T90 - Balkonbefestigung

Haben sie Fragen zu Wavefrontier T55 oder T90 Antennen oder benötigen sie Hilfe beim Aufbau/ der Montage oder der Zusammenstellung ?
Felix
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. Juli 2012 21:08
Wohnort: Marburg, Hessen, Germany
Hat sich bedankt: 2 Mal

T90 - Balkonbefestigung

Ungelesener Beitragvon Felix » 31. Juli 2012 13:09

Hallo zusammen,

also, erstmal
Ich hatte noch niemals nie (!) etwas mit SAT-TV zu tun. Sollte ich also 'dumme" Fragen stellen oder mich "komisch" ausdrücken, so möge man es mir bitte verzeihen. Ich habe schon ein wenig gelesen,
allerdings bin ich nun etwas wirr in meinen Gedanken. Zuviel Input. Jaja, ich komm vom Kabel-TV, da muß man nicht viel machen :1128

1. Mein Balkon ist 1,95m breit, 1,10m tief, das Geländer (Mauer) ist 1,02m, mit Geländer (Metall) 1,18m hoch.
Alle Schüsseln hier sind leicht nach links oben ausgerichtet und hängen über dem Geländer.

2. Vorerst gilt mein Interesse Astra 19,2 (Deutsche Sender sind hier !?) und Eutelsat 13,0 Ost (Supertennis !?)

3. Ich hatte mich im Grunde für die Wavefrontier T90 entschieden. Aber Löcher in die Wand machen ist hier nicht! Keine Chance!
Ok, dacht ich mir, nimmst nen Ständer mit Gewegplatte. Wie lang sollte der Ständer sein? Und würde sich die Schüssel bei Wind nicht bewegen ? Die ist ja nicht gerade klein!?
Das Problem: Der Hauptschirm würde dann ja quasi "auf dem Geländer" drauf sitzen und nicht darüber hinaus ragen ?

Wenn ich die Schüssel dann z. Bsp. nach links drehen würde, würden die Signale ja durch die linke Mauer zum Teil blockiert. Ich habe versucht dies grafisch etwas zu verdeutlichen:
Satanlage_Antenne_Montage_Balkon_Sicht1.jpg
Satanlage_Antenne_Montage_Balkon_Sicht


Dies bedeutet, ich müsste soetwas in der Art
Halterung.jpg
Halterung


auf den Ständer stülpen, damit die Schüssel dann über das Geländer geht. Gibt es sowas in stabil und in 60mm ?

So, ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Vielleicht könnt Ihr mich auch eines besseren belehren und mir eine einfacherer Montage aufzeigen.
Oder sollte ich mich von der T90 verabschieden müssen, da ich sie nicht angebracht bekomme ?

Vielen Dank schon im Vorraus.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: T90 - Balkonbefestigung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 31. Juli 2012 14:07

Erst einmal "Willkommen im Forum" :1111

Felix hat geschrieben:Oder sollte ich mich von der T90 verabschieden müssen, da ich sie nicht angebracht bekomme ?

Felix hat geschrieben:2. Vorerst gilt mein Interesse Astra 19,2 (Deutsche Sender sind hier !?) und Eutelsat 13,0 Ost (Supertennis !?)

Fangen wir hier einmal an .........
Warum eine Wavefrontier T90 Antenne wenn nur Astra 19 Grad Ost und Hotbird 13 Grad Ost empfangen werden soll ? Da reicht eine Standard-Antenne mit 80cm schon locker aus !
Die T90 ist riesen groß, hat eine riesen Windlast und ist für den Einsatz bei weiter "Spreizung" von West nach Ost angedacht (also den Empfang von mehreren Satelliten die weit von West nach Ost auseinander sitzen).
Auch ist diese NUR auf einem 60mm Durchmesser Mast/Ständer/etc. geeignet was die Sache schwer macht da der Ständer ja natürlich auch super super stabil sein muss (der darf keinen Millimeter wackeln !).

Felix hat geschrieben:1. Mein Balkon ist 1,95m breit, 1,10m tief, das Geländer (Mauer) ist 1,02m, mit Geländer (Metall) 1,18m hoch.
Alle Schüsseln hier sind leicht nach links oben ausgerichtet und hängen über dem Geländer.

Felix hat geschrieben:Wenn ich die Schüssel dann z. Bsp. nach links drehen würde, würden die Signale ja durch die linke Mauer zum Teil blockiert. Ich habe versucht dies grafisch etwas zu verdeutlichen:

Warum stört die Wand wenn nur "leicht nach links" angepeilt werden muss ?
Zeichnen sie mal auf ihrem ersten Bild (Hinweis: Bilder können sie auch direkt hier ins Forum hochladen ! Diese Funktionen "Dateien hochladen" finden sie unter dem Feld wo sie den Text eingeben. Habe das für die beiden ersten Bildern von ihnen da schon gemacht und diese nachträglich direkt ins Forum hochgeladen) die Richtung ein in welche die anderen Antennen zeigen.
Wird aber ggf. auch hinfällig da ich folgend eine Lösung aufzeige die ohne Bohren eine Montage der Antenne zulässt und die Wand dann absolut nicht mehr störend stehen würde.

Felix hat geschrieben:3. Ich hatte mich im Grunde für die Wavefrontier T90 entschieden. Aber Löcher in die Wand machen ist hier nicht! Keine Chance!
Ok, dacht ich mir, nimmst nen Ständer mit Gewegplatte. Wie lang sollte der Ständer sein? Und würde sich die Schüssel bei Wind nicht bewegen ? Die ist ja nicht gerade klein!?
Das Problem: Der Hauptschirm würde dann ja quasi "auf dem Geländer" drauf sitzen und nicht darüber hinaus ragen ?

Wie schon zuvor gesagt wird kein Balkonständer reichen um die T90-Antenne absolut feststehend zu fixieren, dazu ist das Ding einfach zu riesig und hat eine entsprechende Windlast (mal ganz davon abgesehen das es wenig Balkonständer überhaupt gibt die einen Durchmesser am Mast von 60mm haben und dann auch noch überhaupt erst einmal überlegt gehört ob das stabil genug überhaupt ist !).
Wie wäre es mit einer solchen Montage (bei ihnen natürlich dann nicht in den Balkon hinein, sondern das ganze nach außen hin gesetzt):
IMG_1157.JPG
Balkonmontage über Zahnschellen am Geländer befestigt

IMG_1158.JPG
Balkonmontage über Zahnschellen am Geländer befestigt

Die Zahnschelle für das Befestigen am Balkongeländer (ihres sieht dafür mehr als geeignet aus vom Durchmesser her gesehen) lässt sich auch 90 Grad drehen das sie an ihrem horizontal verlaufenden Geländerrohr montieren könnten.
KLICK MICH => das wären die Befestigungen die dafür in Frage kommen würden. Schöner würde es sicherlich aussehen die "gerade" Ausführung zu nehmen. Das kommt aber darauf an wie viel Grad sie die Antenne nach links drehen müssten zum Satelliten hin da man bedenken muss das mit der Drehung die Antenne näher an das Geländer hinkommt und irgendwann anstossen würde was natürlich eine Drehung weiter nach links verhindern würde !

Felix hat geschrieben:auf den Ständer stülpen, damit die Schüssel dann über das Geländer geht. Gibt es sowas in stabil und in 60mm ?

Bei einer "normalen" Antenne würde dann auch ein Balkonständer reichen, der muss aber wirklich mit Gehwegplatten belastet werden das er super stabil steht.

Das erst einmal vorab als Anregung, bitte mal lesen und "sacken lassen" !

P.S. die auf den Bildern montierte Antenne geht für ihr Vorhaben nicht da sie nur einen Satelliten empfangen kann, Multifeed ist damit nicht möglich bzw. nur über einen extra montierten Motor realisierbar.

P.P.S. noch was zu Super-Tennis ... der kommt ja sogar in HDTV => Super Tennis HD: Unverschlüsselter Neuzugang auf Hotbird ... habe aber auch einen Beitrag gefunden der aussagt das nicht alles frei empfangbar übertragen wird, die schalten also von Zeit zu Zeit eine Codierung auf.
Dateianhänge
Balkonhalter2.jpg
Zahnschelle so montiert das eine horizontale Montage möglich ist
MastfussIX.jpg
Balkonständer
MastfussIX.jpg (6 KiB) 3108 mal betrachtet
MastGelaender.jpg
gerade Ausführung des Balkonbeländer-Halters
MastGelaender.jpg (4.23 KiB) 3108 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
Felix (1. August 2012 18:54)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Felix
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. Juli 2012 21:08
Wohnort: Marburg, Hessen, Germany
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: T90 - Balkonbefestigung

Ungelesener Beitragvon Felix » 1. August 2012 13:43

Hallo,
Danke für die Antwort.

Ich bin auf die T90 gekommen, da ich in diversen Foren, gelesen habe, das es immer besser ist gleich was "großes" zu kaufen, weil man dann "besten gerüstet" ist für alle eventualitäten. Zudem hat sie einen Subreflektor (damit soll der Empfang wesentlich besser sein), zudem finde ich es "schöner" anzusehen.
Nachdem ich nochmals darüber nachgedacht habe, muß ich Ihnen zustimmen, die T90 macht nicht wirklich Sinn für mich.

Also womit ich definitiv starten möchte: 4LNB's für 2 Teilnehmer. Daran gibt es nichts zu rütteln. Schön wäre es auch, wenn ein Subreflektor dabei wäre, welcher allerdings letztendlich nicht ausschlaggebend ist.
Ich hatte mir die T55 angeschaut, aber diese soll nur einer 60cm Schüssel entsprechen. Ein "Zwischending" von T90 und T55 gibt es nicht ? Ja, ich habe mich ein bischen in die Wavefrontier's verguckt...

Ich hoffe auf den Bildern ist zu erkennen, das die Schüsseln sehr stark nach links zeigen. Ohne zu wissen, welche Satelliten damit empfangen werden, es leben viele Ausländer hier (mehrheitlich russisch, arabisch, türkisch), evtl. ist die extreme Linksausrichtung für den empfang der entsprechenden Satelliten nötig.

Bild 1: Blick vom Balkon nach rechts; Bild 2: Hausrückansicht

Neben Hotbird 13 Ost möchte ich nun auch Astra 19,2 Ost + 28,2 Ost. Den 4. LNB halte ich mir im Moment noch offen.
Können Sie mir vielleicht die ein oder andere Sat-Schüssel empfehlen ? Möglichst ein "Komplettpaket". Dies würde es mir schon einfacher machen.

Vielen Dank :)
Dateianhänge
Bakon_Sicht_Antennen_Ausrichtung.jpg
Bakon_Sicht_Antennen_Ausrichtung
Hausfront_Sicht_Antennen_Ausrichtung.jpg
Hausfront_Sicht_Antennen_Ausrichtung

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: T90 - Balkonbefestigung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. August 2012 17:41

Felix hat geschrieben:Ich bin auf die T90 gekommen, da ich in diversen Foren, gelesen habe, das es immer besser ist gleich was "großes" zu kaufen, weil man dann "besten gerüstet" ist für alle eventualitäten. Zudem hat sie einen Subreflektor (damit soll der Empfang wesentlich besser sein), zudem finde ich es "schöner" anzusehen.

Wenn man eine T90 anbringen kann ist sie gut.
Wenn man eine T90 unbedingt braucht (breite Fächerung der gewünschten Satelliten von West nach Ost) ist sie gut.
Wenn man nur Standard-Satelliten empfangen möchte die noch dazu stark ausstrahlen und auch eng zusammen sitzen ist sie unnötig und nur schwer aufzubauen, und das fängt beim "Anbringen" schon an !
Das wäre hier auch "mit Kanonen auf Spatzen geschossen" !

Felix hat geschrieben:Nachdem ich nochmals darüber nachgedacht habe, muß ich Ihnen zustimmen, die T90 macht nicht wirklich Sinn für mich.

:1147

Felix hat geschrieben:Schön wäre es auch, wenn ein Subreflektor dabei wäre, welcher allerdings letztendlich nicht ausschlaggebend ist.

Wollen sie Empfang mit einer möglichen Montage oder gutes Aussehen mit einem Prügel vor dem Balkon der beim ersten Wind weggeblasen werden kann wenn man da nichts verschraubt (was sie ja nicht wollen/dürfen) ?

Felix hat geschrieben:Ich hoffe auf den Bildern ist zu erkennen, das die Schüsseln sehr stark nach links zeigen. Ohne zu wissen, welche Satelliten damit empfangen werden, es leben viele Ausländer hier (mehrheitlich russisch, arabisch, türkisch), evtl. ist die extreme Linksausrichtung für den empfang der entsprechenden Satelliten nötig.

Wenn das türkische Bewohner sind (der direkt rechts ihnen ggf. auch ? Dann könnte man von dessen Antenne schon einmal ausgehen !) dann sind viele Antennen weit "in den Osten" hin gerichtet, der Türksat steht auf 42 Grad Ost. Damit wäre dann schon einmal klar das 28, 19 und 13 Grad Anpeilungen viel gerader stehen würden und man die Antenne nicht sooo weit drehen müsste wie die anderen dort, das es aber möglich ist zeigen diese Installationen schon auf !
Schauen sie mal unter https://www.satshop-heilbronn.de/Dishpointer.html , geben sie dort mal ihre Stadt ein und wählen die gewünschten Satelliten aus. Das Programm wird ihnen dann über eine grüne Linie die Richtung zum Satelliten anzeigen, ggf. mal ein Screenshot von den Ausgaben dort hier hochladen (sollte jetzt gehen, habe da eine Einstellung geändert - weiß aber noch nicht ob das jetzt geht da ich akt. mit normalen "User-Rechten" nicht testen kann).

Felix hat geschrieben:Bild 1: Blick vom Balkon nach rechts

Wenn die erste Antenne rechts nebendran eine für türkischen TV-Empfang ist dann wäre das eine sehr östliche Ausrichtung (die anderen von ihnen gewünschten Satelliten stehen viel mehr im Westen und damit wäre die Ausrichtung nicht sooo weit gedreht).

Felix hat geschrieben:Bild 2: Hausrückansicht

Da sieht man doch 5 Antennen die am Balkongeländer angebracht sind, sie sehen das vor Ort sogar noch besser als wir hier über ein Bild (siehe dazu auch das Bild in der Anlage) !
ACHTUNG ! Erdungspflicht bei diesen Antennen (Wandabstand > 1.5 Meter), das ist für sie eigentlich gar nicht durchführbar (ich muss es ihnen aber sagen/verlinkten)

Felix hat geschrieben:Also womit ich definitiv starten möchte: 4LNB's für 2 Teilnehmer. Daran gibt es nichts zu rütteln.

Felix hat geschrieben:Neben Hotbird 13 Ost möchte ich nun auch Astra 19,2 Ost + 28,2 Ost. Den 4. LNB halte ich mir im Moment noch offen.

Es wird ja immer mehr......
Für den 28 Grad Ost muss ich wissen wo die Antennenanlage gebaut werden soll, bitte den Ort nennen !
Grund siehe hier... gleich vorab => eine Monsterschüssel werden sie bei sich nicht stellen können da eine robuste Verschraubung/Montage gar nicht möglich ist bei ihren Gegebenheiten !

Felix hat geschrieben:Können Sie mir vielleicht die ein oder andere Sat-Schüssel empfehlen ? Möglichst ein "Komplettpaket". Dies würde es mir schon einfacher machen.

Erst einmal alles klar machen, das mit dem 28 Grad wird ja ggf. gar nicht hinhauen !

Felix hat geschrieben:Ich hatte mir die T55 angeschaut, aber diese soll nur einer 60cm Schüssel entsprechen. Ein "Zwischending" von T90 und T55 gibt es nicht ?

Eine Antenne die zwischen der T90 und der T55 liegt gibt übrigens.. schauen sie mal dazu den Beitrag unter T85 + 4 x Inverto Quattro Black Ultra für 13/19,2/23,5/28,2 und in der Rubrik wo das eingestellt ist !
Dateianhänge
Hausfront_Sicht_Antennen_Ausrichtung_Edit.jpg
Hausfront_Sicht_Antennen_Ausrichtung_Edit
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
Felix (1. August 2012 18:55)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Felix
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. Juli 2012 21:08
Wohnort: Marburg, Hessen, Germany
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: T90 - Balkonbefestigung

Ungelesener Beitragvon Felix » 1. August 2012 18:53

Logisch will ich lieber eine einfache Montage statt gutem aussehen. Hab halt gedacht ich könnt beides haben. :1128

Ja, meine Nachbarn sind Türken. Also ist davon auszugehen, das sie Türksat empfangen. Somit sollte ich also die von mir gewünschten Satelliten empfangen können !?
Ich betrachte mir gerade die Sat-Positionen auf diesem Bild:
satelliten_positionen.gif
Übersicht Satelliten über Europa empfangbar (Bild)


Mein Standort ist Marburg/ Lahn. Hier die Screenshots von den 3 Satelliten die ich möchte.
Hmm, bedeutet dies, das alle zusammen nur mit einer großen Schüssel zu empfangen wären ?
Dateianhänge
A - 19.2.jpg
Astra 19,2 Ost (Dishpointer-Auswertung)
B - 28.2.jpg
Astra 28,2 Ost (Dishpointer-Auswertung)
C - 13.jpg
Eutelsat 13 Ost (Dishpointer-Auswertung)

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18531
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: T90 - Balkonbefestigung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. August 2012 09:06

Die Dishpointer-Bilder sagen doch genau das Gegenteil aus ! :1145
Die zeigen doch das die Linie durch das Haus hindurch geht für den 28 Grad Satelliten und das ist natürlich nicht möglich da dort ja, außer dem ganzen Haus, auch noch die Mauer nach links im Weg steht (und darum geht es ja eigentlich von Anfang an hier in ihrer Anfrage !).

Aus diesem Grund denke ich auch nicht das an dieser Hauswand irgendeine Antenne überhaupt auf 42 Grad Ost ausgerichtet sein kann, also die türkischen Mitbewohner ihren Satelliten gar nicht empfangen können von da aus (da dieser noch weiter im Osten steht und somit auch direkt durch das Haus durch nur empfangbar wäre). Da müssten sie aber einfach mal fragen dort, dieses Dishpointer-Programm ist nicht immer ganz super genau. Alleine schon die Richtungsmarkierung zum Astra-Satelliten ist ja nur haarscharf am Haus vorbei, wenn ich dann aber die vielen Antennen sehe die IM Balkon montiert sind drängt sich doch aber der Eindruck auf das diese Antennen diesen Satelliten ganz gut empfangen können .... aber auch da mal jemand fragen der seine Antenne im Balkon sitzen hat welchen Satelliten er anpeilt.

Es sieht bei ihnen also eher so aus als wäre nur Astra 19 Grad Ost + Hotbird 13 Grad Ost empfangbar .... da würde dann schon eine ganz normale 80cm Antenne ausreichen !
Halterung nach Wahl (unter Berücksichtigung der schon oben angesprochenen Problematik der Erdung).

Astra + Hotbird Anlage für 2 Teilnehmer (mit Standard-LNBs = qualitativ besser)
Triax TD78cm
Triax TD Multifeedhalterung (6 Grad Abstand)
2x Twin-LNB
2x DiSEqC-Schalter 2in1

Das würde dann so aussehen (die DiSEqC-Schalter kann man außen direkt an der Antenne anbringen)
02receiver-02sat.gif
2 Satelliten auf 2 Teilnehmer/Anschlüsse über Twin-LNBs + DiSEqC-Schalter
Bild entnommen unter http://www.satlex.de/de/2participants-type_conf_2p_2s.html
02receiver-02sat.gif (3.07 KiB) 3089 mal betrachtet


Astra + Hotbird Anlage für 2 Teilnehmer über Monoblock-LNB Lösung
Triax TD78cm
Monoblock Twin LNB

Montageanleitung Monoblock- LNB`s
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zur Wavefrontier Satantenne“