Selfsat in einem Einfamilienhaus unter dem Dachkasten (Neubau)

Haben sie Fragen zur Self-SAT Antenne (H10D, H10D2, H21D1, H21D2, H21D4, H21D8, H21D16, H30D1, H30D2, H30D4, H30D8, H30D16 oder zur Snipe) oder benötigen sie Hilfe beim Aufbau ?
avr
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 11. November 2020 08:28

Selfsat in einem Einfamilienhaus unter dem Dachkasten (Neubau)

Ungelesener Beitrag von avr »

Hallo zusammen,

bei uns startet gerade der Bau eines Einfamilienhauses.

Ich würde es gerne vermeiden eine SAT-Antenne auf das Dach zustellen und bevorzuge eine Selfsat-Antenne unter dem Dachkasten (siehe Bild im Anhang).
Dass auch hier entsprechend für Erdung / Potenzialausgleich zu sorgen ist, ist mir bewusst und werde ich auch beachten.
Freie Sicht in Richtung Astra 19,2E ist gegeben. Benötigt werden 4 Anschlüsse (Quad-Variante).
Im Haus selbst werden vermutlich maximal 25m Kabellänge pro Kanal erreicht. Die TVs werden überwiegend die internen Empfangseinheiten nutzen.

Nun meine Fragen:
1. Spricht etwas gegen die Selfsat-Antenne bzw. ist diese in meinem Szenario (bzw. bei zukünftiger UHD Nutzung) eine taugliche Empfangseinheit (aktuell habe ich eine klassische SAT-Antenne und äußerst selten mal einen Ausfall)?

2. Welches Modell bietet mir die höchst mögliche Empfangsstärke oder gibt es evtl. weitere dezente Alternativen?

3. Welches Material ist für die Monate und Ausrichtung empfehlenswert? Mit der beiliegenden Stange würde mir die Antenne zur sehr unter dem Dachvorsprung hervorragen.
Ich hätte gerne ein Montageset, bei dem ich direkt eine durch den Dachkasten gehende Stange an den Dachsparren befestigen kann an. An dieser Stange sollte möglichst ohne großen Abstand die Selfsat-Antenne befestigt werden (natürlich mit einem gut und einfach justierbaren Gelenk).

Vllt. habt ihr jemand einen guten Tipp?

SelfSAT.png

Viele Grüße!
avr


EDIT: In dem Bild ist der Abstand vom Dachkasten natürlich viel zu gering.
Gib es hier eine Empfehlung in welchem Winkel die flache Fläche der Antenne "freie Sicht" benötigt?


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20641
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selfsat in einem Einfamilienhaus unter dem Dachkasten (Neubau)

Ungelesener Beitrag von techno-com »

avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:42Hallo zusammen,
Hallo und herlich-willkommen
avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:42Ich würde es gerne vermeiden eine SAT-Antenne auf das Dach zustellen und bevorzuge eine Selfsat-Antenne unter dem Dachkasten (siehe Bild im Anhang).
avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:42EDIT: In dem Bild ist der Abstand vom Dachkasten natürlich viel zu gering.
Gib es hier eine Empfehlung in welchem Winkel die flache Fläche der Antenne "freie Sicht" benötigt?
Siehe unter Boardsuche "Dachüberstand", finden sie dazu sehr viele Beiträge (mit Bildern und allem was dazu gehört). In ihrem Fall mus die Oberkante der Antenne in einem Winkel von ca. 28-35 Grad (je nachdem wo das aufgebaut werden soll, je mehr im Norden desto TIEFER wird der Winkel - genau ersehen kann man das unter www.dishpointer.com).
z.B.
Umbau Sat Anlage, Blitzschutz

Bild


Oder auch unter:
EFH Neubau Satanlage für 7 Teilnehmer
Neubau EFH Satanlage Lage
Dur-Line UK102 Unicable Quad LNB mit 1x Legacy (Einkabel) (der erklärt auch mehr zu "welche Antenne")

Wobei nich nie verstehen kann warum man eine Antenne unters Dach hängt wenn doch eh auch dort der notwendige Blitzschutz durchgeführt werden muss (was wohl das Aufwendigste ist). Auf dem Dach gehört sie hin, und auch wenn ich oft lese:
- ich möchte ran kommen um Schnee runter zu machen (was da oben unter Dach auch schwer sein wird)
- ich möchte ran kommen um die Antenne ausrichten zu können, aufs Dach möchte ich nicht (einmal gemacht, fertig ... Schrauben fest zu drehen, hält)
- sieht besser aus, meine Frau möchte das so (was sieht besser aus ? Unter der Dachrinne oder auf dem Dach wo alle anderen meist auch sind bei richtiger Planung ?)
avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:42Freie Sicht in Richtung Astra 19,2E ist gegeben. Benötigt werden 4 Anschlüsse (Quad-Variante).
Das ist unterversorgt importantnotice
Pro Receiver/TV-Tuner nur ein Kabel lässt dann nur eine Single-Versorgung zu, kommt nur einmal ein Twin-Receiver (heute schon der Standard) ins Haus ist dieser kastriert.
tag/Twin-Versorgung
Und bei einem FBC-Frontend-Gerät ( tag/FBC-Frontend ) ist man sogar mit 2 Kabeln schon unterversorgt.
Vorab: was heute nicht ist kann in 1,2, 5 oder 10 Jahren kommen/gewünscht sein. Und darauf sollte man heute schon hin planen bevor man später dann nur wieder unnötigt umbauen muss. Verlegung von Koaxkabeln ist übrigens vorgeschrieben in Leerrohren, also austauschbar => DIN 18015-2:2010-11: neue Anforderungen Mindestausstattung
avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:421. Spricht etwas gegen die Selfsat-Antenne bzw. ist diese in meinem Szenario (bzw. bei zukünftiger UHD Nutzung) eine taugliche Empfangseinheit (aktuell habe ich eine klassische SAT-Antenne und äußerst selten mal einen Ausfall)?
Such-TAGs hier im Forum mit vielen Beiträgen dazu, manchen machen es und manche lassen sich erklären das eine Antenne 75cm und größer sein muss für einen störungsfreien Empfang (auch bei schlechterem Wetter).
tag/SelfsatH50DQ
tag/SelfsatH21DQ
avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:422. Welches Modell bietet mir die höchst mögliche Empfangsstärke oder gibt es evtl. weitere dezente Alternativen?
Eine Alternative die zu 100% funktioniert wäre eine 85cm Antenne vom Qualitäts-Hersteller.
avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:423. Welches Material ist für die Monate und Ausrichtung empfehlenswert? Mit der beiliegenden Stange würde mir die Antenne zur sehr unter dem Dachvorsprung hervorragen.
Ich hätte gerne ein Montageset, bei dem ich direkt eine durch den Dachkasten gehende Stange an den Dachsparren befestigen kann an. An dieser Stange sollte möglichst ohne großen Abstand die Selfsat-Antenne befestigt werden (natürlich mit einem gut und einfach justierbaren Gelenk).
Die orig. Haltestange ist eh nicht das "gelbe vom Ei" ... damit keine guten Erfahrungen, wackelt einfach zu sehr.
Bei uns im Shop eingestellt, in der Rubrik "Dachhalterungen"
Dachvorsprunghalter DVH 1 - zur Befestigung des Sat-Spiegels am Dachrand
avr hat geschrieben: 11. November 2020 08:42Vllt. habt ihr jemand einen guten Tipp?
Sehr viel lesen, nur so werden sie zu 100% eine richtig geplante Anlage dann haben mit der sie über Jahrzehnte Spass haben werden ....
Es gehört viel mehr dazu als nur eine Antenne und Empfangsgeräte, angefangen bei z.B. UV-beständigen Koaxkabeln im Außenbereich, über den Mast-nahen Potentilausgleich ... etc. etc.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zur Selfsat- Antenne“