Neubau EFH: Sternverkabelung vs. Einkabellösung

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
ProXy
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 20. September 2016 20:03

Neubau EFH: Sternverkabelung vs. Einkabellösung

Ungelesener Beitrag von ProXy »

Guten Tag :1119

Ich plane aktuell den Bau eines Einfamilienhauses und muss zugeben, dass ich das Thema SAT leider bislang komplett vernachlässigt habe. Der Elektriker meines Vertrauens bevorzugt eine Sternverkabelung, vermutlich weil es damit am wenigsten Probleme gibt und jeder Receiver damit klarkommt. Vielleicht aber auch, da er durch den höheren Installationsaufwand mehr berechnen kann :1128

Wie dem auch sei, ich bin hin und hergerissen zwischen einer Sternverkabelung und einer Einkabellösung. Im Neubau sollen folgende Räume einen SAT-Anschluss erhalten:
- Wohnzimmer
- Hobbyraum
- Schlafzimmer
- Gästezimmer
- Büro

Zusätzlich träume ich noch davon eine Ausseninstallation auf der Terrasse durchführen zu lassen, insofern dies möglich ist.
Im Wohnzimmer wird höchstwahrschein ein Receiver von Sky verwendet werden, dieser benötigt dann im Idealfall entweder zwei Anschlüsse oder einen mit Unicable. Alle anderen Receiver sind bislang mit einem Anschluss zufrieden. Nun könnte ich natürlich für diesen Fall 2 Anschlüsse ins Wohnzimmer legen und in alle anderen Räume jeweils nur einen.
Aber wer weiss, welche Receiver in Zukunft angeschlossen werden sollen?

Daher finde ich eine Einkabellösung flexibler und wenn ich das richtig verstanden habe kann ich mit einem Jultec Multischalter mit JESS problemlos herkömliche Receiver wie auch UnicableReceiver betreiben.

Für die maximale Flexibilität wäre also eine Sternverkabelung sinnvoll, allerdings wird jeder Anschluss über den Multischalter dann auch zur Einkabellösung. Das klingt für mich erst einmal super :1114 , bis ich dann festgestellt habe, dass ich für die 7 Anschlüsse für einen Satelliten dann mindestens den Jultec JRS0508-4 benötige. Dies ist soweit doch richtig, oder? :1122

Dieser Multischalter kostet natürlich ein vielfaches mehr als ein herkömmlicher Multischalter ohne JESS bzw. einer mit nur 4 Ausgängen.

Nun stellt sich mir die Frage, was für mich wohl die ideale Lösung ist:

1. nur Sternverkabelung und ohne JESS - günstig aber unflexibel
2. reine Einkabellösung, dann würde wohl ein Multischalter mit 4 Ausgängen reichen (bei 3 Etagen) - teurer, aber flexibler
3. Sternverkabelung und zuätzlich eine Einkabellösung pro Ausgang - am teuersten aber sehr flexibel
und eventuell sogar noch
4. eine Mischlösung: Sternverkabelung mit kleinem JESS Multischalter und dahinter ein normaler Multischalter. Ich weiss nicht ob dies technisch realisierbar ist - geschweige denn, ob man sowas realisieren sollte

Vielleicht können Sie mir hier mit Ihrer Meinung weiterhelfen?

Viele Grüsse
Stefan


Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 190
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neubau EFH: Sternverkabelung vs. Einkabellösung

Ungelesener Beitrag von Wirus »

bis ich dann festgestellt habe, dass ich für die 7 Anschlüsse für einen Satelliten dann mindestens den Jultec JRS0508-4 benötige
Wer behauptet denn sowas? Dieser Schalter kann 32 Empfänger bedienen - das erscheint mir etwas überdimensioniert. Für Deine Anwendung wäre der
Jultec JRS0502-4+4T ausreichend. Alternativ kann es auch der Jultec JRS0502-8+4T sein.

Beide sollten ausreichen, kosten nur einen Bruchteil und versorgen zwei Einkabelstränge für je 4 bzw. 8 Receiver und zusätzlich 4 Normalanschlüsse.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21319
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau EFH: Sternverkabelung vs. Einkabellösung

Ungelesener Beitrag von techno-com »

ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30Guten Tag
Hallo und herlich-willkommen
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30Ich plane aktuell den Bau eines Einfamilienhauses und muss zugeben, dass ich das Thema SAT leider bislang komplett vernachlässigt habe. Der Elektriker meines Vertrauens bevorzugt eine Sternverkabelung, vermutlich weil es damit am wenigsten Probleme gibt und jeder Receiver damit klarkommt. Vielleicht aber auch, da er durch den höheren Installationsaufwand mehr berechnen kann.
In dieser Phase der Planung würde ich auch mal an den Blitzschutz/die Erdung denken.
Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30Zusätzlich träume ich noch davon eine Ausseninstallation auf der Terrasse durchführen zu lassen, insofern dies möglich ist.
Kein Problem, dafür gibt es extra wasserdichte Abdeckungen dann für die Antennendose ..... Sache vom Elektriker ! Eigentich in jedem Programm von solchen Rahmen-Anbietern (Jung etc. etc.).
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30Im Wohnzimmer wird höchstwahrschein ein Receiver von Sky verwendet werden, dieser benötigt dann im Idealfall entweder zwei Anschlüsse oder einen mit Unicable.
Richtig ... 2 Kabel bei Legacy-Versorgung oder bei einer Einkabel-Versorgung dann 2 UBs
tag/Sky-Receiver
tag/SkyQ-Receiver
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30Daher finde ich eine Einkabellösung flexibler und wenn ich das richtig verstanden habe kann ich mit einem Jultec Multischalter mit JESS problemlos herkömliche Receiver wie auch UnicableReceiver betreiben.
Hier liegt ein Verständnis Problem vor, sie benötigen in keinem Fall JESS EN50607 importantnotice Bei ihnen reicht Unicable EN50494 vollkommen aus. Siehe unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30...., bis ich dann festgestellt habe, dass ich für die 7 Anschlüsse für einen Satelliten dann mindestens den Jultec JRS0508-4 benötige. Dies ist soweit doch richtig, oder?
Das wäre die "Königslösung", aber - wie mein Vorredner schon sagte - in ihrem Fall wirklich nicht notwendig. Es gibt sicherlich Anschlüsse die mit einer Standard-Legacy-Versorgung (Single-Versorgung) zurecht kommen werden ... für sehr lange Zeit bzw. sogar für die Ewigkeit.
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30Nun stellt sich mir die Frage, was für mich wohl die ideale Lösung ist:
Es gibt sehr viele Wege, dafür sollten sie mal ein paar Beiträge lesen die ich folgend verlinkt. Viele lesen, das hilft sehr um den Überblick zu erhalten was alles möglich ist. Zeigt auch viel mehr dann auf, z.B. die Sache mit der Erdung/dem Blitzschutz (uvm.).
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:301. nur Sternverkabelung und ohne JESS - günstig aber unflexibel
Alt .... out of time !
Eine "Sternverteilung" von einer zentralen Verteilstelle in jeden Raum / an jeden Anschluss ein Kabel ist aber immer sehr anzuraten.
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:302. reine Einkabellösung, dann würde wohl ein Multischalter mit 4 Ausgängen reichen (bei 3 Etagen) - teurer, aber flexibler
Verstehe ich nicht ... sie haben doch 7 Endgeräte wenn ich das richtig verstanden habe :1145
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:303. Sternverkabelung und zuätzlich eine Einkabellösung pro Ausgang - am teuersten aber sehr flexibel
und eventuell sogar noch
Wie schon gesagt, "Königslösung" ... aber wir werden sicherlich was "besseres" finden was mehr passt.
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:304. eine Mischlösung: Sternverkabelung mit kleinem JESS Multischalter und dahinter ein normaler Multischalter. Ich weiss nicht ob dies technisch realisierbar ist - geschweige denn, ob man sowas realisieren sollte
Die beiden Schalter die ihnen zuvor schon genannt wurden sind solche Schalter, ein "All-in-One" Gerät jeweils.
Beiträge dazu, von diesen mal viel lesen ... erklärt dann wirklich alles, auch wie man z.B. einen Einkabel-Ausgang verteilt auf mehere Zimmer/Dosen.
tag/JultecJRS0502-4plus4T
tag/JultecJRS0502-8plus4T
ProXy hat geschrieben: 26. September 2021 13:30Vielleicht können Sie mir hier mit Ihrer Meinung weiterhelfen?
Es ist wirklich sehr wichtig sich die Sache mal anzulesen, da werden sie auf viele Punkte auch stoßen die jetzt in der Bauphase "Anfang" schon sehr wichtig sind.
Dann mal einen Plan zeichnen, Vorlagen dafür finden sie sehr viele in den verlinkten Beiträgen, und dazu eine Stückliste. Damit kann ich dann wirklich gut arbeiten und Sachen korrigieren die ggf. noch nicht passen und auch erklären warum das so ist. Wie man einen Einkabel-Ausgang aufteilen kann erklärt z.B. mal für den Anfang dieser Beitrag unter Hilfe bei Unicable Neubau
Wichtig, für die Antennendosen-Auswahl, auch dieser Beitrag unter Umbau von Legacy auf Unicable
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“