Ersatz für optischen LNB / Fragen zum optischen System

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
Hier geht es um Legacy-Versorgungen (Standard Universal-LNB Aufbauten). Alles was Einkabel-Systeme (Einkabel-Multischalter nach Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 oder auch Einkabel-LNBs) angeht gibt es hier jeweeils eine eigene Rubrik dazu.
TemporaererFehler
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 22. November 2023 21:03

Ersatz für optischen LNB / Fragen zum optischen System

Ungelesener Beitrag von TemporaererFehler »

Hallo, :1119 :1119

ich habe vor kurzem ein Haus gekauft.
Die eingebaute SAT Anlage hat einen optischen LNB verbaut.
Es scheint folgender LNB im Jahr 2018 verbaut worden zu sein.
Global Invacom optisches FibreMDU LNB 32-fach

Vor kurzem ist während des Betriebs anscheinend der LNB ausgefallen und seitdem defekt.

Als Ersatzprodukt ist das getrennte Kit nun gelistet, da der alte LNB anscheinend nicht mehr produziert wird.
Global Invacom OTx-Kit 1310/1550 - Ersatz für optische LNBs (mit Breitband-LNB inclusive)

Da das alte LNB meiner Voreigentümer anscheinend nur 5 Jahre gehalten hat möchte ich nicht nochmal auf einen optischen Sender von Global Invacom setzen. Gibt es hier Alternativen?
Alternativgeräte von Triax, Polytron, etc. wirken immer nur wie umgelabelte Geräte von Global Invacom. Ist der Eindruck korrekt?
Ich habe einiges gesucht, konnte jedoch nicht viel dazu finden.
Als Alternative ist mir hier folgendes aufgefallen.
Kathrein OSC-100-Micro
Hier der Polytron LNB bzw optischer Sender
Polytron optisches LNB OPM-LNB 032/064 (32-/64-fach - FibreMDU)
Polytron - neue optische SAT-ZF-Verteilung (Quattro-LNB auf Optik Wandler)

Das Global Invacom LNB Ersatzkit
Global Invacom OTx-Kit 1310/1550 - Ersatz für optische LNBs (mit Breitband-LNB inclusive)
hat bei mir auch noch ein paar Fragen aufgeworfen.
Bei diesem OTx-Kit werden die von einem 290 MHz Wideband LNB kommenden vier SAT-Ebenen / Frequenzbereiche hintereinander gelegt und im Frequenzbereich von 950 MHz bis 5,45 GHz auf den optischen Ausgang gelegt.

Das OTx-Kit ist kompatibel zu den Abschlusseinheiten diverser anderer Hersteller als nur Global-Invacom (z. B. Triax, Polytron, WISI ...) und den Jultec JOL0102-90A Optik-nach-Koax-Wandlern (Gen1 + Gen2) bzw. Jultec JOS-Einkabelusetzern.
Nicht kompatibel ist das "CLICK"-System von Kathrein oder auch Fracarro, welches eine andere Frequenzumsetzung nutzt und auch zu Systemen mit CWDM-Umsetzung/-System.
Das OTx Kit 1550 ist als Erweiterung für das OTx Kit 1310 für den 2-Satelliten-Empfang angedacht (2. LNB dafür) und/oder ersetzt das "2." LNB bei einem Fibre IRS 2SAT ODU 16 Kit (bei Verwendung in Eingang 1 dieses Systems geht auch das OTx Kit 1310 / Achtung ! Falls eine Terrestrik mit eingespeist wird in das System muss diese über das OTx Kit nach dem Umbau erfolgen).
1.
Aus welchem Grund hat der Breitband-LNB eine untere Grenzfrequenz von 290 MHz? Wohingegen z.b. der Kathrein UAS 582 und Dur-Line Breitband LNB beispielsweise nur bis 300 Mhz spezifiziert sind. Lässt sich dies auch kombinieren, bzw. der Breitband LNB tauschen.
2.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist für einen zweiten Satelliten das Kit für 1550nm notwendig. Nur somit lässt sich die 1310nm Version erweitern, oder für welchen zweck sind die 1310nm und 1550nm notwendig. Die 1550 besitzen eine geringere Dämpfung.... sollte aber sowieso vernachlässigbar sein.
3.
Wie aus ihrem Kommentar ersichtlich ist (siehe oben), ist Kathrein explizit nicht mit Global Invacom kompatibel, oder wie ist die Aussage zu verstehen? Welche Kombinationen sind denn nun möglich?
Als Empfänger scheint ein Quattro Rückumsetzer von Global Invacom verbaut zu sein.
LNB (Hersteller?) - Optischer Sender (Hersteller) - Optischer Empfänger/Rückumsetzer (Hersteller)
4.
Wie ist denn die Qualität von Globa Invacom (umgelagerten Geräten wie Polytron etc.)? In einigen Beiträgen hier auf dem Forum habe ich schon einiges über die Kathrein UAS LNBs gelesen, welche 20 Jahre gehalten haben. Waren das noch alte ASPC LNBs? Können sie abschätzen wie lange die optischen Systeme halten? Das kritische dürfte hier die Laser/Fotodiode sein.

Grüße und allseits gutenempfang
Zuletzt geändert von techno-com am 6. Dezember 2023 10:27, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: TAGs zum Beitrag hinzugefügt



Tags:
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22094
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 490 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für optischen LNB / Fragen zum optischen System

Ungelesener Beitrag von techno-com »

TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:37Hallo,
Hallo und herlich-willkommen

Habe die Frage schon gestern Abend am Handy gelesen, und da wusste ich schon das muss ausführlich gemacht werden .. habe daher jetzt schon einiges vorbereitet und einige Telefonate gehalten (vor allem mit Ralf von Polytron) um mich da rückzuversichern dass ich keinen Mist schreibe :1118
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:37ich habe vor kurzem ein Haus gekauft.
Die eingebaute SAT Anlage hat einen optischen LNB verbaut.
Es scheint folgender LNB im Jahr 2018 verbaut worden zu sein.
Global Invacom optisches FibreMDU LNB 32-fach
Das ist ein ganz typisches optisches LNB wie es früher sehr sehr sehr oft verbaut wurde ... das gibt es nicht mehr, es fehlen dazu laut Aussage vom Hersteller (das war ja für alle LNBs schon immer nur Global-Invacom, der Rest waren nur umgelabelte Geräte) Bauteile um diese weiterhin fertigen zu können. Aber auch gar nicht schlimm, eher jetzt sogar "besser" auch wenn man umbauen muss und mind. 2 Koaxkabel mehr benötigt werden vom LNB bis zur Umsetzeinheit die erst nach dem LNB dann "Optik" drauss macht (more to follow).
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:37Vor kurzem ist während des Betriebs anscheinend der LNB ausgefallen und seitdem defekt.
Ja .... bekannt ! Das Problem war meistens die sehr dünne Membran vorne am LNB (rot). Die war so dünn dass sie gerne kaputt ging und dann Wasser rein kam ... oft waren es auch Vögel die diese rote Farbe so liebten dass sie drauf rum gepieckt haben bis sie kaputt war (daher haben wir diese Systeme auch immer aufgebaut mit Vogel-/Taubenschutz-Spikes.

Quelle: Erweiterung bestehender Sat-Anlage mit optischer Übertragung

Bild
Links: altes optsiches LNB wo die Membran schon kaputt ist ... Rechts: neues optisches LNB wo dann eine Plastikhabe mit geliefert wurde die noch über diese rote Membran kam zum Schutz


Bild
Satanlage_Optisch_4_Satelliten_Polytron-Kopfstation_DVB-C_Umwandlung8.jpg
Aufbau von uns mit Taubenschutz-Spikes dass sich dort keine Vögel niederlassen können (mit 2x dem "alten" optsichen LNB noch ohne diesen Plastik-Schutz darüber - Anlage gebaut im Jahr 2016 mit 4 optischen LNBs an 3 Antennen in Karslruhe .. läuft bis heute ohne Probleme (wobei aber auch ein anderes Netzteil eingesetzt wurde das nur mit diesem Netzteil alle 4 optsichen LNBs versorgt - ein gutes Netzteil, nicht so wie die original mitgelieferten Stecker-Netzteile die auch sehr gerne und oft kaputt gehen).
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:37Als Ersatzprodukt ist das getrennte Kit nun gelistet, da der alte LNB anscheinend nicht mehr produziert wird.
Global Invacom OTx-Kit 1310/1550 - Ersatz für optische LNBs (mit Breitband-LNB inclusive)
Ja, das ist der original Ersatz von Global-Invacom für die nicht mehr verfügbaren optischen LNBs (wird auch unter OTx-Kit wieder gelabelt von anderen angeboten).
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:37Da das alte LNB meiner Voreigentümer anscheinend nur 5 Jahre gehalten hat möchte ich nicht nochmal auf einen optischen Sender von Global Invacom setzen. Gibt es hier Alternativen?
Alternativgeräte von Triax, Polytron, etc. wirken immer nur wie umgelabelte Geräte von Global Invacom. Ist der Eindruck korrekt?
Es gibt keine optischen LNBs direkt mehr, gar keine .......
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:37Ich habe einiges gesucht, konnte jedoch nicht viel dazu finden.
Als Alternative ist mir hier folgendes aufgefallen.
Kathrein OSC-100-Micro
Das geht nicht in Verbindung mit den Global-Invacom Produkten importantnotice Dieses System arbeitet zwar auch mit 1310nm, aber mit einem ganz anderen System dahinter (Kathrein verwendet hier das System von Fracarro).

Sieht man schon hier an den Batch-Files von Jultec für die JOL/JOS Umsetzer (oder auch JPS/JRS). Es sind unterschiedliche Files für FR (Fracarro) und GI (Global Invacom).
Jultec-Batch-Files.JPG

Weiterhin sehe ich auch ein Problem das dieses Kathrein-System (die heißen nach dem Verkauf an Ericcson jetzt ja auch "Kathrein-SE") sehr teuer ist ! Wie auch die Fracarro orig. Bauteile ... das Kathrein ist ja auch wieder nichts anderes wie dieses System mit dem Kathrein Aufkleber dann drauf :1128 => Fracarro OPT-TX DT optischer Umsetzer/Sender (SC/APC - 4 Sat Eingänge - 1310nm Version).
Der Unterschied beim Kathrein ist nur dass dieser das Kathrein Clik-System als Stecker verwendet, der Fracarro im Original hat SC/APC Anschlüsse. Problem beim Kathrein-Gerät wäre ja auch schon gewesen von dem Clik-Anschluss auf FC/PC Stecker zu kommen wie sie die jetzt in ihrem System haben.
Das erste ist das alte optische LNB, gibts nicht mehr .....
Das zweite ist das neue optische System von Polytron, baut aber auch wieder auf einem ganz anderen System auf als damals das optische LNB und ihre optischen Umsetzer wären damit nicht tauglich (das System nennt sich "CWDM", eine Version des "Stacking" der Signale in der Übertragung).
Hier das Set das sie so kompett umbauen müssten:
Polytron OPM-RES 1 Multischatler-Umrüstset optisches LNB (OT 5 CWDM + OR 5 QT + Quattro-LNB + Zubehör)
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:37Das Global Invacom LNB Ersatzkit
Global Invacom OTx-Kit 1310/1550 - Ersatz für optische LNBs (mit Breitband-LNB inclusive)
hat bei mir auch noch ein paar Fragen aufgeworfen.
Das System ist wohl der Ersatz der bei ihnen in Frage kommen wird ... aber zu den Fragen (sofern ich diese nicht jetzt schon sogar zuvor mit beantwortet hätte) :superman:
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:371.
Aus welchem Grund hat der Breitband-LNB eine untere Grenzfrequenz von 290 MHz? Wohingegen z.b. der Kathrein UAS 582 und Dur-Line Breitband LNB beispielsweise nur bis 300 Mhz spezifiziert sind. Lässt sich dies auch kombinieren, bzw. der Breitband LNB tauschen.
Das liegt einfach an der LOF-Frequenz die verwendet wurde ...... von SES Astra wurde da mal die 10.41GHz "zertifiziert", also dass diese genommen werden sollte .. wie immer, einige schwimmmen gegen den Strom und verwenden eine LOF von 10.40 GHz. Daher diese Abweichung von 10 MHz in dieser Angabe.

SES-Astra Spez für Wideband
Wideband-Spez.JPG
Und jetzt habe ich mir durch Zufall mit die LNB-Beschreibung des UAS582 angeschaut, das ist für mich verwunderlich was da steht und sollte mal geklärt werden ! Meiner Meinung nach nicht richtig wenn ich mir die SES-Astra Spez anschaue.
KathreinUAS582.JPG
Habe meine Beiträge jetzt auch mal angepasst bis ich das geklärt habe => Kathrein kündigt UAS 582 Breitband-/Wholeband LNB für 1. Quartal 2019 an

Aber weiter ....
Das OTx-Kit (der Umsetzer von Breitband-LNB auf Optik) ist ausgelegt auf eine Breitband-LNB LOF von 10,41 GHz.
Das GT-Sat Breitband-LNB, der Johansson Breitband-LNB und der Global-Invacom Breitband-LNB haben 10.41 GHz, die würden also ALLE für das OTx-Kit somit auch funktionieren.

Der Dur-Line Breitband LNB, der Inverto-Breitband-LNB und der Kathrein UAS582 Breitband-LNB verwenden die 10.40 GHz LOF und wären NICHT tauglich !


Sieht man auch, das es Unterschiede in der Technik gibt, wieder an den Jultec Batch-Files, für Wideband gibt es dort Unterschiede für 10.40 und 10.41 GHz.
Jultec-Batch-Files_Wideband-LOF.JPG
Jultec-Batch-Files_Wideband-LOF.JPG (21.54 KiB) 278 mal betrachtet

TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:372.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist für einen zweiten Satelliten das Kit für 1550nm notwendig. Nur somit lässt sich die 1310nm Version erweitern, oder für welchen zweck sind die 1310nm und 1550nm notwendig. Die 1550 besitzen eine geringere Dämpfung.... sollte aber sowieso vernachlässigbar sein.
Es gibt von allen Systemen verschiedene Wellenlängen (sogar mehr als nur die 1310 + 1550nm) ... es wird eben, da ja alles nur über ein optisches Kabel dann laufen wird, verschiedene Träger-/Übertragungs-Frequenzen benötigt für das Signal von 2 Satelliten. Anders verhält sich das wenn man 2x optisches Kabel liegen hat, dann kann man das auch über 2x 1310nm machen. Der riesen Preisunterschied zwischen den Wellenlängen wurde mir mal erkärt über den Preis vom Laser, der für 1550nm (und auch andere Wellenlängen) ist viel teurer da er laut Aussage mal (weiß gar nicht mehr von wem) in viel kleinerer Stückzahl gefertigt wird (ohne Gewähr diese Aussage).
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:373.
Wie aus ihrem Kommentar ersichtlich ist (siehe oben), ist Kathrein explizit nicht mit Global Invacom kompatibel, oder wie ist die Aussage zu verstehen? Welche Kombinationen sind denn nun möglich?
Als Empfänger scheint ein Quattro Rückumsetzer von Global Invacom verbaut zu sein.
LNB (Hersteller?) - Optischer Sender (Hersteller) - Optischer Empfänger/Rückumsetzer (Hersteller)
Hatte ich zuvor schon erklärt .....
TemporaererFehler hat geschrieben: 22. November 2023 22:374.
Wie ist denn die Qualität von Globa Invacom (umgelagerten Geräten wie Polytron etc.)? In einigen Beiträgen hier auf dem Forum habe ich schon einiges über die Kathrein UAS LNBs gelesen, welche 20 Jahre gehalten haben. Waren das noch alte ASPC LNBs? Können sie abschätzen wie lange die optischen Systeme halten? Das kritische dürfte hier die Laser/Fotodiode sein.
Das ist recht einfach zu beantworten, es gibt ja keine optischen LNBs mehr ! Der LNB ist jetzt ein Breitband-LNB und damit ohne diese dünne, rote Membran die meist der Grund war für die Defekte ....

Mit den "ASPC" LNBs meinen sie sicher "ALPS", richtig ? Gibt es seit jetzt sicher gut 8-10 Jahren ja nicht mehr .... die haben nicht mehr in diesem Preiskampf bei den LNBs mitgemacht. War auch schrecklich damals als der Wahn aufkam mit dem "Rauschmass" ! ALPS hat damals orig. 0.7dB angegeben ... auf dem Weg zu diversen Verkäufern wurden dann aber immer weniger daraus, erst 0.3dB und tlw. sogar 0.1dB (der Transporteur der LNBs muss auf dem Transport-Weg damals Wunder vollbracht haben :respekt: ).
Und da Fernost die LNBs immer billiger auf den Markt wohl gebracht hat (mit dann sogar 0.1dB Rauschmass direkt vom "Hersteller" ... was nie sein kann, außer man misst das am Nordpolarmeer bei -40 Grad Celsius) wurde ALPS eingestellt, das konnten die wohl preislich nicht halten. Auf Qualität schaut ja keiner mehr so sehr, es spielt immer mehr nur der Preis eine Rolle.

Zur Laser/Fotodiode ..... was haben sie für ein optisches Dämpfungsglied zwischen optischem LNB und ihrem optischen Rückumsetzer ? Oft wurde das ganz "vergessen", oft weil viele Monteure gar keine Ahnung davon hatten dass ein solches sehr wichtig ist ! Nicht nur dass eine Übersteuerung vom Signal so dann anliegt wenn kein optischer Verteiler z.B. montiert ist, also das optische LNB direkt auf den optischen Umsetzer geht ... es kann so auch passieren dass der Laser genau darum kaputt geht !

Diese optische Dämpfungsglied sollte direkt am optischen LNB angebracht werden und muss in der Dimensionierung auch genau passen (10dB waren es glaube ich bei den optischen LNBs wenn diese direkt auf den optischen Umsetzer gehen).

Quelle: Aufbau einer Optischen Sat-Alage

Leider nur ein sehr schlechtes Bild:

Bild


Nachtrag: aus meinen Bildern aus Karslruhe habe ich mal noch einen Bild-Ausschnitt raus gezogen, leider auch nicht gerade 100% gut.
optisches-Daempfungsglied-Global-Invacom.JPG
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“