SES baut HD+ aus und erhöht den Preis

Neues zum Thema HDTV und UHDTV (Ultra HD / 4k) - hochauflösendes Fernsehen (1080i / 1080p)
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18333
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

SES baut HD+ aus und erhöht den Preis

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. April 2014 09:04

SES baut HD+ aus und erhöht den Preis

Neuer Zwischenstand beim HD-Fernsehen, das aus dem Orbit kommt: Die Plattform HD+ der SES-Satellitenholding hat nach eigenen Angaben das "Jahresziel deutlich übertroffen" und meldet zum 31. Dezember 1,412.554 Millionen zahlenden Kunden. Das sind 49 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Allein im traditionell starken vierten Quartal habe sich die Zahl der Kunden um 131.771 erhöht. Das Potenzial nach oben ist da: Weitere knapp 1,3 Millionen Haushalte befanden sich zum Jahreswechsel in der zwölfmonatigen Gratisphase. "Damit nutzten Ende des Jahres 2013 insgesamt rund 2,7 Millionen Haushalte HD+", resümiert das Team um Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung von HD+. Er glaubt an weiter zügiges Wachstum, zumal die TV-Branche vor großen Sportereignissen steht, die die Nachfrage nach hochauflösenden Bildern beflügeln.

Nun soll HD+ zügig weiter wachsen – neue hoch auflösende Sender und höhere Preise sind in Sicht: Nachdem seit dem 17. Januar mit dem Disney Channel HD der 16. Sender an Bord ist, werden zum 16. April mit RTL Nitro HD, n-tv HD und ProSieben Maxx HD drei weitere neue Sender gleichzeitig auf die HD+ Plattform aufgeschaltet. Dann 19 Sender, im vergangenen Jahr weiterenwickelte Services wie HD+ RePlay für die Mediatheken von Privatsendern oder die kostenlose App für Smartphones und Tablets haben ihren Preis: Die SES-Tochter wird ab 6. Mai die Preise für die Kunden anheben. HD+ nennt den Obulus "technische Servicepauschale", die sich künftig nach Auslaufen der zwölfmonatigen Gratisphase auf 60 statt wie bisher 50 Euro pro Jahr belaufen wird. Das macht monatlich 83 Cent mehr. Der Preis für eine HD+ Karte steigt von aktuell 55 auf dann 65 Euro.

Dafür führt die Plattform ein flexibleres Bezahlmodell ein: "Die Kunden können ab dem 6. Mai entscheiden, ob sie wie bisher die Prepaid- oder eine Abo-Variante zur Verlängerung von HD+ in Anspruch nehmen wollen. Das Abo kann ausschließlich online unter http://www.hd-plus.de abgeschlossen werden", heißt es. Der Preis beträgt fünf Euro im Monat bei einer Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten. Die Kündigungsfrist beim Abo beträgt sechs Wochen zum Ablauf der Jahresnutzung. Die Prepaid-Variante erwerben die Kunden entweder im Fachhandel oder im Webshop von HD+.

Noch ein Zuckerl für die Zuschauer: Ab dem 16. April können die Nutzer von HD+ bei den ProSiebenSat.1-Sendern Sat.1 HD, ProSieben HD, Kabel eins HD, Sixx HD und ProSieben Maxx HD ihre mit einem HD+ Receiver getätigten Aufnahmen vorspulen. Dafür hatten die Sender bisher immer Kritik bei Nutzern geerntet, die Werbeblocks nicht überspringen konnten ( ProSiebenSat.1 lockert Vorspulsperre der HD-Sender ü. Astra ).


Quelle: HD-Plus Newsletter
Dateianhänge
HD-Plus_Bilanz2014_Zahlen.jpg
Mit nun mehr als 1,4 Millionen Kunden, die für HD-TV via Satellit bezahlen, arbeitet die SES-Plattform HD+ an der weiteren Expansion. © Foto:HD Plus GmbH


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „HDTV- News“