Erweiterung bestehender Sat-Anlage mit optischer Übertragung

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
Hier geht es um Legacy-Versorgungen (Standard Universal-LNB Aufbauten). Alles was Einkabel-Systeme (Einkabel-Multischalter nach Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 oder auch Einkabel-LNBs) angeht gibt es hier jeweeils eine eigene Rubrik dazu.
kvn5f
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14. Februar 2021 22:45

Erweiterung bestehender Sat-Anlage mit optischer Übertragung

Ungelesener Beitrag von kvn5f »

Guten Abend Herr Uhde, :1119

wir sanieren momentan ein Haus (Haus B) und wollen dort künftig Fernsehen über Sat (ausschließlich Astra 19.2) empfangen.

Da wir öfter andere Sendungen aufnehmen als wir anschauen, wollen wir wieder ein Unicable-System. Unsere Receiver (VUplus Uno 4K SE und VUplus zero) werden wir aus unserer bisherigen Wohnung mitnehmen.

Im Sommer werden wir ein Single-Mode-Glasfaserkabel mit mehreren Fasen zwischen dem Haus A in dem wir momentan wohnen und Haus B legen (dient auch anderen Zwecken).

In diesem Haus A ist bereits eine funktionierende Sat-Anlage mit einem Schwaiger 197 Spiegel vorhanden. Der LNB soll ausgetauscht werden durch ein Polytron OPM-LNB 100, dahinter ein OPM-CON Empfangsset.

Die bestehende Anlage dort (mit Quattro Multischalter) soll dann mittels Polytron OPM-CQT wieder angebunden und weiter genutzt werden:

Der andere Output vom OPM-CON geht durch das Glasfaserkabel in den zweiten OPM-QCT in Haus B. Dahinter soll ein Dur-Line DCR 5-2-4L4 V2 Multischalter.

Es wird einige Dosen mit unterschiedlichen Kabellängen geben. Davon 2 Unicable und 4 Legacy-Dosen.
Bevor ich die einzelnen Strecken ausmesse, würde ich gerne wissen, ob ein Koax-Kabel zwischen Dose und Multischalter von ca. 25-30 Metern Länge problemlos funktioniert. Falls nein, muss ich mit Mehraufwand eine kürzere Strecke schaffen.

Welches Kabel ist zwischen Multischalter und den Dosen geeignet? Ich konnte bisher nicht rausfinden, wann ein DUR-line DUR95KN oder ein DUR-line DUR110 zum Einsatz kommt:

Ist das Vorhaben so realisierbar oder muss etwas geändert werden?
Skizze.jpg

--> blau=neue Komponenten; grün=Bestand

Vielen Dank. :1131
Zuletzt geändert von techno-com am 15. Februar 2021 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: TAGs hinzugefügt



Tags:
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20847
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung bestehender Sat-Anlage mit optischer Übertragung

Ungelesener Beitrag von techno-com »

kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16Guten Abend Herr Uhde,
Hallo und herlich-willkommen

Eine sehr interessante Planung, macht nicht jeder auf dem Weg der wohl oft "die Zukunft" allegemein schon sein wird :respekt:
Siehe z.B. gerade sehr aktuell unter JULTEC ist einer der Preisträger des Innovationspreises Baden-Württemberg 2020 ("Dr.-Rudolf-Eberle-Preis")

Das wird etwas länger dauern mit so einer genauen Planung, fangen wir mal an :superman:

Frage 1: wann ist die Umsetzung genau geplant ?

Aber fangen wir mal an ... ich habe mich jetzt länger darauf vorbereitet, hoffe ich denke an alles was mir die letzten Stunden dazu eingefallen ist :1131
kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16Im Sommer werden wir ein Single-Mode-Glasfaserkabel mit mehreren Fasen zwischen dem Haus A in dem wir momentan wohnen und Haus B legen (dient auch anderen Zwecken).
Ein mehrphasriges Single-Mode/Mono-Mode Kabel also .... sie wissen das man dort dann aber spezielle Stecker am Kabel benötigt und das dies von einer Fachfirma mit ganz speziellen Geräten gemacht werden muss (Glasfaser "spleißen"). Und das dann genau mit passenden Steckern (je nachdem was für ein System genau hier am Ende raus kommt, also FC/PC oder SC/APC Stecker).



Alternativ stehen Lichtleiter-Kabel auch fertig mit vorkonfektionierten Steckern zur Verfügung, in Längen von 1m bis 500m und mehr .... Vorteil davon ist eben das die Stecker bereits dran sind und auch das diese Kabel dann keine Metall-Armierung haben (die von Polytron auf jeden Fall nicht). Ein Lichtleiter Kabel das zur Verbindung von 2 Häusern mit unterschiedlichen Haupterdungsschienen (Fundament-/Ringerdern) darf auf keinen Fall eine Metallarmierung haben, den diese ist leitend und würde so eine leitende Verbindung zwischen den Potentialen herstellen (Metallarmierung = ein sehr dünner Draht im Lichtleiter-Kabel der zur Sicherheit drin ist das beim Einziehen der Kabel keine Beschädigung auftritt ... das ist leider sehr oft in den technischen Daten gar nicht erwähnt ob mit oder ohne eine solche das ausgewählte Kabel ist... bei Polytron-Lichtleiterkabeln ("optischen Kabeln") ist so ein "Draht" mit drin als Einzughilfe/Schutz, der ist aber dann am Anfang/Ende nicht verbunden mit dem metallenen Stecker das keine Verbindung hergestellt wird).
kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16In diesem Haus A ist bereits eine funktionierende Sat-Anlage mit einem Schwaiger 197 Spiegel vorhanden.
Eine Antenne der "alten Bauart", noch mit zentral geführtem Einzel-Haltearm/Feedarm ....
75 x 85 cm
Material Rückenteil: Kunststoff
Antennengewinn von maximal 38,5 dB
Leider konnte ich keine Daten finden über die Materialstärke vom Reflektor ... ein nogo ist aber auf jeden Fall das dieses Rückenteil auf Kunststoff ist, noch dazu nur 4 Haltschrauben für den Reflektor !
kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16Der LNB soll ausgetauscht werden durch ein Polytron OPM-LNB 100, dahinter ein OPM-CON Empfangsset.

Die bestehende Anlage dort (mit Quattro Multischalter) soll dann mittels Polytron OPM-CQT wieder angebunden und weiter genutzt werden:

Der andere Output vom OPM-CON geht durch das Glasfaserkabel in den zweiten OPM-QCT in Haus B.
kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16Ist das Vorhaben so realisierbar oder muss etwas geändert werden?

Skizze.jpg

--> blau=neue Komponenten; grün=Bestand
Ja, das geht ... :1137

Aber 1.:
Fehlen in ihrer Planung 2x optisches Dämpfungsglied, siehe Erklärung unter Polytron OPM-LNB 100 Kit/Set (optisches LNB mit N-Anschluss + OPM-CON Empfangsset + optisches N-Anschlusskabel + ..)

Bild


Aber 2.:
Verweise ich hier auf die "neue Optik" => Polytron - neue optische SAT-ZF-Verteilung (Quattro-LNB auf Optik Wandler)
Ja, die ist enorm viel teurer ! Hat aber riesen Vorteile .....

Optische LNBs der alten Bauart haben "Probleme" ..
Problem 1: Bauteil-Abkündigung/en. Es sind nur noch Restbestände auf dem Markt. Gerüchte/Infos sagen das Bauteile abgekündigt wurden die für die Fertigung notwendig sind. Das ist bzw. wird ein riesen Problem, den folgend ....
Problem 2: die Bauart dieser LNBs, siehe ein Bild das ich im Netz gefunden habe (Quell-Angabe dabei). Links sehen sie ein optisches LNB das defekt ist, die "Membran" vorne ist gerissen. Das ist ein Total-Ausfall, so kommt Feuchtigkeit rein. Das ist leider oft geschuldet das Vögel einfach diese rote Farbe der Membran lieben und darauf rum picken. Die ist aber super dünn und reisst sofort (ich kann davon ein Lied singen wie oft ich schon in Not-Einsätzen war aus diesem Grund). Das rechte optische LNB hier im Bild hat daher jetzt (neue Auslieferung) eine dicke Schutz-Kappe über dieser Membran. Problem ist schon oft die überhaupt genau drauf zu bekommen und weiterhin ist das natürlich eine Dämpfung die vorher nicht da war. Macht nach eigener Messung schon etwas in der Signalqualität aus (geht aber auch damit).
optisches-glasfaser-lnb-defekt<br />Quelle: https://www.tv-nagel.de/images/glasfaser-lnb-defekt.jpg
optisches-glasfaser-lnb-defekt
Quelle: https://www.tv-nagel.de/images/glasfaser-lnb-defekt.jpg
Ich habe übrigens immer versucht die Vögel fern zu halten, habe Taubenschutz-Spikes auf den Feedarm der Antenne montiert (und oft sogar auf das LNB obendrauf)

Bild

Bild
Eine sehr alte Anlage von uns, damals mit 4 optischen LNBs.


Die "neue" Optik (erst lieferbar ca. März, daher auch anfangs die Frage wann das bei ihnen umgesetzt werden soll) hat diese Problematik nicht da sie auf Standard-Quattro-LNBs aufbaut. Weiterhin bin ich kein "Freund" von FC/PC Steckern, da gibt es jetzt die SC/APC Stecker für die Optik. Für mich einfach die bessere Lösung, den diese optischen Kabel müssen einfach super super genau montiert werden und bei den FC/PC Steckern gab es tlw. schon Probleme das bei richtig festem Anzug der Stecker (Gewinde-Anschluss) die Qualität des Signals in die Knie ging. Selbst habe ich jetzt noch kein System mit SC/APC Steckern montiert, mir wurden aber schon viele Montagen erklärt die dahingehend ohne Problem waren.
Adapter von und hin zu FC/PC <-> SC/APC gibt es auch, ebenso wie fertige optischen Kabel mit FC/PC oder SC/APC Steckern. Finden sie auch alles erklärt unter Polytron - neue optische SAT-ZF-Verteilung (Quattro-LNB auf Optik Wandler)

Schauen sie sich dieses System mal an ... da bekommen WIR (das gilt jetzt für sie) sicherlich auch mit 20% "Tester-Nachlass" zusammen, ich bin mir sicher das ich da mit Polytron drüber sprechen kann wenn dazu eine detailierte Aufbau-Info mit Text + Bildern dann kommt. Das ist also jetzt ein direktes "Tester-Angebot" schleimer

Nachtrag: eine terrestrische Einspeisung wird hier auch einfacher, siehe z.B. unter Probleme mit Polytron OPM-LNB 100 Kit/Set (optische Versorgung) (ein Beitrag mit dem OPM-System und einer dazu gewünschten terrestrischen Einspeisung die Probleme machte ... aber dann auch dort alles gelöst, aber schwer und aufwendig.
kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16Dahinter soll ein Dur-Line DCR 5-2-4L4 V2 Multischalter.
Gibt es nicht mehr ... ausgelaufen !

Siehe Hersteller-Homepage (wir haben noch einen DCR 5-1-8L4 da, sonst alles weg)
Dur-Line DCR-Multischalter Lieferstatus
Dur-Line DCR-Multischalter Lieferstatus
Viel besser auch => Jultec-Produkte ( Jultec - Wir kaufen nicht wie viele Wettbewerber "die Katze im Sack" aus OEM-Quellen und kleben unseren Namen drauf ), in diesem Fall wäre das der Jultec JRS0502-4+4T (Rev2) oder gar der Jultec JRS0502-8+4T (beides nagelneue Geräte).
Jultec JRS0502-4+4T (Rev2) Unicable-Multischalter (2x8 UBs + 4x Legacy - voll receivergespeist - a²CSS2 Technologie)
Jultec JRS0502-8+4T Unicable-Multischalter (2x8 UBs + 4x Legacy - voll receivergespeist - a²CSS2 Technologie)

Hier mal ein Such-TAG zum ersten Schalter (vom Vorgänger, aber eigentlich alles gleich ... für den -8er Schalter in der JRS-Ausführung gibt es noch keinen Such-TAg mit Inhalt aktuell, der ist noch zu neu)
tag/JultecJRS0502-4plus4T
Vorgänger vom -8er, hier noch in der JPS-Version die noch ein Netzteil benötigte:
tag/JultecJPS0502-8plus4T
kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16Es wird einige Dosen mit unterschiedlichen Kabellängen geben. Davon 2 Unicable und 4 Legacy-Dosen.
Bevor ich die einzelnen Strecken ausmesse, würde ich gerne wissen, ob ein Koax-Kabel zwischen Dose und Multischalter von ca. 25-30 Metern Länge problemlos funktioniert. Falls nein, muss ich mit Mehraufwand eine kürzere Strecke schaffen.
Lassen sie uns dazu ganz ganz am Ende kommen ... richtig für die Anschlüsse sind auf jeden Fall folgende Antennendosen:
Legacy-Anschlüsse: Jultec JAD300TRS Stichdose
Einkabel-Anschlüse: Jultec JAD307TRS Enddose
Alles andere mit der Pegelanpassung macht man dann mit Dämpfungsgliedern:
tag/Daempfungsglied
tag/Pegelanpassung
tag/Pegelberechnung
kvn5f hat geschrieben: 14. Februar 2021 23:16Welches Kabel ist zwischen Multischalter und den Dosen geeignet? Ich konnte bisher nicht rausfinden, wann ein DUR-line DUR95KN oder ein DUR-line DUR110 zum Einsatz kommt:
Auf jeden Fall immer das "kleinere" DUR95. Warum ? Das hat zwar nur eine Abschirmung von minc. 95db und nicht 110db wie das DUR110. Aber das ist egal. Wichtig ist der Durchmeser vom Innenleiter, der hat beim DUR95 1.13mm (zu 1.02mm beim DUR110).
Passende Stecker sind wichtig, viel wichtiger als die Abschirmung:
Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker


P.S. da auch andere hier mal rein kommen und so etwas planen noch ein paar TAGs bzw. Produkte (die aber NUR dann gehen wenn komplett auf die Einkabel-Technik Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 umgerüstet werden soll, damit ginge kein Legacy - Standard-Multischalter - wie das bei ihnen weiterhin möglich sein soll !
Jultec JOS0201-16T - 2 Satelliten per optischer Versorgung auf 16 Teilnehmer (Jultec a²CSS2 Technoloige)
Jultec JOL0102-90A Optik-nach-Koax-Wandler -optisches Fibre LNB Umsetzer in Breitband/Wideband-Virtual Abschlusseinheit
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
kvn5f
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14. Februar 2021 22:45

Re: Erweiterung bestehender Sat-Anlage mit optischer Übertragung

Ungelesener Beitrag von kvn5f »

techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Hallo und herlich-willkommen

Eine sehr interessante Planung, macht nicht jeder auf dem Weg der wohl oft "die Zukunft" allegemein schon sein wird
Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort! :thx
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Frage 1: wann ist die Umsetzung genau geplant ?
Wenn alles klappt, werde ich das Erdkabel diesen Sommer legen können. Ab dann kanns losgehen!
Davor würde ich gerne schon die Verkabelung im Haus B fertigstellen, also ab sofort.
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Ein mehrphasriges Single-Mode/Mono-Mode Kabel also .... sie wissen das man dort dann aber spezielle Stecker am Kabel benötigt und das dies von einer Fachfirma mit ganz speziellen Geräten gemacht werden muss (Glasfaser "spleißen"). Und das dann genau mit passenden Steckern (je nachdem was für ein System genau hier am Ende raus kommt, also FC/PC oder SC/APC Stecker).
In meiner Lehre durfte ich bereits einige Fasen spleißen und bin somit im Thema Glasfaser einigermaßen bewandert. :1112
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Alternativ stehen Lichtleiter-Kabel auch fertig mit vorkonfektionierten Steckern zur Verfügung, in Längen von 1m bis 500m und mehr .... Vorteil davon ist eben das die Stecker bereits dran sind und auch das diese Kabel dann keine Metall-Armierung haben (die von Polytron auf jeden Fall nicht). Ein Lichtleiter Kabel das zur Verbindung von 2 Häusern mit unterschiedlichen Haupterdungsschienen (Fundament-/Ringerdern) darf auf keinen Fall eine Metallarmierung haben, den diese ist leitend und würde so eine leitende Verbindung zwischen den Potentialen herstellen (Metallarmierung = ein sehr dünner Draht im Lichtleiter-Kabel der zur Sicherheit drin ist das beim Einziehen der Kabel keine Beschädigung auftritt ... das ist leider sehr oft in den technischen Daten gar nicht erwähnt ob mit oder ohne eine solche das ausgewählte Kabel ist... bei Polytron-Lichtleiterkabeln ("optischen Kabeln") ist so ein "Draht" mit drin als Einzughilfe/Schutz, der ist aber dann am Anfang/Ende nicht verbunden mit dem metallenen Stecker das keine Verbindung hergestellt wird).
Leider habe ich mittlerweile keine einfache Möglichkeit mehr, ein Spleißgerät auszuleihen. Daher bin ich auf vorkonfektionierte Kabel angewiesen.
Im Vorfeld habe ich bereits lange nach einem Anbieter gesucht, welcher die passenden Kabel (Erdkabel mit nicht metallischem Nagerschutz) liefern kann UND auch an Privatkunden verkauft! :1140
Ob auch keine Armierung enthalten ist weiß ich leider nicht, das werde ich noch mit dem Anbieter klären. Danke für den Hinweis!
Da ich gerne mindestens vier, eher acht Fasen hätte, fällt dieses hier leider raus :1113
Polytron optisches Twin-Kabel OFO-Serie 1/10m
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Eine Antenne der "alten Bauart", noch mit zentral geführtem Einzel-Haltearm/Feedarm ....
Wenn ich das richtige verstehe, wäre da noch Luft nach oben in Form eines neuen Spiegels :?:
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Weiterhin bin ich kein "Freund" von FC/PC Steckern, da gibt es jetzt die SC/APC Stecker für die Optik.
Ich auch nicht!
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19da bekommen WIR (das gilt jetzt für sie) sicherlich auch mit 20% "Tester-Nachlass" zusammen, ich bin mir sicher das ich da mit Polytron drüber sprechen kann wenn dazu eine detailierte Aufbau-Info mit Text + Bildern dann kommt. Das ist also jetzt ein direktes "Tester-Angebot"
Wahnsinn, super! :1114 :thx
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Schauen sie sich dieses System mal an
Das mach ich die nächsten Tage und werde mich dann nochmal zurück melden! :cool:
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Gibt es nicht mehr ... ausgelaufen !
Viel besser auch => Jultec-Produkte
Auch damit werde ich mich die kommenden Tage befassen.
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Lassen sie uns dazu ganz ganz am Ende kommen ... richtig für die Anschlüsse sind auf jeden Fall folgende Antennendosen:
Legacy-Anschlüsse: Jultec JAD300TRS Stichdose
Einkabel-Anschlüse: Jultec JAD307TRS Enddose
Alles andere mit der Pegelanpassung macht man dann mit Dämpfungsgliedern:
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 14:19Auf jeden Fall immer das "kleinere" DUR95. Warum ? Das hat zwar nur eine Abschirmung von minc. 95db und nicht 110db wie das DUR110. Aber das ist egal. Wichtig ist der Durchmeser vom Innenleiter, der hat beim DUR95 1.13mm (zu 1.02mm beim DUR110).
Dosen und Kabel werde ich zeitnah schon bestellen, damit ich das soweit im Haus B fertig machen kann. Die Kabellängen werde ich dann gleich ausmessen und notieren.
Den Rest werde ich dann Anfang Sommer bestellen, wenn klar ist, welcher Multischalter und welche optischen Komponenten zum Einsatz kommen.

Sobald ich mehr Infos zum Glasfaserkabel und dessen Zeitplan habe, gebe ich sofort Bescheid!
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20847
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung bestehender Sat-Anlage mit optischer Übertragung

Ungelesener Beitrag von techno-com »

kvn5f hat geschrieben: 15. Februar 2021 18:17Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort!
Hallo zurück :1119
kvn5f hat geschrieben: 15. Februar 2021 18:17Leider habe ich mittlerweile keine einfache Möglichkeit mehr, ein Spleißgerät auszuleihen. Daher bin ich auf vorkonfektionierte Kabel angewiesen.
Im Vorfeld habe ich bereits lange nach einem Anbieter gesucht, welcher die passenden Kabel (Erdkabel mit nicht metallischem Nagerschutz) liefern kann UND auch an Privatkunden verkauft!
Ob auch keine Armierung enthalten ist weiß ich leider nicht, das werde ich noch mit dem Anbieter klären. Danke für den Hinweis!
Da ich gerne mindestens vier, eher acht Fasen hätte, fällt dieses hier leider raus :1113
Polytron optisches Twin-Kabel OFO-Serie 1/10m
Stop ! Das hier verlinkte Kabel ist eines mit N-Anschluss importantnotice Das ist NUR dann notwendig wenn man das Polytron OPM-CON System verwendet, und selbst dann NUR für den Kabelweg vom dazugehörigen optischen LNB bis zum OPM-CON. Ab dort geht es dann in diesem System weiter mit FC/PC Steckern. Mal genau anschauen importantnotice1

Bei "normalen" optischen LNBs geht es bereits von dort aus mit FC/PC Steckern los (da wird dann aber auch ein extra Koaxkabel, das sollte UV-beständig sein, benötigt für die LNB-Spannungsversorgung über ein extra Netzteil).
Bei den "neuen" optischen Komponenten (was ich verlinkt hatte) geht es mit einem Quattro-LNB (Standard-LNB, nicht "optisch") los und mit 4 Koaxkabeln (auch hier auf UV-Beständigkeit achten) bis hin zum OT 5 CWDM und ab dort dann weiter mit SC/APC Steckern.
Grundsätzlich finden sie die passenden Produkte, auch die Kabel sind da dann sortiert die passen, aufgeteilt in spezielle Suchen im Shop:
FC/PC Artikel
SC/APC Artikel
Artikel mit N-Anschluss

Das hier wäre z.B. das optische Verbindungskabel für SC/APC Technik: Polytron optisches Kabel OFI SC/APC-Serie für den Innenbereich (Monomode - SC/APC Anschluss - vorkonfektioniert - 1/3/5/10/20/30/40/50/75/100 Meter)
Ja, das ist jetzt für den Innenbereich ... aber das wird auch kommen für den Außenbereich, dann als Twin-Kabel (wie hier akt. schon eingestellt mit SC/PC Steckern unter Polytron optisches Twin Kabel OFO-Serie für den Außenbereich (Monomode - FC/PC Anschluss - vorkonfektioniert - 10/15/30/40/50/75/100/150/200/230/250/300/350/500 Meter)). Da fehlen aber akt. noch Daten, das dauert sicher noch eine Woche bis ich das Kabel online bringe für die SC/APC Stecker-Technik.

Auch fehlt akt. noch der Verteiler der notwendig wird, siehe dieses Bild:

Bild

Da würden sie den 2-fach Verteiler benötigen, eben einen optischen Verteiler für SC/APC Technik wenn sie das neue System nehmen. Dann kann ein Dämpfungsglied entfallen, die Anpassungen für den optischen Pegel wird dann über den Vertelier hergestellt. Siehe dieses Bild im verlinkten Beitrag (hier ist kein Verteiler im Einsatz wenn nur ein Wandler danach angeschlossen wird, DANN muss die Pegelanpasung über ein optisches Dämpfungsglied hergestellt werden):

Bild

kvn5f hat geschrieben: 15. Februar 2021 18:17Wenn ich das richtige verstehe, wäre da noch Luft nach oben in Form eines neuen Spiegels
Der wird schon gehen, ich finde einfach alles aus Plastik an einer Antenne sehr schlecht da dies mit der Zeit austrocknet und dann bricht.
kvn5f hat geschrieben: 15. Februar 2021 18:17Das mach ich die nächsten Tage und werde mich dann nochmal zurück melden!
.......
Auch damit werde ich mich die kommenden Tage befassen.
Viel lesen, das muss alles genau passen :1112
kvn5f hat geschrieben: 15. Februar 2021 18:17Dosen und Kabel werde ich zeitnah schon bestellen, damit ich das soweit im Haus B fertig machen kann. Die Kabellängen werde ich dann gleich ausmessen und notieren.
Bei ihnen wären das wenn ich die Zeichnung richtig deute bisher 2x JAD307TRS Enddose (für die 2x Unicable-Anschlüsse) und 4x JAD30TRS Stichdose (für die 4x Legacy-Anschlüsse)
kvn5f hat geschrieben: 15. Februar 2021 18:17Den Rest werde ich dann Anfang Sommer bestellen, wenn klar ist, welcher Multischalter und welche optischen Komponenten zum Einsatz kommen.
Bis dahin vergeht noch viel Zeit ... genug Zeit zur genauen Planung ! Eine Skizze mit allen Bauteilen darauf anfertigen, das hilft sehr bei der 100%igen Planung.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“