichnung drauf steht. Normalerweise bei jeder Metermarkierung.

Im Wohnzimmer geht es nicht über den Anschluss (Dose 1) beim Kasten (an der Wand zu Zimmer 4)
Die 2. Dose im WZ bei der Sitzgruppe oberhalb Keller 4 ist ok.
Gibt es in weiteren Zimmern Dosen und funktionieren diese?

Meine Vorgehensweise wäre erst einmal:
In der VU+-Box die Transponderdaten der Programme gemäss den Lyngsat-Listen einmal überprüfen
Astra 19
Astra 28
Wenn hier die Daten der Box nicht mit der Liste übereinstimmen, nochmals alle Sender löschen und einen neuen (einfachen) Suchlauf machen (an der funktionierenden Dose 2 im WZ).
Sind die Daten immer noch falsch, heisst das, dass die LNB-Anschlüsse beim Umsetzen der Antenne und Wechseln der LNBs vertauscht wurden.
Vor allem bei einem Blindscan werden einfach alle Sender eingelesen, die er findet. Polarität und Band kann er ja nicht überprüfen, ob sie zum Sender passen.
Falls notwendig, die Anschlüsse der LNBs korrigieren.

Nächster Test:
Läuft die VU-Box direkt am MS an jedem Ausgang richtig? An der Dose 2 und auch an dem der Dose 1 beim Schrank? Wenn ja, eine «fliegende» Leitung durchs Treppenhaus bis ins Wohnzimmer legen. Hier muss die Box ebenfalls problemlos arbeiten. Mit dem «Schätzeisen» der VU Signalqualität und Signalstärke direkt am MS und am anderen Ende des Kabels bzw. an der Dose 2 vergleichen. Sollte bei diesen kurzen Strecken keine nennenswerten Abweichungen nach unten anzeigen

Wenn bis jetzt alles OK ist. besteht ein Problem mit dem Kabel vom MS bis zum Schrank (Dose 1).
Da gibt es einige Fehlerquellen:
Kabelbruch (kann man z.B mit «durchklingeln» feststellen), schlechtsitzende F-Stecker. Ich tippe hier mal, es sind noch solche mit Gewinde zum Aufdrehen. Da wird gerne die Abschirmung dabei «weggedreht».
Der Draht in der Mitte des Steckers ist umgeknickt und macht keinen Kontakt im Anschluss des MS, das heisst, dass statt der Draht ins Loch geht, wird er beim anschrauben einfach noch mehr geknickt.

Gruss
Guido

Tobias Claren
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mai 2014 15:59

Re: Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Ungelesener Beitragvon Tobias Claren » 5. Juli 2018 02:21

Klar ist Smart eine Marke :1112 .
Und natürlich sind das Quattro :mrgreen: , den Fehler kann eigentlich nicht mal ein Laie machen, dafür bräuchte es eine "Beeinträchtigung" ;-) . Ein "Quattro" hat vier verschiedene Ausgänge für die vier Ebenen, ein Quad hat vier identische Ausgänge.
Wüsste auch gar nicht wie man das als "Super-DAU" nicht merken könnte, denn an den MS-Eingängen sind Ebenen angegeben, die auf einem Quad-LNB ja fehlen.

Nein, sind nicht alle Ausgänge belegt, aktuell nur dieser Receiver, und eben die eine Stelle wo es funktioniert an einer Wand im gleichen Raum.
Aber so ein MS braucht ja keine "Mindeslast" oder Ähnliches :-) .

Die "Typenbezeichnung" hat sich der Händler "Pricebuy" (der verkauft aktuell nichts mehr bei Ebay) damals (Ich glaube drauf steht 2007) selbst auf Kopierpapier ausgedruckt und drauf geklebt.

Pricebuy
Multiswitch DISEqC 2.0
Modell 9/16

Also wohl ohne jede Aussagekraft was Google etc. angeht.


Es gibt keine "2. Dose". Die über dem Sofa an der Südwand links ist aktuell die Einzige.
Welcher "Kasten"?

Es macht Probleme an der Stelle wo im Wohngeschoss die "1" ist, das Kabel kommt dort aus der Wand wo darüber der "Schrank" eingezeichnet ist.
Direktes Kabel zum MS in 5 im Kellergeschoss.

An dem anderen Ort (über der "Sitzgruppe" in rund 120cm Höhe und 4cm tiefer gelegt mit 3 weiteren UP-Dosen... das ist ein Plan des Hausbauers, nicht unbedingt die Einrichtung hier, auch wenn etwa dort ein englischer Dreisitzer an der Wand steht) habe Ich rund 1021 TV-Sender auf 19.2°E, und ohne die "(...)" am Ende rund 1006.
Auf 28.2°E sind es glaube Ich 856 Stück (auch inkl. Verschlüsselten).
Das kommt ja hin. Und Störungen gibt es dort keine.

Ich hatte ja schon einen Suchlauf an der funktionierenden Dose gemacht, daher auch die rund 1021/865 Sender von 19,2/28,2.

Ja, die Ebenen hatte ich auch schon mal überprüft was die Sender darin angeht.
Würde aber auch keine Störungen erklären, da er ja gewrade bei "Blindscan" einfach alles findet.

An den Ausgängen passten die Sender auch was die Ebenen angeht auf dem Satfinder. Auch wenn der nicht alle Sender speichert, aber das scheinbar mit Absicht.
Der hat Probleme mit zu vielen Sendern im zu kleinen Speicher, und da haben die das wohl so per Update "gelöst".

Direkt im Keller habe Ich die VU+ noch nicht angeschlossen, müsste dafür einen Bildschirm mitnehmen oder WLAN daran einrichten (um über das Webinterface drauf zuzugreifen, und einen Stream auf Störungen zu prüfen). Hielt Ich bisher nicht für nötig, da es ja an der Dose im Wohnzimmer in der Wand funktioniert.

Ich könnte die Kabel zur Mitte mal in eine Doppeldose führen, und dann kurze Kabel zum Receiver anschließen.
Aber eigentlichhaben die Dosen ja keinerlei Einfluss (außer noch den UKW-Bereich in die dafür gedachten Buchsen zu filtern).
Im Gegenteil sie dämpfen ja sogar etwas.

Kabelbruch schließe Ich aus, habe ja mindestens drei verschiedene, wenn aktuell nicht eher 5 probiert.

Und zuvor (zwischen Installation der PV-Anlage und heute, ein paar Jahre) wurden die gleichen Kabel ohne diese Störungen ja wie erwähnt an einem Quad-LNB auf der Antenne verwendet. Ohne zweiten LNB etc..
Und da gab es nie irgendwelche Störungen mit den gleichen Kabeln.

Die F-Stecker sitzen gut.
habe die alle selbst aufgedreht (ja, nichts zum crimpen).
Auch keine Kurzschlüsse, extra noch jeden F-Stecker begutachtet.
Ich drehe üblicherweise das Drahtgeflecht um einen kleinen Rest Seelen-Isolierung herum, etwas davon auch noch über den Rand zur Außenisolierung. So wird der passende F-Stecker am Ende an diesen Geflechtring gepresst, aber auch etwas ins Gewinde mitgenommen.
Abriss habe ich da eher nicht (habe das auch früher und immer wieder mal abgedreht und kontrolliert).
Gerade die 8mm-Stecker auf 8mm-Kabel sitzen schön fest wenn man sie aufdreht, und der F-Stecker presst sich auf den Geflechtring. Den Ich um das Stück Seelenisolierung lege, welches dann beim aufdrehen im Idealfall bis an den inneren Boden" des F-Stecker vorne reicht.
Da kommt dann auch kein Drähtchen mehr nachträglich durch.
Die Seele knipse Ich knapp über dem F-Stecker ab. Einfach die Zange drüber setzen.
So kann Ich beim Anschließen erst die Seele einführen, "umknicken" (runterpressen beim Andrehen, das dürfte man aber bei der dicken Seele merken) ist dann eigentlich ausgeschlossen.

Wenn das aber jemand passiert, dann sollte der gar keinen Empfang mehr haben, und nicht nur Störungen.

Hier eine Skizze des Istzustand mit Originalmöbeln (echte Fotos):
http://www.einrichtungsforum.de/download/file.php?id=1470&sid=a38dc2441c751422194338a3890b69fa
(Quelle: http://www.einrichtungsforum.de/meinungen-zu-wohnzimmer-mit-uhd-tv-und-7-1-surround-sound-t7149.html)

guba
Foren-As
Beiträge: 368
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Ungelesener Beitragvon guba » 5. Juli 2018 04:01

Hallo Tobias

Welcher Kasten? Ich meinte den Schrank, bei uns sagt man dafür auch Kasten ...

Ich hatte Dosen geschrieben, um die Anschlüsse zu definieren. Dose 1 wäre die fehlende beim Schrank
Dose 2 habe ich einfach den funktionierenden Anschluss genannt.

Funktioniert die «Dose 2» auch, wenn du sie am MS an einen anderen Anschluss hängst?

Pricebuy wurde 2015 mit einer anderen Firma verschmolzen und ging 2017 Konkurs ... (gegoogelt)
Entweder hat der MS keine Bezeichnung oder Pricebuy hat sie mit der Etikette überklebt. Übrigens gibt es auch MS, die «Quadfähig» sind. Also sowohl mit Quads als auch mit Quattros.

Tobias Claren hat geschrieben:Direkt im Keller habe Ich die VU+ noch nicht angeschlossen,

Eben mal «fliegend» durchs Treppenhaus anschliessen ... wenn es so funktioniert, ist es ja von daher schon mal OK. Wenn es nicht funktioniert, am MS am «funktionierenden» anschliessen. Wenn es auch so funktioniert, liegt es garantiert am Kabel beim Schrank. Wenn nicht, ist der MS defekt.

Ich würde mir Self-Install-Stecker zulegen. Kabel abisolieren, Stecker daraufschieben und fertig, bringt man nicht mehr ab.

Falls du neue Kabel einziehst, solche mit Kupferdraht mit mind. 1 mm verwenden. Keine StaCu, Stahldraht verkupfert ...
Techno-Com kann dir nähere Auskunft geben oder gleich hier im Shop den Einführungstext lesen:
https://www.satshop-heilbronn.de/Kabel-Zubehoer
und der Beitrag hier im Forum dazu => Unicable LNBs "brauchbar" oder doch besser Etwas Anderes?

Guido

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18331
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Juli 2018 04:50

Unter Am 1. Mai um 2:25 Uhr wurde HD+ mit HD01-Karte in VU-Plus Solo2 dunkel: Lösung? blieb die Antwort nach Daten für den Kauf über SAT-Shop Heilbronn schon offen ! Und jetzt wird wieder ein After Sales Support angefordert mit diesem Beitrag wo kein Bezug besteht für den Kauf der problematischen Komponenten süber den Foren-Betreiber ....

Ich lese übrigens hier nur "no-name" und "120db Koaxkabel" gepaart mit „F-Stecker“ usw. ! Da würde ich einfach mal ansetzen und Qualität einsetzen ....
Der erstellte Kommentar unter https://www.bauen.de/a/sat-anlage-fuers-haus-mit-selbstmontage-sparen.html sagt den Rest dazu aus und zeigt den Fehlgedanke in der Auswahl und Bewertung von Komponenten .....

Wurde ja aber im alten Beitrag parallel auch schon alles durchgesprochen, dort aber dann wohl abgebrochen weil einfach Daten fehlten:
https://forum.digitalfernsehen.de/threads/9-16-multischalter-funktioniert-nicht-mehr-nt-17-6v-vorhanden-wird-warm.392587/

Ggf an den Handwerker auch mal wenden der das installiert hat:
https://www.blauarbeit.de/p/erftstadt/tobias_claren/164047.htm?&tabId=main#anchor_main
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Tobias Claren
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 27. Mai 2014 15:59

Re: Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Ungelesener Beitragvon Tobias Claren » 7. Juli 2018 19:07

OK, Schrank.
Da ist kein Schrank, das ist ein Hausplan von 1974 vom Baubetrieb :-) .
Aktuell steht da ein Schreibtisch.


Dose gibt es nur eine, in der Wand links.

Jetzt haben wir aber auch Störungen draußen auf der Terrasse mit einem 22"-Samsung-TV an einer anderen Schüssel im Blumenbeet (klar kann man ein Kabel vom 9/16-MS legen ;-], aber Ich hatte noch einen Ständer, alte Schüssel und LNB da, Anschluss der Terrasse bzw. dem angrenzenden Schlaraum an die Dachanlage kommt später noch...).
Das ist evtl. eine 60er-80er., Die steht auch fest, und habe die extra noch mal auf höchsten Pegel eingestellt.
Als es auch dort Störungen gab, habe Ich mein Videostativ genommen, ~35er-Schüsel drauf, und die an den TV angeschlossen.
OK, 35 kann immer mal Störungen geben, aber eigentlich hat man damit ohne Wolken stabilen Empfang. Da sind die Störungen zwar aktuell seltener, aber auch mal vorhanden...
"Es breitet sich aus" O_o.

Evtl. hat es ja in der Wand auch mal Störungen, hatte da nur gescannt. Und aufgrund der hohen (für die Satelliten normale) Anzahl angenommen dass es dort funktioniert. Aber wenn die nur gestört sind, werden die beim Scan natürlich auch gefunden.


Ja, Ich weiß dass es auch Quad-fähige MS gibt.
Aber dann stünde doch immer noch die Ebene an den Eingängen, oder nicht? Habe bisher noch keinen in der Hand gehabt, oder es nicht gemerkt (weil die Ebenen drauf stehen).

Durchs Treppenhaus muss Ich schauen wegen Kabel. Extra dafür wollte Ich jetzt nichts von einer Rolle abschneiden.
Das Kabel "beim Schrank" liegt auch nur "fliegend" vom MS zum Receiver.
Wenn Ich also den Weg durch das Treppenhaus gehen soll, kann es dabei nur darum gehen zu testen ob das Kabel in einer anderen Richtung tatsächlichen Externen Störeinflüssen ausgesetzt ist. War das die Intention?
Ich habe aktuell auf der "Schrank-Strecke" rund 9m am Stück.


Das sind Vollkupfer-Seele-Kabel. Habe die Seele zum Test angeschliffen.
Ich habe gerade keinen funktionierenden Messchieber hier, aber 1mm kommt hin. Ist ein "Quaddro Line High Class Coaxial Cable 120dB BZT KU 11 888 CE xxxM Class A". relativ starr, so dass man an einer Wavefrontier Parabol-Antenne unten an den Halterungen des 2. Spiegel Probleme mit der Drehung des LNB bekommen kann. Speziell bei 19.2°E/28.2°E (weil die LNB dann genau dort sitzen).




@ techno-com


Was für "Daten für den Kauf über Sat-Shop Heilbronn"?
Scheinbar sah Ich damals keine Benachrichtigung, sonst hätte Ich da noch was geschrieben.

Ich sah keinen Hinweis für ein Kunden-Forum.
Bei dem großen Dt. Satlink-/Importeur-Händler musste Ich für die Registrierung und Donwloads meine Kundennummer etc. angeben.
Hier gab es scheinbar keinen Hinweis auf einen nötigen Kundenstatus (evtl. haben wir sogar ein Produkt von SSH) in einem Forum dass sich ganz allgemein "Satanlagenforum.de" nennt. Der Shop exitsioert seit 2013? Dann könnte man mir zumindest nicht vorwerfen Ich hätte ja hier kaufen können ;-) . Denn der Kauf ist evtl. von 2007, 2008...

Das Banner oben weist nicht auf eine Betreiberschaft hin, kann ja auch einfach ein Werbebanner sein. Ein reines "Kundenforum" war mir auch nicht bewusst.
Habe hier auch nicht versucht einen entsprechenden Eindruck zu erzeugen. Bisher erhielt Ich scheinbar Kommentare von einem normalen Nutzer.
Wenn auch das "Kundenpflichtig" ist, müssen wir das Beenden. Ich gehe aber noch auf den Rest der Kommentarinhalte ein.
Naja, abgesehen von den anderen weniger spezifischen Foren könnte Ich noch ein zweites freies "Satanlagenforum. ..." eröffnen ;-) .



Der verlinkte Kommentar ist in Ordnung.
Es gibt sicher große Unterschiede bei Kabeln (habe selbst nie "Stahl" gekauft), weniger bei Steckern (gut aufgedrehte Stecker sind im Betrieb nicht schlechter, natürlich kann es theoretisch zu Ablösungen, "Mitreißen" von Geflecht etc. kommen, wenn man das nicht bestmöglich macht), und sicher auch bei Multischaltern.
Aber mit den rund 15 Euro für einen LNB ist schon ein Marken-LNB gemeint. Was der in bestimmten Shops kostet oder kosten kann, ändert daran nichts, Ich meine schon die gleichen LNB.
Und was die Parabolantenne selbst angeht, da ist es für den Empfang ja irrelevant ob Alu, Stahl, Marke oder No-Name, ob "Gibbertini" oder Kathrein...
Ich hatte selbst mal eine "Satan" mit dickem schweren LNB (von jemand inkl. Receiver halbwegs günstig gekauft)... Habe Ich verkauft, habe selbst (andere Stadt) eine 1m-Gibbertini mit zwei Smart-LNB.
Kein Problem... Die Satan auch noch auf 2x-LNB umrüsten wollte Ich doch nicht. Außerdem hatte das Teil noch einen guten Gebrauchtwert für andere Menschen.




bringt man auch nicht mehr ab.

Dann könnte Ich auch gleich Crimp-Stecker kaufen.
Ich gehe davon aus, solche "Self-Install"-Stecker das 10-20-fache einfacher Aufdrehstecker kosten (wenn man die zu z.B. "50" oder "100" kauft), nur um sich die Zange zu sparen.
Die Crimp-Stecker sind zwar auch teurer als die billigsten zum aufdrehen, aber nicht schlechter als diese "Self-Install".
Die Zange zu kaufen kann es auch nicht mehr "fett" machen.


Nein, das ist ein anderes Thema im "alten" Beitrag im Forum von DF.
Andere Daten habe Ich auch nicht, hatte alles genannt was Ich weiß und liefern kann.
Das Problem mit dem Geräusch und der "Hitze" hat sich ja gelöst.



Die "ausgewählten Komponenten" wie Kabel und Stecker und ihre Verbindung können auf keinen Fall die Ursache sein.
Auch mit Crimpsteckern oder "Self-Install" würde sich hier nichts an den Problemen ändern.

Die gleichen Probleme gibt es ja auch auf evtl. 2 Metern mit vorkonfektioniertem Kabel an einer anderen Schüssel.

In diesem Shop gibt es Aufdrehstecker (sogar mit "Top bewertet" beworben), man könnte ja konsequent sein und drauf verzichten, wenn die so schlecht sind ;-) ...
Grundsätzlich hätte ich nichts gegen Kompressionsstecker, wenn das mal endgültig installiert ist. Haben aber noch nicht wenige 8,2mm-Aufdrehstecker da.



Probleme dieser Art gab es vorher über Jahre nie mit den gleichen Kabeln und Steckern. Ja, sogar mit schlechteren Kabeln und schlechter sitzenden Steckern.
Da lief es aber ein paar Jahre über irgend einen noch vorhandenen Quad-LNB über schlechteres Kabel (das auf der gleichen Strecke mit MS dazwischen auf einmal diese Probleme machte).

Das Einzige was sich nun geändert hat ist dass nun wieder der Multischalter in Betrieb ist.
Ich würde nicht ausschließen, dass dieser für die Probleme verantwortlich sein könnte.

Wie auch immer das gehen sollte. Besonders, wenn sich die Störungen auf nichts mit dieser Anlage zu tun habenden anderen Anlagen ausdehnt.


Ich werde nun den Receiver mal im Keller anschließen, und dort auch das Bild kontrollieren.
Außerdem mal die Ebenen per F-Verbinder direkt mit dem Kabel dass nach oben läuft verbinden, um zu sehen ob die Störungen dann noch da sind.
Dann ist anzunehmen dass der Multischalter die Ursache ist.

Ich sage gar nicht, dass billige Multischalter "genau so gut" wie teure sind. Habe selbst schon nach einer Alternative geschaut.
Gerne eine Empfehlung mit Link. Ob es ein teurer Jultec sein muss, ist eine andere Sache.
ABER, der 9/16-MS von denen ist HIER im Shop ja nicht "teurer".

Wenn Ich in diesem Sat-Shop-Heilbronn kaufe, dann erhalte Ich also ausschließtlich hohe Qualität?
Über diese EMP-Centauri MS meine Ich zuletzt eher Negatives gelesen zu haben.

Einer meint es wäre eine gute Dachbodenheizung...
Ein anderer "War schon kurz davor, einen Centauri zu kaufen. Nach Recherchen in verschiedenen Boards, in denen meistens davon abgeraten wurde, hab ichs dann gelassen."


Evtl. reichen auch 12... Ob 8 mal eng werden könnten, weiß Ich nicht. Zumindest im Wohnzimmer braucht es mit einem Doppel-FBC-Tuner eher keine 4 Anschlüsse mehr, wie früher angedacht. Bei der Dimensionierung ging es um Räume im Haus in denen man "fernsehen wollen könnte", inkl. dem Gedanken dort eine Aufnahme machen zu können während man TV sieht. Aber man kann auch über das Netzwerk auf der Wohnzimmer-Box eine Aufnahme programmieren, und über NAS auch von dem Raum die Aufnahme wiedergeben...

Ob und wie die Störungen auf der Terasse (an der völlig autarken anderen Schüssel) damit zusammen hängen könnten ist eine andere Sache...
Die "Beet-Schüssel" liegt zumindest fast auf einer Linie mit dem Kabel vom MS im Heizkeller zum TV im Wohnzimmer... Falls da tatsächlich ein "Störsignal" existiert, und in die Richtung läuft.




Was einen anderen MS angeht, Ich sehe mir die Angebote an.
Beim Jultec, so selten wie der scheinbar ist (Angebote) kann man auch nirgends etwas sparen. Da könnte man schon drüber nachdenken ob hier nicht illegale Preisvorgaben seitens Jultec bestehen...

Und um "ein paar Euro sparen" geht es sowieso nicht.
Falls aber gerade zufällig jemand seinen "alten" gebraucht einstellt, und das Teil für "die Hälfte" weg ginge, ist nicht böse gemeint, aber dann nähme Ich den ;-) .
Evtl. wurde der dann ja ursprünglich bei SSH gekauft...


Ich hoffe dass beim "Name Googling" (was ja eigentlich freundlich ausgedrückt "seltsames Verhalten" ist, weil es keinen Bezug zum Thema hat, also nur "Argumentum ad Hominem") auch andere Einträge von mir erfreut haben.
Das meine Ich ganz ernst und freundlich.
Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, habe Ich keine Mentalität der Art "Uuuh, Ich muss aufpassen was potentielle Arbeitgeber über mich finden, und über mich denken könnten" ;-) . Wenn man auch die Google-Bildersuche klickt findet man Fotos, Grafiken, gelbe "Schilder" etc.. Das ist meine (ohne Scherz) Kunst bzw. sozialkritische Kunst. Das gelbe Schild wird z.B. noch zweiseitig auf ein Herrenrad geklebt, und dann prominent öffentlich angekettet. Evtl. auch mal an der Domplatte in Köln. Hätte auch nioch einen 4000AL-Beamer, mit dem Ich so etwas mal auf ein Gebäude projizieren will.
Der Domm wäre perfekt (evtl. DER Touristenpunkt in D...), aber leider dreckig/dunken und keine glatte Fläche.
Anti-Erdogan-Material auf die Moschee in Köln ist auch noch ein Wunsch.
Was man mit "Name Googling" nicht direkt findet, aber nur vorgeblich "anonym" ist, ist eine Webseite sozialkritischer Missstände anprangernder Kunst mit dem Namen "Terminal-Decision".
Nur vorgeblich "anonym", damit Gegner in ihrem Glauben bekräftigt werden "der will sich verstecken", um dann nach Identifizierung zu merken "der Staat kann gar nichts dagegen unternehmen". "Höher fliegen" ("wir kriegen ihn", Jubel wenn sie den Betreiber identifiziert haben), um tiefer zu fallen ("der Staat reagiert nicht" oder "wir werden im Stich gelassen"... ist ja auch nicht illegal).

Habe schon mal einen Brief vom KFZ-Amt für einen Anderen "Tobias Claren" bekommen, der auch gleich hier in der Nähe lebt ;-) ... Macht wohl irgendwas mit Technik, IT etc..
Könnte mir gut vorstellen dass es den stört was man mit "seinem Namen" online alles findet ;-) . Aber darauf kann Ich nun wirklich keine Rücksicht nehmen.
Falls der aber beginnt MEINE Einträge bei Google löschen zu lassen (das kann man ja mittlerweile), das wäre möglicherweise kriminell. Wenn da auf einmal "Einige Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts entfernt." unter meiner Namenssuche steht, fragt man sich ja schon, wie das sein kann...

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18331
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unerklärliche Störungen an einem Betriebsort

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Juli 2018 07:09

Verschwörungstheorien kenne ich von RTL, passen aber hier nicht rein..

Aber für die Klarstellung hier mal ein Screenshot der stattdessen te:
Bild

Bitte wenden Sie sich an ihren Verkäufer ...

Grüße vom Shop den es seit über 25 Jahren gibt .... bevor ich das vergessen was hier weiterhin behauptet wird ..... Ladengeschäft in HN hatte dieses Jahr seinen 10. Geburtstag.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mülleimer“