Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
faseroptic
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. März 2018 14:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon faseroptic » 15. März 2018 09:04

Hallo zusammen,

Wir haben im eigenen Neubau folgende Situation. Das Haus steht ca. 40m Leitungsweg von der Garage entfernt. Auf die Garage würden wir nun gerne die Satellitenschüssel platzieren (wohl auf das Dach). Bei der Verbindung Garage <-> Haus möchte ich das minimal mögliche an Kabel verlegen. Im Haus werden wir aktuell nicht mehr als 8 Empfänger haben und es soll nur von einem Satelliten empfangen werden.

Aus diesem Grund wäre ich nun auf folgenden Aufbau gegangen:
- Global-Invacom optischer LNB auf die Garage
- Global-Invacom optisches Dämpfungsglied 10dB direkt an den LNB
- Vorkonfektioniertes Glasfaser Kabel als Verbindung zwischen LNB und 19 Zoll Rack im Haus, welches durch ein DN75 Kabuflex Leerrohr (in dem sich auch die Telekom Leitung befindet) ins Haus über die Mehrsparteneinführung eingeführt wird
-Optischer Umsetzer in Quattro Ausführung an welchem das optische Kabel angeschlossen wird
- Jultec JRM0508T 8-fach Multischalter
- Koax vom Multischalter zu den einzelnen Empfängern im Haus

Mich würde nun interessieren ob dies grundsätzlich so richtig ist? Und ist es auch korrekt dass von euch die Vormontage für den Umsetzer + Multischalter auf einem 19 Zoll fähigen Lochblech vorgenommen werden kann?

Zweite Frage wäre, welche Schüssel ist hier zu empfehlen?

Außerdem würde mich interessieren wie es mit Blitzschutz/PA in diesem Fall aussieht? Das optische Kabel wird keinen Unterschied machen oder?
Ich habe mir den entsprechenden Thread schon durchgelesen, bin mir aber nicht sicher was in meinem Fall gilt.
Wir haben die HES im Technikraum, wir haben aber auch den Ringerder/Potentialausgleich in die Garage geführt. Muss ich in meinem Fall nun wirklich vom Erdungsblock der vor und nach dem Umsetzer + Multischalter im Technikraum des Hauses steht wieder zurück in die Garage? Oder gibt es einen anderen Weg. Ich habe jetzt keine extra Haus Einführung/Ausführung + Leerrohr für Erdungsleitungen im Technikraum :-). Direkt neben dem Starkstrom Kabel was in die Garage in einem eigenen Leerrohr liegt (ebenfalls DN75) wird man es wohl nicht legen können oder?

Hier meine Vorstellung wie Blitzschutz/Potentialausgleich in meinem Fall korrekt ausführt wird:
- Erdungsschelle am Antennenmast wird über einen Erdungskabel mit dem HES in der Garage verbunden
- Erdungsblock 1 (Mastnaher PA) im Dachstuhl der Garage wo das optische Kabel vom LNB ankommt und dann weitergeführt wird. Der Erdungsblock wird mit einem Potantialausgleichskabel mit der Erdungsschelle am Mast verbunden
- Erdungsblock 2 vor Umsetzer + Multischalter und Erdungsblock 3 danach. Die beiden Erdungsblöcke 2+3 werden mit dem PA Kabel miteinander verbunden und das PA Kabel geht dann von Erdungsblock 2 über das DN75 Leerohr unseres Starkstromkabels (Zuleitung von Strom für die Garage) wieder zurück in die Garage und wird dort mit dem Erdungsblock 1 verbunden. (damit sind alle Erdungsblöcke wieder mit der Erdungsschelle verbunden)

Ist das korrekt so?

Vielen Dank schon mal für die Antworten. Kaufen würde ich das ganze direkt hier im Shop. Und ich bin über jedes Feedback dankbar. (nur die Sat Schüssel wollen wir nicht auf/am Neubau haben deswegen auch bitte keine Diskussion über den Standort Garage)

Viele Grüße!



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. März 2018 12:09

faseroptic hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

faseroptic hat geschrieben:Wir haben im eigenen Neubau folgende Situation. Das Haus steht ca. 40m Leitungsweg von der Garage entfernt. Auf die Garage würden wir nun gerne die Satellitenschüssel platzieren (wohl auf das Dach). Bei der Verbindung Garage <-> Haus möchte ich das minimal mögliche an Kabel verlegen.

Da ist die "Optik" dann eine gute Lösung :1147

faseroptic hat geschrieben:Im Haus werden wir aktuell nicht mehr als 8 Empfänger haben und es soll nur von einem Satelliten empfangen werden.

"8 Empfänger", wie viele davon sind Twin-Receiver (2 Tuner im Gerät verbaut) oder wie viele Anschlüsse sollen so aufgebaut werden das sie auch mal mit einem Twin-Receiver später versehen werden können ?
Den dann müsste man vom Multischalter dort 2 Koaxkabel verlegen, müsste dann aber auch einen Multischalter haben der entsprechend viele Ausgänge hätte.
Eine Twin-Versorgung, zumindest in den Wohnzimmern/Technik-Zimmern, ist heute Standard und sollte gleich richtig geplant werden. TV-Gerät mit ingetriertem DVB-S/S2 Empfangsteil oder auch ein Sky-Receiver sollte das mal ins Haus kommen sind heute schon sehr oft Geräte mit Twin-Tunern (Sky-Receiver immer).

faseroptic hat geschrieben:Aus diesem Grund wäre ich nun auf folgenden Aufbau gegangen:
- Global-Invacom optischer LNB auf die Garage
- Global-Invacom optisches Dämpfungsglied 10dB direkt an den LNB
- Vorkonfektioniertes Glasfaser Kabel als Verbindung zwischen LNB und 19 Zoll Rack im Haus, welches durch ein DN75 Kabuflex Leerrohr (in dem sich auch die Telekom Leitung befindet) ins Haus über die Mehrsparteneinführung eingeführt wird
-Optischer Umsetzer in Quattro Ausführung an welchem das optische Kabel angeschlossen wird
- Jultec JRM0508T 8-fach Multischalter
- Koax vom Multischalter zu den einzelnen Empfängern im Haus

Das passt alles, nur haben sie die LNB-Stromversorgung vergessen !
Wie das genau geht, auch incl. Überspannungs-Schutz dafür, finden sie erklärt im Beitrag unter Jultec JPS-Multischalter Breitband-Versorgung via optischem LNB per Jultec JOL0102-90A

faseroptic hat geschrieben:Mich würde nun interessieren ob dies grundsätzlich so richtig ist? Und ist es auch korrekt dass von euch die Vormontage für den Umsetzer + Multischalter auf einem 19 Zoll fähigen Lochblech vorgenommen werden kann?

Ja, auch das wird oben in dem verlinkten Beitrag erklärt und dort sogar - in einem etwas anderen Aufbau - mit Bildern dazu und noch viel mehr Erklärungen zur Sache.

faseroptic hat geschrieben:Zweite Frage wäre, welche Schüssel ist hier zu empfehlen?

Gibertini SE 85 OP

faseroptic hat geschrieben:Außerdem würde mich interessieren wie es mit Blitzschutz/PA in diesem Fall aussieht? Das optische Kabel wird keinen Unterschied machen oder?
Ich habe mir den entsprechenden Thread schon durchgelesen, bin mir aber nicht sicher was in meinem Fall gilt.
Wir haben die HES im Technikraum, wir haben aber auch den Ringerder/Potentialausgleich in die Garage geführt. Muss ich in meinem Fall nun wirklich vom Erdungsblock der vor und nach dem Umsetzer + Multischalter im Technikraum des Hauses steht wieder zurück in die Garage? Oder gibt es einen anderen Weg. Ich habe jetzt keine extra Haus Einführung/Ausführung + Leerrohr für Erdungsleitungen im Technikraum :-). Direkt neben dem Starkstrom Kabel was in die Garage in einem eigenen Leerrohr liegt (ebenfalls DN75) wird man es wohl nicht legen können oder?

Hier meine Vorstellung wie Blitzschutz/Potentialausgleich in meinem Fall korrekt ausführt wird:
- Erdungsschelle am Antennenmast wird über einen Erdungskabel mit dem HES in der Garage verbunden
- Erdungsblock 1 (Mastnaher PA) im Dachstuhl der Garage wo das optische Kabel vom LNB ankommt und dann weitergeführt wird. Der Erdungsblock wird mit einem Potantialausgleichskabel mit der Erdungsschelle am Mast verbunden
- Erdungsblock 2 vor Umsetzer + Multischalter und Erdungsblock 3 danach. Die beiden Erdungsblöcke 2+3 werden mit dem PA Kabel miteinander verbunden und das PA Kabel geht dann von Erdungsblock 2 über das DN75 Leerohr unseres Starkstromkabels (Zuleitung von Strom für die Garage) wieder zurück in die Garage und wird dort mit dem Erdungsblock 1 verbunden. (damit sind alle Erdungsblöcke wieder mit der Erdungsschelle verbunden)

Ist das korrekt so?

Einen Mast-nahen Potentialausgleich können sie hier nicht vornehmen, ein Erdungsblock ist ja nur für Koaxkabel ("F-Stecker" Anschluss).
Ich würde, und das ist nach der neuen Erdungs-Norm wohl auch richtig"er" jetzt, den PA rund um den Multischalter-Aufbau direkt von der HES im Haus holen.
Den Überspannungsschutz für die LNB-Spannungsversorgung aber direkt von der HES in der Garage (Kathrein KAZ11 - siehe oben verlinkten Beitrag dazu).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
faseroptic (15. März 2018 13:07)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

faseroptic
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. März 2018 14:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon faseroptic » 16. März 2018 09:00

Vielen Dank für die sehr nette Begrüßung hier im Forum! :1147

Ich melde mich heute Nachmittag mit einer ausführlichen Antwort.

Bisher hatten wir "einfach nur" eine Sat Dose pro Zimmer und ich habe mir nicht weiter darüber Gedanken gemacht. Auch der Sky Receiver war immer nur mit einem Tuner betrieben worden. Bis ich gestern gesehen habe dass er ja, wie Sie richtig schreiben, zwei hat. :1128 Ja die Sat Anlage hat bei uns bisher ein eher stiefmütterliches Dasein gefristet.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 16. März 2018 09:15

Hallo zurück :freunde

Ich bin heute nur - wie immer Freitags - bis 15.30 Uhr da ... dann muss ich meinen Sohnemann und einen Freund vom "Englisch" abholen und wir gehen direkt weiter zum Fussball (F-Jugend - ich bin dort der "Trainer" seit jetzt 5.5 Jahren ... die Jungs/Mädels sind 8/9 Jahre und wir haben recht früh begonnen :1114 ).

Zur Sache noch etwas ... schauen sie mal den Beitrag unter Aus dem Vorhandenen das Beste machen - Unicable/Jess mit Legacy noch mit an, der wird ihnen aufzeigen was noch alles möglich ist, so auch die Aufteilung einer gemischten Unicable + Legacy Anlage.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

faseroptic
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. März 2018 14:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon faseroptic » 23. März 2018 21:11

So jetzt komme ich endlich dazu Ihnen zu antworten.

Also wir haben im Haus 6 Empfangsstationen. Bei einer handelt es sich um eine potentielle Twin Tuner Station. (im Wohnzimmer mit Sky Receiver) Bei den restlichen reicht uns fürs erste definitiv ein Single Tuner. (hier wird direkt an den integrierten Receiver des TV angeschlossen)

An die Stromversorgung des Optischen LNB hatte ich gedacht, habe sie aber vergessen aufzuführen, danke für die Erinnerung. Ich nehme sie gleich in die Liste auf.

Vielen Dank für den verlinkten Beitrag. Damit konnte ich mir den fertigen Aufbau auf Lochplatten schon besser vorstellen. (auch wenn es sich um einen Aufbau mit JESS handelt)

Zur Erdung/Potentialausgleich heißt es also in meinem Fall:
- Mast direkt an den HES der Garage erden
- Kathrein KAZ11 als Überspannungsschutz für die Stromversorgung des optischen LNB und PA über die HES der Garage
- Rund um den Umsetzer + Multischalter den Potentialausgleiche direkt über die HES im Technikraum des Hauses

Damit bräuchte man also keinen "Rückkanal" für den PA des Umsetzer + Multischalters zurück zur Garage, was das ganze ja dann sehr unproblematisch macht.

Generell würde ich nach dem Studium der Unicable (JESS) Aufbauten trotzdem erstmal bei dem reinen Legacy Setup bleiben wollen. Für unseren Anwendungszweck ist es völlig ausreichend und sollten wir irgendwann mal auf die Idee kommen JESS trotzdem haben zu wollen (die Wahrscheinlichkeit halte ich für sehr gering), können wir ja immer noch im Technikraum das Multischalter Setup tauschen. Sehe ich das richtig?

Aktuell würden wir nun als ersten Schritt zu allen Stationen vom Technikraum aus sternförmig ein Koax Kabel ziehen. (im Wohnzimmer zwei) Das weitere Setup würden wir dann später hier bestellen. Welches Koax Kabel ist zu empfehlen? Reicht für unseren Fall das folgende aus Ihrem Shop? DUR-LINE DUR 95KN VOLLKUPFER KOAXIALKABEL SAT-DIGITALKABEL (6,9MM / 1.13MM / >95DB / 3-FACH GESCHIRMT / AB METERWARE)

Im nächsten Schritt würde ich dann das optische Kabel bestellen. Hierfür muss ich aber erst nochmal die genau benötigte Länge messen. Gibt es beim optischen Kabel die Möglichkeit das Kabel zu stückeln? (mit dem Kabelverbinder) Und ist dies überhaupt zu empfehlen? Oder ist es ratsamer doch lieber gleich die nächst höhere Größe des vorkonfektionierten Kabels zu nehmen?

Vielen Dank im voraus!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. März 2018 12:52

faseroptic hat geschrieben:So jetzt komme ich endlich dazu Ihnen zu antworten.

Hallo zurück :freunde

faseroptic hat geschrieben:Also wir haben im Haus 6 Empfangsstationen. Bei einer handelt es sich um eine potentielle Twin Tuner Station. (im Wohnzimmer mit Sky Receiver) Bei den restlichen reicht uns fürs erste definitiv ein Single Tuner. (hier wird direkt an den integrierten Receiver des TV angeschlossen)

Wenn sie dann alles per Legacy machen möchten sind hier 2 Kabel ins Wohnzimmer zu verlegen, für die Twin-Versorgung dort.
Als Antennendosen wäre das dann eine 4-Loch Stichdose dort.

faseroptic hat geschrieben:...... (auch wenn es sich um einen Aufbau mit JESS handelt)

ACHTUNG ! "JESS" (= EN50607) ist nur ein Schaltprotokoll, das hat mit der Hardware wenig zu tun vom Betriff her für "Legcy" <=/=> "Einkabel-Technik".
JESS wird übrigens auch nur dann benötigt wenn man mehr als 2 Satelliten oder mehr als 8 Umsetzungen pro Strang benötigt, ansonsten reicht "Unicable" (EN50494) vollkommen aus. Die Jultec-Schalter können aber ALLE per JESS angesteuert werden. Siehe auch unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?

faseroptic hat geschrieben:Generell würde ich nach dem Studium der Unicable (JESS) Aufbauten trotzdem erstmal bei dem reinen Legacy Setup bleiben wollen. Für unseren Anwendungszweck ist es völlig ausreichend und sollten wir irgendwann mal auf die Idee kommen JESS trotzdem haben zu wollen (die Wahrscheinlichkeit halte ich für sehr gering), können wir ja immer noch im Technikraum das Multischalter Setup tauschen. Sehe ich das richtig?

Sie müssen dann nichts "tauschen", sie können auch einfach nur "erweitern". Man kann dann auch einen Unicable-/JESS-Multischalter vor den dann schon vorhandenen Legacy-Multischalter setzen. Siehe z.B. unter Aus dem Vorhandenen das Beste machen - Unicable/Jess mit Legacy und unter Jultec JRM (Legacy) und JPS (Unicable) Schalter kaskadiert im Mischbetrieb

faseroptic hat geschrieben:Aktuell würden wir nun als ersten Schritt zu allen Stationen vom Technikraum aus sternförmig ein Koax Kabel ziehen. (im Wohnzimmer zwei) Das weitere Setup würden wir dann später hier bestellen. Welches Koax Kabel ist zu empfehlen? Reicht für unseren Fall das folgende aus Ihrem Shop? DUR-LINE DUR 95KN VOLLKUPFER KOAXIALKABEL SAT-DIGITALKABEL (6,9MM / 1.13MM / >95DB / 3-FACH GESCHIRMT / AB METERWARE)

Ja, das ist das wohl beste Kabel wegen dem Durchmesser vom Innenleiter (1.13mm) !
Ins Wohnzimmer, wie oben erklärt, 2 Koaxkabel verlegen (Twin-Versorgung).

faseroptic hat geschrieben:Im nächsten Schritt würde ich dann das optische Kabel bestellen. Hierfür muss ich aber erst nochmal die genau benötigte Länge messen. Gibt es beim optischen Kabel die Möglichkeit das Kabel zu stückeln? (mit dem Kabelverbinder) Und ist dies überhaupt zu empfehlen? Oder ist es ratsamer doch lieber gleich die nächst höhere Größe des vorkonfektionierten Kabels zu nehmen?

Bei einem optischen Kabel können sie 100m nehmen, auch wenn sie nur 20m benötigen. Lieber viel zu viel von dem Kabel in der Länge als einmal "gestückelt".
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

faseroptic
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. März 2018 14:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon faseroptic » 26. März 2018 19:26

Danke für die Klarstellung zum Thema Unicable und JESS.

Dann folgt gleich die Bestellung von Koax und optischem Kabel über Ihren Shop.

faseroptic
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. März 2018 14:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon faseroptic » 26. März 2018 19:39

Die Kabel Bestellung ist eben rausgegangen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. März 2018 09:45

:thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag bis hierher ein Screenshot noch davon:
Dateianhänge
Bestellung_User_fasteroptic.JPG
Bestellung User fasteroptic
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

faseroptic
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. März 2018 14:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon faseroptic » 28. März 2018 10:32

Das Koax Kabel ist schon da. :1114 (das ging ja super schnell) Kommt das optische Kabel in einem eigenen Paket?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau: Optischer LNB - Satellitenschüssel auf Garage - Planung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. März 2018 10:51

Ja, das ist ein 2. Paket ! Für beide haben sie eine DHL-Versandmitteilung per Email erhalten mit beiden DHL-Trackingnummern.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“