HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Neues zum Thema HDTV und UHDTV (Ultra HD / 4k) - hochauflösendes Fernsehen (1080i / 1080p)
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18048
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. August 2013 06:28

HDTV in 720p am Schwinden: Immer mehr Sender setzen auf 1080i

Die von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) vorgeschlagene HD-Auflösung von 720p für TV-Ausstrahlungen findet bei immer weniger Sendern Anwendung. Nachdem bereits die BBC in 1080i sendet, sind nun auch die öffentlich-rechtlichen Veranstalter in Belgien umgestiegen. In Deutschland senden ARD und ZDF weiterhin in 720p.

Immer mehr öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten kehren der HD-Auflösung 720p (Vollbilder in 1280 × 720 Pixeln) den Rücken. Nachdem bereits 2011 die BBC damit begonnen hatte, ihre HD-Sender auf einem dynamischen Format zwischen 1080i (Halbbilder in 1920 x 1080 Pixeln) und 1080p umzustellen, senden seit kurzem auch Sender der belgischen Rundfunkhäuser VRT und RTBF in 1080i. Auch der tschechische Rundfunk hat seine HD-Ausstrahlung bereits auf 1080i eingerichtet.

Betroffen von den aktuellen Umstellungen sind die VRT-Sender Een HD und Canvas HD, die über die Satellitenposition Astra 23,5 Grad Ost verschlüsselt ausgestrahlt werden. Der RTBF-Sender La Une HD wird hingegen über Astra 19,2 Grad Ost verbreitet, ist jedoch ebenfalls verschlüsselt.

Die Umstellungen von VRT und RTBF von 720p auf 1080i zeigen, dass immer mehr europäischer Rundfunkveranstalter dem von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) empfohlenen Auflösungsstandard 720p den Rücken kehren. Derzeit setzen lediglich die deutschen Rundfunkanstalten ARD und ZDF, der österreichische ORF, die Schweizer SRG sowie die skandinavischen Veranstalter weiterhin auf 720p.

Die Verwendung des HD-Standards 720p bei den Öffentlich-Rechtlichen ist seit längerem umstritten. Im Vergleich zu 1080i ist die Auflösung dabei deutlich geringer, was sich insbesondere auf großformatigen TV-Displays umso stärker bemerkbar macht. Da jedoch bei 1080i nur Halbbilder im Wechsel und keine Vollbilder gezeigt werden, birgt diese Art der HD-Ausstrahlung Nachteile bei der Darstellung schneller Bewegungsabläufe auf dem Bildschirm. Als wichtiges Argument für die Vorteile von 720p werden daher immer wieder Sportübertragungen angeführt, wo die Bewegtbildschärfe mit 50 Vollbildern deutlich höher ausfallen soll als mit 50 Halbbildern. In Deutschland setzen beispielsweise die privaten TV-Veranstalter im Gegensatz zu den öffentlich-rechtlichen Sendern auf 1080i.


Quelle: DF vom 21.08.2013, 12:11 Uhr, ps


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
SchauTV
Powerposter
Beiträge: 83
Registriert: 17. März 2013 15:35
Wohnort: Bei Hannover, Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon SchauTV » 22. August 2013 12:25

Die Frage 720p oder 1080i scheint ja wirklich ein Glaubenskrieg zu sein. Was wiegt schwerer, die Bewegungsschärfe trotz geringerer Auflösung oder die höhere Auflösung mit dem Risiko, die eine oder andere Schnellbewegungsschliere im Bild zu haben?

techno-com hat geschrieben:Nachdem bereits 2011 die BBC damit begonnen hatte, ihre HD-Sender auf einem dynamischen Format zwischen 1080i (Halbbilder in 1920 x 1080 Pixeln) und 1080p umzustellen...

Ursprünglich sollte 1080p ja für Blu-ray & Co. vorbehalten bleiben und HDTV-Ausstrahlungen sollten bei der Maximalauflösung nur "interlaced" gesendet werden. Können diese BBC-Dynamik denn eigentlich schon (fast) alle Receiver verarbeiten?
Alle unverschlüsselten digitalen TV- und Radiosender bei Vodafone Kabel Deutschland als übersichtliche Tabelle.
Möchtest du reduzierte Qualität, mäßige Programmauswahl und verzögerte Einspeisungen, dann werde Kabel-Kunde.
Möchtest du alles in voller Qualität, möglichst viel HDTV und neue Sender sofort sehen, dann installiere eine SAT-Anlage (wenn du kannst)!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18048
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. August 2013 12:54

SchauTV hat geschrieben:Können diese BBC-Dynamik denn eigentlich schon (fast) alle Receiver verarbeiten?

Ja, das können schon sehr viele .....
Allerdings aber wirklich erst die neueren Geräte die bessere bzw. neuere Chipsätze haben. Z.B. bei den Geräten von VU+, die ich akt. als das "non plus ultra" ansehe, auch erst die Geräte Solo² und Duo² die ab Dezember 2012 auf den Markt gekommen sind, die älteren Geräte (Solo, Duo, Uno und sogar die Ultimo) können das noch nicht. Ein Gerät das mir hier jetzt einfällt war die Azbox Elite bzw. Azbox Premium/Premium Plus die das schon vor längerer Zeit schon unterstützten (die kann glaube ich bis heute auch als einzige Box auch 4:2:2 Feeds vom Satelliten darstellen und daher sehr bei "Feedhuntern" beliebt).
Wird aber auch bei den Geräten die das können immer extra unter "Videoauflösung = 576i / 576p / 720p / 1080i / 1080p" mit angegeben.

Thema "Feedhunter" erinnert mich jetzt wieder an => Schüssel-Installationen - Was sagt der Fachmann?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
SchauTV
Powerposter
Beiträge: 83
Registriert: 17. März 2013 15:35
Wohnort: Bei Hannover, Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon SchauTV » 22. August 2013 14:21

Nun, dann würde ich die Aussage "sehr viele" doch mal relativieren wollen, denn erfahrungsgemäß haben die wenigsten Endgebraucher neueste Geräte bzw. einen dieser "eierlegenden Wollmilchsäue". Die Masse hat sicherlich entweder den mehr oder weniger leistungsstarken und betagten Smart oder Kathrein oder Technisat oder was es sonst noch so an Receivern gibt, oder sie schaut auch im SAT-Bereich langsam aber sicher immer mehr über den eingebauten DVB-S2-Tuner, den mittlerweile viele Fernsehgeräte mitbringen.

Es könnte auf Grund dieser Ausstrahlungen natürlich sein, dass sich der britische Gerätemarkt darauf inzwischen eingestellt hat. Dennoch, wenn ich das richtig sehe, stehen mit diesen dynamischen 1080p Übertragungen wieder viele Zuschauer vor der Wahl, entweder neues Equipment kaufen zu müssen oder halt SD zu gucken. Das träfe erst recht zu, wenn plötzlich unsere Sendeanstalten eine solche Umstellung vornehmen würden. Den Aufschrei in der Bevölkerung möchte ich mir nicht vorstellen.

Selbst im Bereich DVB-T scheut man ja - voraussichtlich noch für Jahre - die Umstellung auf DVB-T2, was zwar terrestrisches HDTV ermöglichen würde, aber auch praktisch alle bisher verkauften Empfänger (Set-Top-Boxen wie auch TV-Geräte) zu Elektroschrott werden ließe.
Alle unverschlüsselten digitalen TV- und Radiosender bei Vodafone Kabel Deutschland als übersichtliche Tabelle.
Möchtest du reduzierte Qualität, mäßige Programmauswahl und verzögerte Einspeisungen, dann werde Kabel-Kunde.
Möchtest du alles in voller Qualität, möglichst viel HDTV und neue Sender sofort sehen, dann installiere eine SAT-Anlage (wenn du kannst)!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18048
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. August 2013 14:32

SchauTV hat geschrieben: Dennoch, wenn ich das richtig sehe, stehen mit diesen dynamischen 1080p Übertragungen wieder viele Zuschauer vor der Wahl, entweder neues Equipment kaufen zu müssen oder halt SD zu gucken. Das träfe erst recht zu, wenn plötzlich unsere Sendeanstalten eine solche Umstellung vornehmen würden. Den Aufschrei in der Bevölkerung möchte ich mir nicht vorstellen.

Stop ! Denkfehler !
Ein HD-ready Gerät (1280x720) kann ja auch Programme die in 1080i (Full-HD / 1920x1080) ausgestrahlt werden empfangen, nur eben nicht in der vollen Auflösung.
Und so ist das auch bei Programmen die über 1080p ausgestrahlt werden .... da wird deswegen keine "Hardware alt" bzw. man müsste sogar SD deswegen schauen weil der HDTV-Receiver kein 1080p hat.

SchauTV hat geschrieben:Selbst im Bereich DVB-T scheut man ja - voraussichtlich noch für Jahre - die Umstellung auf DVB-T2, was zwar terrestrisches HDTV ermöglichen würde, aber auch praktisch alle bisher verkauften Empfänger (Set-Top-Boxen wie auch TV-Geräte) zu Elektroschrott werden ließe.

Das hat sicher aktuell mit der verfügbaren Bandbreite im DVB-T Bereich zu tun .... der ist voll ! GSM und LTE (gerade letzteres) ist da nah dran und stört ja sogar schon den aktuellen DVB-T Empfang tlw. sehr (daher kommen akt. gerade sehr viele LTE-Filter auf den Markt).
Übrigens gibt es auch schon viele DVB-T Receiver in Deutschland die bereits DVB-T2 unterstützen, der dafür notwendige Tuner kostet meiner Meinung nach in der Produktion keine 2€ mehr.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
SchauTV
Powerposter
Beiträge: 83
Registriert: 17. März 2013 15:35
Wohnort: Bei Hannover, Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon SchauTV » 22. August 2013 19:14

techno-com hat geschrieben:Ein HD-ready Gerät (1280x720) kann ja auch Programme die in 1080i (Full-HD / 1920x1080) ausgestrahlt werden empfangen, nur eben nicht in der vollen Auflösung.
Und so ist das auch bei Programmen die über 1080p ausgestrahlt werden .... da wird deswegen keine "Hardware alt" bzw. man müsste sogar SD deswegen schauen weil der HDTV-Receiver kein 1080p hat.

Okay, dann kann also grundsätzlich jeder HD-fähige Receiver diese Sendungen empfangen und darstellen, halt nur nicht in der vollen Qualität, aber auch schon sehr gut. Das erschien mir im Hinblick auf das "Vollbild-/Halbbild-Thema" nicht unbedingt selbstverständlich, gerade weil es die Empfängertechnik betrifft. Beruhigend, da haben ja mal einige Entwickler mitgedacht. :1152

Der Vergleich mit einem HD-ready Fernseher hinkt allerdings gewaltig, wenn ich auch mal ein wenig "klugscheißen" darf. Da geht's ja vor allem um die Auflösung des Bildschirms und die Frage, wie verschiedene empfangene Signalauflösungen da quasi "drauf" passen. Viele HD-ready Screens haben z.B. 1368x768 Pixel, mein Plasma HD-ready hat sogar nur 1024x720 Pixel. Jetzt kommt's darauf an, wie gut die Prozessoren rechnen, um die empfangene Auflösung möglichst sauber auf die Screenauflösung zu zaubern. Und da die Hersteller in dieser Disziplin unterschiedlich gut sind, sieht die eine Signalauflösung bei Hersteller X durchaus mal besser aus als bei Hersteller Y; bei einer anderen Auflösung kann es wiederum anders herum sein. Das Bild darstellen können sie aber natürlich alle. Dabei muss ein HD-ready TV gar nicht selbst HDTV empfangen können, er muss auch keinen digitalen Tuner haben und noch nicht einmal eine HDMI-Buchse! Die ersten HD-ready Fernseher hatten teilweise nur eine DVI-Schnittstelle und einen analogen Kabeltuner. Aber alle sind bereit, digitale Signale eines externen Empfängers entgegen zu nehmen und in sichtbar höherer Auflösung darzustellen als sie bei SD vorliegt, eben "ready".

Klar ist selbstverständlich, dass es für die sichtbare Bildqualität am besten ist, wenn gar nicht umgerechnet werden muss oder die Umrechnung wenigstens mit glatten Zahlen klappt, so wie beim Umrechnen zwischen 1280 vs. 1920 bzw. 720 vs. 1080. So müsste, andere bildbeeinflussende Faktoren jetzt mal außen vor gelassen, das Signal eines 1080i Senders auf einem echten Full-HD TV exzellent aussehen, weil dessen Auflösung von 1920x1080 Pixeln exakt in den Screen passt und somit nichts umgerechnet werden muss. Soll der gleiche Sender auf meinem Plasma dargestellt werden, so müssen logischerweise die 1920 auf die 1024 und die 1080 auf die 720 Pixel gerechnet werden. Das Ergebnis kann auch gut aussehen (wie ich aus eigener Erfahrung weiß), wenn der Hersteller seine Hausaufgaben gemacht hat, kann aber natürlich nicht so scharf sein wie ein Original Full-HD Bild.

Warum bin ich im Grunde froh, dass mein Haupt-TV (immerhin 37 Zoll) noch eine aus heutiger Sicht recht bescheidene Screenauflösung hat? Nun, HDTV und erst recht Blu-ray sieht bei normalem Betrachtungsabstand knackig scharf aus, ist aber nicht so scharf wie es technisch möglich wäre. SDTV sieht ebenfalls bei normalem Betrachtungsabstand so gut aus, dass man es durchaus einen ganzen Spielfilm lang aushält, ohne das Gefühl von Augenkrebs zu bekommen. Natürlich ist beim Umschalten nach einer nativen HDTV Sendung auf einen SD-Kanal der Unterschied deutlich zu sehen. Man gewöhnt sich aber recht schnell daran, gerade weil der Unterschied nicht so krass ist wie bei einem Full-HD. Das ist für mich noch aus einem anderen Grund wichtig, denn als Kabel Deutschland Kunde bekomme ich ja nicht die Originalqualität der Sender, sondern nur den herunter gerechneten Plattformstandard des Kabelnetzbetreibers, was die Sache nicht besser macht! Was ich dagegen absolut schätze, sind die sehr natürlichen ("röhren-ähnlichen") Farben und der geniale Schwarzwert der Plasma-Technik. Auch wenn sich bei den LED-LCD'lern inzwischen eine Menge getan hat, so kommen die doch nach wie vor nicht an dieses Bilderlebnis heran. Dafür verzichte ich gerne auf Full-HD. Und so hoffe ich, dass das gute Stück noch sehr lange durchhalten möge... :1147

techno-com hat geschrieben:
SchauTV hat geschrieben:Selbst im Bereich DVB-T scheut man ja - voraussichtlich noch für Jahre - die Umstellung auf DVB-T2, was zwar terrestrisches HDTV ermöglichen würde, aber auch praktisch alle bisher verkauften Empfänger (Set-Top-Boxen wie auch TV-Geräte) zu Elektroschrott werden ließe.

Das hat sicher aktuell mit der verfügbaren Bandbreite im DVB-T Bereich zu tun ...

Nicht nur. Erst kürzlich las ich, dass man sich, typisch deutsch wie ich finde, gerade auch wegen der vielen untauglichen Empfänger noch Zeit lassen will. Während dessen macht uns u.a. Österreich vor, dass das sofort und mit einer beachtlichen Programmanzahl geht. Und wenn man sich dann in 2016 (vielleicht) zum Umstieg entschlossen hat, dann sind die Frequenzen, die die Regulierung demnächst gerne umwidmen möchte, womöglich schon beim Mobilfunk. :1162

techno-com hat geschrieben:Übrigens gibt es auch schon viele DVB-T Receiver in Deutschland die bereits DVB-T2 unterstützen, der dafür notwendige Tuner kostet meiner Meinung nach in der Produktion keine 2€ mehr.

Von absolut minimal höheren Herstellungskosten gehe ich auch aus. Blöd nur, wenn die "T2er" am Ende im Handel nicht 30, sondern z.B. 60 Euro kosten, weil sich mit der Ausstattung dann doch so schön Kohle machen lässt und weil man eine potentielle Geräteknappheit prima ausnutzen könnte. Leider geht bei den vielen Bestandsgeräten der Anteil der zukunftstauglichen Exemplare fast gegen Null, insbesondere auch bei den verbauten Tunern in Flatscreens. Also brauchts dann oft doch wieder des Deutschen verhasstes Kind, nämlich eine Zusatzbox, und die auch noch mit Aussicht auf obiges Handelsmargen-Szenario, wenn's erst einmal so weit ist. Und dass wegen der knappen Frequenzen kaum ein längerer Simulcastbetrieb möglich sein wird, macht die Akzeptanz nicht größer. :1136
Alle unverschlüsselten digitalen TV- und Radiosender bei Vodafone Kabel Deutschland als übersichtliche Tabelle.
Möchtest du reduzierte Qualität, mäßige Programmauswahl und verzögerte Einspeisungen, dann werde Kabel-Kunde.
Möchtest du alles in voller Qualität, möglichst viel HDTV und neue Sender sofort sehen, dann installiere eine SAT-Anlage (wenn du kannst)!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18048
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. August 2013 07:24

SchauTV hat geschrieben:....Viele HD-ready Screens haben z.B. 1368x768 Pixel, mein Plasma HD-ready hat sogar nur 1024x720 Pixel.

Sorry, das war ein falscher Wert den ich oben eingetragen habe für "HD-ready" !
Achtung - auch mit den Vorgaben des „HD-ready“-Logos ist Vorsicht angesagt! Dadurch, dass die Auflösung auf lediglich 720 vertikale Zeilen fest gelegt ist, ermöglicht dieser Umstand Herstellern von z. B. Plasmabildschirmen mit einer nativen Auflösung von 1024x768 Bildpunkten, die Geräte dennoch mit dem Logo zu versehen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

J1920
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 31. August 2013 11:06

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon J1920 » 31. August 2013 11:09

der HD-Auflösung 720p (Vollbilder in 1280 × 720 Pixeln) den Rücken. gutenempfang
*** J bhai ****

Benutzeravatar
SchauTV
Powerposter
Beiträge: 83
Registriert: 17. März 2013 15:35
Wohnort: Bei Hannover, Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HDTV in 720p am Schwinden:Immer mehr Sender in 1080i

Ungelesener Beitragvon SchauTV » 6. September 2013 15:43

Die vorstehenden Erfahrungen zeigen, dass man das durchaus auch anders sehen kann.
Vielleicht ist das hier ja die Erklärung. :1110
Alle unverschlüsselten digitalen TV- und Radiosender bei Vodafone Kabel Deutschland als übersichtliche Tabelle.
Möchtest du reduzierte Qualität, mäßige Programmauswahl und verzögerte Einspeisungen, dann werde Kabel-Kunde.
Möchtest du alles in voller Qualität, möglichst viel HDTV und neue Sender sofort sehen, dann installiere eine SAT-Anlage (wenn du kannst)!


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „HDTV- News“